Schnittmuster pseudoviktorianischer Kragen

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
akimonila
*
*
Beiträge: 68
Registriert: 17. Jan 2010, 19:16
Webseite 1: https://www.facebook.com/MiezeMaravillosa/
Postleitzahl: 1705
Land: Deutschland

Schnittmuster pseudoviktorianischer Kragen

Beitragvon akimonila » 14. Apr 2017, 15:51

Hallo,

da ich soeben mit Erschrecken festgestellt habe, dass es nur noch 6 Wochen bis zum WGT sind verfalle ich gerade in Näh-Panik und bin hektisch auf der Suche nach Schnittmustern, da ich in dem Zeitrahmen anders als geplant sicherlich keine Zeit mehr habe tagelang mit trial und error irgendwas eigenes zu erstellen.

Ich würde gerne einen Kragen ähnlichen diesen hier nähen. https://de.pinterest.com/akimonila/kragen/ Nur leider weiß ich nicht nach welchem Begriff ich suchen sollte oder wo es Schnittmuster für sowas spezielles geben könnte. (Etsy habe ich versucht, aber da finde ich nur fertige Krägen zu Preisen die ich mir definitiv nicht leisten kann.)

Hat irgendjemand schon mal etwas derartige genäht und könnte mir Tips geben? Ich bin für alles dankbar. Flachstahl ist da und ich gehe davon aus, diesen verwenden zu müssen, auch die generelle Trapezform der Schnittteile habe ich mir zusammen gereimt nur darüber hinaus habe ich keine Ahnung wie ich die Hals-Schulter-Kurve formen müsste oder das ganze zum halten bringe.
Und akimonila schreibt man auch klein. ^^

Für Fehler haftet die Tastatur xD

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4509
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.facebook.com/parvasedaptablog
Webseite 3: https://www.instagram.com/parva.sed.ette/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Schnittmuster pseudoviktorianischer Kragen

Beitragvon Constanze » 14. Apr 2017, 16:44

Ein konkretes Schnittmuster habe ich nicht, aber versuche es mal als Suchbegriff mit elisabethanischer Kragen, Tudor-Kragen, Renaissance-Kragen, Medici-Kragen. Mit viktorianisch bist du ca. 300 Jahre später, da wirst du nicht viel in der Art finden.

Marzi Panik hat sich einen ähnlichen stehenden Kragen mal mit einem Mühlsteinkragen gewerkelt. Also einen normalen Mühlsteinkragen genäht, das Band dann aber nicht um den Hals gebunden, sondern um den Nacken gelegt und dann über die Schultern unter die Arme geführt und im Rücken verknotet (wie auf deinen Bildern zu sehen). Der stand damals glaube ich von alleine, aber bestand natürlich nicht nur aus Draht. Vielleicht schreibst du sie einmal an?

Auf die Schnelle habe ich noch dieses englische Tutorial gefunden, vielleicht hilft dir das?
“My philosophy is: ‘It’s none of my business what people say of me and think of me. I am what an am, and I do what I do. I expect nothing and accept everything. And it makes life so much easier.”
Anthony Hopkins

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Benutzeravatar
akimonila
*
*
Beiträge: 68
Registriert: 17. Jan 2010, 19:16
Webseite 1: https://www.facebook.com/MiezeMaravillosa/
Postleitzahl: 1705
Land: Deutschland

Re: Schnittmuster pseudoviktorianischer Kragen

Beitragvon akimonila » 14. Apr 2017, 19:10

Constanze hat geschrieben:
14. Apr 2017, 16:44
Ein konkretes Schnittmuster habe ich nicht, aber versuche es mal als Suchbegriff mit elisabethanischer Kragen, Tudor-Kragen, Renaissance-Kragen, Medici-Kragen. Mit viktorianisch bist du ca. 300 Jahre später, da wirst du nicht viel in der Art finden.
Dankeschön :knuddel: ich interessiere mich (bisher) nur sehr wenig für die unterschiedlichen historischen Epochen und hatte keine Ahnung wie weit ich daneben lag, aber deine Suchbegriffe haben mir schon extrem weiter geholfen und endlich spukt google hilfreiche Ergebnisse aus =) Danke dafür (Sollte ich vorm WGT noch Zeit haben muss ich wohl mal wenigstens Wikipedia zu rate ziehen um mich zu bilden)
Constanze hat geschrieben:
14. Apr 2017, 16:44
Auf die Schnelle habe ich noch dieses englische Tutorial gefunden, vielleicht hilft dir das?
Das hilft tatsächlich sehr, jetzt ist mir zumindest das Licht aufgegangen, dass Querstreben unheimlich hilfreich seien könnten um das ganze zu stabilisieren. =)
Und akimonila schreibt man auch klein. ^^

Für Fehler haftet die Tastatur xD

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6067
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Webseite 1: http://www.soulfirehenna.de/
Webseite 2: http://www.mittelalter-schmiede.de/
Webseite 3: http://www.heydenwall.de/
Webseite 4: http://www.kuechenschrat.de
Postleitzahl: 26121
Land: Deutschland
Wohnort: Oldenburg (Oldb)
Kontaktdaten:

Re: Schnittmuster pseudoviktorianischer Kragen

Beitragvon Zetesa » 23. Apr 2017, 19:02

akimonila hat geschrieben:
14. Apr 2017, 19:10
Dankeschön :knuddel: ich interessiere mich (bisher) nur sehr wenig für die unterschiedlichen historischen Epochen und hatte keine Ahnung wie weit ich daneben lag, aber deine Suchbegriffe haben mir schon extrem weiter geholfen und endlich spukt google hilfreiche Ergebnisse aus =)
Pst, dafür hättest du dich gar nicht mit den Epochen beschäftigen müssen, sondern nur lesen, bei den von dir gepinnten Links steht mehrfach elisabethanisch dran. :wink:

So ein Kragen steht bei mir auch schon länger auf der Wunschliste.
Nach meinen bisherigen Bastelversuchen dürfte Draht funktionaler sein als Flachstahl, weil du ihn in Form biegen kannst. Nur zu weich darf er nicht sein, Alu reicht nicht mal für ein Probeteil.

Die Querverstrebungen kannst du erstmal mit Klebeband befestigen. Die schicke Variante wäre löten, aber ich habe mir überlegt, dass mit deutlich dünnerem Draht umwickeln und dann Heißkleber drüber (um nicht hängen zu bleiben) genauso gut halten dürfte.
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson


Zurück zu „Fragen und Antworten - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste