Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
KimKong
****
****
Beiträge: 1623
Registriert: 5. Jul 2006, 18:41
Land: Deutschland
Wohnort: Jülich

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon KimKong » 24. Jul 2018, 20:01

Erst mal ein dickes Lob, was du schon geschafft hast! Respekt vor deiner Konsequenz.

@ für dich nähen: deine Tücher, die die abgeben magst, sind soooo toll - da findet sich sicher wer, der dir stattdessen im Tausch as nähen mag! Ich bin leider genauso wenig Freund vom Nähen wie du - macht mir blöderweise kein Spaß (mehr) :?
Dafür kann ich aber Stoffe anhäufen... :angel:
AgnesBarton hat geschrieben:
24. Jul 2018, 19:13
Es bleibt also so und wird höchstens noch schwarz gefärbt, wenn ich herausfinde, wie man Viskose färbt.
Hier kann ich einen Tipp geben: Viscose (auch Modal) lässt sich so wie Leinen oder Baumwolle färben. Wird z.B. aus Holzspänen hergestellt, die chemisch aufgelöst & in Faserform gebracht werden.
The Wheel of time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again. In one Age, called the Third Age by some, an Age yet to come, an Age long past, a wind rose in the Mountains of Mist... RIP Robert Jordan

Benutzeravatar
Gräfin von Koks
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 7022
Registriert: 28. Aug 2004, 11:57
Land: Deutschland
Wohnort: By the sea
Kontaktdaten:

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon Gräfin von Koks » 24. Jul 2018, 23:04

AgnesBarton hat geschrieben:
24. Jul 2018, 19:04
Danke, Ihr Lieben! :knuddel:
Gräfin von Koks hat geschrieben:
24. Jul 2018, 10:56
Ich würde übrigens gern die Harry Potter Sockenwolle nehmen, meine beste Freundin würde sich über HP Socken zu Weihnachten riesig freuen. :mrgreen:
Sehr gern. Soll ich sie Dir zum Burgtreffen mitbringen?
Das wäre natürlich super!
Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.
Hildegard von Bingen

in einem meer von rotem mohn küssten wir uns öfter schon es erschien mir wie ein traum so grotesk man glaubt es kaum , taumelnd und benommen leicht im tiefen schlaf und wach zugleich... lexbarker...

Benutzeravatar
Medea
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8833
Registriert: 17. Jul 2003, 18:15
Postleitzahl: 9
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon Medea » 24. Jul 2018, 23:34

Nähen gegen Stricksachen tauschen klingt verlockend, mich lacht der Adventskalenderschal zB an. Interessant wäre noch ungefähre Kleidergröße und ob du schon bestimmte Schnitte im Auge hast :) Leider bin ich dieses Jahr nicht beim Burgtreffen...

Benutzeravatar
Hana
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3062
Registriert: 16. Feb 2005, 12:36
Postleitzahl: 69493
Land: Deutschland
Wohnort: zw. Mannheim + Heidelberg

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon Hana » 25. Jul 2018, 20:27

Nochmal ein Tipp zu Geschenken:
AgnesBarton hat geschrieben:
18. Jul 2018, 19:17
Das mit dem Wunschzettel ist an sich eine gute Idee. Im Prinzip habe ich sowas ja auch, aber ich traue mich nicht, die außerhalb der Familie an Freunde weiterzuleiten, weil ich nicht so geschenkegierig wirken will. :oops: Und dann ist da noch der Teil der Familie, der kein Internet hat und der andere Teil, der einem Sachen vom Wunschzettel schenkt PLUS immer noch eine Nippes-Figur. :roll: :lol:
Ich habe oben über meinem Wunschzettel noch explizit drüber stehen, was ich NICHT gern bekommen möchte - wer sich die Geschenkeliste durchliest, schaut wahrscheinlich auch das an. Dazu noch ein Punkt, über was ich mich allgemein freue, was nicht auf der Liste steht - da können "Ich möchte noch eine Überraschung dazuschenken"-Schenker ja dann schauen und bringen als PLUS vielleicht nächstes Mal ein Glas Marmelade mit statt Nippes? :) Wenn bei der Geschenkeseite kein Titeltext geht, kann man es ja auch als "allgemeine Wünsche" und "Bitte nicht!" als "Wunsch" eingeben.

An Freunde leite ich die Liste weiter mit der Einleitung "Falls ihr mir etwas schenken möchtet", dann klingt es nach gutgemeinter Hilfe beim Geschenkeaussuchen und nicht nach "ICH WILL GESCHENKE", finde ich!
Nria und ich bloggen über Selbstgemachtes: mondkunst.blogspot.com
Liverollenspiel im Münsterland: www.danglar.de
Mein Pinterest-Account: http://www.pinterest.com/ajannek/

Benutzeravatar
Ghastly Bespoke
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2313
Registriert: 27. Mär 2004, 17:52
Webseite 1: http://www.pinterest.com/euphoriawoohoo/
Webseite 2: https://www.instagram.com/euphoria_woohoo/
Webseite 3: http://ghastly.soup.io
Postleitzahl: 47229
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon Ghastly Bespoke » 26. Jul 2018, 00:10

Ich habe gerade einen Riesenrespekt vor deiner Leistung, der Konsequenz und mit welchem Tempo du vorankommst.

Wenn das bis nach dem Burgtreffen Zeit hat, kann ich dir gerne was nähen.

Benutzeravatar
lenelein
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5005
Registriert: 12. Jan 2005, 00:42
Webseite 1: http://mindlessindulgence-mindless.blogspot.com/
Postleitzahl: 68161
Land: Deutschland
Wohnort: Mannheim

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon lenelein » 27. Jul 2018, 11:53

Wegen deiner Postkartensammlung: Ich stehe vor dem gleichen Problem und werde meine Sammlung demnächst digitalisieren und dann im digitalen Bilderrahmen anzeigen lassen. Dazu kann man sich so Scanner ausleihen (z. B. auch bei Amazonien, falls man das mag). Die ziehen die Karten/Fotos selber ein und dass soll super schnell gehen!
Pfeif nicht wenn du pisst! - Hagbard Celine

“Rather than love, than money, than fame, give me truth.”
- Henry David Thoreau (Walden)

Benutzeravatar
AgnesBarton
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4469
Registriert: 28. Dez 2006, 16:05
Webseite 1: https://www.instagram.com/thescattyengineer/
Webseite 2: http://www.ravelry.com/people/AgnesBarton
Webseite 3: http://www.pinterest.com/agnesbarton/
Postleitzahl: 34497
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhessisches Exil

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon AgnesBarton » 27. Jul 2018, 16:09

So, die letzten Tage war es und die nächsten Tage wird es etwas ruhiger, weil ich Geburtstag feiern muss. :angel:

Ein bisschen war hat sich trotzdem getan, ich habe z.B. angefangen, meine Andenkenkisten durchzusehen, bin da aber nicht wirklich weit gekommen. Ein paar Sachen, von denen ich nicht mehr wusste, warum ich sie aufgehoben habe, habe ich schon weggeworfen. Generell ist der Plan, erstmal alle drei Kisten durchzusortieren (Geburtstagskarten/Swap-Geschenk-Begleitkarten/Eintrittskarten z.B. extra zu legen und zu überlegen, was davon dann weg kann) und dann auszusortieren. Zwei Kisten dürfen höchstens bleiben, mindestens eine muss entsorgt werden.

Generelle Frage: was macht Ihr denn so mit alten Schulsachen und Skripten aus dem Studium? Eigentlich gucke ich nicht mehr rein, aber grade die Schulsachen finde ich schon sehr interessant und denke mir, dass ich mich schon in 20 Jahren darüber freuen würde, sie nochmal anzuschauen. In den Keller kann ich sie nicht stellen, da werden sie muffig und gammlig. Einscannen und die Originale wegschmeißen? :gruebel:

KimKong hat geschrieben:
24. Jul 2018, 20:01
Hier kann ich einen Tipp geben: Viscose (auch Modal) lässt sich so wie Leinen oder Baumwolle färben. Wird z.B. aus Holzspänen hergestellt, die chemisch aufgelöst & in Faserform gebracht werden.
Ah, super, danke! Dann müsste Simplicol ja gehen, da habe ich beim Aufräumen noch diverse Packungen von gefunden. :lol:

Medea hat geschrieben:
24. Jul 2018, 23:34
Nähen gegen Stricksachen tauschen klingt verlockend, mich lacht der Adventskalenderschal zB an. Interessant wäre noch ungefähre Kleidergröße und ob du schon bestimmte Schnitte im Auge hast :) Leider bin ich dieses Jahr nicht beim Burgtreffen...
:jippieh:

Eigentlich hab ich mir nur ganz einfache Schnitte vorgestellt. Für den bunten Cord z.B. den Foxglove von der Page, für den schwarzen Cord einen einfachen langen Stufenrock, auch wie der von der Page, und der Sweat darf entweder, wenn der reicht, ein Kuschelkleid werden, von dem ich das Schnittmuster hier habe (und das mir Fr. Ausverkauft schon aus einem anderen Stoff genäht hat :angel: ) oder ein schlichter langer Rock. Kleidergröße ist so 36/38.


Hana hat geschrieben:
25. Jul 2018, 20:27
Ich habe oben über meinem Wunschzettel noch explizit drüber stehen, was ich NICHT gern bekommen möchte - wer sich die Geschenkeliste durchliest, schaut wahrscheinlich auch das an. Dazu noch ein Punkt, über was ich mich allgemein freue, was nicht auf der Liste steht - da können "Ich möchte noch eine Überraschung dazuschenken"-Schenker ja dann schauen und bringen als PLUS vielleicht nächstes Mal ein Glas Marmelade mit statt Nippes? :) Wenn bei der Geschenkeseite kein Titeltext geht, kann man es ja auch als "allgemeine Wünsche" und "Bitte nicht!" als "Wunsch" eingeben.

An Freunde leite ich die Liste weiter mit der Einleitung "Falls ihr mir etwas schenken möchtet", dann klingt es nach gutgemeinter Hilfe beim Geschenkeaussuchen und nicht nach "ICH WILL GESCHENKE", finde ich!
Ach ja, das ist eine gute Idee. Ich hab ja sonst nur Wunschzettel beim großen A, aber so eine extra Seite, wo man auch noch so allgemeine Wünsche eintragen kann, klingt sehr sinnvoll.

Für diesen Geburtstag ist der Drops gelutscht, aber für Weihnachten und zukünftige Geburtstage werde ich mir das merken!


Ghastly Bespoke hat geschrieben:
26. Jul 2018, 00:10
Ich habe gerade einen Riesenrespekt vor deiner Leistung, der Konsequenz und mit welchem Tempo du vorankommst.

Wenn das bis nach dem Burgtreffen Zeit hat, kann ich dir gerne was nähen.
:jippie: Cool, sehr gerne! Und ja, es hat auf jeden Fall Zeit, ich hab es bei Stoffen und Projekten, die jetzt seit 5 oder 6 Jahren hier liegen, nicht wirklich eilig. :lol:

lenelein hat geschrieben:
27. Jul 2018, 11:53
Wegen deiner Postkartensammlung: Ich stehe vor dem gleichen Problem und werde meine Sammlung demnächst digitalisieren und dann im digitalen Bilderrahmen anzeigen lassen. Dazu kann man sich so Scanner ausleihen (z. B. auch bei Amazonien, falls man das mag). Die ziehen die Karten/Fotos selber ein und dass soll super schnell gehen!
Ach ja, das ist auch eine nette Idee. Ich müsste es ja noch nicht mal im Bilderrahmen haben, alleine schon einscannen und wirklich pro Person nur eine Karte im Original behalten würde mir reichen. Ist zwar doofe Arbeit (Scanner haben wir, aber ohne Einzug), aber lohnt sich am Ende bestimmt!
Blog // Pinterest // Ravelry // Instagram

Don't be hasty.

Benutzeravatar
aliena
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3275
Registriert: 4. Jan 2005, 19:53
Postleitzahl: 63165
Land: Deutschland

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon aliena » 27. Jul 2018, 20:03

Das große A hat oben aber auch ne Funktion für Notizen zu Wünschen. Da steht bei mir auch allgemeiner Krempel drin.

Gesendet von meinem SM-J500FN mit Tapatalk

Dinge passieren eben, und damit hat's sich
Terry Pratchett


NuS-internes Couchsurfing

Benutzeravatar
AgnesBarton
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4469
Registriert: 28. Dez 2006, 16:05
Webseite 1: https://www.instagram.com/thescattyengineer/
Webseite 2: http://www.ravelry.com/people/AgnesBarton
Webseite 3: http://www.pinterest.com/agnesbarton/
Postleitzahl: 34497
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhessisches Exil

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon AgnesBarton » 6. Aug 2018, 19:16

Wie gesagt, es geht grade nicht so sehr viel weiter hier, aber immerhin bewegt sich gedanklich was. Als wir in diese Wohnung gezogen sind, haben wir beschlossen, dass der Mann keinen eigenen Schreibtisch braucht und nur ich einen bekomme. War ein netter Gedanke, weil ja auch nur ich von zu Hause arbeite und so, wir beide ja eh Notebooks und keine festen PCs wie früher haben und man damit eh immer woanders sitzt. In der Realität ist es aber so, dass er seinen Bürokram jetzt am Esstisch macht und der halt regelmäßig mit Papierkram belegt ist. Also geht die Tendenz jetzt dahin, zu sagen, dass wir im Arbeitszimmer eins der drei Regale eliminieren und/oder meine Nähmaschine, die ja eh selten genutzt wird, in den Keller kommt und er den NähMa-Tisch als Schreibtisch bekommt.

Und ich habe meinen Vorsatz gebrochen und Wolle gekauft ... :oops: Wobei ich zu meiner Verteidigung sagen muss, dass es ein echter Emotionskauf war. Ich habe nämlich am Freitag einen Podcast über Wolle gehört, und irgendwie hat mich der ganz schön geschockt - ich meine, dass für Leder ein Tier sterben muss, das wusste ich ja, aber Wolle war für mich immer so nett und harmlos und ein bisschen heile Welt und so. Die Schafis laufen auf der Wiese rum und alles ist fein, solange man halt nur darauf achtet, mulesing-freie Wolle zu kaufen.

Was in dem Podcast erzählt wurde, sah dann aber anders aus - ich pack's mal in einen Spoiler, was ich behalten habe:
Spoiler!
Die Schafis sind beim Scheren unter Stress, wollen fliehen und werden von den Scherern, die nicht nach Zeit, sondern nach geschorenem Schaf, bezahlt werden, ziemlich grob behandelt, geschlagen, bis sie bluten, mit der Schermaschine abgerutscht und die Haut geschnitten und teilweise sogar das Genick gebrochen.

Ich nehme mal an, dass es bei in Deutschland produzierter Wolle nicht ganz so schlimm ist, aber welche Standard-Wollfirma produziert schon hier?

Ich bin jetzt in einem Zwiespalt - einerseits nutzt es den Schafen jetzt auch nix mehr, wenn ich auf einmal alle meine Wollsachen wegtue, andererseits kann ich aber auch nicht Schafe total niedlich finden und dann mit gutem Gewissen Wolle tragen, die so gewonnen wurde. :no:
Anyway. Das hat mich ganz schön runtergezogen, und weil es eh so heiß ist und ich gerade nicht an meinem lila Wollpulli stricken will, habe ich mir Baumwollsockenwolle gekauft und Socken zum Trost angefangen.

Mal gucken, was ich jetzt mit meinem Woll-Stash mache. Nochmal ein bisschen überlegen, welche Konsequenzen ich daraus ziehe - vielleicht behalte ich nur die Wollgarne, wo ich _wirklich_ dran hänge?
Blog // Pinterest // Ravelry // Instagram

Don't be hasty.

MadebyMyri
****
****
Beiträge: 1282
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Webseite 1: http://le-saucisson.blogspot.fr/
Postleitzahl: 67120
Kontaktdaten:

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon MadebyMyri » 7. Aug 2018, 08:06

Hm wie das bei grossen Firmen läuft kann ich dir nicht sagen.
Was ich in meiner Kindheit und Jugend an Schafsschuren erlebt habe ist aber nicht so krass. Ich machs mal wie du und tu es in einen Spoiler
Spoiler!
Das kommt halt drauf an wie du mit deinen Tieren umgehst. Das ist wie bei einem Hufschmied oder einem Tierarzt. Es gibt welche, die lassen sich nicht aus der Ruhe bringen und machen cool ihren Job und es gibt andere, die sind ruppiger oder verlieren die Nerven.
Ich bin kein grosser Freund von schlagen eines Tiers.
Aber klar ist: so ein Tier, das nicht an den Menschen gewohnt ist - und das ist nun mal bei grossen Herden oft der Fall- hat Stress wenn es gefangen und geschoren wird.
Es entwickelt dabei eine enorme Kraft und strampelt rum.
Wenn der Scherer jetzt gut ist macht er einfach schnell seinen Job und das Tier hat damit am wenigsten Stress.
Aber wenn ein Schaf wirklich stark ist und du einen unerfahrenen Scherer hast, dann wirds halt Auch mal unlustig.
Man kann so Schafe aber Auch ein bischen konditionieren, dass sie keinen Aufriss beim Scheren machen. Das braucht aber Zeit - wer hat die, wenn das Knäul nachher 10€ kosten darf, damit der wenig am Herstellungsprozess interessierte Käufer die Ware nicht überteuert findet?
Ich Weiss aber Auch nicht ob Baumwolle für mich eine Alternative wäre- Stichwort Arbeitsbedinungen der Menschen?
Wenn es dir so am Herzen liegt, kann ich dir nur empfehlen bei einer Schafsschur anwesend zu sein und dir selbst ein Bild zu machen. Ich bin sicher die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte zwischen Schockerbildern und Romantik.
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/

Benutzeravatar
Dark Thoughts
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 7997
Registriert: 3. Jan 2008, 21:09
Webseite 1: http://www.miamassi.blogspot.com
Postleitzahl: 68535
Land: Deutschland
Wohnort: zwischen MA und HD

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon Dark Thoughts » 7. Aug 2018, 10:23

Das was Myri sagt. :yes:

Ich weiß, dass fairalpaka sowas nicht machen lässt und ein großer Hersteller wäre zum Beispiel Opal, bei dem du Wolle aus dem Schafpaten-Programm bekommst. Das sind heimische deutsche Schafe und Schäfer, die unterstützt werden und sicherlich nicht mit ihren kleineren Herden so umgehen.
Oder mir fallen noch Handspinner ein, die ja meist auch Wolle verarbeiten, die sonst weggeworfen werden würde. Bei solcher Wolle geht es wirklich um Tierpflege, da die Tiere einen anderen Hauptnutzen haben.
Wollstatistik 2018
Eingang: 0 g
Ausgang: 0 g

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. - Henry Ford

Benutzeravatar
Schattenkatze
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2719
Registriert: 21. Mär 2012, 12:48
Wohnort: Skåne

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon Schattenkatze » 7. Aug 2018, 11:43

AgnesBarton hat geschrieben:
6. Aug 2018, 19:16

Ich bin jetzt in einem Zwiespalt - einerseits nutzt es den Schafen jetzt auch nix mehr, wenn ich auf einmal alle meine Wollsachen wegtue, andererseits kann ich aber auch nicht Schafe total niedlich finden und dann mit gutem Gewissen Wolle tragen, die so gewonnen wurde. :no:
Anyway. Das hat mich ganz schön runtergezogen, und weil es eh so heiß ist und ich gerade nicht an meinem lila Wollpulli stricken will, habe ich mir Baumwollsockenwolle gekauft und Socken zum Trost angefangen.

Mal gucken, was ich jetzt mit meinem Woll-Stash mache. Nochmal ein bisschen überlegen, welche Konsequenzen ich daraus ziehe - vielleicht behalte ich nur die Wollgarne, wo ich _wirklich_ dran hänge?
Ich glaube leider auch nicht das Baumwolle eine Alternative ist, auch mit dem Hintergedanken das auf dem Markt viel mehr Bio Baumwolle ist als ueberhaupt produziert wird :roll:

Und auch wenn ich deine bedenken verstehe, wenn du deinen Woll Stash weg wirfst/weg gibst, das hilft halt wirklich gar keinem Schaf. Das kauf ist lange getätigt, das Geld geflossen... Ähnlich sehe ich das übrigens mit deiner Frage im Veggi Bereich zwecks Leder. Am Umweltverträglichsten ist es meiner Meinung nach die Sachen die du hast aufzubrauchen. Sachen weg zu geben und dann durch vegane Sachen zu ersetzten.... Naja die müssen auch produziert werden....

Ansonsten es gibt Woll Zertifikate und man kann bestimmt auch gucken was lokal produziert wird.

Benutzeravatar
AgnesBarton
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4469
Registriert: 28. Dez 2006, 16:05
Webseite 1: https://www.instagram.com/thescattyengineer/
Webseite 2: http://www.ravelry.com/people/AgnesBarton
Webseite 3: http://www.pinterest.com/agnesbarton/
Postleitzahl: 34497
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhessisches Exil

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon AgnesBarton » 7. Aug 2018, 19:20

Danke Euch für Eure Antworten! :knuddel:

Ja, ich denke und hoffe ja auch, dass die Situation in Deutschland/Westeuropa und gerade bei kleineren Firmen besser ist.

Ich habe übrigens schon mal an Rosy Green Wool geschrieben, und die schrieben zurück, dass die Haltung nach GOTS-Richtlinien geregelt und wohl schon schaffreundlich ist, die Schur aber eben NICHT geregelt ist. Man geht zwar davon aus, dass auch die Schur tierfreundlicher praktiziert wird, kann es aber nicht garantieren. Das ist ja immerhin schon mal besser als nichts. :-)

Drachenwolle schrieben, dass ihre Wolle in Hinblick auf Mulesing unbedenklich ist. Das find ich zwar schön, aber auch irgendwie nicht so richtig befriedigend, weil es ja über die sonstige Haltung und Schur nichts aussagt. Aber gut, wie gesagt, wenigstens kein Mulesing.

Zwei Probleme bleiben aber noch:

1. Ist nicht alle meine Wolle von hier, sondern z.T. halt alte geschenkte Wolle oder Wolle von großen Firmen wie z.B. Regia und Lana Grossa. Wo genau die ihre Rohstoffe herbeziehen, weiß ich nicht, aber ich weiß definitiv, dass ich auf Knäulen schon die Türkei als Herkunftsland gesehen habe. Soweit ich weiß, ist dort schon allein die Textilproduktion teilweise nicht so menschenfreundlich (ich meine, da war mal was mit super ungesund sandgestrahlten Jeans :gruebel:), da bezweifle ich, dass man mit den Tieren freundlicher umgeht.

2. Hab ich auch noch einiges an Wolle von kleinen Färbereien, wo ich nicht weiß, woher die ihre Wolle beziehen. Gut, da kann ich nachfragen, das mach ich auch, aber ob die wirklich alle so super Ökowolle verwenden bezweifle ich auch.

Das normale Baumwolle keine wirkliche Alternative ist, denk ich auch. :unsure: Aber gerade bei Baumwolle gibt es ja zum Glück auch schöne Ansätze, da nachhaltiger zu produzieren, wie z.B. dieses fair gehandelte Bio-BW-Garn, das übrigens super kuschelig ist. <3 Für das nächste Paar Socken werde ich nochmal in Ruhe recherieren, was es an ökologisch sinnvollen und tierfreundlichen Möglichkeiten gibt. Hanf soll ja ganz gut sein, und Ramie.

Und nee, richtig wegschmeißen würde ich eh nix, das wäre ja wirklich panne - verschenken/verkaufen wäre halt ne Option, weil ganz ehrlich, ich hab z.B. noch 2 Knäule Sockenwolle, aber eine randvolle Sockenschublade und die Socken halten bei mir auch Jahre, ich bräuchte also eh erstmal keine neuen. Oder ich hab Wolle für locker 3 Strickjacken da, aber brauche ich ernsthaft drei Strickjacken?

Gut, bei so Kleinkram wie Socken wär's mir nicht so wichtig, und mein lila Pulli ist ja jetzt auch schon halb fertig, aber ich überlege halt, ob es Sinn macht, viel Arbeit in ein Projekt zu stecken (Spinnen UND Stricken), bei dem ich hinterher kein gutes Gefühl beim Tragen habe. Aaaaber das muss ich ja auch nicht sofort entscheiden. :-) Im Moment ist dank Hitze eh keine Spinnzeit, und ich kann ja beim Stricken jetzt erstmal die veganen Garne verbrauchen und solange überlegen, was ich mit den Wollgarnen mache. Oh, und keine neuen Wollgarne nachkaufen, klar.
Blog // Pinterest // Ravelry // Instagram

Don't be hasty.

Benutzeravatar
AgnesBarton
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4469
Registriert: 28. Dez 2006, 16:05
Webseite 1: https://www.instagram.com/thescattyengineer/
Webseite 2: http://www.ravelry.com/people/AgnesBarton
Webseite 3: http://www.pinterest.com/agnesbarton/
Postleitzahl: 34497
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhessisches Exil

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon AgnesBarton » 14. Aug 2018, 16:42

Ich hatte gerade eine Erleuchtung:

Nur weil mir ein Strickmuster und eine bestimmte Farbkombination gefällt, heißt das noch lange nicht, dass ich es stricken und besitzen muss. Vor allem nicht, wenn es a) um Socken geht und die Sockenschublade überquillt und b) ich es sowie hasse, mehrfarbig zu stricken. 8-)

Mal gucken, ob und wann diese Erleuchtung dazu führt, dass ich die extra für dieses Sockenprojekt gekauften Garne ausmiste. Sie sind schön, jaaa, aber ich. Brauche. Keine. Socken. Mehr. Und. Ich. Hasse. Jaquardstricken. :motz: Alter Falter. Habt ihr mit dem Loslassen auch so Probleme oder geht das nur mir so?

Theoretisch könnten mit dem Argument "ich brauche keine Socken mehr" nämlich auch noch ein oder zwei andere Garne rausfliegen, aber ich hänge da aus irgendwelchen sentimentalen Gründen total dran. An Sockenwolle. :irr:

Aaaaanyway. Gerade haben wir hier echt an Schwung verloren, was aber auch daran liegt, dass jetzt erstmal nur ätzende Aufgaben anliegen. Ich muss meinen Papierkram aussortieren und meine Schreibtischschubladen und auf beides habe ich keine Lust. Aber am Wochenende haben wir kein Programm, da haben wir uns fest vorgenommen, weiterzumachen! Es sind auch größere Umstrukturierungen geplant, so will der Mann z.B. die TV-Landschaft mit der Glasvitrine aus dem Wohnzimmer raushaben und wir müssen wegen Schimmelgefahr die Außenwand in der Küche von dem davorstehenden Regal befreien. Es bleibt also viel zu tun ... Ich hoffe, demnächst mal wieder etwas produktiiver berichten zu können. 8-)
Blog // Pinterest // Ravelry // Instagram

Don't be hasty.

Benutzeravatar
Dark Thoughts
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 7997
Registriert: 3. Jan 2008, 21:09
Webseite 1: http://www.miamassi.blogspot.com
Postleitzahl: 68535
Land: Deutschland
Wohnort: zwischen MA und HD

Re: Entrümplungs-, Neuausrichtungs-, Minimalismus-, Anti-Projektstau-WIP

Beitragvon Dark Thoughts » 15. Aug 2018, 09:37

Ich glaube, dass Stagnation normal ist an einem gewissen Punkt und ich bin der festen Überzeugung, dass du nicht zu den Leuten gehörst, die ernste Probleme mit Loslassen haben, nach all dem, was sich hier schon getan hat.

Was Sockenwolle angeht, habe ich einen gut gehüteten Vorrat, der für nichts anderes zu brauchen ist, weil kratzig. Dennoch horte ich trotz übervoller Schublade, weil entweder die Stricklust irgendwann wiederkommen könnte oder vielleicht doch die nächste Eiszeit reinbricht. :roll:
Also kurz gesagt: Ja, ich horte Wolle und Stoffe, schätzungsweise bin ich nicht mal die Einzige hier. :wink: :mrgreen:
Wollstatistik 2018
Eingang: 0 g
Ausgang: 0 g

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. - Henry Ford


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste