Serverkostenbeteiligung

Hier erscheinen Neuigkeiten, Ankündigungen und Hinweise das Forum betreffend. Themen aufmachen können nur Mods, antworten kann jeder. LEST DIESES BOARD BITTE ALLE! Denn hier stehen die Infos zu Fehlern wenn welche auftauchen.

Moderatoren: Inara, Kaylee

Wie soll die Serverkostenbeteiligung aussehen

Umfrage endete am 6. Mär 2016, 17:24

Überweisungen
128
67%
Überweisungen + stoffe.de Link
36
19%
Merchandise Shop
8
4%
Merchandise Shop + stoffe.de Link
8
4%
stoffe.de und egal welche andere option
10
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 190

Benutzeravatar
Maze
**
**
Beiträge: 570
Registriert: 10. Dez 2010, 21:49
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland
Wohnort: Im Märchenwald

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon Maze » 15. Feb 2016, 14:19

Ich fände es auch wünschenswert "neutral" zu bleiben, weil das meiner Meinung nach Einen großen Reiz des Forums ausmacht.

Merch wär zwar klasse, setzt ja aber such voraus, dass daran ein konstanter Bedarf herrscht. Ich denke nämlich, dass nach der ersten "Oh, neu!"-Euphorie nicht mehr so viel bei rum kommen wird (insofern, wie wäre es mit einer Merch-LE? :D). Abgesehen davon fände ich den Aufwand auch zu groß dafür. Falls Überweisungen und idealerweise auch PayPal nicht genug einbringen könnte man die Idee trotzdem nochmal aufgreifen. Aber ich bin überzeugt, dass das nicht der Fall sein wird.

Benutzeravatar
Neurotoxine
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3001
Registriert: 11. Okt 2006, 21:55
Webseite 2: http://spacecraftrepair.blogspot.de/
Postleitzahl: 21255
Land: Deutschland
Wohnort: in der Nordheide

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon Neurotoxine » 15. Feb 2016, 17:20

Eigentlich möchte ich dazu nur eins beitragen :mrgreen: ...

Shut up...
Halt dir den Rücken frei, spar Munition und lass dich nie mit Drachen ein.

mischa
*
*
Beiträge: 183
Registriert: 27. Mai 2015, 23:23
Postleitzahl: 5
Land: Deutschland

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon mischa » 15. Feb 2016, 19:25

Tiallu-Illuwyd hat geschrieben: Klingt wenn ich diese Crowdfundingdienste richtig verstanden habe ein wenig nach Seiten wie Patreon. Dort können Künstler, ich weiß nicht ob es wirklich Beschränkungen gibt, wer dort sammeln darf, quasi digital den Hut rumgehen lassen. Es lassen sich Stufen festlegen, die den Spendern pro Stufe einen bestimmten Bonus als Dankeschön bringen. Wenn ich mich nicht irre, kann man wählen, ob es über Einzelspenden oder monatliche Zahlungen laufen soll. Ginge so ein Dienst für das Forum? Ich mein im Grunde genommen ist es ja Crowdfunding. O-oder? Wäre dann halt wieder eine externe Seite. :gruebel:
Nicht ganz. Der Sinn und Zweck von Crowdfunding ist die Finazierung kommerzieller Projekte, und die Unterstützer erhält einen (oft exklusiven) tatsächlichen Gegenwert für sein Geld wenn das Projekt Erfolg hat. Z.B. wenn Künstler xyz sein Album finanzieren lässt, bekommen die Spender das Album zuerst und/oder in einer extra produzierten Edition. Oder bei Filmprojekten wird man prozentual zu seiner Finanzierung am Gewinn beteiligt.

Das Forum fährt keinen Gewinn ein, es geht ja nur um die laufenden Severkosten.
Wenn die Menschen nicht manchmal Dummheiten machten, geschähe überhaupt nichts Gescheites.

Pinterest

Benutzeravatar
Mytharaja
**
**
Beiträge: 524
Registriert: 19. Jan 2010, 17:10
Land: Deutschland

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon Mytharaja » 15. Feb 2016, 19:29

Wie auch andere schon vor mir geschrieben haben, habe ich schlechte Erfahrungen mit stoffe.de gemacht und kaufe da unter keinen Umständen wieder ein, auch wenn es dann indirekt dem Forum helfen würde.

Merchandisingartikel finde ich prinzipiell gut, die NuS-Shirts werden ja sicher auch heute noch getragen, aber ich glaube auch, dass der Gewinn daraus nicht konstant und vor allem absehbar ist.

Ich finde das Prinzip der Überweisung gut, weil es simpel ist, kaum was kostet und jede_r selbst bestimmen kann, wie hoch man sich beteiligen kann und mag. Es hat bisher gut funktioniert und ich glaube, das wird es auch weiterhin :)
Halt! Stop! Das Mittelalter-und-LARP-Tauschpaket will zu dir! - Hier entlang!

Benutzeravatar
Tiallu-Illuwyd
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3026
Registriert: 18. Mär 2008, 22:07
Webseite 1: https://www.instagram.com/tiallu.illuwyd/
Webseite 2: https://twitter.com/webdragontiamat
Postleitzahl: 64720
Land: Deutschland
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon Tiallu-Illuwyd » 15. Feb 2016, 19:45

mischa hat geschrieben:Nicht ganz. Der Sinn und Zweck von Crowdfunding ist die Finazierung kommerzieller Projekte, und die Unterstützer erhält einen (oft exklusiven) tatsächlichen Gegenwert für sein Geld wenn das Projekt Erfolg hat. Z.B. wenn Künstler xyz sein Album finanzieren lässt, bekommen die Spender das Album zuerst und/oder in einer extra produzierten Edition. Oder bei Filmprojekten wird man prozentual zu seiner Finanzierung am Gewinn beteiligt.

Das Forum fährt keinen Gewinn ein, es geht ja nur um die laufenden Severkosten.
Wie gesagt, ich kenne mich mit dem Thema nicht wirklich aus, weil es mich zu einem gewissen Grad etwas verwirrt. Das was Du beschreibst ist für mich jetzt Crowdfunding nach dem Kickstarterprinzip. Sammeln bis zu einem bestimmten Betrag um einmalig etwas zu finanzieren. Crowdfunding nach dem Prinzip von Patreon ist - soweit ich es mir jetzt zusammengereimt habe - als Dauerfinanzierung mit diversen Goodies als Gegenleistung für die Stufen gedacht, damit die so Unterstützten ihre laufenden Projekte wie z.B. regelmäßige Podcasts weiterführen können. Daher dachte ich, dass dieses Prinzip zur Serverkostenfinanzierung gehen könnte.
Mytharaja hat geschrieben:Ich finde das Prinzip der Überweisung gut, weil es simpel ist, kaum was kostet und jede_r selbst bestimmen kann, wie hoch man sich beteiligen kann und mag. Es hat bisher gut funktioniert und ich glaube, das wird es auch weiterhin :)
Genau.
"Drink Coffee! Do stupid things faster with more energy!"

mischa
*
*
Beiträge: 183
Registriert: 27. Mai 2015, 23:23
Postleitzahl: 5
Land: Deutschland

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon mischa » 15. Feb 2016, 20:36

@ stoffe.de

Die haben ihre Logistic mittlerweile anscheinend tatsächlich im Griff. Ich hab dort in den letzten anderthalb Jahren mehrmals bestellt, nachdem ich davor wegen oft wochenlanger Lieferzeiten den Shop möglichst gemieden hab, und immer war alles vollständig nach 3 Tagen da.
Tiallu-Illuwyd hat geschrieben: Wie gesagt, ich kenne mich mit dem Thema nicht wirklich aus, weil es mich zu einem gewissen Grad etwas verwirrt. Das was Du beschreibst ist für mich jetzt Crowdfunding nach dem Kickstarterprinzip. Sammeln bis zu einem bestimmten Betrag um einmalig etwas zu finanzieren. Crowdfunding nach dem Prinzip von Patreon ist - soweit ich es mir jetzt zusammengereimt habe - als Dauerfinanzierung mit diversen Goodies als Gegenleistung für die Stufen gedacht, damit die so Unterstützten ihre laufenden Projekte wie z.B. regelmäßige Podcasts weiterführen können. Daher dachte ich, dass dieses Prinzip zur Serverkostenfinanzierung gehen könnte.
Ursprünglich war Crowdfunding tatsächlich als projektgebundene, alternative Finanzierung gedacht. Patreon-Crowdfunding ist mehr so ein... Mäzen 2.0? :mrgreen:

Und stimmt, was anderes ist Severgeldeinsammeln ja vom Prinzip her tatsächlich nicht.
Wenn die Menschen nicht manchmal Dummheiten machten, geschähe überhaupt nichts Gescheites.

Pinterest

Benutzeravatar
Noctua
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 7674
Registriert: 21. Sep 2008, 20:37
Webseite 1: http://stitchedteacups.blogspot.de/
Postleitzahl: 13595
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon Noctua » 15. Feb 2016, 20:52

Mytharaja hat geschrieben:Merchandisingartikel finde ich prinzipiell gut, die NuS-Shirts werden ja sicher auch heute noch getragen, aber ich glaube auch, dass der Gewinn daraus nicht konstant und vor allem absehbar ist.

Ich finde das Prinzip der Überweisung gut, weil es simpel ist, kaum was kostet und jede_r selbst bestimmen kann, wie hoch man sich beteiligen kann und mag. Es hat bisher gut funktioniert und ich glaube, das wird es auch weiterhin :)
Ich bin da ganz bei Mytharaja.
Ich bin zwar begeisterte Besitzerin von Nähkromanten-Patch und -Stickern, aber ich denke, irgendwann wird jeder, der das möchte, Shirts und Einkaufsbeutel etc. haben, so dass sich das auf Dauer eher nicht lohnen wird, um damit das Forum zu finanzieren.
Ich nähe große Patchworkdecken aus kleinen Hexagonen von Hand. Your argument is invalid. 8-)

BIETE zwei Tickets für's Summer Breeze 2018

Stitched Teacups: Wir sind 87 Prozent.

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4434
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.facebook.com/parvasedaptablog
Webseite 3: https://www.instagram.com/parva.sed.ette/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon Constanze » 15. Feb 2016, 21:05

Noctua hat geschrieben:
Mytharaja hat geschrieben:Merchandisingartikel finde ich prinzipiell gut, die NuS-Shirts werden ja sicher auch heute noch getragen, aber ich glaube auch, dass der Gewinn daraus nicht konstant und vor allem absehbar ist.

Ich finde das Prinzip der Überweisung gut, weil es simpel ist, kaum was kostet und jede_r selbst bestimmen kann, wie hoch man sich beteiligen kann und mag. Es hat bisher gut funktioniert und ich glaube, das wird es auch weiterhin :)
Ich bin da ganz bei Mytharaja.
Ich bin zwar begeisterte Besitzerin von Nähkromanten-Patch und -Stickern, aber ich denke, irgendwann wird jeder, der das möchte, Shirts und Einkaufsbeutel etc. haben, so dass sich das auf Dauer eher nicht lohnen wird, um damit das Forum zu finanzieren.
Dazu kommt: Wenn ich Merch kaufen will, kaufe ich Merch. Wenn ich für den Server spenden will, spende ich für den Server. Dann will ich keine Silikonbändchen oder Sticker, für die ich keine Verwendung habe. Möchte niemandem zu nahe treten, aber ich mag diese Ungefragte-Goodies-Kultur nicht. :no:
“My philosophy is: ‘It’s none of my business what people say of me and think of me. I am what an am, and I do what I do. I expect nothing and accept everything. And it makes life so much easier.”
Anthony Hopkins

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Benutzeravatar
feanturi
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2491
Registriert: 24. Mai 2012, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kölle

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon feanturi » 15. Feb 2016, 21:36

Ich hab grad nicht viel Zeit, daher sorry, wenn dieser Punkt schon aufkam, aber ein Gewerbe mit daWanda-Shop bedeutet ja auch ein unternehmerisches Risiko. Ich denke hier gerade insbesondere an wettbewerbsrechtliche Abmahnungen. 250 € sind da noch günstig.
Und derjenige, der das Gewerbe anmeldet, müsste dann mit seinem Privatvermögen dafür haften.
Ein Verkauf von Merch übers Forum würde ich da für wesentlich ungefährlicher halten.

Daher wäre ich - neben der Tatsache, dass ich glaube, dass das echt viel Arbeit ist - eher gegen einen Dawanda-Shop.
"...und deswegen schickt man niemals einen Lemuren um einen Pinguin-Job zu erledigen."

Benutzeravatar
MissWunderlich
***
***
Beiträge: 976
Registriert: 8. Jan 2015, 21:03
Postleitzahl: 1090
Land: Oesterreich

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon MissWunderlich » 15. Feb 2016, 23:14

Viel hab ich zwar nicht, beitragen möcht ich aber auf jeden Fall was :) Ich habe den Thread jetzt nur Mal eben quergelesen, aber vielleicht könnte man ja ein Merchandisewichteln für diejenigen einrichten, die eine größere Summe spenden? Dawanda erscheint mir doch ziemlich aufwendig dafür
Ich kann Morgens nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Mittags nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Abends nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Nachts nicht schlafen, weil ich hungrig bin

Benutzeravatar
Captain Khorret
*
*
Beiträge: 84
Registriert: 12. Dez 2015, 15:41
Postleitzahl: 5020
Land: Oesterreich
Wohnort: Salzburg

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon Captain Khorret » 16. Feb 2016, 14:21

Ich reih mich bei denen ein, die Merchandise generell eine interessante Option finden, aber bin wie einige meiner Vorredner auch skeptisch, ob das den Aufwand lohnt bzw. eine längerfristige Serverfinanzierung gewährt. Während ich mir sicher mal einen Patch oder ein T-Shirt kaufen würde, hab ich persönlich wenig Ambitionen, dasselbe Motiv einmal als Tank-Top, einmal als Kapuzensweater, einmal als Kurzarm- und einmal als Langarmshirt zu besitzen. Nein, ich würde mir die Artikel rauspicken, die ich haben will, und dann ist mein Merch-Bedarf erst mal wieder gedeckt.

Bei stoffe.de habe ich bislang noch nie bestellt. Möglicherweise würd ich es machen, wenn ich dort einen coolen Stoff finde. Allerdings halte ich es für einfacher, euch zur Unterstützung direkt ein paar Euro über Paypal zu schicken, als beim Browsen auf stoffe-hemmers.de kurz vor dem entscheidenden Klick innezuhalten: "Moment mal, guck doch, ob's denselben Stoff nicht auch auf stoffe.de gibt, damit könntest du dann gleich das Forum mit unterstützen. Oh, und vergiss nicht vorher auf den Affiliate-Link zu klicken."

Was mir auch noch eingefallen ist, wenn es mit den Serverkosten akut knapp wird und viel Kohle in kurzer Zeit benötigt wird: Deadlines, so unbeliebt sie oft sind, helfen zuweilen doch, den Allerwertesten hochzukriegen und aktiv zu werden. Ihr könntet also ein Online-Event veranstalten wie zb. eine Tombola oder einen zeitlich begrenzten Exklusiv-Verkauf von Nähkromanten-Merch. Das würde den organisatorischen Aufwand geringer halten, als das ganze Jahr hindurch kontinuierlich einen Shop zu betreuen, wo trotz all euren Mühen das Geld nur spärlich hereintröpfelt. Außerdem (aber das muß jemand sagen, der sich da besser auskennt als ich) könnte es sein, daß sowas noch unter private Unternehmungen fällt und somit die Gewerbeanmeldung unnötig wird.
I would like to apologize to anyone I have not yet offended. Please be patient, I will get to you shortly.

Battle Angel
Beiträge: 13
Registriert: 9. Jul 2013, 09:27
Postleitzahl: 53842
Land: Deutschland

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon Battle Angel » 16. Feb 2016, 16:00

Huhu,

ich hab ne Frage - wie kommst du denn auf 330 Euro Kosten im Jahr? Ich betreibe 8 Foren alle mit .de oder .com oder .net endung (also kein freehostservice wie bplaced.net oder so) und komme mit allen zusammen nicht auf diese Summe. Webspace gibt es für 5 Euro / Monat! Bei all-inkl.com z.B. ist zur Zeit der beste was Preis/Leistungs verhältnis angeht. Ich teste gerade Flatbooster - ist noch günstiger - bisher alles sauber und gut...

Benutzeravatar
FrauHorror
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6071
Registriert: 23. Jul 2008, 12:11
Webseite 1: https://www.pinterest.com/AnnievonX/
Postleitzahl: 76131
Land: Deutschland

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon FrauHorror » 16. Feb 2016, 16:44

Ich bin auch für die klassischen Spenden! (inklusive "Saufen für den Server" beim Burgtreffen natürlich 8-) )

Dawandashop: Auf so ein paar Aufkleber wäre ich schon scharf, ich gebs zu. Aber ich finde die Arbeit die dahinter steckt wäre einfach zu groß.
Würde es vielleicht eine Möglichkeit geben, dass einer z.B. 100 Aufkleber wo bestellt und die dann gegen eine Spende hier anbietet. (Ich kenne mich mit der Rechtslage nicht aus)

Stoffe.de: Ansich eine gute Idee, ich bestelle da auch gerne. Aber ich wäre vom Prinzip dafür, dass das Forum werbefrei bleibt. (Auch wenn es nur wenig Werbung ist)

Benutzeravatar
AgnesBarton
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4486
Registriert: 28. Dez 2006, 16:05
Webseite 1: https://www.instagram.com/thescattyengineer/
Webseite 2: http://www.ravelry.com/people/AgnesBarton
Webseite 3: http://www.pinterest.com/agnesbarton/
Postleitzahl: 34497
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhessisches Exil

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon AgnesBarton » 16. Feb 2016, 18:01

Maze hat geschrieben:Ich fände es auch wünschenswert "neutral" zu bleiben, weil das meiner Meinung nach Einen großen Reiz des Forums ausmacht.
Das. :-)

Constanze hat geschrieben: Dazu kommt: Wenn ich Merch kaufen will, kaufe ich Merch. Wenn ich für den Server spenden will, spende ich für den Server. Dann will ich keine Silikonbändchen oder Sticker, für die ich keine Verwendung habe.
Und das.

Einen Merch-Shop fänd ich cool, aber halt unabhängig von den Serverspenden. :-)
Blog // Pinterest // Ravelry // Instagram

Don't be hasty.

chaotic
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4873
Registriert: 31. Jan 2008, 11:52
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder ... aotic-lady
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Wohnort: Erding

Re: Serverkostenbeteiligung

Beitragvon chaotic » 16. Feb 2016, 21:29

Ich finde Merch auch cool, aber ich glaube nicht, dass wir damit wirklich viel Geld verdienen können. Am praktischsten finde ich immer noch die gute alte Überweisung (oder auch paypal...) denn die hat wenig Overhead und es kommt 100% bei denen an, die für den Server zahlen.

Der Affiliate-Link würde mich nicht stören, vor allem, wenn er auf einer eigenen Seite ist. Aber ich würde darüber nichts geben, denn ich habe viel mehr Stoff-Vorrat als ich verbrauche, und wenn ich kaufe, dann am liebsten in einem Laden, wo ich den Stoff anfassen kann.
Wir WOLLEN auch 2016 - aktuelle Spinnerei: Fuchsschaf - sonniges Angora - aktuell gestrickt: Das Jahr der Lace-Schals


Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast