Wichtige Info zu Shop- und Ebay-Rezensionen

Hier erscheinen Neuigkeiten, Ankündigungen und Hinweise das Forum betreffend. Themen aufmachen können nur Mods, antworten kann jeder. LEST DIESES BOARD BITTE ALLE! Denn hier stehen die Infos zu Fehlern wenn welche auftauchen.

Moderatoren: Inara, Kaylee

Benutzeravatar
Spiderwitch®
*
*
Beiträge: 178
Registriert: 16. Jan 2006, 11:53
Webseite 1: http://www.atelier-engeldinger.de
Webseite 2: http://www.spiderwitch.com
Webseite 3: http://www.bodypiercings.de
Webseite 4: http://www.strohbach-fotografie.de
Postleitzahl: 63739
Land: Deutschland
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Spiderwitch® » 10. Jun 2007, 21:41

Ja, ja, da gehts ja im Moment hoch her, um Mitbewerber vom Markt zu jagen gibts gerade einen neuen Trick. Es ist ja so das zwar die Einstellgebühren bei einem nichtzustande kommenden Verkauf zurückerstattet werden, nicht aber die Gebühren für Sonderanzeigen, Fettschrift, Galerie usw. Jetzt werden massenhaft Gebote aus dem nichteuropäischen Ausland auf bestimmte Artikel abgegeben und die Artikel sofort nach erscheinen Weggekauft. Das ganze mit entweder Sofortkaufen, oder bei Bieteartikeln total überhöht geboten z.B. für eine bestimmte Uhrenmarke 2 bis 3 fach über Preis. Der Artikel ist so kurz nach dem Einstellen nicht mehr vorhanden, entweder weil niemant wirklich so viel bezahlen will oder weil er mit sofortkaufen weggekauft wurde. Jetzt passiert natürlich folgendes, das der Käufer aus sonstwo in der Welt natürlich auf keinen Fall zahlen will noch wird. Er meldet sich einfach nicht mehr. Der Verkäufer fordert natürlich die Gebühren zurück, nur die Sondergebühren die bei den Artikeln manchmal 8 bis 20 Euro ausmachen bekommt er natürlich nicht. Diese Verlustgeschäfte kann der natürlich nicht lange mitmachen. Es ist zwar vorgesehen das man Bieter mit negativer Bewertung von den Auktionen ausschließen kann, jedoch Bieter mit null Bewertungspunkten nicht. Die nicht europäischen Bieter sind hunterte und fliegen sie melden sie sich eben neu an. Einen in Europa ansässigen Bieter könnte man natürlich an den Karren fahren, das interessiert die in der Pampas natürlich nicht. Ist der Verkäufer vom Markt oder hält sich mit dem Einstellen zurück, gibt es die gleichen Artikel plötzlich haufenweise, eben aus dem Ausland, oder auch von hier, dem Auftraggeber der "Wegkäufer"

Ich selbst hatte gerade eben einen CORSAIR Voyager USB Stick mit 16 Gigabyte ersteigert, nur der kam nicht. Nach 10 Tagen hab ich mich natürlich erst mal gewundert und dann nachgeforscht. In meinen gekauften Artikeln war den nämlich nicht mehr drin. Dann über die Suchmaschine den Verkäufernamen gesucht und mehrere Artikel gefunden, Betrug, kassiert Geld und liefert nicht, er war schon gesperrt, deswegen war meine Auktion auch weg.
Zum Glück oder aus Eingebung hab ich Zahlung per Nachnahme angegeben. Da ich immer erst in das Nachnahmepaket reinschaue bevor ich zahle ( :mrgreen: Post darf zu prüfzwecken öffnen) bin ich mal wieder NICHT reingefallen.

Normalerweise sollte die Welt überall gesagt bekommen wer diese Gauner sind, aber wie der Admin schon sagt ...


Bild

Benutzeravatar
clarimonde
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5155
Registriert: 30. Mai 2003, 19:35
Land: Deutschland
Wohnort: Gotham City Baden-Württembergs

Beitragvon clarimonde » 21. Jun 2007, 20:15

Hier ein SPIEGEL-Artikel zum Thema.

Zitat: "Der Grund für diese Rechtsunsicherheit ist ein schwammig formuliertes Gesetz. Der entsprechende zehnte Paragraph des Telemediengesetzes sagt "Diensteanbieter sind für fremde Informationen, die sie für einen Nutzer speichern, nicht verantwortlich". Der Begriff "Verantwortlichkeit" ist im deutschen Recht allerdings nicht klar definiert - gebräuchlich ist "Haftung". Deshalb können und müssen Gerichte den Gesetzestext interpretieren, wenn jemand auf Unterlassung klagt oder seine Rechte verletzt sieht."
If you can't mock the embarrassing parts of your past, what's the point of having lived them?

siclady

Beitragvon siclady » 21. Jun 2007, 20:20

Ist es ok, wenn ich schreibe:
Wer hat Erfahrung mit XYZ, bitte nur per PN!

Geht das?

siclady

Beitragvon siclady » 21. Jun 2007, 22:05

Na klar, war nur ne grundsätzliche Frage. Ich könnte in meinem LJ ja auch danach fragen, da lesen ja auch viele aus NuS mit.

Frau Katz
****
****
Beiträge: 1486
Registriert: 26. Nov 2006, 16:02
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Beitragvon Frau Katz » 21. Jun 2007, 23:15

Meinem persönlichen Rechtsgefühl nach zu Urteilen ist daran nix falsch, aber ich rechne mit zig Threads (gab sogar schon den ein oder anderen, oder?) wo einfach nur gefragt wird "Welche Erfahrungen habe ihr mit XY gemacht, Berichte bitte per PN an mich!" und dann ein Dutzend Antworten der Art "An mich auch", "Dito", etc. kommen.

Benutzeravatar
Su
**
**
Beiträge: 593
Registriert: 11. Jun 2007, 18:54
Webseite 1: http://jahleesu.blogspot.de/
Postleitzahl: 42329
Land: Deutschland
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Beitragvon Su » 21. Jun 2007, 23:32

Gretel hat geschrieben:Meinem persönlichen Rechtsgefühl nach zu Urteilen ist daran nix falsch, aber ich rechne mit zig Threads (gab sogar schon den ein oder anderen, oder?) wo einfach nur gefragt wird "Welche Erfahrungen habe ihr mit XY gemacht, Berichte bitte per PN an mich!" und dann ein Dutzend Antworten der Art "An mich auch", "Dito", etc. kommen.
Könnte man vielleicht vermeiden indem man einen Sammelthread für solche Bitten eröffnet? (Nur so ne Idee...)
Why, oh why, are my genetics such a bitch!?

Benutzeravatar
spirit
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6963
Registriert: 2. Nov 2003, 00:31
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon spirit » 21. Jun 2007, 23:38

Das wäre doch wirklich 'ne Idee. "Suche Erfahrungen mit" und dann jeweils posten wer zu wem/was etwas wissen möchte. Dass man dann ggf. 'ne Flut von kurzen PNs kriegt, ist ja nicht weiter tragisch, solange man sich überhaupt noch irgendwie austauschen kann.

Benutzeravatar
Morgaine
****
****
Beiträge: 1700
Registriert: 13. Okt 2002, 23:24
Webseite 1: http://www.morgainelachatte.de/
Webseite 2: http://de.dawanda.com/user/MorgaineLaChatte
Webseite 3: http://korsett-hamburg.blogspot.com/
Webseite 4: http://www.facebook.com/MorgaineLaChatte
Postleitzahl: 21073
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Morgaine » 25. Jun 2007, 00:13

Was ist eigentlich mit den alten Threads wo es um Shops ging? da wurde ja einiges betreffendes gepostet...müssen die auch gelöscht werden?

Benutzeravatar
cyana
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3578
Registriert: 28. Nov 2004, 15:19
Webseite 1: http://www.angebote.spreadshirt.de
Postleitzahl: 81369
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon cyana » 25. Jun 2007, 00:30

ich lese auch hin und wieder so äußerungen wie "die verkäuferinnen im einzigen stoffladen unserer stadt sind unfreundlich und ich trau mich darum nicht hin / kauf da ungern ein, etc."
jetzt nicht genau dieser wortlaut, aber das war in der art schon öfters. oft dann mit der bitte, onlineshops zu posten weil in der nähe kein anderer laden ist.
was ist denn mit solchen äußerungen? eigentlich ja ok, weil kein name genannt wird. andererseits aber kann sich jeder zusammenreimen, welcher laden das ist, wenn es der einzige in der stadt ist.
Pain is where this world begins
And pain is the heart of all endings
(Ostara - Proud Black Templar)


NecroWeb Magazin

siclady

Beitragvon siclady » 25. Jun 2007, 20:57

Wenns in Foren nicht geht, kann ich ja auch mein öffentliches Livejournal benutzen. Den Unterschied zwischen Journal und Forum konnte ich jetzt nicht so ausmachen, was die öffentlichkeit anbetrifft, aber mei, typisch deutsch, oder?

Benutzeravatar
Su
**
**
Beiträge: 593
Registriert: 11. Jun 2007, 18:54
Webseite 1: http://jahleesu.blogspot.de/
Postleitzahl: 42329
Land: Deutschland
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Beitragvon Su » 25. Jun 2007, 21:57

siclady hat geschrieben:Wenns in Foren nicht geht, kann ich ja auch mein öffentliches Livejournal benutzen. Den Unterschied zwischen Journal und Forum konnte ich jetzt nicht so ausmachen, was die öffentlichkeit anbetrifft, aber mei, typisch deutsch, oder?
Du kannst auch für die Äusserungen die du in deinem Blog/Livejournal machst verklagt/abgemahnt/etc. werden, da gabs schon einige Fälle in der letzten Zeit...
Why, oh why, are my genetics such a bitch!?

siclady

Beitragvon siclady » 25. Jun 2007, 22:19

Ok, dann tu ich meine schlechten wie guten Erfahrungen nicht mehr in der Öffentlichkeit kund. *Schulterzuck*

Benutzeravatar
Su
**
**
Beiträge: 593
Registriert: 11. Jun 2007, 18:54
Webseite 1: http://jahleesu.blogspot.de/
Postleitzahl: 42329
Land: Deutschland
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Beitragvon Su » 26. Jun 2007, 13:10

siclady hat geschrieben:Ok, dann tu ich meine schlechten wie guten Erfahrungen nicht mehr in der Öffentlichkeit kund. *Schulterzuck*
Naja, du kannst schon sagen was deine Meinung ist und es ist auch nicht sonderlich wahrscheinlich abgemahnt zu werden, aber man muss halt inzwischen leider an sowas schon denken, manche Firmen, Organisationen etc. machen sowas schon mal.

Der Unterschied Blog/Forum ist halt, das du im Blog für das Verantwortlich bist was du selber schreibst (und in deinen Kommentaren passiert), aber im Forum haftet der Betreiber für alles das irgendjemand da schreibt und stehenbleibt (wenn ich das Gesetz richtig verstanden hab)...
Why, oh why, are my genetics such a bitch!?

Benutzeravatar
Momiji
****
****
Beiträge: 1248
Registriert: 3. Mär 2005, 22:54
Webseite 1: http://de.dawanda.com/shop/Splitterstein
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Momiji » 9. Aug 2007, 13:36

Nachdem ich gerade das hier gelesen habe
Nocte_Obducta hat geschrieben:Denkt bitte dran, dass hier keine Produktbewertungen hinterlassen werden dürfen. Ich verweise euch auf diesen Thread, den ihr mal ganz durchlesen solltet :-)
bin ich etwas verwirrt.

Dass hier keine Einzelhändler, Läden oder Online-Shops bewertet werden sollen, ist inzwischen mehr als klar, aber soll sich das nun auch auf einzelne Produkte ausweiten?

Wenn mich jemand fragt, welches Shampoo ich erfolgreich bei trockenem Haar verwende, darf ich das nun allenfalls per PN tun? :confused:
Zuletzt geändert von Momiji am 9. Aug 2007, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.
This precious hairbrush - thrown at the wall...

Benutzeravatar
Nocte_Obducta
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5635
Registriert: 3. Dez 2006, 11:57
Postleitzahl: 66271
Land: Deutschland

Beitragvon Nocte_Obducta » 9. Aug 2007, 16:05

Natron hat geschrieben:
Elanor hat geschrieben:Das heißt, wenn jemand fragt, wo er Shampoo XY kriegt, darf ich dann auch nicht mehr schreiben, dass ich davon Ausschlag bekommen habe?
Oder bezieht sich das nur auf Geschäfte etc.? Ich blicke da gerade nicht ganz durch, entschuldigung.
Stell dir vor du bist der Hersteller/Verkäufer/Shopinhaber/etc, hast üble Laune und bist auf der Suche nach Ärger. Wenn die Aussage dich verärgern würde dann formulier sie um bis man wirklich nichts mehr aussetzen kann. Wenn du dir unsicher bist lass es.




Ich akzeptiere in diesen Fällen auch kein "Sorry, aber das musste sein" und keine mikroskopisch klein geschriebenen Texte mit :angel:-Smiley dahinter.
Ich hoffe, das ist Antwort genug. Es geht um BEWERTUNGEN. Ich habe doch Produktbewertungen geschrieben. Du kannst sicher schreiben, welches Shampoo du verwendest, es aber nicht bewerten.


Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste