WiP Mach's wie die Dachdecker - Sommerpause, notgedrungen

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9363
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

WiP Mach's wie die Dachdecker - Sommerpause, notgedrungen

Beitragvon Boobs&Braces » 11. Mai 2018, 16:38

Willkommen zu Boobsen nächstem WiP. Auch hier wird es sich wieder eher um einen "Trial and Error" Verlauf handeln, bei dem ich gelegentlich Input brauchen werde.

Warum ich's wie die Dachdecker mache? Na weil die immer machen, was sie wollen. Da oben traut sich ja keiner hin, um sie zu kontrollieren ;)

Was ist die Vorgeschichte?

Ich arbeite seit ca einem halben Jahr bei einem Dachdecker und bin fasziniert von diesem Handwerk. Ich sauge die praktischen Lektionen für die Azubis förmlich auf Boobs goes Bitumenschweißen

Alternativ zu den stinkigen Bitumenbahnen, die vielleicht jeder kennt, oft mit Sand oder Schiefergranulat auf Flachdächern, gibt es auch diverse "Dachfolien", die je nach Herstellungsart wasserdicht, oder diffussionsoffen sind. Das ist eine schwarze Folie von unterschiedlicher Stärke. Ich habe aus unserem Lager ein Reststück "Wolfin IB" bekommen. Dieses lässt sich mit einem Heißluftföhn bei (ich glaube) 400°C, mit Hilfe einer kleinen Rolle verschweißen, ist nicht toxisch, UV-beständig und sehr langlebig.

Ganz besonders fasziniert bin ich vom Werkstoff Schiefer. Dieser wird normal mit dem Schieferhammer über einer (gebogenen) Haubrücke bearbeitet. Das habe ich natürlich auch schon ausprobiert und meine Familie mit den Schieferherzen versorgt, die auch Schüler bei uns zur Übung hauen dürfen. Bilder habe ich davon nicht, aber in diesem Video sieht man ganz gut, wie das normal vor sich geht.

Und natürlich kennt jeder Kupfer! Schön glänzendes, verhältnismäßig teures Material...

So begab es sich, dass ich immer am Grübeln war, welchen Werkstoff man denn für meine kreativen Zwecke "missbrauchen" könnte.

Schließlich kam mir die Idee: Eine Tasche soll es werden. Aus besagtem Wolfin, dekoriert mit Schiefer und Kupfer.
Zuhause habe ich noch etwas Kupferblech, welches ich eigenlich mal ätzen wollte. Das wollte ich nicht aus dem Restecontainer fischen, da verhältnismäßig teuer und recyclebar.

Aber einen Rest der Folie und ein paar Bruchstücke Schiefer hat mir unser Lager abgetreten.
Da wir gerade neue Schieferscheren bekommen haben, habe ich mir eine davon ausgeliehen um den Schieferbruch in eine schuppenartige Form zu schneiden. Das ist anstrengender, als Schiefer tatsächlich zu behauen, aber wenn man gerade keinen Ort hat, wo man so eine Haubrücke reinballern kann (siehe Video oben), ist es schon praktisch. Außerdem hat diese Schieferschere auch eine Lochfunktion. Das ist ganz praktisch, weil mir beim Lochen mit dem Hammer die Löcher entweder verrutschen, oder gleich das ganze Werkstück zerbricht :(

Genug Gelaber, ihr wollt Bilder sehen:
Eine Standardschieferplatte, ursprünglich 20x40cm... darauf habe ich mit einer Schablone Schuppen aufgezeichnet
Bild20180511_140935 by Bambie van Bamhill, auf Flickr
Bild20180511_140947 by Bambie van Bamhill, auf Flickr

Und angefangen zu schnbbeln:
Ups, bild ist verdreht. Sorry.
Bild20180511_143449 by Bambie van Bamhill, auf Flickr

Die Schieferschere (das Monstrum im Hintergrund) schneidet bei geraden Schnitten auch recht präzise, auf der Vorderseite. Auf der Rückseite springt, auch beim Hauen, die untere Schicht etwas ab
Bild20180511_143508 by Bambie van Bamhill, auf Flickr

Funfact: Das wird beim Lochen von Schiefer-Dachsteinen übrigens genutzt, damit man die Nagelköpfe versenken kann, wenn man damit ein Dach eindeckt.
Bild20180511_144458 by Bambie van Bamhill, auf Flickr

Hier seht ihr schon fertige, ungelochte und grob vorgeschnittene Schuppen
Bild20180511_143421 by Bambie van Bamhill, auf Flickr

Und hier die 17 Schuppen, die ich aus der zerbrochenen Platte herausbekommen habe, auf dem Wolfin und mit meinem Kupferblech (leider von der falschen, ungeschützten und daher schon leicht oxidierten Seite)

Bild20180511_151211 by Bambie van Bamhill, auf Flickr


Was ist jetzt noch zu tun?
Ich muss einen Schnitt entwickeln, der möglichst wenige Nähte enthält, in den ich irgendwie (verstärkte?) Träger integrieren kann und herausfinden, wie belastungsfähig die Folie ist und ob ich sie evtl. verstärken muss, wenn ich die Schuppen aufnähe...
Eine Art Verschluss wäre auch noch cool, oder eine genähte Innentasche. Sollte ich darauf zurück greifen, müsste ich natürlich auf einen BigBag zurückgreifen um den Materialien treu zu bleiben ;)

Achja, Größe und Form der Tasche soll ungefähr die meiner O'Bag Standard sein.

Die Kupferschuppen zuschneiden (Ich hoffe ich kann mir eine Blechschere im Lager ausleihen)

Die Tasche zusammenschweißen und hoffentlich einen Kollegen finden, der mir seinen Heißluftföhn leiht. Die sind nämlich arschteuer, weil Spezialwerkzeug, mit abgeflachter "Tülle", um gut zwischen zwei Bahnen arbeiten zu können.
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Ravna
Glitzerkraken
Glitzerkraken
Beiträge: 8100
Registriert: 26. Mär 2005, 23:44
Webseite 1: http://raumstationvokuhila.blogspot.de/
Webseite 2: https://www.pinterest.com/quozzel/
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland
Wohnort: Bremen

Re: WiP Mach's wie die Dachdecker

Beitragvon Ravna » 11. Mai 2018, 16:47

Das sieht echt spannend aus, hier setz ich mich mal dazu. Ich liebe ja ungewöhnlichere Werkstoffe. :angel:
»She wore a gown the color of storms, shadows, and rain and a necklace of broken promises and regrets.«
― Susanna Clarke, Jonathan Strange & Mr Norrell

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9363
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: WiP Mach's wie die Dachdecker

Beitragvon Boobs&Braces » 11. Mai 2018, 16:52

Ich hatte gehofft eure Neugierde mit diesen Materialien zu wecken ;)

Die DachFOLIE ist im Übrigen keine Folie, wie wir das verstehen würden. Sie fühlt sich eher an, wie eine Gummimatte von ca 2mm Stärke und ich habe davon ca 62x130cm und könnte sicherlich noch ein paar Reste bekommen :)
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 902
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: WiP Mach's wie die Dachdecker

Beitragvon Jeijlin » 11. Mai 2018, 16:57

Hab zwar noch keine Ahnung wie ich mir das Endergebnis vorstelle und wie ich dir raten könnte - aber die Idee ist cool. 8-)

Mit Kupfer stehe ich eher auf Kriegsfuß. Ich hab mir beim bohren mal einen Kupferspan in die Hand gezogen der Grünspan gelbildet und sich boßhaft entzündet hatte. Mußte mit dem Skalpell rausgeschnitten werden. Zur Optik: Kupfer ist neu wunderschön, läuft aber schnell an - speziell da wo Hautschweiß hinkommt. Ich persönlich finde das es angelaufen auch müffelt - aber da ist ja jeder verschieden.

Was wird die Tasche am Ende wiegen?

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9363
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: WiP Mach's wie die Dachdecker

Beitragvon Boobs&Braces » 11. Mai 2018, 17:07

Die 17 Schieferschuppen wiegen rund 400g. Allerdings weiß ich noch nicht, ob ich alle einsetzen werde, da die Zahl so fürchterlich ungerade ist. Das Kupferblech liegt insgesamt bei ca 600gr, ich schätze aber, dass ich höchstens ein Drittel davon brauchen werde.
Die gesamte Rolle Wolfin wiegt geschätzt 3kg.

Die Tasche wird also nicht ohne sein, ich schätze ca 2-3kg, aber sie soll auch eher als Ventil meiner Kreativität dienen, denn als tatsächliche Tasche. Wir haben einen kleinen Ausstellungsraum in der Firma, wo diverse Handwerksverwandte Teile stehen, evtl. könnte sie dort mit ausgestellt werden.

Das Kupfer werde ich lackieren, bevor (EDITH: NACHDEM!!! natürlich) ich die Folie abziehe, hoffe aber auch, dass ich die Folie mitgeschnitten kriege, mit der Blechschere (fürchte aber, dass das problematisch werden könnte)

Eine Alternative wäre allerdings: Da wir gerade ein altes Kupferdach sanieren, Cheffe um etwas von dem angelaufenen Kupfer anzubetteln ;)
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Amhrán
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3395
Registriert: 6. Feb 2013, 18:45
Webseite 1: https://www.ravelry.com/projects/Amhran
Postleitzahl: 1
Land: Oesterreich
Wohnort: mal hier, mal dort

Re: WiP Mach's wie die Dachdecker

Beitragvon Amhrán » 11. Mai 2018, 17:11

Vorsicht, BigBag-Material ist eher schlecht zum Weiterverarbeiten geeignet, wir haben damit durchaus schon unsere Sünden abgebüßt. Ausreißende Nähte sind besonders dann blöd, wenn der (temporäre) Inhalt ein Bienenschwarm ist *hüstel*
Schräg zum "Faden"lauf ist das Zeug möglicherweise besser zu nähen, oder mit Nahtband. Parallel dazu zerlegt es sich bei geringer Belastung.
I'm a blood and bone - heya heya - primitive caveman
I can talk to the trees but I don't speak human
(Omnia ~ Reflexions ~ Caveman)

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9363
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: WiP Mach's wie die Dachdecker

Beitragvon Boobs&Braces » 11. Mai 2018, 17:15

Danke, gut zu wissen, damit habe ich aber schon fast gerechnet. Allerdings sind unsere BigBags ähnlich wie Moleskine-Stoff mit verstärkungsfäden und auch irgendwie genäht, an den Kanten und halten ja einiges... evtl. kommt man da mit einer Ledernadel weiter. Aber selbst wenn: Es soll ja nur eine Innentasche werden und keine Belastung aushalten, außer evtl. Öffnen und Schließen des Reißverschlusses
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Priscylla
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5106
Registriert: 7. Feb 2012, 13:28
Webseite 1: http://wurzelpalast.blogspot.de/
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen

Re: WiP Mach's wie die Dachdecker

Beitragvon Priscylla » 11. Mai 2018, 17:27

Geile Sache das Projekt!
Das Material finde ich toll, alles an Material, welches du hier vorstellst!

Was mir eingefallen ist beim ersten Lesen: Warum willst du die gelochten Platten aufnähen, wenn zumindest beim Kupfer nieten als Technik passender wäre. Beim Schiefer weiß ich nicht, ob da was kaputt gehen würde, wenn du es auf biegbares Material aufnieten würdest.
Riemen o.ä. kannst du ja auch aufnieten. Hübsche Nieten, aus Kupfer bzw. in Kupferoptik fände ich ziemlich schick bei der Tasche.

Und warum Tasche? Kannst du nicht einen "Korb mit Deckel" machen, den du dann in deinem Büro zum Beispiel nutzt? Oder als Transport-Korb/Tasche für die Sicherheitsschuhe?
Wenn du es wie ein Korb machen würdest, könntest du einen Teil aus der "Folie" in Streifen schneiden und verflechten...

Achja, allein bei dem Material fliegen mir die Ideen nur so zu. Ich bin enorm gespannt, was du letzten Endes machst
Mein Kreativitäts-Archiv - aktuell: der Wurzelpalast wird Realität

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9363
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: WiP Mach's wie die Dachdecker

Beitragvon Boobs&Braces » 11. Mai 2018, 17:35

An (Kupfer)Nieten hatte ich auch schon gedacht für die Griffe/Träger, als zusätzliche Stabilisierung. Allerdings bin ich auch erst ein halbes Jahr im Unternehmen und wollte möglichs wenige Leute nerven mit Material und Werkzeug, das ich brauche ;)
Noch ein paar Nieten an die Träger packen ist eine Sache, aber da stundelang rumfummeln um die Schuppen zu befestigen "trau" ich mich nicht ;)
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6066
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Webseite 1: http://www.soulfirehenna.de/
Webseite 2: http://www.mittelalter-schmiede.de/
Webseite 3: http://www.heydenwall.de/
Webseite 4: http://www.kuechenschrat.de
Postleitzahl: 26121
Land: Deutschland
Wohnort: Oldenburg (Oldb)
Kontaktdaten:

Re: WiP Mach's wie die Dachdecker

Beitragvon Zetesa » 11. Mai 2018, 19:32

Saucooles Projekt!
Ich bin extrem gespannt, wie ws weitergeht. Die Schieferschuppen finde ich eine geniale Idee.
Das Kupfer würde ich vermutlich auch lackieren, selbst wenn du angelaufenes benutzt.
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

MadebyMyri
****
****
Beiträge: 1347
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Webseite 1: http://le-saucisson.blogspot.fr/
Postleitzahl: 67120
Kontaktdaten:

Re: WiP Mach's wie die Dachdecker

Beitragvon MadebyMyri » 11. Mai 2018, 22:19

Hört sich toll an. Hier lass ich mich nieder.
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/

Mizar
*
*
Beiträge: 213
Registriert: 26. Feb 2018, 18:48
Postleitzahl: 70197
Land: Deutschland

Re: WiP Mach's wie die Dachdecker

Beitragvon Mizar » 11. Mai 2018, 23:35

:shock:

was eine spannende Idee!
Ich freu mich schon sehr auf das Ergebnis und dass wir bei der Entstehung zuschauen dürfen :)

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9363
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: WiP Mach's wie die Dachdecker

Beitragvon Boobs&Braces » 11. Mai 2018, 23:56

Sooo, ich hab mal ne Skizze angefertigt, wie ich mir die Tasche vorstelle:
Bild2018-05-11_11-16-45 by Bambie van Bamhill, auf Flickr
Meine Zeichen"künste" sind einfach legendär - NOT! :roll:

Es wird also eine Art Schmetterling vom Rohschnitt her, der noch eine etwas längere Bahn zur Verstärkung und kompletten Schließung der schmalen Seiten bekommen wird.
Die Träger werde ich wohl aus 2 sehr langen Streifen machen, die ich jeweils doppelt nehme. Ich überlege noch ein sehr dünnes Baumwollseil (oder besser ein Band, wenn ich Nieten durch die Träger setzen möchte, dies dürfte auch weniger auffallen... Polyseil hätte ich noch, traue ihm aber keine 400°C zu) zur Stabilisierung mittig einzuarbeiten.

FUNFACT: Im regulären Gebrauch verlegt man diese Bahnen mit 4cm Seitenüberdeckung um eine vollständige Abdichtung zu gewährleisten. Diese benötigen wir hier zum Glück nicht, aber ich möchte versuchen dennoch mindestens 3cm breite (DURCHGÄNGIGE! gar nciht so einfach!) Schweißflächen zu erhalten, der Stabilität zu Liebe.

Ich könnte mir auch vorstellen auf der Rückseite und der rückwärtigen Innenseite 2 kleine Einschubtaschen aufzuschweißen.
Außerdem habe ich gerade gesehen, dass ich ja eine Blindnietenzange besitze, bräuchte also nur eine Hand voll Kupfernieten :angel:
Allerdings werde ich den Schiefer nicht damit befestigen, da ich Angst habe, wenn man zu viel Druck, auf die eh schon recht randnahen Lochungen an den Schieferschuppen aufbringt, dass diese dann brechen. Des Weiteren wäre die Befestigung zu starr um ggf. Kupfer (0,5mm) und Schiefer (4-6mm) nebeneinander aufzubringen.

Edith sagt: Ein Test zeigte gerade, falls ich keine besseren Blindnieten finden kann, kann ich es sowieso vergessen überhaupt welche zu benutzen, da die Köpfe der Nieten sich so komisch verformen, nach 2x zuziehen. :roll: Das könnte allerdings auch daran liegen, dass ich, wie später natürlich bei der Tasche auch, kein festes Zwischenstück hatte, wo sich die Wulst aufstülpt. Ggf. sollte ich noch dünne, passende Unterlegscheiben holen. Das muss ich dann bei der Gesamtstärke berücksichtigen. *seufz*
Bild2018-05-11_11-37-12 by Bambie van Bamhill, auf Flickr
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9363
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: WiP Mach's wie die Dachdecker

Beitragvon Boobs&Braces » 12. Mai 2018, 01:58

So und ich hab da auch gleich mal was gebastelt ;)

Einen Phantasieschnitt aufgezeichnet, 5:1, es schaut wirklich ein bisschen aus, wie ein Schmetterling :kicher:
Bild20180512_012138 by Bambie van Bamhill, auf Flickr

Notdürftig zusammengepappt
Bild20180512_013405 by Bambie van Bamhill, auf Flickr
Auf das Halbrund sollen auf jeden Fall Nieten!

Bild20180512_013414 by Bambie van Bamhill, auf Flickr

Und auch gleich mal einen Träger, wenn auch etwas breiter, als eigentlich geplant, der Einfachheit im Zuschnitt halber:
Bild20180512_014849 by Bambie van Bamhill, auf Flickr

In die 20cm zwischen den Henkeln sollen dann die Kupfer- und Schieferschuppen.

Problem: Die optimale Trägerlänge wäre 160cm. Ich habe nur 130cm. Zudem würde ich bei einer Trägerbreite von 4cm mindestens 16cm an der Gesamtbreite verlieren und ich brauche mindestens 60x75cm. Also muss ich mal in's Lager schauen, ob dort mal ein längerer, schmaler Streifen angekommen ist. Oft wird sowas leider direkt entsorgt :(
Nächste Woche mal meine Flachdachspezis ansprechen, ob sie gerade mit dem Material arbeiten und mir ca 200x25cm mitbringen könnten.
Warum ich so großzügig rechne? Weil meine Azubis manchmal etwas grobmotorisch und ungenau sind :kicher: bzw. :roll:
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9363
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: WiP Mach's wie die Dachdecker

Beitragvon Boobs&Braces » 12. Mai 2018, 02:25

So und gerade mal die Breite von 20cm testweise ausgelegt. Bis zu dem Kuli runter wären es dann 35cm, also die Höhe der Tasche. Wenn ich noch drei weitere Schieferschuppen und ebenso 18 Kupferplatten hätte, dann könnte ich die Reihen schön abwechselnd gestalten. Das würde auch die Überdeckung entlasten

Bild2018-05-12_02-14-27 by Bambie van Bamhill, auf Flickr

FUNFACT: Diese Form an Schieferdecksteinen gibt es im Übrigen normaler Weise nicht auf Dächern, zwar kann man mit Schiefer so gut wie jede zweidimensionale Form gestalten, aber handelsüblich sind diese Formen + oftmals handgehauene Ortsteine an Anfang und Ende des Daches (Ortgang). Endgenial findet der Punk in mir übrigens die "Wilde Deckung", bei der so gut wie jede Steinform scheinbar beliebig zum Einsatz kommt, dabei wird aber dennoch die Mindestüberdeckung in Höhe und Seite beachtet. Es hat außerdem was von Auenland ;)

ARGH-FACT: Da Schiefer ein Naturprodukt ist, gibt es zwischen den verschieden Abbaugebieten und selbst den verschiedenen Stollen, z.B. in Mayen, Deutschlands größtem Schieferabbaugebiet, Farbunterschiede. Ich kann also nur hoffen, dass ich wieder Ausschuss aus dem selben Stollen erwische, da ich mir natürlich die Stollennummer dieser Platte nicht gemerkt habe :arg:
Deutscher Schiefer hat meist die typische dunkelgraue Farbe, aber in leichten Abweichungen, eben je nach Stollen. Es gibt aber auch andere Färbungen aus anderen Regionen Wir haben noch einige grüne Platten von einem Abriss, wenn ich davon natürlich welche bekommen könnte und dazu etwas von den alten, grünen Kupferblechen, das wäre natürlich auch ein Hammer :sabber:
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: OctoStag und 12 Gäste