Nähen- kurze Fragen und Antworten

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

kalala
***
***
Beiträge: 1153
Registriert: 31. Mai 2010, 08:31
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon kalala » 5. Nov 2017, 18:03

wow, das ist ja eine super Erklärung! Vielen Dank! Jetzt ists klar :yes:
Normalerweise mag ich kurze Erklärungen sehr- kurz und knackig :) aber hier war ich kurz überfordert. Jetzt kann ich loslegen :kicher:

Benutzeravatar
Reejuya
***
***
Beiträge: 992
Registriert: 4. Mai 2009, 09:28
Webseite 1: https://www.instagram.com/reejuya/
Postleitzahl: 1
Wohnort: Cork, Irland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Reejuya » 6. Nov 2017, 17:13

Frija hat geschrieben:
5. Nov 2017, 09:28
Ich würde gerne Musselin-Meterware kaufen, um daraus Babyspucktücher zu nähen.
Scheinbar darf das Gewebe aber nie in den Trockner, was ich mir ziemlich unpraktisch vorstelle.

Gibt’s da Varianten, die trockengeeignet sind? Und falls ja, wonach muss ich suchen bzw wo kann ich die kaufen?
Zwar kein Vorschlag zu einer Alternative, aber ich fand das nicht schlimm, dass die nicht in den Trockner dürfen.
Das Material trocknet ja normalerweise sehr schnell und man hat davon meistens ein paar mehr. Das nur als kleiner Einwurf. ^^
'And we know it can’t be a lie. It’s on the internet. Everything on the internet is totally true. Always.'

Wenn Umlaute fehlen sitze ich an einer englischen Tastatur. :tee:

Ich war eulen.feder

Benutzeravatar
Frija
***
***
Beiträge: 803
Registriert: 8. Jan 2009, 22:20
Postleitzahl: 80807
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Frija » 8. Nov 2017, 19:13

Danke euch. Dann leg ich mal los :)

Benutzeravatar
Moon-Elf
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6917
Registriert: 12. Jun 2009, 20:31
Webseite 1: http://elfenmond.blogspot.com/
Webseite 2: http://muffinsundgemuese.blogspot.de/
Webseite 3: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder/24923-marena
Land: Deutschland
Wohnort: Mein Herz liegt im Allagain

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Moon-Elf » 15. Nov 2017, 10:54

Liebe Nähkros, hat eine von auch schon mal einen Tellerrock aus Wollstoff genäht?
Ich brauche nämlich unbedingt neue Röcke für den Winter.
Muss ich da irgendwas beachten? Fällt der Stoff ungünstig aufgrund seines Gewichtes?
Wir müssen nur entscheiden, was wir mit der Zeit anfangen wollen, die uns gegeben ist

Und fall ich auch brennend/dem Meere entgegen/ist Freiheit niemals/ein vermessenes Streben...
madeye hat geschrieben:Um ehrlich zu sein halte ich sie für eine menschliche Strickmaschine

Das Düstere Paket sucht Teilnehmer :)

Benutzeravatar
deepdarksin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4384
Registriert: 12. Mär 2008, 18:42
Webseite 1: http://gartenteichploerre.blogspot.de/
Postleitzahl: 50169
Land: Deutschland
Wohnort: bei Köln

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon deepdarksin » 15. Nov 2017, 17:18

Aus dickem Mantelwollstoff hab ich noch keinen Tellerrock gemacht, aber bei den Wollstoffen, die auch für Kostüme/Blazer, etc. geeignet sind, gibt es eigentlich nichts zu beachten. Ich hab auch einen Tellerrock aus ewas schwererem Jersey genäht, der fällt auch sehr schön.
Auf die Liebe, die Freude, das Leben heben wir an,
um Hass, Neiden und Zagen für heut aus dem Herzen zu bannen!

*Blog*


ps: deepdarkSIN, nicht -skin ;-)

Benutzeravatar
Buchstabensalat
**
**
Beiträge: 300
Registriert: 21. Mär 2011, 15:04
Postleitzahl: 35452
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Buchstabensalat » 15. Nov 2017, 18:21

Bei Rock aus dickem Mantelflauschstoff:
Eventuell Sattel/sehr breiter Bund, damit es nicht direkt an der Taille aufträgt, bei den dicken Stoffen sieht man das deutlich stärker.
Gut aushängen lassen, sonst wird der Saum krumm und schepp.
Lieber nur 3/4 oder halber Teller, sonst zieht die kalte Luft so drunter. Bei den dicken Stoffen reicht das auch prima zum Wärmen.
Die drei Dinge, für die ich lebe: Tanzen, Kreativität und Schokokuchen

Ich war crazyLu

Benutzeravatar
rhuna
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4346
Registriert: 1. Mai 2006, 11:07
Wohnort:
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon rhuna » 18. Nov 2017, 22:24

Ich scheitere gerade an meiner Overlock und würde mich über Tipps freuen. :)
Es ist eine Singer 14SH754, letztes Jahr gekauft und auch jetzt beim zweiten Austesten noch nicht erfolgreich mit den Einstellungen.
Für den Anfang hatte ich mich an der 2-Faden-Overlocknaht probieren wollen, Fäden bei gelb und grün eingefädelt gemäß der Anleitung, Konverter ist drin, der Nahtbreitenfingerschalter steht auf S, alles so, wie die Anleitung es will. Das Messer steht ganz rechts, so weit weg, wie es geht. (Anfangs war es zu weit links, der Stoff wurde also zu knapp abgeschnitten, da hat auch der Unterfaden gezickt. Das ist jetzt aber eindeutig nicht das Problem, das Messer ist richtig eingestellt.)
Der Unterfaden (der über gelb, also den Greifer läuft), sieht okay aus, aber der Oberfaden (grün, die Nadel) bildet auf der Unterseite Schlaufen. Die Spannung beim Oberfaden hab ich von ganz niedrig auf ganz hoch und diverses zwischendrin gestellt, Ergebnis bleibt das Gleiche. Wenn ich eine längere Strecke nähe, wird es nach so 20cm zwar etwas besser, die Schlaufen des Oberfadens kleiner bis fast weg, aber bei jedem Neuansetzen fängt es wieder mit den gleichen Schlaufen an.
Über Tipps, was ich noch anders einstellen kann oder wo hier häufig Fehler liegen, freue ich mich!
*Schokokekse dalass*
fairly often just completely happy

Benutzeravatar
BlueTrisch
***
***
Beiträge: 767
Registriert: 9. Sep 2013, 20:53
Wohnort: London

Re: RE: Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon BlueTrisch » 21. Nov 2017, 10:29

rhuna hat geschrieben:Ich scheitere gerade an meiner Overlock und würde mich über Tipps freuen. :)
Es ist eine Singer 14SH754, letztes Jahr gekauft und auch jetzt beim zweiten Austesten noch nicht erfolgreich mit den Einstellungen.
Für den Anfang hatte ich mich an der 2-Faden-Overlocknaht probieren wollen, Fäden bei gelb und grün eingefädelt gemäß der Anleitung, Konverter ist drin, der Nahtbreitenfingerschalter steht auf S, alles so, wie die Anleitung es will. Das Messer steht ganz rechts, so weit weg, wie es geht. (Anfangs war es zu weit links, der Stoff wurde also zu knapp abgeschnitten, da hat auch der Unterfaden gezickt. Das ist jetzt aber eindeutig nicht das Problem, das Messer ist richtig eingestellt.)
Der Unterfaden (der über gelb, also den Greifer läuft), sieht okay aus, aber der Oberfaden (grün, die Nadel) bildet auf der Unterseite Schlaufen. Die Spannung beim Oberfaden hab ich von ganz niedrig auf ganz hoch und diverses zwischendrin gestellt, Ergebnis bleibt das Gleiche. Wenn ich eine längere Strecke nähe, wird es nach so 20cm zwar etwas besser, die Schlaufen des Oberfadens kleiner bis fast weg, aber bei jedem Neuansetzen fängt es wieder mit den gleichen Schlaufen an.
Über Tipps, was ich noch anders einstellen kann oder wo hier häufig Fehler liegen, freue ich mich!
*Schokokekse dalass*
Ich habe ebenfalls dieses, anscheinend zu Problemen neigende, Maschinchen.
Auch vor etwas über einem Jahr (bei Lidl) gekauft und direkt am Anfang einmal umgetauscht, da ich partout keine Fadenspannung einstellen konnte.

Danach nähte sie ganz pasabel, bis mir die linke Nadel abbrach. Seitdem reisst links immer wieder der Faden nach ein paar cm.
Habe neue Nadeln besorgt und zigmal neu eingefädelt, ohne Erfolg.
Vielleicht hat sich irgendetwas verbogen oder ein Stück Nadel hat sich verklemmt, I don't know...

Nun der Part, der dir hoffentlich weiterhilft.
Singer hat mir die angehängten Dateien geschickt um sicher zu stellen, dass der Fehler nicht beim Bediener liegt...
Die pdf ist hier:
https://www.dropbox.com/s/0ix82ytgkju8f ... g.pdf?dl=0

Schau doch erstmal ob du dies alles einhältst. Wenn sie dann immernoch zickt, würde ich versuchen sie repariert oder umgetauscht zu bekommen. Das mache ich gerade....BildBild

Benutzeravatar
rhuna
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4346
Registriert: 1. Mai 2006, 11:07
Wohnort:
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon rhuna » 21. Nov 2017, 20:36

Vielen Dank! Da guck ich bei nächster Gelegenheit durch. :knuddel:
fairly often just completely happy

Nachtleuchten
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2390
Registriert: 10. Dez 2009, 00:28
Postleitzahl: 71134
Land: Deutschland
Wohnort: nähe BB

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Nachtleuchten » 3. Dez 2017, 18:25

Zu Hülf...dem besten Ehemann von allen ist der Reissverschluss an seiner Winterjacke kaputt gegangen. Da er sie dringend braucht, mit der örtlichen Änderungsschneiderei aber schlechte Erfahrung gemacht hat, ich mir das nicht zutraue, kommt hier die Bitte an das allwissend e Forum.

Traut sich wer von Euch Nähaffinen Damen und Herren zu, den Reisser zu tauschen? Es ist nicht ganz einfach, und ich wills nicht verhunzen. Gerne kann man mich auch per PN kontaktieren und wir können alles weitere besprechen, Versand, Kosten usw....

Danke schon mal im Voraus..
Eigenartig, wie das Wort Eigenartig, es fast als fremdartig hinstellt, eine eigene Art zu haben

e. fried

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Jeijlin » 3. Dez 2017, 20:19

... Kaputte Reissverschlüsse an Wintermänteln sind immer ein graus :( - Da lohnt die Reperatur oft nicht.
An einer geliebte Band-Kutte von "Korn" habe ich sogar mal den kaputten Reissverschluss rausgetrennt und einen neuen eingenäht ... per Hand ... ging nicht anders. Hängt immer ein bisschen davon ab was und wieviel kapuptt ist.
Bin beruflich die nächsten Wochen nicht im Lande ... aber falls du es selbst doch selbst probieren magst: Mein helferli bei kaputten Reissverschlüssen ist neben Lötkolben und Kombizange das bewährte Buttinette Reisverschluss reparier Paket

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Jeijlin » 3. Dez 2017, 20:38

Hat jemand einen Tip wo man schöne/originelle evtl. handgeschmiedete Knöpfe/ Mantelschließen bekommt? - Ich schau zwar immer auf Märkten. Gerade Mittelaltermärkte haben schöne Eisenschließen ... reizen würden mich auch veredelte Knöpfe mit Silber/ Gold/ Steinen etc.

Benutzeravatar
Buchstabensalat
**
**
Beiträge: 300
Registriert: 21. Mär 2011, 15:04
Postleitzahl: 35452
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Buchstabensalat » 4. Dez 2017, 14:45

Hangeschmiedet eher nicht, aber kennst du das Knopfparadies? Die haben alles. Und noch ein bisschen. :sabber:
http://www.knopfparadies.de/
Die drei Dinge, für die ich lebe: Tanzen, Kreativität und Schokokuchen

Ich war crazyLu

Benutzeravatar
moonlightangel
***
***
Beiträge: 831
Registriert: 11. Okt 2012, 15:53
Postleitzahl: 4178
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon moonlightangel » 4. Dez 2017, 14:54

Jeijlin hat geschrieben:
3. Dez 2017, 20:38
Hat jemand einen Tip wo man schöne/originelle evtl. handgeschmiedete Knöpfe/ Mantelschließen bekommt? - Ich schau zwar immer auf Märkten. Gerade Mittelaltermärkte haben schöne Eisenschließen ... reizen würden mich auch veredelte Knöpfe mit Silber/ Gold/ Steinen etc.
Auch nicht Handgeschmiedet aber hier gibt es auch einiges an Schließen.

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Jeijlin » 4. Dez 2017, 20:55

moonlightangel hat geschrieben:
4. Dez 2017, 14:54
Auch nicht Handgeschmiedet aber hier gibt es auch einiges an Schließen.
Dankeschön! - Die Seite kannte ich noch gar nicht. :)


Zurück zu „Fragen und Antworten - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste