Siebdruck

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

lady_spatz
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6134
Registriert: 3. Aug 2012, 13:39
Webseite 1: http://zebrrra.deviantart.com
Postleitzahl: 8010
Land: Oesterreich
Wohnort: graz

Re: Siebdruck

Beitragvon lady_spatz » 13. Sep 2016, 15:44

ich bin zwar nicht so der profi, was siebdrucken anbelangt, aber meines wissens nach:
Mara Macabre hat geschrieben: - wie oft kann man denn ein Siebmotiv verwenden?
wenn du das sieb gut pflegst sehr sehr oft. also immer gut auswaschen und so, dann kann dem sieb eigentlich nix passieren und is nahezu unbegrenzt verwendbar
Mara Macabre hat geschrieben:- ich habe gehört, man kann auch mehrere Motive auf einen Rahmen machen
jetzt frag ich mich aber, wie dass dann beim Farbdrucken abläuft, man trägt ja mit dem Spachtel auf und zieht es mit dem Rakel ab, wenn nun die Motive nahe beieinander sind, läuft man ja Gefahr, dass die Farbe auch da rein rutscht, wie viel Platz sollte man also lassen zwischen den Motiven?
ich hab gesehen, daß ma dann die nicht zu druckenden motive einfach abklebt. also würd ich die abstände so wählen, daß ich mit paketband gerade abkleben kann und nicht stückeln muß
........................spin the wheel of fortune...............................
............................................or...................................................
...............................learn to navigate.......................................
............................................Bild...................................................

Benutzeravatar
Mara Macabre
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8229
Registriert: 20. Mär 2004, 20:06
Postleitzahl: 21614
Land: Deutschland
Wohnort: Buxtehude

Re: Siebdruck

Beitragvon Mara Macabre » 13. Sep 2016, 18:23

Ahh abkleben! Das ist natürlich eine Idee.

Danke für die schnelle Antwort :)

Das Problem beim mehrfach verwenden des Siebmotives ist also eher begrenzt, wenn man zb nur einen Rahmen hat, richtig! ?

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
Mein Blog

Ehemals Steppenwölfin

Sind denn Ideale zum Erreichen da? Leben wir denn, wir Menschen, um den Tod abzuschaffen? Nein, wir leben, um ihn zu fürchten und dann wieder zu lieben, und gerade seinetwegen glüht das bißchen Leben manchmal eine Stunde lang so schön.
- Hermann Hesse, Der Steppenwolf

lady_spatz
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6134
Registriert: 3. Aug 2012, 13:39
Webseite 1: http://zebrrra.deviantart.com
Postleitzahl: 8010
Land: Oesterreich
Wohnort: graz

Re: Siebdruck

Beitragvon lady_spatz » 13. Sep 2016, 18:37

ich glaub, das einzige problem in dem fall is, daß die löcher irgendwann verstopfen. deshalb sollte ma nach 4- 5 mal drucken (also, bei einer session) das sieb durchwaschen und nach dem drucken gut und gründlich putzen. aber wie gesagt, das is nur meine vage erinnerung, was mir mal beim siebdrucken erzählt worden is, ich hoff, ich hab das richtig in erinnerung :wink:
........................spin the wheel of fortune...............................
............................................or...................................................
...............................learn to navigate.......................................
............................................Bild...................................................

kastanja
*
*
Beiträge: 126
Registriert: 26. Aug 2012, 20:49
Postleitzahl: 1050
Land: Oesterreich
Wohnort: Wien

Re: Siebdruck

Beitragvon kastanja » 25. Sep 2016, 22:30

In meiner Schule haben wir auch für die ersten Druckversuche Motive aus Papier ausgeschnitten und damit gedruckt, wenn man schnell genug ist kann man das Papier auch wieder abziehen und mit Farbe drauf trocknen lassen, und je öfter man das macht, desto stabile wird die Vorlage dann, weil sie beschichtet wird. Unsere Lehrerin hat auch gemeint, dass sie während dem Studium nur so gedruckt hat, also sollte es recht gut funktionieren. Außerdem sind unsere Siebe alte Bilderrahmen die mit Gaze bespannt sind, vielleicht ist das mal was wenn mans nur ausprobieren möchte? :)

Benutzeravatar
DasGlückskind
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 6637
Registriert: 5. Jan 2009, 10:06
Land: Deutschland
Wohnort: Stuttgart

Re: Siebdruck

Beitragvon DasGlückskind » 2. Okt 2016, 14:57

Sieb kannst du bei guter Behandlung ewig benutzen. Immer gut putzen, entfetten, Vorsichtig lagern etc...

Wenn du zwei Motive auf ein Sieb machst bietet es sich an, mit Transparentfolie abzudecken und dann mit Paketband abkleben. Hält bombig und läuft auch nix drunter.
Ich weiß nicht, ob du das aus dem Land der vielen tanzenden Feen und Plüschbären hast, wo du offensichtlich wohnst oder zumindest sehr viele Ferien verbracht hast, aber du bist jetzt hier in der ECHTEN großen weiten Welt.. Perry Cox, SCRUBS

Als Moderator schreibe ich kursiv und pink ;)

Benutzeravatar
Mara Macabre
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8229
Registriert: 20. Mär 2004, 20:06
Postleitzahl: 21614
Land: Deutschland
Wohnort: Buxtehude

Re: Siebdruck

Beitragvon Mara Macabre » 13. Jan 2017, 13:45

Kann hier Jemand eine Belichtungslampe gebrauchen?
Ich bin so doof und hab Sie 2x bestellt :arg:

Ist diese hier:
Klick

bevor ich Sie zurückschicke wollte ich hier mal fragen
Mein Blog

Ehemals Steppenwölfin

Sind denn Ideale zum Erreichen da? Leben wir denn, wir Menschen, um den Tod abzuschaffen? Nein, wir leben, um ihn zu fürchten und dann wieder zu lieben, und gerade seinetwegen glüht das bißchen Leben manchmal eine Stunde lang so schön.
- Hermann Hesse, Der Steppenwolf

Benutzeravatar
Mara Macabre
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8229
Registriert: 20. Mär 2004, 20:06
Postleitzahl: 21614
Land: Deutschland
Wohnort: Buxtehude

Re: Siebdruck

Beitragvon Mara Macabre » 17. Jul 2017, 22:30

So, ich hab inzwischen mein erstes Sieb fertig hergestellt und übe jetzt Drucken oder Rakeln oder wie immer das heißt

Mir fällt es noch sehr schwer ein sauberes Ergebnis zu erzielen, vielleicht hat Jemand Tipps?

Meine Probleme:

Laut Youtube Anleitungen wird die Farbe großzügig aufgetragen und dann einmal das Sieb in der Luft "gerakelt" anschließend auf den Stoff gelegt und dann auf dem Stoff gerakelt.
Wenn ich das mache wird mein Bild sehr unsauber.
Ich rakel direkt auf dem Stoff.
Meine Probleme:
Bei kleinen Motiven kommt ich inzwischen ganz gut klar, da rakel ich maximal 2x, dann schaut es gut aus. Wenn das Bild größer ist, passiert es oft, das die Farbe nicht bei 1x rakeln alle Stellen erreicht, dann muss ich öfter rakeln und das Ergebnis wird unsauber. Ich trau mich aber nicht so viel mehr Farbe aufzutragen weil das bei den oberen Bildern wieder zu unschönen Ergebnissen führt (habe ich zumindest das Gefühl)

Wie macht ihr das?
Hier mal ein Bild meines letzten Ergebnisses: (oben schaut es gut aus, unten nicht, da sind die Bilder unsauber (das Alien Motiv ist nichts geworden, das bitte gänzlich ignorieren))

Bild
Mein Blog

Ehemals Steppenwölfin

Sind denn Ideale zum Erreichen da? Leben wir denn, wir Menschen, um den Tod abzuschaffen? Nein, wir leben, um ihn zu fürchten und dann wieder zu lieben, und gerade seinetwegen glüht das bißchen Leben manchmal eine Stunde lang so schön.
- Hermann Hesse, Der Steppenwolf

Benutzeravatar
Ravna
Glitzerkraken
Glitzerkraken
Beiträge: 8189
Registriert: 26. Mär 2005, 23:44
Webseite 1: https://www.pinterest.com/quozzel/
Postleitzahl: 22305
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Siebdruck

Beitragvon Ravna » 17. Jul 2017, 23:18

Mara Macabre hat geschrieben:
13. Sep 2016, 15:16
- wie oft kann man denn ein Siebmotiv verwenden?
- ich habe gehört, man kann auch mehrere Motive auf einen Rahmen machen
jetzt frag ich mich aber, wie dass dann beim Farbdrucken abläuft, man trägt ja mit dem Spachtel auf und zieht es mit dem Rakel ab, wenn nun die Motive nahe beieinander sind, läuft man ja Gefahr, dass die Farbe auch da rein rutscht, wie viel Platz sollte man also lassen zwischen den Motiven?
Im Prinzip kannst du so ein Motiv fast beliebig oft verwenden, "blockiert" dann halt nur das Sieb udn die Schattenbilder wurden hier ja auch schon erwähnt. Ausserdem kann es sein, dass sich in den eigentlich geschlossenen Flächen löcher bilden beim Motiv. Aber ich kenne T-Shirtläden die für jedes immer wieder gedrucket Motiv einfach das Motiv auf dem Sieb lassen und immer wieder benutzen.

Und ja, mehrere Motive sind möglich, wir haben den Bereich, den wir zum Drucken genutzt haben immer einfach grob mit Klebeband (das einfache Malerkrepp) abgeklebt und aufgepasst, dass die Farbe nicht drüber kommt, Im Zweifel lieber MEHR Klebeband. :D
Leider hab ich kein Foto davon, war damals im Studium.

Edit: Alle Motive sollten genug Abstand zum Rand haben, damit man noch Platz zum Rakeln hat. Und wir hatten auch immer genug Abstand zwischen den Motiven, ich weiß nämlich nicht, ob Klebeband AUF Motiven eventuell ungünstig ist. Ich vermute nämlich, dass könte problematisch sein.
“Ninety percent of all problems are caused by people being assholes.”
“What causes the other ten percent?” asked Kizzy.
“Natural disasters,” said Nib.”
― Becky Chambers, The Long Way to a Small, Angry Planet

Benutzeravatar
Mara Macabre
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8229
Registriert: 20. Mär 2004, 20:06
Postleitzahl: 21614
Land: Deutschland
Wohnort: Buxtehude

Re: Siebdruck

Beitragvon Mara Macabre » 18. Jul 2017, 08:00

Danke Ravna, ich hab auch schon unlängst ein Sieb mit mehreren Motiven erstellt (allerdings tatsächlich zu wenig Abstand zwischen den Bildern genommen) siehe ein post über deinem ;)

Da hab ich dann schon die nächsten Probleme beim rakeln ;)

EDIT: Noch eine Frage: ich übe ja gerade an meinem Sieb und daher lass ich das Motiv noch drin, aber nun hab ich etwas Angst vor den Schattenbildern, wie lange hab ich denn Zeit?

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
Mein Blog

Ehemals Steppenwölfin

Sind denn Ideale zum Erreichen da? Leben wir denn, wir Menschen, um den Tod abzuschaffen? Nein, wir leben, um ihn zu fürchten und dann wieder zu lieben, und gerade seinetwegen glüht das bißchen Leben manchmal eine Stunde lang so schön.
- Hermann Hesse, Der Steppenwolf

Benutzeravatar
Mara Macabre
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8229
Registriert: 20. Mär 2004, 20:06
Postleitzahl: 21614
Land: Deutschland
Wohnort: Buxtehude

Re: Siebdruck

Beitragvon Mara Macabre » 25. Jul 2017, 08:59

Ich hab jetzt entschichter aus Angst vor Geisterbildern. Entschichten ist echt harte Arbeit

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Mein Blog

Ehemals Steppenwölfin

Sind denn Ideale zum Erreichen da? Leben wir denn, wir Menschen, um den Tod abzuschaffen? Nein, wir leben, um ihn zu fürchten und dann wieder zu lieben, und gerade seinetwegen glüht das bißchen Leben manchmal eine Stunde lang so schön.
- Hermann Hesse, Der Steppenwolf

Sheogorath
**
**
Beiträge: 262
Registriert: 17. Okt 2013, 23:00
Postleitzahl: 13353
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Siebdruck

Beitragvon Sheogorath » 3. Aug 2017, 23:41

Klebeband auf den Motiven ist kein Problem, wir haben Paketklebeband genommen.

Zum Rakeln:
Man verteilt erst mit einem Spachtel Farbe kurz überhalb des Motives auf dem Sieb. Das Motiv wird feucht mit Wasser abgewischt Dann wird ohne Druck einmal runter gerakelt, dass die Farbe das ganze Motiv bedeckt (Rakel sollte breit genug sein. Sonst mehreee Bahnen nebeneinander rakeln ohne viel Überschneidung. Gleiches gilt beim Druck). Währentdessen liegt Makulaturpappe unterm Sieb ( oder das Sieb ist ein Stück hochgeklappt). Die Pappe wird jetzt weggenommen und erst nun folgt der eigentliche Druckprozess. Erst ein Probedruck damit das Wasser drausen ist, dann die normalen Drucke. Maximal 2x rakeln pro Druck. Man kann in einer Session beliebig große Stückzahlen drucken ohne dass das Sieb verstopft durch vertrocknende Farbe, es muss aber sehr schnell gearbeitet werden. Eine zweite Person die die gedruckten Teile zum Trocknen weglegt ist also unumgänglich.

(ich habe einen Teil einer Siebdruckerausbildung absolviert )
man kann Nudeln machen kalt, man kann Nudeln machen warm

Benutzeravatar
Mara Macabre
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8229
Registriert: 20. Mär 2004, 20:06
Postleitzahl: 21614
Land: Deutschland
Wohnort: Buxtehude

Re: Siebdruck

Beitragvon Mara Macabre » 5. Aug 2017, 12:38

Sheogorath hat geschrieben:
3. Aug 2017, 23:41
Klebeband auf den Motiven ist kein Problem, wir haben Paketklebeband genommen.

Zum Rakeln:
Man verteilt erst mit einem Spachtel Farbe kurz überhalb des Motives auf dem Sieb. Das Motiv wird feucht mit Wasser abgewischt Dann wird ohne Druck einmal runter gerakelt, dass die Farbe das ganze Motiv bedeckt (Rakel sollte breit genug sein. Sonst mehreee Bahnen nebeneinander rakeln ohne viel Überschneidung. Gleiches gilt beim Druck). Währentdessen liegt Makulaturpappe unterm Sieb ( oder das Sieb ist ein Stück hochgeklappt). Die Pappe wird jetzt weggenommen und erst nun folgt der eigentliche Druckprozess. Erst ein Probedruck damit das Wasser drausen ist, dann die normalen Drucke. Maximal 2x rakeln pro Druck. Man kann in einer Session beliebig große Stückzahlen drucken ohne dass das Sieb verstopft durch vertrocknende Farbe, es muss aber sehr schnell gearbeitet werden. Eine zweite Person die die gedruckten Teile zum Trocknen weglegt ist also unumgänglich.

(ich habe einen Teil einer Siebdruckerausbildung absolviert )
Oh vielen Dank für die Info!
Ich hatte beim Rakeln mit angehobenen Sieb immer das Problem, das Farbe durch das Motiv kam und dann beimAuflegen auf dem Shirt zu völlig verschmierten Kanten führten, vermutlich zu viel Druck? (wobei ich recht wenig Druck dabei ausgeübt habe, meiner Meinung)
Mein Blog

Ehemals Steppenwölfin

Sind denn Ideale zum Erreichen da? Leben wir denn, wir Menschen, um den Tod abzuschaffen? Nein, wir leben, um ihn zu fürchten und dann wieder zu lieben, und gerade seinetwegen glüht das bißchen Leben manchmal eine Stunde lang so schön.
- Hermann Hesse, Der Steppenwolf

Sheogorath
**
**
Beiträge: 262
Registriert: 17. Okt 2013, 23:00
Postleitzahl: 13353
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Siebdruck

Beitragvon Sheogorath » 6. Aug 2017, 22:42

Ja, das war dann zu viel Druck (oder zu dünnflüssige Farbe bei zu grobem Sieb aber ich würde von ersterem ausgehen).

Es hilft eine größere Menge Farbe ins Sieb zu machen, min 2 Esslöffel. Mehr Farbe lässt sich leichter verteilen, und was am Ende übrig ist kann man mit Hilfe von Rakel und Spachtel ziemlich verlustfrei wieder zurück in die Flasche/Dose füllen.
man kann Nudeln machen kalt, man kann Nudeln machen warm

susanne-finker
Beiträge: 1
Registriert: 26. Dez 2018, 17:51
Postleitzahl: 9022
Land: Deutschland

Re: Siebdruck

Beitragvon susanne-finker » 27. Dez 2018, 15:00

Hallo an alle!

Ich brauche kompetente Beratung beim Siebdruck. Momentan drucke ich meine Fotos manuell mit Sebdrucksets und manchmal nutze ich die Siebdruckmaschine. Das Ergebnis gefällt mir im Allgemeinen, aber es ist interessant zu wissen, ob es alternative Druckmöglichkeiten gibt.

Benutzeravatar
Cassini
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4123
Registriert: 30. Jul 2006, 12:40
Webseite 1: http://www.instagram.com/kate.wreckinsane
Webseite 2: https://www.pinterest.at/Cassinisdead/
Postleitzahl: 4020
Land: Oesterreich
Wohnort: Linz, AUT
Kontaktdaten:

Re: Siebdruck

Beitragvon Cassini » 27. Dez 2018, 15:44

susanne-finker hat geschrieben:
27. Dez 2018, 15:00
Hallo an alle!

Ich brauche kompetente Beratung beim Siebdruck. Momentan drucke ich meine Fotos manuell mit Sebdrucksets und manchmal nutze ich die Siebdruckmaschine. Das Ergebnis gefällt mir im Allgemeinen, aber es ist interessant zu wissen, ob es alternative Druckmöglichkeiten gibt.
Das einzige, was mir einfällt ist digitaler Direktdruck das ist aber weit außerhalb des Hobbybereichs (wobei ja deine Siebdruckmaschine auch schon recht nobel ist ^^)

Klick für Infos




edit:
bzw. auf weißem Polyester der Sublimationsdruck
To quote Hamlet Act III, Scene III Line 92 - "No"

"Even if you are not paranoid, it does not mean they are not out to get you!"

instagram and Pinterest


Zurück zu „Fragen und Antworten - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron