Nähen- kurze Fragen und Antworten

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Cassini
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4141
Registriert: 30. Jul 2006, 12:40
Webseite 1: http://www.instagram.com/kate.wreckinsane
Webseite 2: https://www.pinterest.at/kallistoglass/
Postleitzahl: 4020
Land: Oesterreich
Wohnort: Linz, AUT
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Cassini » 24. Nov 2019, 11:54

Gwilwileth hat geschrieben:
24. Nov 2019, 11:51
Hat jemand Ideen, wie ich das schön verstecken kann? Gibt es eine Art Nahtband zum drüberbügeln, dass dann die Naht verdeckt? Die Google-Suche spuckt mir nur durchsichtiges Nahtband zum stabilisieren aus, das nutzt mir ja nix oder eben einfassen mit Schrägband, das passt hier nicht. Oder kann man einfach Webband mit Vliesofix darüberbügeln?
du kannst ja das Schrägband genauso offen verwenden, wie Nahtband. also einfach keine Kante einfassen, sondern einfach offen annähen. die beiden Schrägbandkanten sind ja sowieso schon umgebügelt :) Wenn zu wenig NZ da ist, dann ginge wohl am Besten per Hand staffieren. Vliesofix würd ich auf Dauer nicht vertrauen, grade eben weils eine Jacke ist, die du ja ab und an auch waschen wirst :)
To quote Hamlet Act III, Scene III Line 92 - "No"

"Even if you are not paranoid, it does not mean they are not out to get you!"

instagram and Pinterest

Benutzeravatar
Buchstabensalat
**
**
Beiträge: 296
Registriert: 21. Mär 2011, 15:04
Postleitzahl: 35452
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Buchstabensalat » 24. Nov 2019, 12:05

Ein Band drüberbügeln kannst du machen, das hält aber auf Dauer nicht. Das ist eigentlich nur zum Fixieren fürs Nähen gedacht. Wenn du die Jacke also waschen willst, wird kleben nicht ausreichen. Du kannst es aufkleben und dann einfach drübernähen. Dann hast du halt außen sichtbar zwei Nähte.
Innenverarbeitung im Nachhinein aufzuhübschen ist schwierig. Am einfachsten geht es mit Handarbeit, dann kannst du das Band nämlich unsichtbar annähen. Aber das ist natürlich viel Arbeit und ich weiß, das die meisten nicht so gern große Strecken mit der Hand nähen.

Okay, Cassini war schneller.^^
Die drei Dinge, für die ich lebe: Tanzen, Kreativität und Schokokuchen

Ich war crazyLu

Benutzeravatar
Gwilwileth
****
****
Beiträge: 1246
Registriert: 25. Jan 2008, 14:10
Webseite 1: https://boerdeschmetterling.wordpress.com/
Postleitzahl: 26810
Land: Deutschland
Wohnort: Niedersachsen

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Gwilwileth » 24. Nov 2019, 13:50

Vielen Dank, so etwas in der Art habe ich befürchtet, ich hätte gerne die zweite Naht außen vermieden aber dann ist es eben so.

Benutzeravatar
BeRúThiel
***
***
Beiträge: 872
Registriert: 20. Aug 2009, 17:58
Postleitzahl: 86167
Land: Deutschland
Wohnort: Augsburg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon BeRúThiel » 6. Dez 2019, 23:54

Ich überlege, mich an meinen persönlichen Endgegner (aka Jersey) zu wagen, bin mir aber nicht sicher, ob das mit meiner Maschine überhaupt sinnvoll ist.

Ich bin stolze Besitzerin einer Singer Samba 4 6212C. Die kann neben dem Gerad- und dem Zickzackstich noch Blindstich (aber ohne speziellen Fuß), Trikotstich und "M"-Stich, die angeblich für dehnbare Stoffe geeignet sind :gruebel:
Schnickschnack wie elastischen Geradstich, Wabenstich oder Federstich (alles in dem Ebook erwähnt, das ich heute im Adventskalender abgegriffen habe :angel: ) sucht man vergeblich. Aber in der Anleitung ist ja von Jersey und Webware die Rede und meine Oma, von der ich die Maschine habe, hat sowas auch damit vernäht, glaube ich (leider kann ich sie nicht mehr fragen). Bevor ich jetzt Stoff kaufe und damit rumstümpere, frage ich lieber mal hier nach Hilfe ...

Plätzchen und Kinderpunsch für alle! :tee:
Bild

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4272
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Nria » 7. Dez 2019, 07:44

Du brauchst für Jersey nur den Geradstich und den Zickzackstich, alles andere ist optional/überflüssig.
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 3,75 m - vernäht 4,6 m - abgegeben 0,3m (Stoffabbau 1,15 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
Ina.
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2732
Registriert: 28. Jan 2007, 13:25
Postleitzahl: 24943
Land: Deutschland
Wohnort: Flensburg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Ina. » 7. Dez 2019, 10:00

Jersey mit Geradestich?
Das wird doch dann unelastisch.. oder wofür verwendest du den, Nria? :gruebel:

Zu M-Stich und Trikotstich spuckt das Netz mir leider nichts vernünftiges aus, wie sehen die denn aus?
Awkward is the new sexy!

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4272
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Nria » 7. Dez 2019, 10:13

Ina. hat geschrieben:
7. Dez 2019, 10:00
Jersey mit Geradestich?
Das wird doch dann unelastisch.. oder wofür verwendest du den, Nria? :gruebel:
Man braucht bei Jersey nur dort elastische Stiche, wo der Stoff auch elastisch ist. Bei querelastischem Jersey nähe ich die Längsnähte wie Seiten- und Ärmelnähte (und außerdem die Schultern, die sollen sich ja sowieso nicht dehnen!) daher einfach mit Geradstich, weil es nur Vorteile hat: Die Naht ist sauberer als mit Zickzack, es geht schneller und lässt sich bei Bedarf leichter trennen.
Elastische Stiche verwende ich dann dort, wo sie auch gebraucht werden: Quernähte, Säume, beim Ärmeleinsetzen.

Ich mache das seit 16 Jahren so und mir ist noch keine einzige Längsnaht bei einem Jersey- oder Sweat-Teil gerissen.

Wenn der Stoff bi-elastisch ist und der Schnitt das auch braucht (Leggings oder sowas), nehme ich natürlich auch für Längsnähte elastische Stiche.
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 3,75 m - vernäht 4,6 m - abgegeben 0,3m (Stoffabbau 1,15 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4523
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.facebook.com/parvasedaptablog
Webseite 3: https://www.instagram.com/parva.sed.ette/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Constanze » 7. Dez 2019, 10:17

Es müssen auch bei einem Jersey nicht alle Nähte elastisch sein, eigentlich nur die Quernähte. Aber Seiten-, Ärmel- und Schulternähte kann man gut in Gradstich nähen. (Nria war schneller :) )

Ich habe auch keine modernen Maschinen und nähe ab und an Jersey (nicht, weil es nicht geht, sondern weil es nicht mein bevorzugtes Material ist). Es sieht nicht alles so hübsch aus wie mit der Overlock genähte Projekte, aber sonst klappt das schon.

Jersey verhält sich einfach anders als Webware. Achte darauf, nicht zu fest zu ziehen, den Füsschendruck nicht zu hoch einzustellen und auf eine dünne Nadel (es gibt spezielle Jerseynadeln, aber ich habe auch schon mit normalen, dann aber eher dünnen Nadeln genäht. Soll man nicht unbedingt, weil die Jerseynadel eine abgerundete Spitze hat und somit sicher zwischen die Maschen sticht und keine Laufmaschen verursachen kann, aber war damals die einzige Lösung, die funktionierte und bei dem Projekt eine vernünftige Naht ergab.)

Und sonst gilt ähnliches wie auch bei Webware: Such dir nicht gerade die schwierigsten Stoffe für den Anfang aus. Was flutschiger Satin oder Chiffon bei der Webware, dass sind Seidenjersey oder hochelastischer Lycra bei den elastischen.
“My philosophy is: ‘It’s none of my business what people say of me and think of me. I am what an am, and I do what I do. I expect nothing and accept everything. And it makes life so much easier.”
Anthony Hopkins

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Benutzeravatar
Die Rote IRis
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4222
Registriert: 27. Mai 2008, 20:09
Webseite 1: http://www.glaubsches.net
Webseite 2: http://dieroteiris.deviantart.com/
Webseite 3: http://www.artflakes.com/de/shop/dieroteiris
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Die Rote IRis » 7. Dez 2019, 10:43

Wenn du willst kann ich dir auch mal meine Maschine (Singer Omegea 36) zur Verfügung stellen, die kann einiges an elastischen Stichen. Also falls du das mal ausprobieren möchtest.
Ich hab aber auch schon Jersey mit Gerade- und Zickzackstich mehr oder weniger gut verarbeitet.

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4272
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Nria » 7. Dez 2019, 11:02

Oh, wo Constanze etwas über Nadeln schreibt: Ich verwende für Jersey, Sweat und Strick nur noch Stretchnadeln/Superstretchnadeln (erstere von Schmetz, zweitere von Organ, gleiches Produkt, unterschiedlicher Name). Die funktionieren oft einfach besser.
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 3,75 m - vernäht 4,6 m - abgegeben 0,3m (Stoffabbau 1,15 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
Ina.
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2732
Registriert: 28. Jan 2007, 13:25
Postleitzahl: 24943
Land: Deutschland
Wohnort: Flensburg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Ina. » 7. Dez 2019, 11:06

Danke für die Erklärung, das ergibt Sinn :)
Awkward is the new sexy!

Benutzeravatar
BeRúThiel
***
***
Beiträge: 872
Registriert: 20. Aug 2009, 17:58
Postleitzahl: 86167
Land: Deutschland
Wohnort: Augsburg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon BeRúThiel » 7. Dez 2019, 11:59

Ihr seid super, danke!
Dann werde ich am Montag gleich das lokale Stoffgeschäft aufsuchen. Yeah, blinder Aktionismus!
Bild

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 9690
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Boobs&Braces » 2. Jan 2020, 01:00

Hat hier schon mal jemand aus einem (zu kurzen) Sweatshirt ein Kleid gemacht?

Eigentlich denke ich, dass es nicht so schwer sein sollte: Passenden Sweat und Bündchen kaufen, altes Bündchen abtrennen, Rockteil konstruieren, annähen, abrunden, Bündchen dran. Oder hab ich nen Denkfehler, muss noch irgendwas beachtet werden?
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Lenmera
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 4484
Registriert: 17. Feb 2011, 10:37
Webseite 1: https://www.pinterest.de/Lenmera/
Webseite 2: https://www.facebook.com/pg/Mademoisell ... 248606850/
Land: Deutschland
Wohnort: an der schönen blauen Donau oder so ähnlich

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Lenmera » 2. Jan 2020, 01:08

Das einzige, was mir noch einfällt, ist, dass die Verbindungsnaht elastisch sein muss. Aber ich glaube, dass muss man jemandem mit deiner Erfahrung eigentlich nicht sagen.

Ansonsten würde ich genauso vorgehen wie du es beschrieben hast.
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 9690
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Boobs&Braces » 2. Jan 2020, 01:58

Joar, die hätte ich mir der Ovi gemacht und mit Zwillingsnadel abgesteppt, trägt ja doch ein wenig Gewicht und Ovi Nähten traue ich nicht immer. Danke dir
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage


Zurück zu „Fragen und Antworten - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste