Bücherhochzeit

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
Talia
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2161
Registriert: 27. Apr 2011, 18:05
Postleitzahl: 33803
Land: Deutschland
Wohnort: Mettmann

Bücherhochzeit

Beitragvon Talia » 18. Feb 2019, 23:57

So ihr Lieben,

ich habe eine ganze Weile mit mir gerungen, ob ich wirklich ein WIP machen möchte.
So richtig gut bin ich nicht darin, sowas nach zu halten.
Aber diesmal habe ich ein festes Ziel, so mit Datum und so ;-)
Außerdem kann ich nicht schlafen und nehme das jetzt mal einfach als Wink des Schiksals...

Worum geht es überhaupt?

Ich - also eigentlich natürlich wir, aber der Freund guckt hier nicht rein ;-) - heiraten diesen Sommer, um genau zu sein am 15.6.
und da wir sowohl einiges an Deko selbst machen wollen, als ich mir auch wahrscheinlich mein Hochzeitskleid
selber nähen, gibt es hier einiges zu dokumentieren.


Deko? Hat hier jemand Deko gesagt? :D

Ganz eindeutig Deko. Denn als schwerst-süchtige Bücherkuschler - ich etwas mehr als mein Verlobter (Verlobter :kicher:) - haben wir beschlossen, unsere Hochzeit unter das Thema 'Bücher' zu stellen, mit entsprechender Deko.
Das schwerste dabei wird vermutlich, die alten Bücher die ich von einem Kollegen zum basteln bekommen habe, wirklich an zu schneiden :oops:


..und ein Kleid

Ich gestehe, ich habe zwischendurch geschwankt, ob ich mir wirklich eins nähen soll, denn eigentlich hatte ich schon das perfekte Kleid an, als ich einfach nur mal schauen wollte, ob mir bodenlange Kleider überhaupt stehen... Und falls ich nichts tragbares hinbekommen sollte, ist das immernoch eine Option.
Also überhaupt keinen Druck.

Generell versuchen wir die Hochzeitsplanung ohne Druck an zu gehen, nach dem Motto 'alles wodrauf wir Lust haben, aber nichts muss'. Zur Not heiraten wir bei meiner Schwester im Garten (auch wenn sie vorher noch gefragt werden müsste ;-) ), da sie ein Riesending hat.

Aber genug der Vorrede, hier das grobe DIY-ToDo:

  • Einladungen fertig machen
  • Kleid
    • Probeteil Unterbrustkorsett
    • Probeteil Kleid
    • richtiges Korsett
    • richtiges Kleid
  • Deko
    • Papierblumen zum hinstellen/legen
    • Kränze o.ä. zum aufhängen
    • Zitate zum aufhängen
    • Bücherdisplays planen
  • Polterabend

Benutzeravatar
Talia
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2161
Registriert: 27. Apr 2011, 18:05
Postleitzahl: 33803
Land: Deutschland
Wohnort: Mettmann

Bücherhochzeit: Die Kleiderfrage

Beitragvon Talia » 19. Feb 2019, 00:19

Erstarret in Ehrfurcht vor meinen überragenden Zeichenkünsten :mrgreen:


hier in groß

Der Plan ist es, die oberste Schicht aus Chiffon zu machen, der an der Taille und an den Trägern gerafft wird und fast bis zum Boden geht (ich möchte ja noch tanzen können).
Darunter gibt es dann ein Unterkleid aus Satin, welches bis zu den Knien geht.
Beides in A-Linie und ich habe einen Heidenbammel, da ich weder Satin noch Chiffon bisher genäht habe. Aber deshalb habe ich auch ein komplettes Set Probestoffe gekauft, mit denen ich das Kleid einmal vorher nähe, bevor ich mich an wirklich teuren traue 8-)

Und da alle gerne Bildchen gucken, ein paar Inspirationen, leider alle kurz:

Kleid
ist das nicht ein tolles grün?
etwas durchsichtigere Träger

Aber wie sieht mein Plan konkret aus? (natürlich habe ich einen Plan. Ich habe immer einen Plan...)

ich habe hier ein halbfertiges Probeteil für ein Unterbrustkorsett liegen (d.h. es war mal ein passendes Probeteil für ein Überbrustkorsett, hat jetzt angezeichnete Linien und ich habe etwas abgenommen), das plane ich auf jeden Fall bis zum 17.3. fertig zu haben.
Warum ausgerechnet bis dann? Weil dann zwei meiner Schwestern kommen und mir nähen helfen. Mein normaler Helfer beim abstecken und so ist mein Freund und da er das nicht sehen soll, wird er an dem WE rausgeschmissen :roar:

Außerdem habe ich noch vor, mir eine neue Nähmaschine an zu schaffen (hab die Pfaff Select 4.2 im Blick), da ich sonst noch auf der alten Privileg von meiner Großmutter genäht habe, die aber alle feinen Stoffe frisst. Also bekommt mein Fuhrpark Verstärkung. Was für ein Opfer... 8-)

So, und jetzt gehe ich noch mal das Kissen kuscheln, vielleicht klappt es ja diesmal ein zu schlafen *gähn*

Benutzeravatar
Medea
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8833
Registriert: 17. Jul 2003, 18:15
Postleitzahl: 9
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Bücherhochzeit

Beitragvon Medea » 19. Feb 2019, 20:44

Oh wie cool, dass du dein Hochzeitkleid selbst nähst, da bin ich schon sehr gespannt und deine Entwürfe gefallen mir bisher richtig gut :)

Benutzeravatar
bara-chan
****
****
Beiträge: 1246
Registriert: 18. Apr 2011, 14:00
Postleitzahl: 22851
Land: Deutschland
Wohnort: Norderstedt

Re: Bücherhochzeit

Beitragvon bara-chan » 19. Feb 2019, 21:20

Ich in auf jeden Fall gespannt und schau hier mal zu :)

Benutzeravatar
Morag vom Rabenholz
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3781
Registriert: 29. Jun 2005, 14:25
Webseite 1: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... -werkelwut
Postleitzahl: 35435
Land: Deutschland
Wohnort: Gießen

Re: Bücherhochzeit

Beitragvon Morag vom Rabenholz » 20. Feb 2019, 10:06

Nachdem ich 2017 den Ball der träumenden Bücher gefeiert habe, kann ich mich sehr für das Thema eurer Hochzeit begeistern. Das WIP dazu wurde leider weggeprunt... Ich habe aber noch meine Pinterestsammlung: Buchseitenpapierdeko
Wenn du noch Buchseitenblumen für die Deko brauchst, ich habe meine noch und kann sie gerne verleihen.

meine besten Tipps/Fakten zur Hochzeit, die ich gerne vorher gewusst hätte, habe ich ja schon im alten Hochzeitsthread gepostet:
Meine 5 Fakten zur Hochzeit:

1. Die groben Eckpunkte/Ideen, die man mit dem Partner festlegen sollte, kann man durch Vorschläge anderer ergänzen und inspirieren, das Konzept sollte man deshalb aber nicht über den Haufen werfen.
2. Mache/Trage bei der Hochzeit nichts, was du im echten Leben nicht auch machen/tragen würdest.
3. Eine Person mit dem Auge für Details sollte bei den Hochzeitsfotos mit dabei sein und dem Fotografen über die Schulter schielen, der sonst viele störende Details übersieht.Und der Faktor Licht ist bei Hochzeitsfotos vor/während/nach der Hochzeit nicht zu unterschätzen und am besten VORHER Locations mit dem Fotografen suchen. Irgendwelche grundsätzlichen Vorstellungen über Posen/Wirkung der Fotos sollte man auch mit allen Beteiligten besprechen... sonst hat man nachher 95% Rumalberfotos und vielleicht eins auf dem beide normal kucken, dafür ist dann aber der Träger vom Kleid verrutscht oder der Lichteinfall komisch.
4. Man muss mit emotionalen Bekenntnissen, Vorstellungen und Ansprüchen aus ALLEN Richtungen (eigene Familie und Schwiegers) rechnen und sich am besten im Vorfeld beraten wie man damit umgeht, um es dann alles doch anders zu machen :shrug: Die eigene Kompromissbereitschaft unbedingt auch mit dem Partner abgleichen hilft aber sehr.
5. Das Hochzeitskleid besser 6 Monate im Voraus aussuchen, sonst ist die Auswahl kleiner bzw. die individuellen Möglichkeiten (= Anfertigung bei einer tollen Designerin) zeitlich nicht mehr machbar.

Bonusfakten (die ich tatsächlich vorher geahnt habe):
A. An Tag x kann man selbst gar nichts machen, darum alles clever delegieren und outsourcen.
B. Jemand der einem Haare und Make up macht ist eine verdammt gute Investition in die eigene Entspannung. Bonuspunkte, wenn diese Person das professionell macht (Generalprobe!!!) und zu einem nach Hause kommt.
C. Man fährt auch kein Auto an Tag X und man ist NICHT auf dem Handy erreichbar.
D. Flache, bequeme Wechselschuhe und zu später Stunde ein bequemes Wechselkleid sind echt Trumpf für die eigene Partystimmung.
E. Hochzeitstorten werden gnadenlos überbewertet!
Wenn ihr eurem Motto treu bleibt, macht ihr also schon viel richtig.
Einzuschätzen, ob es eine gute Idee ist das Kleid selbst zu nähen, kannst du wohl am besten. Wenn du denkst, dass es realistisch ist, dass du genug Zeit hast (am besten noch mal ein Sicherheitsdrittel aufschlagen), dann go for it. Ein Backup-Kleid ist auf jeden Fall eine gute Idee. Wir haben uns z.B. bei den Ringen auch schlussendlich für einen Backup Lösung entschieden, damit wir danach in Ruhe die richtigen Ringe zusammen mit der Goldschmiedin aussuchen/entwickeln können.

Benutzeravatar
Ghastly Bespoke
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2313
Registriert: 27. Mär 2004, 17:52
Webseite 1: http://www.pinterest.com/euphoriawoohoo/
Webseite 2: https://www.instagram.com/euphoria_woohoo/
Webseite 3: http://ghastly.soup.io
Postleitzahl: 47229
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg

Re: Bücherhochzeit

Beitragvon Ghastly Bespoke » 21. Feb 2019, 16:53

Oh, wie cool. Ich hatte auch sehr gehofft, dass du ein WIP machst. Bücherdeko ist genau mein Ding und dein Plan für das Kleid sieht auch sehr vielversprechend aus. Wenn du mal Hilfe beim Nähen oder Deko-Basteln brauchst, bin ich auch gerne bei einem Näh- oder Basteltreffen dabei.

Benutzeravatar
Mytharaja
**
**
Beiträge: 524
Registriert: 19. Jan 2010, 17:10
Land: Deutschland

Re: Bücherhochzeit

Beitragvon Mytharaja » 23. Feb 2019, 10:45

Ooooh hier will ich unbedingt zukucken, ich lasse mich mal nieder!
Halt! Stop! Das Mittelalter-und-LARP-Tauschpaket will zu dir! - Hier entlang!

Benutzeravatar
Priscylla
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5008
Registriert: 7. Feb 2012, 13:28
Webseite 1: http://wurzelpalast.blogspot.de/
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen

Re: Bücherhochzeit

Beitragvon Priscylla » 23. Feb 2019, 14:15

Das Thema ist echt toll. Man kann so viel machen
- Gästebuch natürlich
- Sitzplätze mit Buchseiten kennzeichnen
- die ganze Deko (wie auch auf dem Bücherball)
- Einladungen
...

Und wenn dann die Gäste mitmachen, dann bekommt man auch als Gast direkt eine Steilvorlage für Geschenke bzw. Dekoration des Geschenks.

Hier lasse ich mich nieder und schaue sehr sehr gerne zu!!
Mein Kreativitäts-Archiv - aktuell: die Regenbogen-Krabbeldecke "Florian"

Benutzeravatar
Spirit Amy
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8271
Registriert: 30. Okt 2006, 17:30
Webseite 1: http://fastwiemagie.tumblr.com
Postleitzahl: 1140
Land: Oesterreich
Wohnort: Wien/Österreich

Re: Bücherhochzeit

Beitragvon Spirit Amy » 23. Feb 2019, 23:22

Ja, alte Bücher zerschneiden ist echt hart. Ich hab (vor Jaaaaaahren) mal Sachen gebastelt aus so Manga-Vorschau-Heften, also nicht mal den richtigen Mangas selbst. Da war halt immer so ein "Teaser" abgedruckt und schon das fand ich echt hart :oops:
Das ist die Signatur von Amy, bitte hinterlassen sie eine Nachricht nach dem BEEEEEEEP!

Benutzeravatar
Talia
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2161
Registriert: 27. Apr 2011, 18:05
Postleitzahl: 33803
Land: Deutschland
Wohnort: Mettmann

Re: Bücherhochzeit

Beitragvon Talia » 24. Feb 2019, 09:44

Oh, so viele Gäste schon :)
Kommt doch herein und nehmt im Lesesessel Platz:



@Medea: danke schön, ich werde mein bestes geben, ihn auch angemessen um zu setzen. Was nicht abgebildet ist (da ich es nicht zeichnen kann), ist, dass ich eigentlich deutlich mehr Kurve habe. Ich bin gespannt, ob das Kleid dann wirklich so sitzt, wie ich mir das erhoffe :wink:

@Morag: Danke schön für die Pinterestsammlung, einiges davon findet sich tatsächlich auch schon bei meiner wieder und ein bisschen geübt habe ich auch schon (mehr dazu gleich).
Danke schön für das Angebot der Blumen, wir werden erst mal probieren selbst genug zu basteln, sie lassen sich ja auch eher schlecht verschicken (viel Volumen) und ich hätte ehrlich gesagt Angst, dass sie unter die Räder kommen :oops:
Zu den Punkten, vor allem zu 4 - ich bin richtig, richtig froh, dass uns weder von meiner noch von Felix (=Verlobter) Familie irgendwie reingeredet wird, ich bin jetzt auch schon die 3. Tochter die bei uns heiratet und Felix's Schwester hat auch schon, da wird nur Hilfe angeboten und nicht versucht irgendwas auf zu drängen (bisher :mrgreen: )
Über 3 habe ich noch gar nicht nachgedacht, vielleicht wäre das nicht verkehrt...
Und zu D - Ich trage wahrscheinlich die Schuhe, die ich schon jahrelang habe und auch zum Standarttanzen anziehe. Haben zwar Absatz aber sind mordsbequem. Noch so ein Punkt an dem ich mir denke 'Warum sollte ich Geld für neue Schuhe ausgeben, die ich dann nur wieder ewig einlaufen muss?'
Und zum Backup-Kleid überlege ich tatsächlich, mir sowas schon mal zu zu legen. Wobei ich auch nicht kreuzunglücklich wäre, wenn ich einfach eins meiner bereits vorhandenen anziehen 'müsste'. Der wichtigste Teil für mich an dieser Hochzeit steht beim Standesamt neben mir und sagt (höchstwahrscheinlich :wink: ) ja...

@Ghastly Bespoken: Oh, cool, danke für das Angebot, vielleicht komme ich darauf zurück. Besonders die Gläser, die du für eure Hochzeit gemacht hast, fand ich sehr hübsch. Man könnte das wahrscheinlich auch super mit Wörtern oder Zitaten machen... Hmmm... *Nachdenk*
Dein Wunsch nach einem WIP hat tatsächlich auch mit dazu motiviert, eins zu machen :wink:

@Pryscilla: Das Gästebuch macht meine zukünftige Schwiegermutter, die Nebenberuflich mit künstlerisch tätig ist und Erfahrung im Buchbinden hat. Wahrscheinlich nimmt sie für den Einband tatsächlich den Einband eines alten Buches.
Und in unseren Einladungen schreiben wir ganz konkret, dass wir uns Bücher zu Hochzeit zur Erweiterung unserer Bibliothek wünschen. Wir haben da eine Onlinetabelle, in die sich Gäste eintragen können, wenn sie etwas davon schenken wollen, sodass wir das nicht sehen.
Und falls wir Lust haben eine Fotobox zu besorgen hatten wir schon überlegt ob wir Props für Buchcharakterthemen bereitlegen.

@Amy: Oh Gott, Mangas zu zerschneiden fände ich noch viel schwerer - das sind Bilder, da hat jemand ewig dran gezeichnet :shock:
...ja, theoretisch ist mir klar, dass das nur Kopien sind, aber trotzdem *Schnappatmung* :mrgreen:

Benutzeravatar
Talia
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2161
Registriert: 27. Apr 2011, 18:05
Postleitzahl: 33803
Land: Deutschland
Wohnort: Mettmann

Re: Bücherhochzeit

Beitragvon Talia » 24. Feb 2019, 09:44

Oh, so viele Gäste schon :)
Kommt doch herein und nehmt im Lesesessel Platz:



@Medea: danke schön, ich werde mein bestes geben, ihn auch angemessen um zu setzen. Was nicht abgebildet ist (da ich es nicht zeichnen kann), ist, dass ich eigentlich deutlich mehr Kurve habe. Ich bin gespannt, ob das Kleid dann wirklich so sitzt, wie ich mir das erhoffe :wink:

@Morag: Danke schön für die Pinterestsammlung, einiges davon findet sich tatsächlich auch schon bei meiner wieder und ein bisschen geübt habe ich auch schon (mehr dazu gleich).
Danke schön für das Angebot der Blumen, wir werden erst mal probieren selbst genug zu basteln, sie lassen sich ja auch eher schlecht verschicken (viel Volumen) und ich hätte ehrlich gesagt Angst, dass sie unter die Räder kommen :oops:
Zu den Punkten, vor allem zu 4 - ich bin richtig, richtig froh, dass uns weder von meiner noch von Felix (=Verlobter) Familie irgendwie reingeredet wird, ich bin jetzt auch schon die 3. Tochter die bei uns heiratet und Felix's Schwester hat auch schon, da wird nur Hilfe angeboten und nicht versucht irgendwas auf zu drängen (bisher :mrgreen: )
Über 3 habe ich noch gar nicht nachgedacht, vielleicht wäre das nicht verkehrt...
Und zu D - Ich trage wahrscheinlich die Schuhe, die ich schon jahrelang habe und auch zum Standarttanzen anziehe. Haben zwar Absatz aber sind mordsbequem. Noch so ein Punkt an dem ich mir denke 'Warum sollte ich Geld für neue Schuhe ausgeben, die ich dann nur wieder ewig einlaufen muss?'
Und zum Backup-Kleid überlege ich tatsächlich, mir sowas schon mal zu zu legen. Wobei ich auch nicht kreuzunglücklich wäre, wenn ich einfach eins meiner bereits vorhandenen anziehen 'müsste'. Der wichtigste Teil für mich an dieser Hochzeit steht beim Standesamt neben mir und sagt (höchstwahrscheinlich :wink: ) ja...

@Ghastly Bespoken: Oh, cool, danke für das Angebot, vielleicht komme ich darauf zurück. Besonders die Gläser, die du für eure Hochzeit gemacht hast, fand ich sehr hübsch. Man könnte das wahrscheinlich auch super mit Wörtern oder Zitaten machen... Hmmm... *Nachdenk*
Dein Wunsch nach einem WIP hat tatsächlich auch mit dazu motiviert, eins zu machen :wink:

@Pryscilla: Das Gästebuch macht meine zukünftige Schwiegermutter, die Nebenberuflich mit künstlerisch tätig ist und Erfahrung im Buchbinden hat. Wahrscheinlich nimmt sie für den Einband tatsächlich den Einband eines alten Buches.
Und in unseren Einladungen schreiben wir ganz konkret, dass wir uns Bücher zu Hochzeit zur Erweiterung unserer Bibliothek wünschen. Wir haben da eine Onlinetabelle, in die sich Gäste eintragen können, wenn sie etwas davon schenken wollen, sodass wir das nicht sehen.
Und falls wir Lust haben eine Fotobox zu besorgen hatten wir schon überlegt ob wir Props für Buchcharakterthemen bereitlegen.

@Amy: Oh Gott, Mangas zu zerschneiden fände ich noch viel schwerer - das sind Bilder, da hat jemand ewig dran gezeichnet :shock:
...ja, theoretisch ist mir klar, dass das nur Kopien sind, aber trotzdem *Schnappatmung* :mrgreen:

Benutzeravatar
Talia
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2161
Registriert: 27. Apr 2011, 18:05
Postleitzahl: 33803
Land: Deutschland
Wohnort: Mettmann

Bücherhochzeit - Einladungen und Deko

Beitragvon Talia » 24. Feb 2019, 10:18

Wisst ihr, wofür Rufbereitschaft klasse ist? (außer für Freizeitausgleich :wink: )

Genau, basteln!
Ich habe es zwar immer noch nicht geschafft, echte Bücher an zu schneiden, aber ein paar Blumen habe ich inzwischen ausprobiert.

(in groß)

am besten gefällt mir die mittlere, wobei ich gestehen muss, dass ich bei der ganz rechts erst am Ende, also der letzten Runde, geschnallt habe, wie ich sie dreidimensional mache :oops:

Gestern war ich dann damit beschäftigt, die Papiersammlung meines Vaters zu durchsuchen (er hat mal Bücher gebunden und ist eigentlich immer nach dem Motto vorgegangen - wenn ich eine Sache mag, kann ich von ihr ruhig 10 Exemplare kaufen - im Schrank ruhen noch einige Rollen Papier)

(in groß)

und die tolle Schneidemaschine zu nutzen um sie in DIN A 4-Bögen zu stutzen.

(groß)



Diese werden nach dem Bedrucken noch mal halbiert und kommen dann in die Einladungen.

(im Spoiler steht etwas mehr zu meinem (verstorbene) Vater und seinem Zeug und ein bisschen emotionales abschweifen...)
Spoiler!
Auch wenn ich mich gerne etwas darüber lustig mache, dass wir, bzw. meine Mama, immer noch so viele Sachen von meinem Vater unten im Keller haben (über 10 Jahre nach seinem Tod) und ich nicht überrascht wäre, wenn sich hinter Zeug in einem der Schränke das Bernsteinzimmer versteckt, finde ich es doch schön, wenn wir Sachen von ihm nutzen können.
Ich kann nachvollziehen, was dazu geführt hat, dass er dazu geneigt hat, Sachen an zu häufen (und ich bin sehr froh, dass mich das Ausmisten der Sachen davon geheilt hat, selbst unnötige Vorräte zu haben).

Ich finde es sehr schade, dass er keine unserer Hochzeiten miterlebt hat/miterleben wird, obwohl mein Verhältnis zu ihm nicht ungetrübt war (ich sage nur jähzornig). Ich glaube, dass er sich sehr für uns gefreut hätte und ich weiß, dass er meine Liebe zu Büchern und Geschichte(n) geteilt hat.
Indem ich Dinge verwende, die er mal gekauft hat oder die mich an ihn erinnern, habe ich das Gefühl ihn trotzdem etwas miteinbeziehen zu können - zumindest ein schöner Gedanke, auch wenn meine voll-technische Informatikerseite mich dafür etwas auslacht... :wink:

Und zum Schluss eine kleine Vorschau auf die Einladungen. Da sie noch nicht raus sind, gibt es noch nicht mehr. Aber damit habt ihr von ihnen schon mehr gesehen, als alle Beteiligten außer Felix und mir ;-)

(groß)

(Bonuspunkte, falls jemand errät, welches Buchcover wir hier als Vorlage genommen haben :kicher: Kleiner Tip, es ist nicht lila)

Weniger erfreulich ist der Grund, warum sie noch nicht verschickt werden können - die Location die wir gerne nutzen würden, braucht ewig um uns einen Kostenvoranschlag zu machen. Felix hat jetzt schon mehrmals dort angerufen und am Schluss hat ihm die Besitzerin versprochen, dass wenn wir bis Montag nichts haben, sie sich persönlich darum kümmert.
Wenn es nicht ein Lokal wäre, in das Felix Eltern schon jahrelang gehen und das von der Lage und Ausstattung super ist (sie haben sogar einen Garten und sind in Laufreichweite vom Haus meiner Mutter), hätten wir das schon längst abgeblasen. Ich meine die Besprechung hatten wir dort vor über einem Monat (eher 1,5 Monate)... *grml*
Naja, wenn das nichts wird, fragen wir tatsächlich meine Schwester ob wir ihren Garten benutzen dürfen. Vegetarisch catern lassen ist auch einfacher als ein Restaurant zu finden, welches das anbietet und groß genug ist ;-)

Benutzeravatar
Die Rote IRis
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3890
Registriert: 27. Mai 2008, 20:09
Webseite 1: http://www.glaubsches.net
Webseite 2: http://dieroteiris.deviantart.com/
Webseite 3: http://www.artflakes.com/de/shop/dieroteiris
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Bücherhochzeit

Beitragvon Die Rote IRis » 24. Feb 2019, 19:43

Oh, wie spannend, hier bleib ich auch! Bücher ist ein tolles Thema

Pinterest war bei meiner Hochzeit Gold wert, deshalb mein Rat an dich: immer wieder mal Inspiration sammeln und dann gären lassen. Das Unterbewusstsein arbeitet da ganz viel im Hintergrund und spuckt dann immer wieder mal machbare Ideen aus. Zumindest war es bei mir so.

Ansonsten: versuchs möglichst einfach zu halten und geh bei den Dingen die dir wirklich wichtig sind keine Kompromisse ein, man kommt eigentlich mit viel durch wenn man sich nur traut (bei uns gab es z.B. NUR vegetarisches Essen, KEINE Sahnetorten, nen Fahrradkorso, ein grünes Brautkleid und KEINEN Brautwalzer...)

so, jetzt bin ich auch schon wieder ruhig...

Benutzeravatar
Ghastly Bespoke
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2313
Registriert: 27. Mär 2004, 17:52
Webseite 1: http://www.pinterest.com/euphoriawoohoo/
Webseite 2: https://www.instagram.com/euphoria_woohoo/
Webseite 3: http://ghastly.soup.io
Postleitzahl: 47229
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg

Re: Bücherhochzeit

Beitragvon Ghastly Bespoke » 25. Feb 2019, 15:49

Die Blumen sind ja schick geworden und wie schön, dass du so noch das Vermächtnis deines Vaters nutzen kannst. Ich hatte ein ähnliches Verhältnis zu meinem Vater und fand es auch sehr schade, dass er unsere Hochzeit nicht mehr erleben konnte. Und lustigerweise hatte er auch so einen Tick, aber eher mit Sonderangeboten. Was meine Mutter und ich noch alles nach seinem Tod im Keller gefunden haben...

Die Einladungen finde ich auch echt schick. Mich erinnern sie an die Septimus Heap-Reihe, aber meine einzelnen Bände passen nicht zueinander und jedes sieht etwas anders aus und das, welches deiner Einladung am nächsten kommt ist lila.

Gläser habe ich btw. noch seeeehr viele hier, weil Andys Bruder immernoch tonnenweise Gewürzgurken isst und die leeren Gläser in mein Büro stellt, obwohl ich ihm schon mehrmals gesagt habe, dass ich jetzt keine Gläser mehr brauche. Also sag Bescheid, wenn du welche brauchst. :)

Benutzeravatar
Talia
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2161
Registriert: 27. Apr 2011, 18:05
Postleitzahl: 33803
Land: Deutschland
Wohnort: Mettmann

Bücherhochzeit: Nachlese letzten Wochenendes I

Beitragvon Talia » 17. Mär 2019, 18:41

oder: wie man für weniger als 30 Kopien einen fast vierstelligen Betrag bezahlt...


Letzen Sonntag gab es ein Treffen zum Basteln bei meiner Mutter Zuhause und da dann viele Angehörige von meiner als auch von Felix Familie da sein würden, wollten wir dort auch die Einladungen verteilen, glücklicherweise hatte sich das Lokal, wo wir feiern wollen auch endlich gemeldet, sodass wir die EInladungen auch wirklich fertig machen konnten.

Wie das so ist, kamen wir unter der Woche natürlich nicht dazu, etwas zu tun ("Sollten wir nicht schon mal anfangen die Dinger fertig zu machen?" "Ich bin so ko" - wer kennt das nicht? :wink: )
So saßen wir dann Samstag morgen am Tisch, gingen sicher, dass die Blätter alle das gleiche Format hatten und fütterten sie dem Rechner.
Aber - oh graus! - auf mehr als der Hälfte der Seiten wurde der Text unsauber! Natürlich nicht auf der Probeseite, das wäre ja zu einfach gewesen...

Was tun?
Datei auf 'nen Stick ziehen und ab nach Bielefeld. Dort erstmal zum Copyshop, fragen, ob sie Elefantenhaut oder beidseitig marmoriertes Papier haben - natürlich nicht - dann zum Bastelladen, bei dem ich bereits von zu Hause aus angerufen hatte, um sicher zu gehen, dass wir dort welches bekommen, das natürlich nicht in irgendeinem DinA-Format vorliegende Papier zurechtschneiden und wieder zurück hechten, sodass wir es noch schafften eine Viertelstunde bevor der Copyshop zu machte, wieder durch die Türe zu kommen.
Einmal Schlüsselbund mit USB-Stick über die Theke geben, die Blätter wurde ohne Probleme gedruckt - haben wir alles? Geldbörse, Blätter? ja? - und wieder nach Hause.
Seiten gut, alles gut.

Na, wer findet den Fehler?
Kleiner Tipp meinerseits, wenn ihr einen USB-Stick am Schlüsselbund habt, macht ihn ab, wenn ihr den Stick für irgendwas braucht, gebt nicht aus der Hand, man vergisst sonst den ganzen Schlüsselbund zu leicht!
Und so standen wir dann vor unserer Wohnungstür, Samstag Nachmittag. Ohne Schlüssel, da ich meinen nicht mitnehme wenn ich mit Felix unterwegs bin. Einer reicht ja...
Ich hätte nie erwartet, dass der Schlüsseldienst so teuer ist! Ich dachte mein Stundenlohn als Softwareentwickler ist ganz gut, aber vierstellig wird für mich pro Stunde bei weitem nicht berechnet... Denn natürlich musste er das Schloss komplett raushauen und ein neues einbauen. Alles andere wäre ja zu einfach gewesen :roll:

Nunja, irgendwann waren wir dann wieder in der (wieder verschließbaren) Wohnung und hatten eigentlich keine Lust mehr auf garnichts.
Aber von alleine bastelten sich die Einladungen nicht. Also wurden jede Menge Einladungen geschnitten, gefaltet, auf eine einheitliche Länge gebracht und mit Stickgarn an der Außenkarte befestigt:







Aber, das Ergebnis kann sich sehen lassen wie ich finde :up: (die Vorlage war übrigens 'Hüter der Rose' von Rebecca Gablé)




Und nebenbei wollten auch noch Käsekuchenmuffins für Sonntag vorbereitet werden, man will die liebe, helfende Baggage ja auch verpflegen:



Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste