Viktorianischer Eklektizismus: Absinthkleid -- fertig oder so.

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3722
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Oberrock fertig

Beitragvon aprilnärrin » 16. Mär 2018, 18:19

Danke :)
Medea hat geschrieben:
13. Mär 2018, 20:42
Allerdings ist es ne Kurzgröße, das ist wiederum eher ungünstig für mich...
Hm, das muss ich mir nochmal anschauen, zu Kurzgröße hatte ich da nichts gelesen. :gruebel:


Thalliana hat geschrieben: Die Pulswärmer finde ich aber auch super. Sind das ganz normale Rechtecke, oder haben die einen "Schnitt"?
Sie haben quasi einen Schnitt... Ich habe die Länge, die ich wollte (hier 17cm) im Walkloden zugeschnitten und dann den ersten "Lappen" um meine Hand gelegt, habe oben und unten gesteckt und dann am Handgelenk etwas enger gesteckt. Daraus habe ich dann eine geschwungene Linie gemacht. Dann habe ich es der Linie entlang genäht und die Nahtzugabe knapp zurückgeschnitten. Tatsächlich war ich aber etwas zu zaghaft, ich wusste nicht wie weit der Walkloden nachgibt und deswegen ist es dann nervigerweise immer etwas zu weit hochgerutscht. Daher habe ich dann nochmal etwas beherzter mit der gleichen Methode Weite rausgenommen:
Bild
Jetzt sitzen sie deutlich besser und der Walkloden ist auch elastisch genug, um bequem rein und raus zu schlüpfen. Wenn man es jetzt noch einen Ticken perfekter haben mag, könnte man die untere Kante anschrägen. Wenn die Seite mit der Naht ein bisschen kürzer wäre, als die "Stoffbruchseite", würde dort keine "Spitze" entstehen, sondern der Stoff scheinbar gerade um den Arm laufen.
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

Benutzeravatar
Medea
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8863
Registriert: 17. Jul 2003, 18:15
Postleitzahl: 9
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Oberrock fertig

Beitragvon Medea » 16. Mär 2018, 20:49

aprilnärrin hat geschrieben:
16. Mär 2018, 18:19
Danke :)
Medea hat geschrieben:
13. Mär 2018, 20:42
Allerdings ist es ne Kurzgröße, das ist wiederum eher ungünstig für mich...
Hm, das muss ich mir nochmal anschauen, zu Kurzgröße hatte ich da nichts gelesen. :gruebel:
Die Größe ist mit 17-21 angegeben, das sind soweit ich weiß die Kurzgrößen. Ist mir leider schon öfter passiert bei Burda, dass ich mir dachte: wow, toller Schnitt! und dann: hmpf, Kurzgröße -.-

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3722
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Oberrock fertig

Beitragvon aprilnärrin » 16. Mär 2018, 21:41

Also im Schnitt selbst steht nichts und die anderen, die ich gefunden hatte, da war das jeweils explizit erwähnt, dass es sich um eine Kurzgröße handelt, daher war ich mal ganz naiv von einem Standardschnitt ausgegangen. Aber ich werde das Ding dann mal ausmessen, wenn es so weit ist.

Erstmal muss ich mich ja um ein adäquates Oberteil kümmern. Den Schnitt für das Partlet habe ich schon konstruiert und ein Probeteil zugeschnitten und versäubert. Aber nachdem das Nähwochenende vorbei war, wollte ich, wenn ich schon nähe, mich erstmal um das so unendlich überfällige Teil für ausnein kümmern. Da sitze ich auch gerade dran.
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

Benutzeravatar
~Neala~
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3852
Registriert: 16. Jan 2007, 20:29
Webseite 1: https://www.pinterest.de/NealaVenea/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitglieder/24018-talianna
Land: Deutschland

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Oberrock fertig

Beitragvon ~Neala~ » 19. Mär 2018, 13:58

Hier setze ich mich auch dazu (auch wenn ich selbst für das WGT nichts nähen kann) :)
Die Pulswärmer sind toll und der Überrock auch! Was ist das denn für ein Stoff? Ich plane ja auch etwas grau-schwarzes für das WGT, aber mit Pech wohl erst auf nächstes mal.
...but the spirit of life keeps us strong...
🌈

Benutzeravatar
Thalliana
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2619
Registriert: 27. Apr 2010, 19:13
Land: Deutschland
Wohnort: Fürth bei Nürnberg

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Oberrock fertig

Beitragvon Thalliana » 19. Mär 2018, 21:24

Danke für die Pulswärmer-Erklärung :)
Gemüse schmeckt am besten, wenn man es kurz vor dem Verzehr durch ein Schnitzel ersetzt!
Ich wär so gern ein Wikinger - Mein Blog

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3722
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Oberrock fertig

Beitragvon aprilnärrin » 29. Mär 2018, 15:28

So, ich bin noch da, prinzipiell, nur leider nicht an der Nähmaschine im Moment. Die Zeit, das Leben und der ganze Rest, kennt man ja. Aber immerhin kann ich mal als erfolgsmeldung verkünden, dass sowohl der Stoff eingetroffen ist, als auch das Schnittmuster wieder lieferbar ist und soeben bestellt wurde. :)

~Neala~ hat geschrieben:
19. Mär 2018, 13:58
Hier setze ich mich auch dazu (auch wenn ich selbst für das WGT nichts nähen kann) :)
Die Pulswärmer sind toll und der Überrock auch! Was ist das denn für ein Stoff? Ich plane ja auch etwas grau-schwarzes für das WGT, aber mit Pech wohl erst auf nächstes mal.
Den Stoff hat mir meine Mutter mal in die Hand gedrückt und gesagt: Hier, den brauche ich nicht, das sind 3 Meter Kleiderstoff. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen. Er hat eine leicht samtige Haptik auf der rechten Seite, was ihn ein wenig besonders macht. Ansonsten verhält er sich wie etwas steifere Baumwolle, hat also Stand und ist nicht sehr weich, aber ist dabei auch angenehm dünn und extrem fein gewebt. Ich fürchte das hilft Dir nicht viel weiter.
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

Benutzeravatar
~Neala~
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3852
Registriert: 16. Jan 2007, 20:29
Webseite 1: https://www.pinterest.de/NealaVenea/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitglieder/24018-talianna
Land: Deutschland

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Oberrock fertig

Beitragvon ~Neala~ » 30. Mär 2018, 11:54

Das hilft voll gut, denn jetzt muss ich nur noch deine Mutter überfallen und nach dem "samtartigen grauen Etwas" fragen :mrgreen:

Nee, macht nichts. Ich bin nur ein absoluter Depp, was Stoffauswahl betrifft und daher schaue ich sehr gerne, was andere so für bestimmte Projekte nutzen. Bin schon auf deine neuen Schritte gespannt!
...but the spirit of life keeps us strong...
🌈

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3722
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Oberrock fertig

Beitragvon aprilnärrin » 3. Apr 2018, 09:51

Ich habe gestern endlich mal das Test-Partlet fertig genäht. Den Schnitt hatte ich ja am Nähwochenende von dem freien Schnittmuster per Handmaß vom Bildschirm abgezeichnet und dann auf meine Maße hochskaliert. Dabei scheine ich doch recht erfolgreich gewesen zu sein. Ist jetzt nicht so, dass es vom Schnitt her nun sehr schwierig wäre, aber alles passte sehr gut. Sowohl Hals, auch auch Brustweite. Ein bisschen groß ist es über die Schultern, aber das soll es ja auch sein, damit man es gut drunter tragen kann.
Bild
So sehr ich aber auch den 3eckigen Ausschnitt vor allem mag, passt es, glaube ich, wirklich nicht ganz zusammen. Ich hatte fast gehofft, dass es sich auch ohne etwas darüber tragen lässt, weil das eine Partlet, das ich gesehen hatte, stark danach aussah, aber dafür müsste ich wohl viel dranrumfumeln und würde vermutlich letztlich einen eng sitzenden Bolero nähen. Aber es macht was her, so insgesamt... ich habe mal probeweise meinen (immernoch unfertigen... ) Tail Bodice drüber geworfen:
Bild
Das hat mich jetzt wiederum darin bestärkt, dass etwas hochgeschlossenes auch mal sein soll. Und da das WGT vermutlich eher kühl wird, ist der Tail Bodice sicher genau richtig und ich bleibe bei der Idee eines Einsatzes. Also habe ich meiner Sammlung an Truly Victorian Schnittmustern noch eines hinzugefügt, das ja im Grunde ein nur um 2-3 Jahrhunderte moderneres Partlet ist: TV 104 Bustle Era Collars and Cuffs.

Der/Die/Das Tail Bodice liegt ja nun auch schon Jahre bei mir unvollendet herum. Ich muss immer noch den brutalen Faltenstapel im Schößchen richtig auftürmen und händisch fixieren und das Futter in den Ärmeln schließen. Außerdem endlich mal den Verschluss anbringen... ich kann mich immer noch nicht so recht zu Knöpfen und Knopflöchern durchringen, aber irgendwann muss ich irgendwas damit machen.
Vom Sitz her ist es nicht mehr ganz meine Größe. Vor allem um die Hüfte und die Brust ist es zu weit, aber um die Hüfte herum wird es auf der Tournüre sicher trotzdem gut sitzen und die Mehrweite an der Brust ignoriere ich einfach mal - es ist noch akzeptabel. Die Taillie sollte hoffentlich auch mit Korsett noch halbwegs passen (ohne tut sie es jedenfalls) und falls nicht ganz, ist es auch nicht sehr schlimm, schließlich sind da ja auch Stäbe eingesetzt, die das ganze auf Spannung und in Form halten.
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3722
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Chimisette

Beitragvon aprilnärrin » 10. Apr 2018, 20:31

Immerhin habe ich mich nach viel Kopfzerbrechen, was mir gefallen könnte -- wobei ich jeweils keine Vorstellung habe, wie es idealerweise aussehen sollte --, für eine Kragenform an der Chimisette entscheiden. Und ich habe schneckenlangsam knapp eine Woche lang immer mal Teile zugeschnitten, nachdem ich mich endlich mal dazu bequemt hatte, Ewigkeiten auf dem großen Schnittmusterbogen rumzukriechen und alle notwendigen Teile abzuzeichnen und das dann auszuschneiden. Weil die Teile größtenteils sehr klein sind, konnte ich alles auf einem kruschtigen Haufen von aufgehobenen Folienschnippseln unterbringen. :D
Bild
Das ist der jetzige Stand. Die eingekreisten Dinge, sind die Stücke der Wahl. Eine hochgeschlossene Chimisette mit Kläppchen am stehenden Kragen. Ich will testweise dazu dann ein rüschiges grau-schwarzes Halslappendingsi nähen und gucken, ob das aussieht. Und für die Manschetten habe ich die Doppelseitigen ohne Ärmelansatz gewählt. Mal gucken wie begeistert ich davon sein werde die Knopflöcher da reinzutackern. Die Knöpfe sollen einfache sein, die ich mit dem grauen Stoff beziehe, damit sie nicht zu dominant, aber trotzdem existent sind -- genauso wie an der Chimisette auch.

Als nächstes werde ich also die Teile mit der Overlock versäubern und dann mal anfangen zu nähen. Mal schauen, wie lange die Motivation anhält bei Knopfleiste, Knopflöchern und zu beziehenden Knöpfen. Aber es sind nur noch 5 Wochen und gar nichts neues zum Anziehen haben, wäre auch irgendwie komisch. :D
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

Benutzeravatar
Nachtkatze
***
***
Beiträge: 996
Registriert: 25. Apr 2008, 11:04
Webseite 1: http://nachtkatzes-nahtzugabe.blogspot.de
Webseite 2: https://www.instagram.com/die_nachtkatze/
Postleitzahl: 53773
Land: Deutschland
Wohnort: Hennef

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Chimisette

Beitragvon Nachtkatze » 10. Apr 2018, 20:50

Das ist so cool. Ich liebäugel ja auch immer mal mit Partlets, hab aber bisher noch keins angetestet. Also schau ich weiter gespannt zu.

Benutzeravatar
knaxgurke
****
****
Beiträge: 1203
Registriert: 7. Jan 2008, 22:09
Webseite 1: http://ratternderuby.wordpress.com/
Webseite 2: https://www.instagram.com/ratternderuby/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland
Wohnort: zwischen Darmstadt & Mannheim

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Chimisette

Beitragvon knaxgurke » 12. Apr 2018, 00:22

Nur noch 5 Wochen, mach mir doch keine Angst! :shock:
Aber tolle Sache fabrizierst du da! Vor allem die Authentizität bei sowas fasziniert mich immer wieder, ich glaube, dazu hätte ich keinen Nerv. :oops:
knaxgurke und die ratternde Ruby - mein Nähblog (inkl. cat-content und fruktosearmen Rezepte)

WGT 2018 - mein WIP :naeh:

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3722
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Chimisette

Beitragvon aprilnärrin » 18. Apr 2018, 22:26

Nachtkatze hat geschrieben: Das ist so cool. Ich liebäugel ja auch immer mal mit Partlets, hab aber bisher noch keins angetestet. Also schau ich weiter gespannt zu.
Ich glaube man darf nicht denken, dass es einem irgendwas spart, außer Stoff und Hitze durch weniger Lagen, dann ist es bestimmt toll. Die Arbeit an Kragen, Manschetten und Knopfleiste fällt jedenfalls schonmal nicht weg :D


knaxgurke hat geschrieben:
12. Apr 2018, 00:22
Vor allem die Authentizität bei sowas fasziniert mich immer wieder, ich glaube, dazu hätte ich keinen Nerv. :oops:
Naja, in Sachen Authentizität bin ich garantiert kein Vorbild. Eigentlich sind es nur die Schnittmuster und die habe ich ja nicht gemacht. Ich bleibe ja nichtmal epochenrein, von der Stoffwahl mal ganz zu schweigen :mrgreen:

Ich habe heute meine Müdigkeit ignoriert und mir gedacht, dass ich ja irgendwie weiterkommen muss, auch wenn ich mich kaum aufraffen kann im Moment. (Kopf schlimm, Dissertation schlimm, Schlaf schlimm, alles schlimm, außer der Gefährte, der ist wie immer toll) So wahnsinnig weit bin ich nicht gekommen, aber immerhin habe ich jetzt eine versäuberte Rückseite und versäuberte Frontteile und der Kragen ist zusammengetackert, verstürzt und gebügelt. Und weil nur Beweisbilder ausreichend beweisen, hier noch ein schummriger Eindruck:
Bild

Als nächstes werden dann die großen Teile zusammengesetzt und die Knopfleiste irgendwie gemacht. Ich bin schon gespannt darauf.
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3722
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Chimisette

Beitragvon aprilnärrin » 6. Mai 2018, 13:43

Vor zwei Wochen habe ich schon eine Ecke weiter geschafft. Das Teil zusammengenäht, angefangen Knöpfe zu beziehen für die Manschetten und mal getestet, wie es mit einem Halsgeraffeldingsi aussehen könnte:
Bild

Dann habe ich zwei Wochen genau nichts geschafft. Und dann war ich völlig demotiviert. Vorgestern hätte ich am liebsten alles angezündet, weil ich keine Ahnung habe, wie das alles (und es sind quasi nur Kleinigkeiten!) fertig werden soll. Aber irgendwie kam gestern doch ein bisschen Motivation zurück. An der Chemisette fehlt jetzt noch die Handnaht um den Kragen zu schließen, die Schnürung (es muss nur noch ein langes Band eingezogen werden oder ich löse das mit Wäschegummi, wäre wohl für das Korsett angenehmer...) und der Verschluss (ich bringe unsichtbar Druckknöpfe an).

Aktuell sitze ich an den Manschetten. 2 Knöpfe muss ich dafür noch beziehen, aber erstmal nähe ich sie jetzt.#

Dann kommt der einzig wirklich kreative Teil: mir ein Halsdingsi ausdenken. Die Basis wird grau, dann kommt schwarzes Geraffel rauf.

Und parallel sollte ich an der/dem/das Tail Bodice die Handnähte machen.

Dann hätte ich ein neues Outfit zum Anziehen. Hut fällt wohl flach. Aber dafür werde ich mir aus grauen Resten ein Band für meinen Zylinder machen, wo ich ein bisschen Geraffel ranmache. Dann sollte das passen. (In meinem Kopf funktioniert das gut zusammen.)

Ja und jetzt, auf in den Kampf gegen die Manschetten. :D
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

Benutzeravatar
Dark Thoughts
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8072
Registriert: 3. Jan 2008, 21:09
Webseite 1: http://www.miamassi.blogspot.com
Postleitzahl: 68535
Land: Deutschland
Wohnort: zwischen MA und HD

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Chimisette

Beitragvon Dark Thoughts » 7. Mai 2018, 10:33

Tschakka, das schaffst du noch.
Immerhin hast du bei den meisten Dingen ja eine Vorstellung davon, was du tun musst. Ich finde Vorankommen manchmal schwieriger, wenn man nicht genau weiß, was oder wie etwas zu tun ist.
Wollstatistik 2018
Eingang: 0 g
Ausgang: 0 g

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. - Henry Ford

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3722
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Viktorianischer Eklektizismus: Grau macht glücklich -- Chimisette

Beitragvon aprilnärrin » 7. Mai 2018, 11:37

Ach, da sind genug Dinge bei, die unter "noch nie gemacht" Fallen. Zum Beispiel die Manschetten. Die haben auch ganz lustige Momente in der Konstruktion, wo alles erstmal schlimm aussieht, dann klappt man es um, es macht *flopp* und plötzlich sind es Manschetten...
Die sind übrigens "fast fertig". Pro Manschette jetzt noch eine Handnaht, 3 Knöpflöcher und 3 Knöpfe annähen. Ich fürchte sie werden zu groß, aber gut, im Grunde sollen sie ja nur an den Ärmeln rausschauen. Und man kann sie dann bestimmt gut umklappen. Wenn ich es mit den Knopflöchern nicht versaue. Mal schauen, wann ich dazu komme. :D
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste