Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
Miss Take
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2287
Registriert: 27. Aug 2004, 23:10
Postleitzahl: 1220
Land: Oesterreich
Wohnort: THE NORTH (of vienna)

Re: Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon Miss Take » 27. Dez 2018, 10:40

Unkonventioneller Zugang vielleicht, aber ich hab mir nen Unterhosenschnitt von nem Leggins-Schnittmuster (war ein Schnitt von einer Schneiderin) weg konstruiert, ist für meinen Hintern ziemlich perfekt geworden :mrgreen: !
Ich bin nämlich weder mit den fertigen schnitten noch mit abgenommenen Schnitten weiter gekommen, weder im original noch mit ändern, mir waren die auch immer vorn zu wenig ausgeschnitten und hinten "zu wenig Material" :roll: da mein jearsey einfach anders ist als so ein superstretchiger unterhosenstoff...

Bei der Verarbeitung hängts bei mir allerdings auch, ich fahr ganz gut mit gefalteten jearsey statt gummi und arbeit mit der overlock - das funktioniert zwar und ist super angenehm, aber wenn man enge Hosen trägt sieht man das ziemlich durch (beinausschnitte), außerdem verzieht sich die Unterhose immer beim Hose anziehen :? Gummi war bis jetzt nur fail :oops:
Ich want a new mistake,
lose is more than hesitate

Benutzeravatar
Xhex
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2880
Registriert: 22. Jul 2007, 20:59
Webseite 1: https://www.facebook.com/VonCoreTattoo
Webseite 2: https://de.pinterest.com/aennsuicide/
Webseite 3: www.voncoretattoo.com
Webseite 4: https://www.model-kartei.de/sedcards/model/55447/aenn/
Postleitzahl: 6890
Land: Oesterreich
Wohnort: Lustenau / Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon Xhex » 27. Dez 2018, 12:43

Juhu, Tapatalk funzt wieder :jippieh:

Ich habe noch einen Versuch mit Falzgummi everywhere gestartet.
Immer noch nicht toll, aber besser, als vorher irgendwie.

BildBild

Ich werde als nächstes einfach mal die Version(en) mit Spitze in Angriff nehmen, da spare ich mir nämlich zumindest das Bündchen im Beinausschnitt :roar:

Und ein Bralet mag ich dann auch mal ausprobieren. Ich trage ja eigentlich nur noch Sport-BHs wegen der Bequemlichkeit.
Mal schauen :)

Edit: ich denke auch, dass Jersey oftmals doch nochmal ganz anders ist, als feiner Höschenstoff. Aber Versuch macht ja bekanntlich klug, ergo.... nicht aufgeben! :D
Bild

Benutzeravatar
Ina.
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2639
Registriert: 28. Jan 2007, 13:25
Postleitzahl: 24943
Land: Deutschland
Wohnort: Flensburg

Re: Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon Ina. » 27. Dez 2018, 17:03

Schön, dass es den Thread wieder gibt :)
Hoffen wir, dass er diesmal länger erhalten bleibt.

Xhex, nervt dich diese Po-Naht beim Tragen nicht total bzw. rutscht die nicht rein? Ich bin da immer etwas skeptisch...

Ich wollte nochmal diese beiden Links hier lassen, die die grundlegenden Schritte zum Schlüpper recht gut erklären:
Schritte zum Schlüppper mit Ziergummi
Für Falzgummi

Ich experimentiere gerade mit dem H und M Schnittmuster von Frau Horror herum, ausserdem hab ich noch ne zugeschnittene Alice mit langen Beinen liegen, weil isja Winter und ich hatte sowas noch nie. Bin mal gespannt und werde Bilder zeigen ;)
Awkward is the new sexy!

Benutzeravatar
Xhex
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2880
Registriert: 22. Jul 2007, 20:59
Webseite 1: https://www.facebook.com/VonCoreTattoo
Webseite 2: https://de.pinterest.com/aennsuicide/
Webseite 3: www.voncoretattoo.com
Webseite 4: https://www.model-kartei.de/sedcards/model/55447/aenn/
Postleitzahl: 6890
Land: Oesterreich
Wohnort: Lustenau / Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon Xhex » 27. Dez 2018, 21:16

Die meisten meiner Kauf-Schlüpper haben so eine Naht - ich möchte ja einen „cheeky“ / Brazilian / Hipster Schnitt, also quasi nicht so klein wie ein Tanga, aber eben auch kein großes Höschen.

Mich persönlich stört die Naht absolut nicht, habe aber auch nicht das Gefühl, dass sie ewig weit rein rutscht.
Und selbst wenn: wenn der Slip generell nicht zu eng ist, kneift es auch nicht.
Ich trage aber auch Tangas, ohne dass sie mich stören :)
Bild

Benutzeravatar
Miss Take
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2287
Registriert: 27. Aug 2004, 23:10
Postleitzahl: 1220
Land: Oesterreich
Wohnort: THE NORTH (of vienna)

Re: Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon Miss Take » 28. Dez 2018, 10:02

Danke für die Links, vielleicht wird falzgummi ja doch noch eine Option :)

Mein Unterhosenschnitt hat auch eine naht hinten, bei mir funktioniert das auch gut, also stört nicht und rutscht nicht rein :lol:
Ich want a new mistake,
lose is more than hesitate

Benutzeravatar
Surel
Stewardess
Stewardess
Beiträge: 5200
Registriert: 28. Dez 2002, 13:23
Webseite 1: http://www.tightlaced.de
Webseite 2: https://www.facebook.com/people/Sabrina ... 1830457351
Webseite 3: https://www.instagram.com/sterndiebin/
Webseite 4: https://www.pinterest.com/sabrinadrtmnd/
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon Surel » 30. Dez 2018, 14:52

Das mit der Poponaht: Damit kann ein koerpernaherer Sitz erreicht werden und wird deswegen gern bei Brazilians und aehnlichen Hoeschen genommen. Die Popo naht wird mMn erst dann nervig, wenn sie nicht am Popo, also so ca hoehe Damm endet sondern in den Vulva Bereich reinragt, ausser Strings sind schon nervig, dann koennte die Naht so oder so stoeren. Meine bisher genaehten m it Poponaht sind okay fur mich und ich bin nicht wirklich String Traegerin, aber ich hab meinen Brazilian auch noch nciht an meinem Po ausprobiert und der hat nur minimal mehr Stoff am Po als ein String :angel:
Miss Take hat geschrieben: Unkonventioneller Zugang vielleicht, aber ich hab mir nen Unterhosenschnitt von nem Leggins-Schnittmuster (war ein Schnitt von einer Schneiderin) weg konstruiert, ist für meinen Hintern ziemlich perfekt geworden :mrgreen: !
So unkonventionell ist das vorgehen gar nicht :mrgreen:

In meinem CAD Programm ist zwar ein Grundschnitt fuer Hoeschen drin, aber je nachdem, was ich fuer einen Schnitt am Ende haben will oder ob ich Maennersachen mache, gehe ich auch von einem engen Hosenschnitt bzw der Leggings Konstruktion aus.
...und was wir erlebten war alles und nichts und was uns blieb waren Sterne...
ehemals SternDiebin

Benutzeravatar
Fienderella
****
****
Beiträge: 1509
Registriert: 11. Aug 2005, 18:16
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Wohnort: Radebeul bei Dresden

Re: Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon Fienderella » 1. Jan 2019, 11:15

Hallo ihr Lieben!

Der Thread kommt ja wie gerufen. Ich wollte mich demnächst daran versuchen, Unterwäsche zu nähen.
Zwei, drei Schlüppis aus ausrangierten Shirts habe ich schon genäht (nach kostenlosen Schnittmustern, die Pinterest ausgespuckt hat), hatte aber das gleiche Problem mit der welligen Beinausschnittnaht. Falzgummi wollte ich beim nächsten Versuch mal testen.

Was mich derzeit aber mehr reizt und auch dringender ist, ist ein ordentlicher BH... Als abgestillte Mutti passe ich nicht mehr in meine alten BHs. Und die bequemen Sport-BHs bzw. Braletts drücken die Brust so platt, dass sie quasi nicht mehr vorhanden ist. *seufz
Hab mich mal bei den Busenfreundinnen im Forum registriert und da nach Hilfe für die passende Größe gefragt. Ich glaube nämlich, ich habe jahrelang die falsche Größe getragen.

Hat jemand von euch schon mal einen BH oder ein Bralett genäht? Ich befürchte fast, ich habe eine Größe, die es selten gibt. Sowas im 60er-UB-Bereich. Da findet man ja kaum BHs geschweigedenn Schnittmuster dafür.
Den einzigen, den ich bisher gefunden habe, ist der Harriet Bra von Cloth Habit.
Die Sachen von Ohh Lulu finde ich auch sehr chic, die sind aber eher zu weit. Ob sich das einfach abändern lässt? :confused:

Habt einen schönen Neujahrstag! :-)
"Adieu", sagte der Fuchs. "Hier mein Geheimnis. Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
"Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.", wiederholte der kleine Prinz, um es sich zu merken.


eigenARTig

Benutzeravatar
Xhex
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2880
Registriert: 22. Jul 2007, 20:59
Webseite 1: https://www.facebook.com/VonCoreTattoo
Webseite 2: https://de.pinterest.com/aennsuicide/
Webseite 3: www.voncoretattoo.com
Webseite 4: https://www.model-kartei.de/sedcards/model/55447/aenn/
Postleitzahl: 6890
Land: Oesterreich
Wohnort: Lustenau / Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon Xhex » 1. Jan 2019, 12:34

Ich habe mal einen BH-Nähkurs gemacht in Köln - dort konnten wir so ein Materialpaket auswählen, Schnitt und Paket war, soweit ich mich erinnere, von

https://www.sewy.de

Ich glaub ich hatte den Schnitt Amelie in 75D.

Das war toll mit der Anleitung und der BH war jahrelang mein Liebling, saß perfekt und gefiel mir gut!

Ich kann den Kurs total empfehlen, wir waren 5 oder 6 Mädels/Damen in einem kleinen Nähladen und ich fand es echt gut, obwohl ich damals (ok, heute immer noch :lol: ) keinen Plan von Tuten und blasen hatte :D

Evtl gibt es sowas ja in deiner Nähe auch?
Ansonsten kommen die Schnittmuster aber auch mit Nähanleitung, evtl reicht dir das ja :)



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Bild

Benutzeravatar
kleinesSchwarzes
****
****
Beiträge: 1800
Registriert: 12. Okt 2002, 15:48
Land: Deutschland
Wohnort: am Flughafen

Re: Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon kleinesSchwarzes » 1. Jan 2019, 13:07

Fienderella hat geschrieben:
1. Jan 2019, 11:15
Hat jemand von euch schon mal einen BH oder ein Bralett genäht? Ich befürchte fast, ich habe eine Größe, die es selten gibt. Sowas im 60er-UB-Bereich. Da findet man ja kaum BHs geschweigedenn Schnittmuster dafür.
Unterbrustband kürzen ist nicht schwierig, du kannst also eigentlich jeden Schnitt nehmen bei dem es Körbchen gibt, die von der Größe her passen. Je nach dem was für Material du für das Rückenteil verwendest, brauchst du vielleicht auch gar kein so kurzes Rückenteil?

Ich will mich dieses Jahr auch nochmal an BHs versuchen. Mal sehen wie das diesmal so klappt 8-)
Das Leben ist kein Ponyschlecken!

Benutzeravatar
Surel
Stewardess
Stewardess
Beiträge: 5200
Registriert: 28. Dez 2002, 13:23
Webseite 1: http://www.tightlaced.de
Webseite 2: https://www.facebook.com/people/Sabrina ... 1830457351
Webseite 3: https://www.instagram.com/sterndiebin/
Webseite 4: https://www.pinterest.com/sabrinadrtmnd/
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon Surel » 1. Jan 2019, 16:48

Fienderella hat geschrieben:
1. Jan 2019, 11:15
Hallo ihr Lieben!

Der Thread kommt ja wie gerufen. Ich wollte mich demnächst daran versuchen, Unterwäsche zu nähen.
Zwei, drei Schlüppis aus ausrangierten Shirts habe ich schon genäht (nach kostenlosen Schnittmustern, die Pinterest ausgespuckt hat), hatte aber das gleiche Problem mit der welligen Beinausschnittnaht. Falzgummi wollte ich beim nächsten Versuch mal testen.

Was mich derzeit aber mehr reizt und auch dringender ist, ist ein ordentlicher BH... Als abgestillte Mutti passe ich nicht mehr in meine alten BHs. Und die bequemen Sport-BHs bzw. Braletts drücken die Brust so platt, dass sie quasi nicht mehr vorhanden ist. *seufz
Hab mich mal bei den Busenfreundinnen im Forum registriert und da nach Hilfe für die passende Größe gefragt. Ich glaube nämlich, ich habe jahrelang die falsche Größe getragen.

Hat jemand von euch schon mal einen BH oder ein Bralett genäht? Ich befürchte fast, ich habe eine Größe, die es selten gibt. Sowas im 60er-UB-Bereich. Da findet man ja kaum BHs geschweigedenn Schnittmuster dafür.
Den einzigen, den ich bisher gefunden habe, ist der Harriet Bra von Cloth Habit.
Die Sachen von Ohh Lulu finde ich auch sehr chic, die sind aber eher zu weit. Ob sich das einfach abändern lässt? :confused:

Habt einen schönen Neujahrstag! :-)
Ich frag mich, wie ihr die welligen Beinausschnitte hinbekommt. Bei mir wirds nur wellig, wenn ich das Gummi mit zuwenig Dehnung aufnaehe oder beide Materialien ueberdehnt habe, dann zieht sich das aber wieder in Form, sobald ich buegele.

Moegt ihr mir kurz sagen, was fuer Material und wie das Verhaeltnis von Gummi zu Beinausschnittweite war? Vielleicht faellt mir dann noch was ein, wie man das verbessern kann :)

Wie haltet ihr das mit dem Fadenlauf?

Das einzige was mir beim Jersey sonst noch einfaellt: grad alter Jersey tendiert eh zum bollerig werden, vielleicht liegt da auch tatsaechlich daran, dass das Material einfach nicht mehr die gleiche Ruecksprungkraft hat, wie neuer Jersey :gruebel:
Nehmt ihr Jersey mit Elasthan Anteil oder 100% Baumwolle? Elasthan ist bei Unterwaesche ganz gut, weil es die Ruecksprungkraft des Stoffes verbessert und die Hoeschen nicht nach einer Weile bollerig und windelig werden. Ich bin grosser Freund von duennem Viskosejersey fuer Hoeschen, traegt sich angenehm und ist irgendwie feiner, leichter, als die meisten Baumwolljerseys die ich bisher in der Hand hatte.

Und was ich sehr empfehlen kann, wenn die Gummis nicht so wollen wie ihr. Macht Teilearbeiten. D.h. wenn ich Kurse gebe, ist das das erste was wir machen. Dafuer bereite ich grade Stoffstreifen im idealen Fadenlauf vor, meistens so 20x8cm. Daran kann man dann einmal ganz entspannt auf kurzer ueberschaubarer Strecke ueben, wie das jeweilige Gummi bzw die jeweilige Verarbeitung funktioniert und wie man die Haende am besten haelt.

Vielleicht hilft sowas ja auch ein bisschen. Gummis annaehen ist mMn nur Uebung, kein Zergeln und wissen, an welchen Stellen man sich am Naehfuss fuer welchen Stich und Schritt orientieren kann. Wenn ich bspw an einer fremden Maschine sitze, mach ich auch gerne kleine Teststrecken um zu sehen, was die optimalen Einstellungen und Positionen fuer Fuss, Nadel und Gummi sind.

Zu den Bra Schnitten. Die Schnitte von Cloth Habit fand ich von der Handhabung ganz okay. Ich hab mal mit dem Watson gearbeitet, der ist btw ohne Buegel im gegensatz zum Harriet, der glaub ich mit Buegel ist. Ich fand das Model an ein paar Stellen nicht hundertpro zu Ende gedacht von Schnitt und Verarbeitung her. ABER ein grosser Vorteil, grade zum Watson gibt es von Cloth Habit selbst ein WiP und auch von vielen anderen, d.h. wenn man Hilffe braucht findet man sie sicher im Netz. Die Passform ist meiner Erfahrung nach gut.

Ansonsten Kreuzgroessen oder Sister Sizes sind dir ein Begriff? Unterbrustbaender lassen sich in der Tat halbwegs einfach kuerzen, aber dann musst du dabei beachten, dass du den richtigen Cup auswaehlst bspw. du traegst eine 65C und hast einen BH Schnitt, der nur bis 70er UBW geht. Dann kuerzt du nicht die 70C ein, sondern die 70D. Also soweit jedenfalls zur Theorie von Kreuzgroessen. Je nach Schnitthersteller hast du vielleicht eh eine ganz andere Groesse :roll:

Zum Unterband kuerzen schieb ich den Schnitt idR einfach in der Mittel des Fluegels zusammen (parallel zum Fadenlauf) um die Weite rauszunehmen und zeichne dann die neue obere und untere Kante ein. Damit hast du die Seitennaht und die Verarbeitung am Verschluss weiterhin original und musst da nicht frickeln
Zuletzt geändert von Surel am 1. Jan 2019, 17:06, insgesamt 1-mal geändert.
...und was wir erlebten war alles und nichts und was uns blieb waren Sterne...
ehemals SternDiebin

Benutzeravatar
Xhex
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2880
Registriert: 22. Jul 2007, 20:59
Webseite 1: https://www.facebook.com/VonCoreTattoo
Webseite 2: https://de.pinterest.com/aennsuicide/
Webseite 3: www.voncoretattoo.com
Webseite 4: https://www.model-kartei.de/sedcards/model/55447/aenn/
Postleitzahl: 6890
Land: Oesterreich
Wohnort: Lustenau / Dortmund
Kontaktdaten:

Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon Xhex » 1. Jan 2019, 17:05

Soweit ich es nachvollziehen kann, ist mein Jersey 95% BW und 5% Elasthan. Gekauft vor ein paar Monaten.

Mein Schnitt ist aber wie gesagt auf elastische Spitze und offene Bogenkante am Beinausschnitt ausgelegt, daher glaube ich, dass der Fadenlauf evtl komisch ausgerichtet ist?

Ich habe relativ wenig reduziert, damit es nicht einschneidet an den Beinen - etwa 3cm kürzer, als der Beinausschnitt (Gummi rundherum angehalten und dann eben 3cm weggenommen).

Edit: ich habe zB auch das Problem, dass der Stoff sich, wenn ich nicht alles mit einer Stecknadel immer bis fast unters Füßchen führe, verschiebt - also quasi unterm Füßchen wegrutscht, während ich Nähe.
Das macht alles doppelt kompliziert, führt zu Unregelmäßigkeiten weil ich mich nicht nur aufs gleichmäßige dehnen und halten konzentrieren kann sondern auch noch auf das aufpassen muss. Ich hoffe man versteht, was ich meine, sonst mach ich mal ein Video :gruebel:
Bild

Benutzeravatar
Fienderella
****
****
Beiträge: 1509
Registriert: 11. Aug 2005, 18:16
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Wohnort: Radebeul bei Dresden

Re: Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon Fienderella » 1. Jan 2019, 17:13

Xhex hat geschrieben:
1. Jan 2019, 12:34
Evtl gibt es sowas ja in deiner Nähe auch?
Ansonsten kommen die Schnittmuster aber auch mit Nähanleitung, evtl reicht dir das ja :)
Wäre schon schön, so live Fragen stellen zu können, wenn man einen Schritt nicht versteht. Muss mich mal auf sie Suche begeben, ob es das auch bei mir hier irgendwo gibt.
Kann ich nachvollziehen, dass das dein Lieblings-BH war. So richtig auf Figur angepasst ist halt ganz anders als von der Stange.. Deswegen sind wir ja hier, ne? :-D

Surel hat geschrieben: Ich frag mich, wie ihr die welligen Beinausschnitte hinbekommt. Bei mir wirds nur wellig, wenn ich das Gummi mit zuwenig Dehnung aufnaehe oder beide Materialien ueberdehnt habe, dann zieht sich das aber wieder in Form, sobald ich buegele.
Ich denke, das Überdehnen wird das Problem gewesen sein. Bzw. das Alter der Stoffe. Es waren halt alte BW-Jersey-Shirts. Ich habe zwar einen Obertransportfuß, aber kann den Nähfußdruck leider nicht ändern. Das macht auch manchmal Probleme.

Danke für die vielen Informationen dazu und zu den BHs :-)
Einen Bügel brauche ich vielleicht nicht unbedingt. Die schneiden mir eh meistens in die Brust ein bzw. drücken. Müsste ich also vielleicht auch ändern, dass die Form passt.

Dass es doch nicht so kompliziert ist mit dem Unterbrustband kürzen, macht mir Hoffnung. Ich hatte schon Angst, ich muss die Cups mit versetzen oder so. Aber bei 5cm macht es wahrscheinlich nicht so viel aus.
Und ja, Kreuzgrößen sagt mir jetzt was, nachdem ich micj belesen habe. Das macht auch Hoffnung, was passendes zu finden.

Mit den Materialien kenne ich mich noch nicht so aus. Jersey ist zwar bequem, aber wahrscheinlich nicht so gut geeignet wie Lycra, oder?
"Adieu", sagte der Fuchs. "Hier mein Geheimnis. Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
"Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.", wiederholte der kleine Prinz, um es sich zu merken.


eigenARTig

Benutzeravatar
Miss Take
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2287
Registriert: 27. Aug 2004, 23:10
Postleitzahl: 1220
Land: Oesterreich
Wohnort: THE NORTH (of vienna)

Re: Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon Miss Take » 1. Jan 2019, 17:57

Also ich hab mir einen bequemen BH-Schnitt aus einem alten aber gut sitzenden Triangle- Bikinioberteil (hab ich dafür aufgetrennt) abgeschaut. Bei der Verarbeitung hab ich dann eine Lage baumwolljearsey innen und eine Lage Lycra außen verwendet, als unterbrustband gummi wies auch zB bei ner Leggins drin ist. Ohne Hakenverschluss allerdings, sondern zum übern Kopf ziehen. Und keine verstellbaren schmalen BH Träger sondern breite, vom cup verlängerte Träger quasi.
Ist sehr bequem, hält auch bei B/C-Cups, drückt net so platt und man kann auch weitere Ausschnitte anziehen - das ist recht einfach zum ausprobieren mMn braucht man da keinen kurs dazu machen und auch keine spezialmaterialien :)
Ich want a new mistake,
lose is more than hesitate

Benutzeravatar
Surel
Stewardess
Stewardess
Beiträge: 5200
Registriert: 28. Dez 2002, 13:23
Webseite 1: http://www.tightlaced.de
Webseite 2: https://www.facebook.com/people/Sabrina ... 1830457351
Webseite 3: https://www.instagram.com/sterndiebin/
Webseite 4: https://www.pinterest.com/sabrinadrtmnd/
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon Surel » 1. Jan 2019, 18:00

Xhex hat geschrieben:
1. Jan 2019, 17:05
Soweit ich es nachvollziehen kann, ist mein Jersey 95% BW und 5% Elasthan. Gekauft vor ein paar Monaten.

Mein Schnitt ist aber wie gesagt auf elastische Spitze und offene Bogenkante am Beinausschnitt ausgelegt, daher glaube ich, dass der Fadenlauf evtl komisch ausgerichtet ist?

Ich habe relativ wenig reduziert, damit es nicht einschneidet an den Beinen - etwa 3cm kürzer, als der Beinausschnitt (Gummi rundherum angehalten und dann eben 3cm weggenommen).

Edit: ich habe zB auch das Problem, dass der Stoff sich, wenn ich nicht alles mit einer Stecknadel immer bis fast unters Füßchen führe, verschiebt - also quasi unterm Füßchen wegrutscht, während ich Nähe.
Das macht alles doppelt kompliziert, führt zu Unregelmäßigkeiten weil ich mich nicht nur aufs gleichmäßige dehnen und halten konzentrieren kann sondern auch noch auf das aufpassen muss. Ich hoffe man versteht, was ich meine, sonst mach ich mal ein Video :gruebel:
Wenn die Kakteen in Fadenlauf richtung sind, wuerd ich sagen, dass es vom Fadenlauf her passen muesste, aber vielleicht schaust du nochmal, wie er beim Original Hoeschen war :)

Wie weit ist denn der Beinausschnitt? mit 3cm kann ich jetzt so spontan nicht viel Anfangen ;) Wie gesagt, idR zieht man 8-10% ab und bei 8% hab ich idR keine Probleme damit, dass irgendwas einschneidet, aber das ist bestimmt auch von Person zu Person verschieden :)

Das mit der Fuehrung ist tatsaechlich immer ein bisschen schwierig, am Anfang. Ich halte immer alles leicht gedehnt. Bei mir ist es so, dass die Linke Hand den Stoff fuehrt und rechts alles zusammen leicht gedehnt haelt.
Hmm wie erklaer ich das gut. also den ersten cm naehe ich ungedehnt, vor, zurueck, vor, versenke die Nadel und nutze meine erste Nadel der Zwischen Etappe um alles einmal zudehnen mit der linken Hand, die Rechte Hand greift dann Gummi und Stoff in einer fuer mich angenehmen Strecke, meist so 10-15cm je nach Kurve. Dann wechselt die Linke Hand wieder in die Stoff fuehrung und Rechts haelt alles leicht gedehnt. Mein Untertransport ist recht gut, so dass die Maschine das alles von alleine zieht, trotz des Zuges. An schwierigen Stellen ziehe ich mit Links den Stoff aber auch mal ein wenig nach hinten weg und naehe etwas langsamer. Wenn ich dann mit der rechten Hand am Fuss ankomme, versenke ich die Nadel wieder, dehne alles wieder mit Links und greife mit rechts die naechste Etappe. Hoert sich glaub ich ziehmlich kompliziert an, funktioniert aber mit Uebung voellig ohne Nachzudenken.
Fienderella hat geschrieben:
1. Jan 2019, 17:13
Surel hat geschrieben: Ich frag mich, wie ihr die welligen Beinausschnitte hinbekommt. Bei mir wirds nur wellig, wenn ich das Gummi mit zuwenig Dehnung aufnaehe oder beide Materialien ueberdehnt habe, dann zieht sich das aber wieder in Form, sobald ich buegele.
Ich denke, das Überdehnen wird das Problem gewesen sein. Bzw. das Alter der Stoffe. Es waren halt alte BW-Jersey-Shirts. Ich habe zwar einen Obertransportfuß, aber kann den Nähfußdruck leider nicht ändern. Das macht auch manchmal Probleme.

Danke für die vielen Informationen dazu und zu den BHs :-)
Einen Bügel brauche ich vielleicht nicht unbedingt. Die schneiden mir eh meistens in die Brust ein bzw. drücken. Müsste ich also vielleicht auch ändern, dass die Form passt.

Dass es doch nicht so kompliziert ist mit dem Unterbrustband kürzen, macht mir Hoffnung. Ich hatte schon Angst, ich muss die Cups mit versetzen oder so. Aber bei 5cm macht es wahrscheinlich nicht so viel aus.
Und ja, Kreuzgrößen sagt mir jetzt was, nachdem ich micj belesen habe. Das macht auch Hoffnung, was passendes zu finden.

Mit den Materialien kenne ich mich noch nicht so aus. Jersey ist zwar bequem, aber wahrscheinlich nicht so gut geeignet wie Lycra, oder?
Das freut mich!

Material kommt etwas drauf an, welche Groesse du hast und wieviel Suport du moechtest. Ich verwende fuer den Mittleren Teil des Unterbrustbandes einen beliebigen Oberstoff und fuettere das mit festem unelastischen Stoff (bei Wien2002.at wird der haeufig als Miederstoff verkauft) Die Fluegel mache ich aus Powermesh, das ist ein relativ fester Mesh mit guten Ruecksprung verhalten. Fuer die Cups nutze ich den Powermesh auch sehr gerne. Bei kleineren Cupgroessen kann man aber auch leichteren Mesh nehmen oder mitelfesten Lycra.
Wenn du Jersey nimmst, muss du mal ausprobieren. man kann die Cups auch doppeln, dann wird auch ein leichterer Stoff fest genug um einen gewisen Support zu bieten.

Wenn du fuer die Fluegel was leichteres nehmen willst, kann je nach Schnitt das Gummi auch viel Halt geben. Muss man mal etwas rumprobieren. in dem Fall wuerde ich breiteres Gummi fuer die untere Kante empfehlen und eine Traeger Verarbeitung, die den Stoff schoen straff haelt, ich mach Hinten gerne so einen Bogen mit dem Traegergummi.
...und was wir erlebten war alles und nichts und was uns blieb waren Sterne...
ehemals SternDiebin

Benutzeravatar
Xhex
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2880
Registriert: 22. Jul 2007, 20:59
Webseite 1: https://www.facebook.com/VonCoreTattoo
Webseite 2: https://de.pinterest.com/aennsuicide/
Webseite 3: www.voncoretattoo.com
Webseite 4: https://www.model-kartei.de/sedcards/model/55447/aenn/
Postleitzahl: 6890
Land: Oesterreich
Wohnort: Lustenau / Dortmund
Kontaktdaten:

Schlüpperparade - Slips, Dessous, BHs, Bralets - alles für drunter!

Beitragvon Xhex » 1. Jan 2019, 19:06

Das ist Größe XS gewesen, ich müsste es nachmessen, vermute aber mal so 40cm? Vielleicht 45 - ich hab den Schnitt schon weggetan, weil's ein Geschenk und nicht meine Größe war.

Laut Anleitung soll man 5-6cm wegnehmen, ich wollte aber lieber weniger als mehr dehnen müssen :oops:

Die Kakteen sind definitiv in Fdl-Richtung :)
Bild


Zurück zu „Fragen und Antworten - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste