Nähen- kurze Fragen und Antworten

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
chastity
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8403
Registriert: 29. Okt 2002, 20:35
Webseite 1: https://www.instagram.com/mrscellar/
Land: Deutschland
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon chastity » 18. Jan 2017, 07:28

Aultreia hat geschrieben: Ich will erreichen, dass die Bequemlichkeit ähnlich wie bei einer Jogginghose ist, aber der Stoff soll eben etwas widerstandfähiger sein.
Da würde ich mir auch eher einen weiteren Schnitt für einen wenig dehnbaren Stoff raussuchen. Vielleicht sowas in der Art?

chastity
du liest was du bist...

Benutzeravatar
Buchstabensalat
**
**
Beiträge: 293
Registriert: 21. Mär 2011, 15:04
Postleitzahl: 35452
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Buchstabensalat » 18. Jan 2017, 11:35

Wie eng ist denn die Hose aus Sweat? Gibt ja auch Jogginghosen, die sitzen labberig mit viel Spiel um die Beine. Die könntest du auch aus Webware machen, da das Elastan ja gar nicht benötigt wird. Nur an der Hüfte vorsichtig, damit du die Hose nachher auch über den Hintern kriegst.^^
Wenn du so einen weiten Schnitt hast, würde ich einfach mal oben dem Umfang messen und ggf bis auf deine Hüftmaße erweitern (bzw bisschen mehr, für die Bequemlichkeit) und rundrum mehr Nahtzugabe geben um eventuell anpassen zu können.
Wenn deine Jogginghose eher eng sitzt, würde ich auch lieber bei elastischen Materialien bleiben. Oder du guckst eben nach einem Stretch-jeans, der relativ viel Elastan hat. Die meisten Sweats haben ja auch nur ein paar Prozent Elastan, ein sehr dehnbarer Denim kann da mithalten. Die Gemütlichkeit leidet allerdings, da der Stoff steifer und weniger flauschig ist.
Die drei Dinge, für die ich lebe: Tanzen, Kreativität und Schokokuchen

Ich war crazyLu

Benutzeravatar
Aultreia
****
****
Beiträge: 1943
Registriert: 15. Nov 2010, 14:25
Postleitzahl: 96049
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Aultreia » 19. Jan 2017, 12:24

Danke für eure Antworten.
Danke für den Burda-Link, chastity. Ich überlege gerade, ob ich den nicht sogar schon mal verwendet habe. Im Augenblick passt er aber nicht, weil ich die Hose nicht für mich nähen will, sondern für meinen Freund.
Wir haben schon einen gut passenden, simplen Jogginghosenschnitt, den er sich selbst erstellt hat. Ich hab den bisher aus dickem Jersey genäht und das passt gut. An den Beinen und im Schritt ist bei dme Schnitt ziemlich viel Spiel. Aber ich hab mir natürlich auch schon die Frage gestellt, ob viel Spiel bei einem steiferen Stoff nicht auch sehr kontraproduktiv ist, weil er dann unnötige Falten wirft.

Hm, ich glaub, ich muss da nochmal rumüberlegen. Erschwert wird das ganze dadurch, dass es für Männer einfach nicht so viele frei verfügbare Schnittmuster gibt.
Der Stachelkranz des Rocksaums, den ich mir um die Schultern lege, um zum Kampf bereit zu sein.

Wenn man nicht mehr weiter weiß, einfach mal nen Knopf essen.

Benutzeravatar
Neurotoxine
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3016
Registriert: 11. Okt 2006, 21:55
Webseite 2: http://spacecraftrepair.blogspot.de/
Postleitzahl: 21255
Land: Deutschland
Wohnort: in der Nordheide

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Neurotoxine » 19. Jan 2017, 13:54

Aultreia: Ich würde es einfach mit deinem ursprünglichen Plan versuchen. Ich würde wohl nur vorher kontrollieren, ob der Schnitt an der Hüfte weit genug ist, damit man auch reinkommt und sich bewegen kann - entweder ausmessen, wieviel Bequemlichkeitszugabe enthalten ist, oder die Maße vom Schnitt mit einer gut passenden, unelastischen Hose vergleichen. Wenn dann zuviel Stoff zB an den Beinen ist, kann man das ja noch gut wegnehmen.
Den Bund kannst du ja, wenn der Stoff nicht zu schwer ist, aus Bündchenware machen (die Beinabschlüssen auch), als Alternativen fielen mir sonst noch Gummizug oder (breiter) Formbund, ev. mit seitlichem Reißverschluß, ein.
Halt dir den Rücken frei, spar Munition und lass dich nie mit Drachen ein.

Benutzeravatar
Tenshi
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6604
Registriert: 14. Mai 2008, 16:07
Webseite 1: http://www.ravelry.com/people/Tenshi
Webseite 2: http://www.facebook.com/home.php#/profi ... ef=profile
Webseite 3: https://www.instagram.com/sew_tenshi
Postleitzahl: 64367
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Tenshi » 22. Jan 2017, 21:41

Was nehmt ihr eigentlich für Probeteile? An sich habe ich immer Bomull benutzt (außer bei Korsetts und Co, wo der sich zu sehr verziehen würde), aber ich habe leider keinen Ikea in der direkten Nähe und außerdem nur sehr sehr wenig (lies: gar keine) Lust, da extra eine Dreiviertelstunde hinzugurken und mich durch die Menschenmassen zu quälen, nur um einen Ballen Bomull zu holen.
Mein nächstes Großprojekt hängt nämlich eigentlich im Moment in den Startlöchern, aber ohne Probeteile wird das nichts. Vor dem Ikea-Besuch drücke ich mich allerdings schon seit Wochen.

Gibt es irgendetwas äquivalent günstiges online? Bomull kann man nämlich bei Ikea leider nicht bestellen...
Vielleicht haben wir uns an den Scherben unserer Träume geschnitten
Wir sind verblutet, langsam nur
denn erst eines Tages im Sommer
als die Blätter blutrot statt grün die Sonnenstrahlen brachen
wurde es uns klar
~ Ende - Nocte Obducta ~

Unbowed, unbent, unbroken - Cosplay?

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4503
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.facebook.com/parvasedaptablog
Webseite 3: https://www.instagram.com/parva.sed.ette/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Constanze » 22. Jan 2017, 21:44

Du kannst ins Trödelläden oder bei Haushaltsauflösungen nach alter Bettwäsche oder Gardinen Ausschau halten, das sind ja auch häufig Baumwollstoffe und du bekommst recht viel Stoff für wenig Geld.
“My philosophy is: ‘It’s none of my business what people say of me and think of me. I am what an am, and I do what I do. I expect nothing and accept everything. And it makes life so much easier.”
Anthony Hopkins

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Sheogorath
**
**
Beiträge: 262
Registriert: 17. Okt 2013, 23:00
Postleitzahl: 13353
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Sheogorath » 23. Jan 2017, 02:37

Tolko hat 3 verschiedene ebayshops mit Auktionen für restposten, und manchmal auch kostenlosen Versand.

Wenn es um Nessel geht, Naturstoffe Lindemann hat welchen für 2.50.
man kann Nudeln machen kalt, man kann Nudeln machen warm

Benutzeravatar
Tenshi
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6604
Registriert: 14. Mai 2008, 16:07
Webseite 1: http://www.ravelry.com/people/Tenshi
Webseite 2: http://www.facebook.com/home.php#/profi ... ef=profile
Webseite 3: https://www.instagram.com/sew_tenshi
Postleitzahl: 64367
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Tenshi » 23. Jan 2017, 20:42

Sheogorath hat geschrieben:
23. Jan 2017, 02:37
Tolko hat 3 verschiedene ebayshops mit Auktionen für restposten, und manchmal auch kostenlosen Versand.

Wenn es um Nessel geht, Naturstoffe Lindemann hat welchen für 2.50.
Perfekt, vielen Dank! Tolko kannte ich eigentlich, aber hatte ich gerade gar nicht auf dem Schirm. Zack, 20m Nessel sind bestellt. :)
Vielleicht haben wir uns an den Scherben unserer Träume geschnitten
Wir sind verblutet, langsam nur
denn erst eines Tages im Sommer
als die Blätter blutrot statt grün die Sonnenstrahlen brachen
wurde es uns klar
~ Ende - Nocte Obducta ~

Unbowed, unbent, unbroken - Cosplay?

Benutzeravatar
AlphaOmega
**
**
Beiträge: 738
Registriert: 21. Nov 2016, 14:06
Postleitzahl: 9
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon AlphaOmega » 26. Jan 2017, 10:30

Ich soll ein Handfastingband nähen und würde gerne wissen wie lang und breit so ein Band in der Regel ist. Kennt sich da jemand aus?

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3964
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon aprilnärrin » 26. Jan 2017, 14:47

AlphaOmega hat geschrieben:
26. Jan 2017, 10:30
Ich soll ein Handfastingband nähen und würde gerne wissen wie lang und breit so ein Band in der Regel ist. Kennt sich da jemand aus?
Ich würde da einfach mal nachfragen, was sie sich vorstellen von der Breite her. Und bei der Länge würde ich danach gehen, was dann schön aussieht. Im Zweifel mal jemanden bitten seine Hände auszustrecken und drauflosfesseln. Es kommt ja auch ein wenig auf die Art des Zusammenbindens an, denke ich?
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

Benutzeravatar
Yoshpet
****
****
Beiträge: 1325
Registriert: 27. Dez 2004, 20:45
Land: Deutschland
Wohnort: Ruhrpott

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Yoshpet » 29. Jan 2017, 21:53

Hallo ihr Lieben,

ich habe nach langer Zeit endlich wieder eine Nähmaschine und bin dabei meine Garne aufzustocken. Könnt ihr eine bestimmte Marke empfehlen? Es muss kein Set sein, aber wenn, dann ist das auch nicht schlecht. :)

Danke!

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3964
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon aprilnärrin » 29. Jan 2017, 22:04

Also ich persönlich schwöre ja auf Gütermann. Es hat mich noch nie im Stich gelassen.

Im Zweifel, je nach Nähmaschine, soll es aber auch maschinenspezifische Präferenzen geben. Bei meiner aktuellen habe ich es nie getestet, aber meine alte Maschine hat gerne mal Billiggarne zerfetzt. Andere haben schon berichtet, dass sie mit ihren Maschinen und Gütermann nicht klarkamen. Ich denke das ist vielleicht ein bisschen etwas, das man testen muss. Ich finde Gütermann ziemlich reissbeständig und mag es deswegen. Bisher sind mir auch keine Nähte aufgegangen, auch nicht bei den Klamotten, die öfter mal in der Wäsche landen und ordentlich mitgeschleudert werden. Beim Tragen ist mir auch noch nichts gerissen.
Inzwischen hole ich mir das schwarze Garn ausschließlich in den größeren Konen, damit spart man einiges an Geld. :wink: Die anderen Farben kaufe ich nach Bedarf in den normalen Lauflängen.
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

Benutzeravatar
Tenshi
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6604
Registriert: 14. Mai 2008, 16:07
Webseite 1: http://www.ravelry.com/people/Tenshi
Webseite 2: http://www.facebook.com/home.php#/profi ... ef=profile
Webseite 3: https://www.instagram.com/sew_tenshi
Postleitzahl: 64367
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Tenshi » 30. Jan 2017, 07:45

Ich nutze nur billiges Overlockgarn vom Stoffmarkt oder Ebay und hatte damit noch nie Probleme. Es reißt nicht, die Nähte halten und werden ordentlich. Probier einfach mal aus, womit deine Maschine klarkommt. Und was ein Set angeht - ob das wirklich nützlich ist, hängt davon ab, was du machst bzw welche Farben du verwendest. Für mich wäre das völlig nutzlos, ich brauche nur dunkle Farben, vor allem schwarz, und hin und wieder mal weiß.
Vielleicht haben wir uns an den Scherben unserer Träume geschnitten
Wir sind verblutet, langsam nur
denn erst eines Tages im Sommer
als die Blätter blutrot statt grün die Sonnenstrahlen brachen
wurde es uns klar
~ Ende - Nocte Obducta ~

Unbowed, unbent, unbroken - Cosplay?

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4170
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Nria » 30. Jan 2017, 07:48

Ich liebe das Garn von Troja. Gibts in 500 m-Rollen für ca. 1,50 € (wobei es auf den Laden ankommt), ist aber kein Billiggarn, sondern von Amann (eine Marke wie Gütermann). Der Preis schwankt, wie gesagt, je nach Laden, das Farbangebot ebenfalls (bei Alfatex gibts ganz viele Farben, in meinem Stammstoffladen weniger), aber ich komme super damit klar und es ist günstig.
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2019: gekauft 44,45 m - vernäht 38,4 m - abgegeben 6,65 m (- 0,6 m)

Nachtleuchten
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2390
Registriert: 10. Dez 2009, 00:28
Postleitzahl: 71134
Land: Deutschland
Wohnort: nähe BB

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Nachtleuchten » 30. Jan 2017, 08:27

Guten Morgen,

Im Freundeskreis wird ein kleiner Junge erwartet. Und die grosse Schwester bekam zur Geburt ein Puck oder Einschlagtuch. Das hab ich nach einer englischsprachigen Youtube Anleitung genaeht. Einfach und gut nachvollziehbar.

Jetzt sollte es das wieder werden. Aber ich finds nicht....

Habt Ihr zufällig noch Ideen, wo ich noch nach einer simplen Anleitung, ohne Chichi suchen kann?
Oder hat jemand eine Ahnung bzw. Idee fuer die Videoanleitung?





Waere toll

Danke!
Eigenartig, wie das Wort Eigenartig, es fast als fremdartig hinstellt, eine eigene Art zu haben

e. fried


Zurück zu „Fragen und Antworten - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste