Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - Nach dem Ball ist vor dem Ball: Der Hut!

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
Priscylla
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5004
Registriert: 7. Feb 2012, 13:28
Webseite 1: http://wurzelpalast.blogspot.de/
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen

Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - Nach dem Ball ist vor dem Ball: Der Hut!

Beitragvon Priscylla » 2. Jan 2018, 18:03

Guten Abend und frohes neues Jahr allerseits,

meine Name ist Priscylla und ich tanze für mein Leben gerne historisierende Tänze.
Zudem muss ich mich mal an die eigene Nase packen. Ich denke mir immer wieder "Och menno, es gibt kaum mehr Leute, die WIPen" - aber selbst WIPe ich auch nicht. Also ran an das WIP!

Mit gut 12 Jahren Tanzerfahrung habe ich schon einige Tanzbälle besucht und habe bislang immer in Position der Dame getanzt.
Vorletztes Jahr auf einem Tanzball (DEM riesen Tanzball in Wuppertal) gab es dermaßen heftigen Damen-Überschuss, dass ich trotz Damen-Tanzkarte nicht zum tanzen gekommen bin. Ich habe von den gut 25 Tänzen, die ich getanzt habe auf diesem Ball dann rund 20 in der Position als Herr getanzt.
Wenn man einen Tanz in dem Genre beherrscht, dann kann man ihn sowohl auf Damen- als auch auf Herrenposition tanzen. (Nur als Erklärung für die, die sich jetzt über den spontanen Seitenwechsel wundern)
Was dabei aber doof war: Ich hatte ein Kleid an. Und wenn ich in Herrenposition tanze und dabei die Dame dann auch führen muss, dann kann ich nicht noch auf Stolperfallen durch mein eigenes Kleid Rücksicht nehmen.

Also habe ich mich letztes Jahr direkt als Herr auf einen Tanzball angemeldet - und dafür ein passendes Gewand genäht. Als Herr war es in Herrengewandung so viel einfacher zu tanzen und die Damen zu führen. Und es hat unheimlich viel Spaß gemacht.
Leider gibt es noch keine Fotos vom Tanzball aber ein Video: Die Frau auf Herrenposition vorne rechts in der roten, engen Hose mit dem grau/schwarzen Gehrock mit dunkelroten Samtaufschlägen (Westeneinsatz und Kragen) und der schwarzen, eckigen Brille bin ich. Man sieht mich im endeffekt nur 7 Sekunden :wink:

Nun habe ich mich für Anfang März auf einen Maskenball angemeldet und will unbedingt neue Klamotten haben für den Ball.
Ich habe noch ein feines Stöffchen in weiß in meinem Stash, den ich gerne nutzen will. Hier mal Vorder- und Rückseite zusammengelegt. Die Rückseite glänzt mehr, ich werde wohl die Vorderseite nutzen.


Als Kontrast dazu will ich einen dunkelblauen Stoff nehmen.

Ich habe mich in den Kragen von diesem Gehrock verguckt.
Ich werde also einen ähnlichen Gehrock nähen. Hauptstoff ist der weiße Stash-Stoff. Der Kragen/die Krägen, der Westeneinsatz und ggf noch Kleinigkeiten werden aus einem dunkelblauen Stoff genäht. Futterstoffe in weiß und dunkelblau hab eich auch noch im Stash. (Mein Mann behauptet immer wieder, dass die Tiefen meines Stofflagers unergründlich seien... *hust*)
Und ich will einen tieferen Ausschnitt als bei dem schwarz/roten Gehrock.

Was ich für einen Charakter darstelle, das erfahrt ihr auch noch. Vorweg: Sie ist eine Frau aber tanzt auf Herrenposition! Der erste Vorname der guten Dame ist Laetitia (ich werde sie ab nun auch so benennen ;) ).

Was also steht nun alles an? aka ToDo Liste für den eiligen Leser 8-)
- Gehrock
- Hose
- Handtasche
- Maske
- Fächer
- Schmuck (Collier, Ohrringe und Ring)
- Schuhe
- Gamaschen

* Den Gehrock nähe ich natürlich selber.
* Schuhe kaufe ich. Ich suche gerade nach passenden Stiefeln, wenn ich keine finde (was ich vermute), dann nehme ich normale Pumps mit ca. 3 cm Absätzen und...
* nähe selber die passenden Gamaschen dazu.
* Die Hose kaufe ich (ist bestellt und unterwegs - habe eine weiße Skinny Jeans bestellt und eine navy-blaue. Mal sehen, was letztlich besser zum Kostüm passt).
* Die Handtasche ist für solche Sachen wie Taschentücher, Fächer, Schlüssel etc. Das wird selbst genäht.
* Auf einem Maskenball brauche ich eine Maske. Ich habe mal ein paar einfache Masken bestellt, von denen ich die passendste aussuche und dann selbst verziere (die restlichen wandern in den DIY-Stash).
* Fächer. Entweder kaufe ich einen in passender Farbe oder aber ich färbe einen Fächer um.
* Schmuck kaufe ich. Ich habe auf Ebay ein schönes Collier/Ohrring Set mit Lapislazuli ersteigert und hoffe, dass es auch in Realität so gut aussieht wie auf dem schlechten Foto. Einen Ring mit Lapislazuli habe ich bereits, was noch fehlt ist ein Ring mit Granat o.ä. Der Charakter wird auf jeden Fall ein Schmuckstück mit dunkelrotem Stein tragen, das ist das Erkennungszeichen für das Haus, aus dem sie kommt.

Und... ich muss noch ein paar Tänze lernen. Ich beherrsche von der Tanzliste nur gut 2/3 der Tänze. Ich will aber alle können bis zum Ball 8-)

Es ist also nicht viel zu tun. Wenn ich alles an Material zusammen habe, dann brauche ich vermutlich zwei Wochenenden vom Zuschneiden bis zum fertigen Gewand.
Aber bis ich die Schere ansetze zum Schneiden muss ich noch ein Schnittmuster in meinem Schädel zusammenklauben bzw. eines der Schnittmuster, die ich habe passend umwandeln. Und ich brauche noch blauen Stoff. Ich habe zwar einen dunkelblauen Stoff im Stash, der notfalls genommen wird aber ich bin nicht ganz zufrieden mit der Optik, er glänzt mir zu sehr. Ich würde bei dem strahlenden Weiß gerne etwas mattes an blau dabei haben. Am Freitag fahre ich zu meinem Lieblings-Stoffladen für Tanzgewand-Stoffe und schau mal, ob er was passendes zu bieten hat.
Und ich brauche natürlich irgendwelche Bänder und Borten - aber das kann ich auch zu allerletzt anbringen - da bin ich strenger Verfechter der unsichtbaren Handnähte.

So, ich hoffe ich biete damit genug Anreiz zum Mitlesen für den ein oder anderen :)
Zuletzt geändert von Priscylla am 21. Okt 2018, 11:38, insgesamt 10-mal geändert.
Mein Kreativitäts-Archiv - aktuell: die Regenbogen-Krabbeldecke "Florian"

Benutzeravatar
moonlightangel
**
**
Beiträge: 734
Registriert: 11. Okt 2012, 15:53
Postleitzahl: 4178
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig

Re: Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - Projektvorstellung

Beitragvon moonlightangel » 2. Jan 2018, 18:14

Der Kragen ist wunderschön. Ich bin gespannt auf deine Umsetzung.

Ich nehme mir Mal eine Tanzkarte und schaue hier zu.

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 814
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - Projektvorstellung

Beitragvon Jeijlin » 2. Jan 2018, 19:17

Was für ein schönes Projekt! - Finde die Idee spannend als Mann zu gehen. Mit entsprechendem Kostüm wirst du garantiert keinen Tanz auslassen können. :lol:

Der Gehrock schaut klasse aus! - Willst du deinen auch so verzieren?

Gamaschen hab ich auch schon mal genäht, aus Lederimitat und mit Schnallen verziert.
Gingen bis übers Knie, war gar nicht so aufwendig. Ich hatte an der Seite Ösen mit Lederband zum festziehen - damit es nicht rutscht.

... Ich könnte mir noch einen Hut dazu sehr gut dazu vorstellen ... vielleicht sogar mit einer Feder. :D ... Nur so eine Idee.
Welcher Mann ging damals wohl schon ohne Hut vor die Tür - und größer macht er auch. 8-)

Freu mich schon darauf wie es weitergeht!

Benutzeravatar
KimKong
****
****
Beiträge: 1623
Registriert: 5. Jul 2006, 18:41
Land: Deutschland
Wohnort: Jülich

Re: Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - Projektvorstellung

Beitragvon KimKong » 2. Jan 2018, 20:44

Uii der gezeigte Kragen ist ja ein Traum! :sabber:
Das ganze wirst du sicher klasse umsetzen, dafür kennen wir dich ja!

Dein Outfit für den letzten Tanzball ist echt Bombe! Das verdient definitiv noch mal Fotos, wenn wieder besseres Wetter ist!
PS: habe dich auf dem Video ab der markierten Stelle sogar noch 2 mal kurz entdeckt :wink: (und.... ein Mädel mit Elfenohren? ich mein Ernsthaft?!!! ) :irr: :kicher:
The Wheel of time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again. In one Age, called the Third Age by some, an Age yet to come, an Age long past, a wind rose in the Mountains of Mist... RIP Robert Jordan

Benutzeravatar
Priscylla
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5004
Registriert: 7. Feb 2012, 13:28
Webseite 1: http://wurzelpalast.blogspot.de/
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen

Re: Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - Projektvorstellung

Beitragvon Priscylla » 3. Jan 2018, 18:37

Halli Hallo und willkommen!
Jeijlin hat geschrieben:
2. Jan 2018, 19:17
Der Gehrock schaut klasse aus! - Willst du deinen auch so verzieren?
An den Kragen bzw. die Krägen soll definitiv auch schönes Band - und wie der Rücken dann verzeirt wird muss ich mir noch überlegen ;)
Jeijlin hat geschrieben:
2. Jan 2018, 19:17
Gamaschen hab ich auch schon mal genäht, aus Lederimitat und mit Schnallen verziert.
Gingen bis übers Knie, war gar nicht so aufwendig. Ich hatte an der Seite Ösen mit Lederband zum festziehen - damit es nicht rutscht.
Oha, hast du Bilder oder eine Anleitung? Ich hab bislang noch keine Gamaschen genäht und habe Angst, dass es nicht richtig sitzt, Falten wirft usw.
Jeijlin hat geschrieben:
2. Jan 2018, 19:17
... Ich könnte mir noch einen Hut dazu sehr gut dazu vorstellen ... vielleicht sogar mit einer Feder. :D ... Nur so eine Idee.
Welcher Mann ging damals wohl schon ohne Hut vor die Tür - und größer macht er auch. 8-)
Ja also... ich bin ja eine Frau auf dem Tanzball. Warum Frau als Herr tanzt, dazu mehr weiter unten.
Aaaaber.... dein Kommentar hat mich anfangen lassen zu grübeln. Hut ist an sich nicht verkehrt, beim Tanzen aber manchmal hinderlich. Aber wenn ich schon so viel Zeit habe, dann kann ich auch einen Hut nähen und ihn dann eben aus lassen, wenn er stört... Ähm ja. Also kommt auf die ToDo Liste noch ein Hut.
Hutdraht, Buckram und Federn in weiß und blau sind auch soeben bestellt worden 8-)
Meine Ideen gehen gerade in Richtung Kavaliers-Hut/Musketierhut.
Beispiel 1
Beispiel 2
Allerdings soll er keine soooo breite Krempe haben.
An einer Seite soll er hochgeschlagen werden und ich möchte auf jeden Fall eine Schnalle für das Hutband. Dazu mache ich mir dann zu gegebener Zeit Gedanken.

KimKong hat geschrieben: Dein Outfit für den letzten Tanzball ist echt Bombe! Das verdient definitiv noch mal Fotos, wenn wieder besseres Wetter ist!
PS: habe dich auf dem Video ab der markierten Stelle sogar noch 2 mal kurz entdeckt :wink: (und.... ein Mädel mit Elfenohren? ich mein Ernsthaft?!!! ) :irr: :kicher:
Vielen Dank!
Ja, ich bin da mehrmals zu sehen (an der Brille erkennt man mich immer... und beim Eröffnungstanz mit den Kerzen am Anfang des Videos bin ich auch kurz zu sehen). Und ja, da waren auch Elfen - ist halt ein Fantasy-Ball und da laufen Elfen, Zwerge, Hobbits und auch manchmal (leider) Katzenwesen rum.
Es gibt auch noch von den Fotografen des Tanzballs Fotos - die sind allerdings noch nicht online. Sobald sie da sind, will ich den Gehrock auch im Projekt-Unterforum vorstellen.


Und nun, warum geht die Dame als Herr zum Tanzball? Ein wenig Hintergrundgeschichte... bitte beachten: Es handelt sich um einen Larp-Charakter in einem Fantasy-Land!
Laetitia wurde als siebtes Kind und als siebtes Mädchen in eine Baronsfamilie geboren. Der Baron bestand darauf, dass seine Töchter allesamt zu Damen wurden und hatte natürlich auch Musiker engagiert, um den Mädchen das Tanzen beizubringen. Als Letitia groß genug war, dass sie auch ernsthaft am Tanzunterricht beteiligt wurde, da stand bei ihren älteren Schwestern die Hochzeit an. Die älteren Schwestern tanzten also in Damen-Position und die jüngeren Schwestern mussten als Herrenersatz herhalten.
So ging es Jahr um Jahr und da Laetitia die jüngste der Kinder war, tanzte sie bis zuletzt immer als Herr für die nächste Schwester, deren Hochzeit anstand.
Einzig und alleine die Folia (ein Paartanz) ließ der Vater die Mädchen nie als Herr tanzen. Hier nahm er sich das Recht als Lehrer heraus.
Laetitia selbst hat nie geheiratet. Sie hatte zwar einen Verlobten aber zur arrangierten Hochzeit ist es nie gekommen. Sie hat sich mit einem Handel aus der Verlobung gelöst und damit dem Verlobten eine Liebeshochzeit ermöglicht. Sie zog daraufhin in eine der größeren Städte des Königreichs und machte sich als Händlerin für Luxuswaren selbstständig.
Als Händlerin und Edle (wenn auch ohne Titel) ist sie zwar Dame aber kleidet sich fast nie in Kleider oder Röcke. Sie zieht es vor Hosen zu tragen! Laetitia tanzt für ihr Leben gerne aber wenn sie tanzt, dann wie gewohnt auf Herrenposition. Einzig die Folia hat sie nie wirklich als Herr tanzen gelernt.

Warum jetzt ausgerechnet die Folia als Dame?
Ich liebe die Musik und den Tanz! Und ich WILL diesen einen Tanz dann auch als Dame tanzen! Das hat beim letzten Tanzball wunderbar geklappt und das wird es bestimmt auch auf den nächsten Tanzbällen, die Laetitia besuchen wird!
Ganz nebenbei hatte ich einen wunderbaren Tanzpartner, der sich meiner erbarmte und mir den Walzer auf dem Ball beigebracht hat. Er hat super geführt und ich habe zum ersten Mal in meinem Leben einen Walzer getanzt - und es war gleich ein Wiener Walzer. Ich glaube sogar, dass bei einem so schnellen Walzer ein Rock/Kleid hinderlich gewesen wäre - zumindest so, wie wir durch und um die anderen Paare auf dem Parkett gewirbelt sind. Und der rot/schwarze Gehrock ist ja auch schön schwingend ausgelegt, so dass doch ein wenig Damen-Feeling aufkam :)
Mein Kreativitäts-Archiv - aktuell: die Regenbogen-Krabbeldecke "Florian"

Benutzeravatar
Florence
Beiträge: 44
Registriert: 21. Apr 2017, 18:15
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - Projektvorstellung

Beitragvon Florence » 4. Jan 2018, 00:31

Ich freu mich total auf das Projekt!

Ich verstehe dass es ein Fantasy-Szenario ist, aber vielleicht magst du dir ja ein paar Kommentare von mir historical-costume-geek zu dem Thema Stiefel anhören/lesen.

Stiefel können sehr dazu dienen, ein Outfit für den modernen Betrachter "männlicher" wirken zu lassen. Sieht man auch in gaaanz vielen Filmen. Aber historisch gesehen (modern übrigens auch) sind Stiefel für draußen-Aktivitäten wie Wandern, Reiten, Kriegsführung...
Drinnen trägt/trug man(n) Schuhe.
Die einzigen Bildbeispiele die mir jetzt grad aus dem Kopf einfallen:
Heinrich VIII von Holbein
Ludwig XIV mit Schuhen
und Ludwig XIV mit Stiefeln
Was man manchmal auf Gemälden noch sieht sind Stiefel in Innenräumen, wenn der Träger eine militärische Uniform trägt. Wie hier zum Beispiel Friedrich der Große, wobei dieses Gemälde auch lange nach dessen Lebenszeit erst entstand.

Auch heute noch gibt es in Formalwear Herrenschuhe, die auf den ersten Blick für uns moderne Menschen eher "weiblich" wirken. Opera pumps/slippers zum Beispiel.
Und mein Lieblingsbild zu dem Thema...

Ich plädiere also dafür, dass du bei Schuhen bleibst.
Dazu würden übrigens Kniebundhosen ganz fantastisch passen...

Ich persönlich habe auch noch nie Gamaschen gesehen, die mich überzeugt haben. Ein weiteres Argument für Schuhe!

Benutzeravatar
Dark Thoughts
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 7993
Registriert: 3. Jan 2008, 21:09
Webseite 1: http://www.miamassi.blogspot.com
Postleitzahl: 68535
Land: Deutschland
Wohnort: zwischen MA und HD

Re: Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - Projektvorstellung

Beitragvon Dark Thoughts » 4. Jan 2018, 09:52

Ich freue mich auf und über dein WIP, da ich deine Detailverliebtheit und Genauigkeit echt bewundere und deine Ideen sowieso toll sind! Das alles klingt schon sehr interessant und dein Charakter wirkt überaus sympatisch. :)
Wollstatistik 2018
Eingang: 0 g
Ausgang: 0 g

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. - Henry Ford

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 814
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - Projektvorstellung

Beitragvon Jeijlin » 4. Jan 2018, 14:24

Ich mag deinen Charakter jetzt schon. :)
Musketierhut klingt super! - Ich liebe Federn! - Gut die Krempe muss nicht so groß sein.

Aus historischer Sicht sind Schuhe wahscheinlich wirklich stimmiger.
Andererseits machen Stiefel auch was her ... Aber, kann man mit Stiefeln gut tanzen?

Die Gamaschen muss ich mal suchen, glaube aber ich hab sie verschenkt. Ich weiß aber noch wie ich das genäht hab - kann ich dir aufzeichnen. Ich fand bei Gamaschen früher praktisch, dass ich sie bei einem Wald und Wiesen Larp ganz gut über Bergstiefel ziehen konnte. Aber es stimmt schon, optisch kommt das sicherlich nicht an Stiefel heran...

Benutzeravatar
Priscylla
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5004
Registriert: 7. Feb 2012, 13:28
Webseite 1: http://wurzelpalast.blogspot.de/
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen

Re: Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - Projektvorstellung

Beitragvon Priscylla » 5. Jan 2018, 18:03

Florence hat geschrieben:
4. Jan 2018, 00:31
Ich verstehe dass es ein Fantasy-Szenario ist, aber vielleicht magst du dir ja ein paar Kommentare von mir historical-costume-geek zu dem Thema Stiefel anhören/lesen.
An sich hast du ja Recht aber es ist ein Fantasy-Setting und es tanzen extrem viele Herren mit Stiefeln. Und ich selbst mag Stiefel auch lieber auf eine enge Skinny-Jeans - ich muss irgendwo das Ende der Hosenbeine unterbringen, ohne dass sie selbst irgendwo drüber liegen.
Ich mag echt gerne historisch korrekte Kostüme anschaun aber ich selbst trage sowas nie. Dafür mag ich das Fantasy im Larp zu sehr und dafür nähe ich zu gerne Kostüme, die ich selbst mit-entwerfe.

Und ich habe mir jetzt auch Stiefel bestellt. Ich war heute extra bei einem Händler, der Brako-Schuhe da hat und ich habe aus der Mistic-Reihe ein Paar Stiefeletten anprobiert, um in der Größe sicher zu sein.
Ich werde Einlagen brauchen aber diese Stiefel sind einfach perfekt: richtige Absatzhöhe, sehen schick aus (der Absatz :sabber: ) und in einem passenden blauton!
Ich werde dann ggf. die Schnürung gegen eine weiße austauschen für den Ball.
Dark Thoughts hat geschrieben: Ich freue mich auf und über dein WIP, da ich deine Detailverliebtheit und Genauigkeit echt bewundere und deine Ideen sowieso toll sind! Das alles klingt schon sehr interessant und dein Charakter wirkt überaus sympatisch. :)
Öhm ja, Genauigkeit *hust* - du weißt schon, dass ich keine Probeteile nähe und das meiste bei mir irgendwie zurecht-gesaut ist :angel:
Einzig, dass ich meinen Körperbau inzwischen echt gut kenne rettet mich davor, ständig teure Stoffe in die Tonne kloppen zu müssen 8-)
Jeijlin hat geschrieben: ... Aber, kann man mit Stiefeln gut tanzen?
Ja, kann man. Ich hatte auf dem Ball im November auch Stiefel an und es hat bestens geklappt!

Ich war zudem gestern und heute in 6 Stoffgeschäften auf der Suche nach einem schönen blauen Stoff - und letztlich bin ich nun davon überzeugt, dass der Stoff im Stash einfach besser ist als alles, was aktuell in den Läden ist (und im Net hab ich erst recht nichts gefunden).
Damit präsentiere ich, den blauen Stoff!

oben ist die Vorderseite zu sehen, unten die Rückseite. Ich tendiere stark dazu die Rückseite zu nutzen.
Den weißen Stoff hab ich zur Verdeutlichung nochmal mit abgelichtet...

Hoffentlich kann ich mich dann morgen an das Schnittmuster setzen und mal angehen, was ich jetzt eigentlich genau alles tun muss und damit dann auch anfangen! An sich hab ich bis auf eine Hausbesichtigung und Joggen das Wochenende fürs Nähen völlig frei gelassen!
Mein Kreativitäts-Archiv - aktuell: die Regenbogen-Krabbeldecke "Florian"

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 814
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - Projektvorstellung

Beitragvon Jeijlin » 5. Jan 2018, 18:44

Priscylla hat geschrieben:
5. Jan 2018, 18:03
Ich war zudem gestern und heute in 6 Stoffgeschäften auf der Suche nach einem schönen blauen Stoff - und letztlich bin ich nun davon überzeugt, dass der Stoff im Stash einfach besser ist als alles, was aktuell in den Läden ist (und im Net hab ich erst recht nichts gefunden).
Damit präsentiere ich, den blauen Stoff!

oben ist die Vorderseite zu sehen, unten die Rückseite. Ich tendiere stark dazu die Rückseite zu nutzen.
Den weißen Stoff hab ich zur Verdeutlichung nochmal mit abgelichtet...

Hoffentlich kann ich mich dann morgen an das Schnittmuster setzen und mal angehen, was ich jetzt eigentlich genau alles tun muss und damit dann auch anfangen! An sich hab ich bis auf eine Hausbesichtigung und Joggen das Wochenende fürs Nähen völlig frei gelassen!

Finde die Stiefel schaun toll aus!

Gut, Gamaschen sind damit dann vom Tisch :D - Hatte trotzdem mal in meiner Kostümkiste gekramt. Die Gamaschen hab ich leider wirklich nicht mehr. Aber aufgezeichnet wie sie aussahen, vielleicht brauchst du ein andermal welche. Ich fand die eigentlich ganz praktisch: Gamaschen. Das war ein weiches Kunstleder, den Schnitt hab ich direkt von meinen Beinen abgenommen. Wie als ob du dir einen Sockenschaft nähen wollen würdest. Anstatt sie direkt zusammenzunähen, hatte ich ein ca. 7-8 cm breites Lederstück mit gleicher Schaftlänge angenäht (... bischen wie bei einer Kellerfalte). Sozusagen Beinumfang + Weite. Ösen durchgestanzt und ein Lederband eingezogen. So konnte man gut reinschlüpfen und dann über Schuhe und Hose zusammenziehen. Ich hoffe das man das auf der Skizze erkennen kann.

Benutzeravatar
Adhara
**
**
Beiträge: 412
Registriert: 18. Jul 2011, 16:28
Postleitzahl: 56729
Land: Deutschland
Wohnort: nahe Koblenz

Re: Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - Projektvorstellung

Beitragvon Adhara » 5. Jan 2018, 23:07

Ich schaue auch zu :)
Deine Pläne klingen super und die Stiefel sind traumhaft! Meine Tanzballstiefeletten haben eine ähnliche Absatzhöhe und ich habe nie Probleme damit gehabt. Und sie machen hübsche Geräusche beim tanzen, das ist auch nicht zu verachten (z.B fürs Auftreten bei der Chapelloise).
I have dreamt in my life, dreams that have stayed with me ever after, and changed my ideas; they have gone through and through me, like wine through water, and altered the color of my mind.

Benutzeravatar
Priscylla
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5004
Registriert: 7. Feb 2012, 13:28
Webseite 1: http://wurzelpalast.blogspot.de/
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen

Re: Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - Projektvorstellung

Beitragvon Priscylla » 7. Jan 2018, 20:39

@Jeijlin: Danke für das Bild zu den Gamaschen - so in etwa hätte ich die auch gemacht. Nur wie genau ich ordentlich ein Muster vom Bein abnehme :gruebel:
Ich hoffe einfach darauf, dass die Stiefel (kommen erst Ende Januar) dann passen und ich keine Gedanken mehr an die Gamaschen verschwenden muss.

@Adhara: Genau, das Gräusch! Die Akustik ist echt nochmal ein Pro für solche tollen Absätze!

Ich habe mir für den Gehrock das Schnittmuster 1248 von Simplicity als Basis genommen. Den Gehrock habe ich ersteinmal auf einer Länge bis zu den Kniekehlen zugeschnitten. Im weiteren Verlauf des Entstehungsprozesses dann werde ich VoKuHiLa daraus machen :kicher:
Das Korsett von dem Schnittmuster nähe ich natürlich nicht, ich habe mir allerdings (wegen mehr Ausschnitt) das Schnittmuster genommen und die vorderen beiden Schnittteile für den "Westeneinsatz" zugeschnitten.
Dann habe ich etwa eine Stunde an der Konstruktion des Kragens gesessen. Interessiert jemanden der Prozess? Ich hab Fotos gemacht aber weiß nicht, inwieweit die überhaupt jemanden hier ansprechen...

Der Hut ist ebenfalls zugeschnitten, sowohl Buckram als auch Stoffe.
Ich muss vor dem Nähen (alles Handnähte beim Hut) noch sehen, ob meine Kopf auch mit Bauernzopf noch in die Hutöffnung passt. Wär ja doof, wenn der Hut dann zu klein wäre auf dem Ball.
Und: Als ich den Schmuck bestellt habe, habe ich (warum auch immer :angel: ) eine Brosche mit weißem Schmuckstein mitgekauft. Die passt dann hoffentlich perfekt an den Hut. Ausgabe gerechtfertigt! 8-)

Dann musste ich noch weißen Baumwollstoff bestellen - ich will den Mantel nicht mit Futterstoff füttern - ich mag hier bei dem weiß lieber Baumwolle auf der Haut haben... Ist einfach so ein Hautgefühl, dem ich nachgegeben habe.

Dann ist dieses Wochenende auch Posamentborte in blau und weiß bestellt worden, sowie weißes Schrägband sowie eine Taschenschließe. Damit bin ich dann voll ausgestattet, um das Kostüm fertig nähen zu können.
An sich verbrauche ich aber mit den Stoffen aus dem Stash mal ordentlich was.

Eigentlich wollte ich heute auch noch mit der Overlock den zugeschnittenen Teilen zu Leibe rücken... aber ich war lieber Joggen 8-)
Und außerdem habe ich noch etwas mehr als zwei Monate - muss mir also keinen Stress machen.

Zwischenstand 1. Wochenende (noch 9 Wochen bis zum Ball)
ToDo Liste
- Gehrock - zugeschnitten
- Handtasche - fehlende Teile bestellt
- Maske - Rohlinge bestellt
- Fächer - Rohling bestellt
- Schmuck (Collier, Ohrringe und Ring) - bestellt
- Schuhe - bestellt
- Hut - zugeschnitten
- Hose - bestellt und geliefert
Zuletzt geändert von Priscylla am 7. Jan 2018, 21:28, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Kreativitäts-Archiv - aktuell: die Regenbogen-Krabbeldecke "Florian"

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 814
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - Projektvorstellung

Beitragvon Jeijlin » 7. Jan 2018, 21:03

Gamaschen: Ich habe an mehren Stellen: Fuss, Knöchel, Wade, Kniekehle und Oberschenkel - gemessen. Abstände und Längen aufgezeichnet und weich verbunden. Dann den Feinschliff am Bein direkt abgesteckt. Aber ohne Strechsstoff wirst du immer Querfalten haben ... Evtl. könnte man Abnehmer machen. Aber richtige Stiefel sitzen definitiv besser!

Der Schnitt ist sehr schön! - Das wird toll.

Mich würde der Kragen sehr interessieren! - Der besteht ja immerhin aus mehreren Krägen. Das Revers und die Schultern sind doch das spannende an einem Gehrock. Gerade das Revers fällt doch als erstes ins Auge.

Fütterst du auch die Ärmel mit Baumwolle?

... Du motivierst mich gerade meinen letzten Blazer fertig zu nähen :D

Benutzeravatar
MissWunderlich
***
***
Beiträge: 942
Registriert: 8. Jan 2015, 21:03
Postleitzahl: 1090
Land: Oesterreich

Re: Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - erste Schnitte

Beitragvon MissWunderlich » 7. Jan 2018, 23:23

Zum Beinschnittmuster: im Cosplaybereich gibt es da ganz tolle Anleitungen zur Schnittmusterkonstruktion mit Duck Tape, auch für Gamaschen. Im Prinzip wickelst du ein Bein zuerst in Klarsichtfolie ein, dann beklebst du es mit ganz vielen kurzen Streifen Duck Tape, bis der ganze benötigte Bereich bedeckt ist. An der vorderen oder hinteren Mitte entlang vom Fuß runter schneiden und den so entstandenen Abdruck durch strategische Schnitte so lange in Einzelteile zerlegen, bis jedes von ihnen flach liegt. Also jetzt nur für den Fall, daas du jemals Gamaschen nähen möchtest ^^

Was du da fabrizierst schaut aber auch schon grandios aus, ich setz mich dazu :)
Ich kann Morgens nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Mittags nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Abends nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Nachts nicht schlafen, weil ich hungrig bin

Benutzeravatar
Dark Thoughts
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 7993
Registriert: 3. Jan 2008, 21:09
Webseite 1: http://www.miamassi.blogspot.com
Postleitzahl: 68535
Land: Deutschland
Wohnort: zwischen MA und HD

Re: Die Dame tanzt als Herr auf dem Maskenball - erste Schnitte

Beitragvon Dark Thoughts » 8. Jan 2018, 08:10

Dieser Schuhhersteller ist mir in Aachen auch schonmal aufgefallen und ich finde die Stiefel wirklich todschick!
(Schade, dass sie ausschließlich Leder verwenden.)

Der Kragen interessiert mich auch total und ich bin im Übrigen nicht der Meinung, dass du so viel pfuscht, wie du behauptest. :wink:
Wollstatistik 2018
Eingang: 0 g
Ausgang: 0 g

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. - Henry Ford


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste