Breadboard Computer

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Prinzessin
Beiträge: 8
Registriert: 13. Sep 2018, 11:14
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Breadboard Computer

Beitragvon Prinzessin » 7. Okt 2018, 14:01



Nachem einige ihn schon auf dem Burgtreffen sehen konnten und fragen dazu hatten will ich hier mal den weiteren verlauf des Projekts festhalten.

Ich "baue" hier gerade an einem 8-Bit Breadboard Computer und halte mich mehr oder weniger an die Anleitung die hier zu finden ist https://eater.net/8bit.
Die eigentliche Idee dieses Projekt umzusetzen was für mich das ich mit elektronik gebastel anfangen wollte. Aber wie so oft fange ich nicht klein an wenn ich etwas neues lernen will sondern direkt mit so etwas großem. Dabei habe ich noch soviele andere projekte die ich umsetzen will die deutlich kleiner sind. :irr:

Falls ihr fragen habt nur her damit. :D

Edit: Bild sollte jetzt funktionieren.
Zuletzt geändert von Prinzessin am 8. Okt 2018, 21:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jeijlin
**
**
Beiträge: 748
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Breadboard Computer

Beitragvon Jeijlin » 8. Okt 2018, 20:45

Hallo Prinzessin, ich bekomme einen Fehler wenn ich oben auf das Bild klicke. Error 403 - Forbidden :gruebel: .

Da hast du dir ja was vorgenommen :D .
Lötest du alles auf Platinen oder hast du dir eine riesen Steckplatine geleistet? - Ne Menge Kabel und Logiksteine. Bis du dem was beibringen kannst musst du aber ordentlich Zeit investieren :shock: . Mit EPROM und Maschinensprache ... uff, was magst du am Ende damit machen?

Und so ein EMUF und dann ein eigenes Betriebssystem dafür :D ... gut wär schon ein Schritt weiter.

Du schreibst was von kleinen Projekten die du noch vorhast? - In Verbindung mit dem 8.Bit Compi? - Oder was ganz anderes?
Zuletzt geändert von Jeijlin am 9. Okt 2018, 16:18, insgesamt 1-mal geändert.

Prinzessin
Beiträge: 8
Registriert: 13. Sep 2018, 11:14
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Re: Breadboard Computer

Beitragvon Prinzessin » 8. Okt 2018, 21:25

Jeijlin hat geschrieben:
8. Okt 2018, 20:45
Hallo Prinzessin, ich bekomme einen Fehler wenn ich oben auf Bild klicke. Error 403 - Forbidden :gruebel: .
Danke für den hinweis. Habs jetzt bei Dropbox anstatt Google Drive hochgeladen.

Jeijlin hat geschrieben:
8. Okt 2018, 20:45
... uff, was magst du am Ende damit machen?
Der Weg ist das Ziel. :D Nein an sich lerne ich dabei auf dem weg vieles über IC's und elektronik generell.
Zum schluss ist es einfach ein schönes blinkendes beispiel eines Computers der bis 255 Zählen kann.

Jeijlin hat geschrieben:
8. Okt 2018, 20:45
Du schreibst was von kleinen Projekten die du noch vorhast? - In Verbindung mit dem 8.Bit Compi? - Oder was ganz anderes?
Zum einen will ich den 8 Bit Computer noch um einen Display erweitern. Falls das überhaupt möglich ist da der ja echt so gut wie nichts kann.
Und ansonsten will ich LED Cubes in verschiedenen größen Bauen und mit ein par LED Matrixen rumspielen. :angel:

Benutzeravatar
Jeijlin
**
**
Beiträge: 748
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Breadboard Computer

Beitragvon Jeijlin » 9. Okt 2018, 16:50

Display: Hm, ich bin mit so Ur- Computern kein Crack, aber Display ist da schon sehr, sehr ... sehr weit weg...

Möglich ist das sich irgendwie :D , der Weg wurde auch auch schon gegangen - sonst hätten wir heute ja gar keine Displays - aber wenn ich grob überlege wieviele Transistoren schon in den alten CPUs drin waren...

Jeden Pixel ansteuern :gruebel: , Bild Aufbau Programm schreiben :gruebel: ... in Maschinensprache ... :yes: :shock: Bildwiederholungsrate steuern ... 50Hz? (... kalt erwischt, weiss ich auch nicht :no: ) ... Farben? ... und dann muss die Information auch irgendwie noch ins Display. RS232 macht ja heute kein Display mehr und USB Treiber schreiben :gruebel: ...

Aber evtl. gibt es da kleine Zusatzmodule ... aber da fehlt dann der Selbstbastelspass ...

Was mir so einfällt wäre:
So kleine Zahlenblöcke müsstest du doch evtl. ansteuern können? ... Nur ne Idee ... aber so ein kleines Temperatur Element einbauen und den Wert ausgeben? ... oder mit Vorwiederständen und kleinen Kondensatoren Leds ansteuern? ... Wenn sich der Kondensator entlädt glimmen die LEDs langsam aus ... sowas gefällt mir immer gut ...

Bin schon gespannt wie es weitergeht. Und auf jeden Fall mal Respekt für die Fleissarbeit! - Über die Bausteinchen lernst du so auf jeden Fall eine ganze Menge :up:


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Phaedre und 8 Gäste