Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP - Mesh corsetry

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 1033
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP

Beitragvon Jeijlin » 8. Jan 2020, 20:00

Als ich die ganzen Ideen und Zeichnungen gesehen habe - dachte ich mir uff, dafür würde ich Jahre brauchen das umzusetzen. Aber bei deinem Tempo ist das bis zum Frühling fertig :yes:.

... Musst du wahrscheinlich auch, sonst wächst dir dein kleiner Begleiter aus seinem Kostüm wieder raus :kicher:.

Der Drachenstoff für das Korsett ist superschön! - Auf das Drachen Kostüm freue ich mich schon am meisten.

Fea Hrive
Beiträge: 37
Registriert: 13. Dez 2012, 10:29
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP

Beitragvon Fea Hrive » 16. Jan 2020, 00:06

Da bin ich wieder, aufgetaucht aus Unireferaten und Persischvokabeln :winke:
Danke euch für das nette Feedback, das motiviert mich :bussi:
BeRúThiel hat geschrieben: Wow! So schnell und so sauber. Wenn ich das richtig verstehe warst du historisch korrekt und hast deinem Sohn ein Kleid verpasst? Das feiere ich echt! Was hat die Verwandtschaft gesagt?

Ja 8-) die Verwandtschaft hat ein paar spärliche Ansätze versucht, die "Prinzessin" zu kommentieren, nachdem wir aber nicht darauf eingegangen sind hat sich das zügig gegeben :roar:
rhuna hat geschrieben: Ah, da ist das erste Tragetuch. Hallo, Oscha-Smaug. :mrgreen: Was für ne Materialmischung ist der hier?
Smaug sagt Hallo :D Ich musste nachgucken, weil ich nach Optik und nicht nach Material gekauft habe (mit Einlage drauf und Coutil drunter macht das ohnehin keinen Unterschied :mrgreen: ) Smaug besteht aus Baumwolle und Leinen.

Wo ich gerade schon bei Stoff bin: meine Großbestellung von Vena Cava ist angekommen
Bild

Schwarzer Rosencoutil für das Gruftkitsch-Outfit, Stahl für die Frontverstärkung des Smaug-Korsetts, schwarzes und weißes Schrägband, meterweise schwarzes und weißes Tunnelband, schicke schwarze Spitze (die ist das einzige aus der Bestellung, was nicht verplant ist :kicher: ), bedrucktes Band, Metallkappen für die Korsettschnur des Drachen und der eigentliche Grund der Bestellung: schwarzes und weißes Corsetry Net :jippieh:

Damit fehlen mir für das Pierrot-Korsett "nur" noch die Schließe (da werde ich vermutlich nochmal da bestellen, ich liebäugle mit einer rot glitzernden :lol: ), schwarze und weiße Ösen, der Stahl und die Dekoelemente (roter Stoff, Mottenanhänger und kleine Glöckchen)

Weitergearbeitet habe ich tatsächlich auch. An dem Korsett hat sich nicht viel getan, weil das Miniquaggan die letzte Woche abgrundtief mies geschlafen hat, ich dementsprechend müde war und mich nicht getraut habe, in dem Zustand den teuren Stoff anzufassen :oops: deswegen ist auch das Probeteil für das Überbrustkorsett noch nicht fertig. Immerhin habe ich den Coutil gebügelt ^^

Dafür habe ich mit den ersten beiden Schichten des Rocks angefangen. Weil ich etwas Volumen wollte bestehen sie jeweils aus zwei Rechtecken, eines mit 50cm x 2m und eines mit 50cm x 4m. Eines der vier Meter Stücke habe ich an einer Kante mit Schrägband eingefasst, der Rest bleibt vermutlich unverarbeitet. Es hat irgendwie etwas meditatives, meterweise Schrägband zu falten und anzunähen :irr:
Die langen Bahnen wurden an die kürzeren gereiht und diese nochmal auf die Hälfte zusammengerafft und vorläufig an einem Band befestigt, bis ich weiß, wie genau ich den Bund löse.
Hier schon über dem Reifrock:
Bild

Dieser Ansicht ging ein mittelschwerer Frustanfall voraus, weil ich irgendwie falsch gedacht habe und deswegen die Tüllröcke nicht weit genug waren, um über den obersten Reifen zu passen :shock: Also mit dem großen Quaggan (ich brauch ja irgendeine Bezeichung für den Herrn des Haushalts :mrgreen: ) konferiert und zu der Erkenntnis gekommen, dass den Reifen kleiner machen doof ist. Und die Abstände zwischen den Reifen waren sowieso noch zu groß und überhaupt :no:
Deswegen habe ich den Gesamtaufbau nochmal umstrukturiert und die Reifen tiefer gesetzt. Jetzt sind sie jeweils 16cm voneinander entfernt und der momentan oberste Reifen ist ca. 48cm über dem untersten. Darüber müssen wir noch mindestens einen Reifen einziehen, aber das verlangt, dass wir wieder in die Nähe eines Bolzenschneiders kommen ^^ Erstmal geht es auch so. Die Tüllröcke reichen trotzdem nicht bis zum Boden, das ist aber nicht weiter tragisch. An die zweite Lage setze ich eventuell noch eine Tüllrüsche an, die das ausgleicht und die untere sieht man ohnehin nicht. :angel:

Immerhin hab ich während des ganzen Prozesses auch gleich die Reifen an den Aufhängebändern festgenäht, die waren davor nur mit Stecknadeln befestigt.

Und weil ich neugierig bin, habe ich testweise mit dem Tüll herumgespielt
Kupfertüll über den zwei Unterrocklagen
Bild

Mit noch zwei Lagen schwarzem Tüll darüber
Bild

Ich bin mit der Optik schonmal sehr zufrieden. Der obere Bereich ändert sich ohnhin noch, wenn ein Bund drankommt und die Form unten kommt schon nahe an das heran, was ich mir vorgestellt hatte. In echt leuchtet es etwas weniger, ich musste wegen wenig Tageslicht mit Blitz fotografieren.

Benutzeravatar
Goldkind
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 7075
Registriert: 11. Jun 2004, 21:37
Webseite 1: https://www.instagram.com/goldkindsblog/
Postleitzahl: 6114
Land: Deutschland
Wohnort: Halle

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP - Tülleri, Tüllera

Beitragvon Goldkind » 16. Jan 2020, 08:40

Der Glitzertüll zusammen mit schwarz sieht wirklich toll aus! :D Und die Form des Rockes gefällt mir auch schon richtig gut! :D

Weiter so! :D

Fea Hrive
Beiträge: 37
Registriert: 13. Dez 2012, 10:29
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP - Tülleri, Tüllera

Beitragvon Fea Hrive » 20. Jan 2020, 00:08

Dieses Wochenende war schön produktiv 8-) Nachdem ich trotzdem das Gefühl habe, keine Fortschritte zu machen (was vielleicht auch daran liegt, wenn man mehrere Dinge parallel macht und dementsprechend erst nichts und dann vieles fertig ist :roll: ) hänge ich mir hier demnächst eine Liste der Teile an, die ich dann nach und nach (oder auf eimal :oops: ) abhaken kann. Weil mit Listen ist alles besser :yes:

Als guten Anfang kann ich vermerken, dass wir sowohl eine Unterkunft als auch die Zugtickets haben :jippieh: und weil meine eigentliche gleiche-Musik-interessierte Begleitung eventuell doch nicht mitkommt hat das große Quaggan angeboten, dass wir für ihn auch ein Ticket besorgen, damit er mich begleiten kann :kicher:

Aber zuerst zu den DIngen, die ich gemacht habe:

Pierrotine:
Ich habe das Probekorsett zugeschnitten, genäht und mit Stahl versehen. Die Anprobe hat ergeben, dass es in unteren Teil super passt, nur der Brustteil ist zu kurz. Das kommt also nochmal unter den Nahttrenner und der Schnitt aufs Zeichenbrett. Um mir einen Teil der Arbeit zu ersparen, schneide ich nur eine Hälfte neu zu, das reicht, um zu sehen ob die korrigierte Version besser ist.
Ich hatte eigentlich gehofft, demnächst mit dem Original anfangen zu können, aber das das Fitting bei einem Overbust Korsett schwierig wird war klar.

Zusätzlich habe ich Pinterest nach Inspirationen für den Rock durchstöbert und bin auf einige nette Ideen gestoßen, die ich noch näher bedenken will. In die nähere Auswahl (mehr form-/stil- als farbtechnisch) gelangt wären diese Art, das odersowas. Ein Inspirationsbild für den Kragen ist dabei auch gleich mitgekommen und wurde abgespeichert.

Drache:
Hier kann ich deutliche Fortschritte verzeichnen, die ich auch relativ kleinteilig dokumentiert habe, weswegen das jetzt etwas pic heavy wird :oops: Erkenntnis vorweg: ich habe für das Ganze relativ schnell mein Kreiderädchen und den Flachstahl als Beschwerer lieben gelernt.

Begonnen habe ich mit dem Zuschnitt des Coutils. Darauf wurde auch die boning channels und die Nahtzugabe markiert. DIe ausgeschnittenen Coutil Teile habe ich dann als Vorlage für die Teile aus Bügeleinlage verwendet.
Rechts der Coutil, links die Einlage
Bild

Nachdem ich mich nicht länger drücken konnte (und das Gefühl das Ausgeschlafen seins nutzen wollte :lol: ) habe ich mich dem Tragetuch gewidmet.

Zuerst habe ich das entsprechende Papierschnitteil mit Hilfe des abgepausten Musters und eines von der Platzierung gemachten Fotos richtig positioniert und die Ober- und Unterkante markiert
BildBild

An dieser Markierung wurde dann das passende Coutilteil ausgerichtet und mit dem Kreiderädchen umrandet
Bild

Das aufgezeichnete Teil habe ich dann mit einem Beschriftungszettel versehen und versucht, es so vorsichtig wie möglich auszuschneiden. Deswegen konnte ich am Ende auch ein Bild des sezierten Stoffs machen :lol:
Bild

Die kompletten Schnitteile, die Einlage bildet den dunklen Stapel ganz rechts, weil Flickr sich gerade weigert das Bild zu drehen -.-`
Bild

Im nächsten Schritt wurden die Tragetuchteile mit den Einlageteilen verbunden, gebügelt habe ich nur mit Druck ohne Verschieben des Bügeleisens, weil ich kein Verziehen des Stoffs riskieren wollte.

Nachdem alles soweit gut aussah habe ich angefangen, an beiden Stoffstapeln die Nähte zu schließen. Dabei wurde bei den Tuchteilen immer von der Taillenmarkierung ausgehend nach oben und unten genäht, damit es sich möglichst wenig verschieben konnte (und ich gestehe, ich habe nach jeder Naht zuerst das Quaggan gucken lassen, ob es gut aussieht, als ob das irgendwas geändert hätte ^^ :irr: )

Danach wurden alle Nahtzugaben auseinander gebügelt und, langer Rede kurzes Ergebnis, ich präsentiere: den ersten Blick auf das Drachentier
Vorderteil
Bild

Seitenteile
BildBild

:jippieh:


Die Tunnel an den Nähten werden zwischen der Tuch- und der Coutillage liegen, ich erhoffe mir davon eine zusätzliche Stabilisierung der Nähte besonders für das Tuch. Die Tunnel in der Mitte der Paneele bleiben innenliegend, damit es nicht zu viele Nähte auf dem Aussenstoff gibt. EInzige Ausnahme ist der Flachstahl in der Mitte des Vorderteils, der auch durch alle Schichten hindurch befestigt wird (wobei ich noch keine Vorstellung habe, wie ich das genau löse ^^ kommt Zeit, kommt Idee)
Für die innenliegenden Tunnel habe ich Tunnelband entlang der vorgezeichneten Markierungen gelegt und beidseitig festgenäht.
Bild

Danach habe ich im bis jetzt letzten Schritt die beiden Teile rechts auf rechts aufeinandergelegt und sie an den Kanten der hinteren Mitte verbunden. Auseinandergebügelt, gewendet und plattgebügelt. So liegt es jetzt auf meinem Bügelbrett und wartet auf seine weitere Verarbeitung.
Zu tun ist jetzt noch: Obere Kante verbinden, Tunnel absteppen, Ösen einsetzen, obere Kante einfassen, Stahl einsetzen, untere Kante schließen und einfassen.

Zu Einfassung der Kanten habe ich noch ein Beispielbild mitgebracht. Im Moment stehen zwei Versionen und damit 4 Möglichkeiten zur Auswahl. Die erste Version wäre schlichtes schwarzes Schrägband, die Zweite schwarzes Schrägband bezogen mit dem Kupfertüll, ungefähr so wie hier:
Bild

An Möglichkeiten gäbe es nun: komplett schwarz; komplett mit Kupfer; oben Kupfer, unten schwarz oder unten Kupfer und oben schwarz.
Ich werde vermutlich alles mal testdrapieren, bevor ich entscheide, nehme aber auch gerne Gedanken dazu :tee:

chaotic
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4998
Registriert: 31. Jan 2008, 11:52
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder ... aotic-lady
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Wohnort: Erding

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP - Dragon-matching

Beitragvon chaotic » 20. Jan 2020, 07:56

Ich habe keine gute Idee für das Schrägband, aber: boah, sieht der Drache genial aus!
Ich konnte es mir beim "sezierten" Stoffstück nicht vorstellen, aber das fertige Bild sieht absolut super und stimmig aus.
Ich spinne und stricke - wenn ich nicht gerade meinem Leben hinterherlaufe...

Benutzeravatar
Goldkind
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 7075
Registriert: 11. Jun 2004, 21:37
Webseite 1: https://www.instagram.com/goldkindsblog/
Postleitzahl: 6114
Land: Deutschland
Wohnort: Halle

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP - Dragon-matching

Beitragvon Goldkind » 20. Jan 2020, 11:40

chaotic hat geschrieben:
20. Jan 2020, 07:56
Ich habe keine gute Idee für das Schrägband, aber: boah, sieht der Drache genial aus!
Ich konnte es mir beim "sezierten" Stoffstück nicht vorstellen, aber das fertige Bild sieht absolut super und stimmig aus.
Genau das wollte ich auch sagen. :shock:
Super krass! :klatsch:

Benutzeravatar
Sevenah
****
****
Beiträge: 1465
Registriert: 12. Jun 2004, 23:20
Land: Deutschland
Wohnort: Soest

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP - Dragon-matching

Beitragvon Sevenah » 20. Jan 2020, 15:32

Ich muss mich denen anschließen, die sich das mit dem Drachen nicht vorstellen konnten. Auch ich habe mich gefragt, wie so verteilt ausgeschnittene Stoffteile ein Ganzes ergeben sollen, aber das Endergebnis ist überzeugend. Ich freu mich auf das Gesamtwerk!

Ich wäre übrigens für die Kupferkante oben und unten. Zumindest auf dem Bild harmoniert das mit den kleinen Drachenschuppen.

Benutzeravatar
rhuna
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4404
Registriert: 1. Mai 2006, 11:07
Wohnort:
Kontaktdaten:

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP - Dragon-matching

Beitragvon rhuna » 20. Jan 2020, 20:25

Toll! Die Arbeit mit dem genauen Platzieren der Teile hat sich gelohnt.
Mir gefällt das mit Kupfer bezogene Schrägband sehr gut! Oben auf jeden Fall, unten abhängig davon, wie der (Übergang zum) Rock genau wird, wäre meine Meinung.
fairly often just completely happy

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6239
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Webseite 1: http://www.soulfirehenna.de/
Webseite 2: http://www.instagram.com/soulfirehenna/
Webseite 3: http://www.heydenwall.de/
Webseite 4: http://www.facebook.com/soulfirehenna/
Postleitzahl: 26121
Land: Deutschland
Wohnort: Oldenburg (Oldb)
Kontaktdaten:

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP - Dragon-matching

Beitragvon Zetesa » 20. Jan 2020, 21:51

Ich bin ebenfalls schwer beeindruckt vom Ergebnis deiner Puzzlearbeit. :klatsch:

Der Kupfertüll sieht für mich auch stimmig aus, ich kann mir das gut vorstellen, entweder nur oben oder an beiden Kanten.
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

Fea Hrive
Beiträge: 37
Registriert: 13. Dez 2012, 10:29
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP - Dragon-matching

Beitragvon Fea Hrive » 22. Jan 2020, 23:57

Danke euch :bussi:

Mich stört der harte Farbübergang links (beim draufgucken ^^) am Vorderteil etwas, das ist aber Mimimi auf hohem Niveau und wäre ohne die doppelte Menge Stoff nicht anders lösbar gewesen.

Ich habe einen Abend und einen spontan unifreien Vormittag genutzt um eine langwierige Tätigkeit hinter mich zu bringen: Burdas nach passenden Schnitten zu durchstöbern und die Teile vom Schnittbogen abzupausen. Das war bequemer und schneller, als meinen Grundschnitt in mehrere Varianten zu modifizieren. An einigen Stellen stehen noch kleinere Änderungen an, um die Schnitte auf die Entwürfe anzupassen, das sollte aber schnell gehen. Dadurch ist die Sache mit den Schnitten zumindest für die Oberteile nahezu erledigt, für die Röcke sieht es etwas anders aus, da bin ich noch im Planungsprozess.

Damit kommen wir auch zum Hauptpunkt des heutigen Beitrags:
die To-Do-Liste
1. Dragons Hoard
Rock
  • Material :yes:
  • genäht
  • fertig

Korsett
  • Material :yes:
  • Schnitt :yes:
  • genäht
  • fertig

Oberteil
  • Material
  • Schnitt :yes:
  • genäht
  • fertig
Halskorsett
  • Material
  • Schnitt :yes:
  • genäht
  • fertig
Pierrot
Korsett
  • Material :yes:
  • Schnitt :yes:
  • genäht
  • fertig
Oberteil
  • Material
  • Schnitt :yes:
  • genäht
  • fertig

Kragen
  • Material
  • Schnitt
  • genäht
  • fertig
Rock
  • Material
  • Schnitt
  • genäht
  • fertig

Rüschchen :kicher:

Rock
  • Material
  • Schnitt
  • genäht
  • fertig

Überrock
  • Material
  • Schnitt
  • genäht
  • fertig

Korsett
  • Material :yes:
  • Schnitt ( :yes: ) <-- evtl noch Subject to change
  • genäht
  • fertig
Oberteil
  • Material :yes:
  • Schnitt :yes:
  • genäht
  • fertig
Tornüre
Basisrock
  • Material :yes:
  • Schnitt :yes:
  • genäht
  • fertig

Überrock
  • Material
  • Schnitt
  • genäht
  • fertig
Taille
  • Material
  • Schnitt :yes:
  • genäht
  • fertig
Untertaille
  • Material
  • Schnitt
  • genäht
  • fertig
Mini Pierrot
Tunika
  • Material
  • Schnitt
  • genäht
  • fertig
Hose
  • Material
  • Schnitt
  • genäht
  • fertig
Victorian Child
Hose
  • Material :yes:
  • Schnitt :yes:
  • genäht
  • fertig

Petticoat
  • Material :yes:
  • Schnitt :yes:
  • genäht :yes:
  • fertig
Kleid
  • Material
  • Schnitt
  • genäht
  • fertig
Chemise :jippieh:
  • Material :yes:
  • Schnitt :yes:
  • genäht :yes:
  • fertig :yes:
Nebenrollen
Reifrock
  • Material :yes:
  • genäht
  • fertig

Tornürenunterbau
:jippieh:
  • Material :yes:
  • Schnitt :yes:
  • genäht :yes:
  • fertig :yes:
Gehrock für das Quaggan
  • Material
  • Schnitt :yes:
  • genäht
  • fertig
Teile: 25
Angefangen: 14
Fertig: 2

:o 8-) :lol:

Macht insgesamt 25 Teile, von denen ich für immerhin 15 schon irgendetwas gemacht habe. So sieht das schon deutlich besser aus.
Ein großer Punkt auf meiner Liste ist jetzt die Materialbeschaffung, dazu schreibe ich das nächste Mal noch genaueres.
Zuletzt geändert von Fea Hrive am 6. Feb 2020, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 1033
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP - Dragon-matching

Beitragvon Jeijlin » 27. Jan 2020, 09:47

Du bist voll in Fahrt :mrgreen: ... Das ist einfach nur der Hammer was du in der Zeit wegrockst :).

... Das ist wahrscheinlich schon gegessen ... aber mir würde schwarzes Einfassband oben und unten besser gefallen. Das glänzenden finde ich auch schön, hätte aber Angst dem Drachenkopf ein paar % der Aufmerksamkeit zu stehen :lol: - der ist einfach nur wunderschön!

Fea Hrive
Beiträge: 37
Registriert: 13. Dez 2012, 10:29
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP - Dragon-matching

Beitragvon Fea Hrive » 6. Feb 2020, 22:44

:winke:
Hier ist grad Klausurenphase, deswegen geht es nur langsam voran. Ich hoffe auf die vorlesungsfreie Zeit :lol: Einige kleinere Sachen hab ich trotzdem geschafft.

Drache:
Keine großen Fortschritte, das Korsett liegt immernoch rum und wartet auf Tunnel :oops: am Oberteil habe ich herumgedacht und eine Idee gefunden.
Die Basis ist ein tailliertes, unten leicht ausgestelltes Minikleid mit herzförmigem Ausschnitt und langen ausgestellten Ärmeln. Der untere Ärmelteil (also das ausgestellte) wird aus Tüll, evtl mache ich es wie den Rock zweilagig mit noch einer Lage Kupfertüll. Ich schwanke noch zwischen einer einteiligen Lösung oder einer Kombination aus Kleid und Bolero. Ausserdem wäre es bei beiden Versionen möglich den Ausschnitt mit dem Kupfertüll zu füllen. Ich nehme gerne Input dazu :)
Bild

Rüschchen:
Hier hat sich einiges getan. Ich hatte einen passenden Schnitt gefunden, der allerdings einen rechteckigen Ausschnitt vorsah, nicht so spitz zulaufend wie auf meinem Entwurf.
Also habe ich den Schnitt von so
Bild

auf so umgewandelt
Bild

An der Schulter liegen nun zwar zwei Nähe nah beieinander, durch die Spitze darüber fällt das aber nicht auf.

Im örtlichen Stoffladen wurde ich für den Spitzenstoff fündig und der Spaß konnte beginnen
Bild

Unter der Spitze liegt eine Lage dünne Viskose, die habe ich zugeschnitten und auf den Spitzenstoff geheftet
Bild

Abnäher und Seitennähte wurden geschlossen, bevor ich die Spitze (die aus meiner Bestellung, von der ich gesagt hatte sie sei nicht verplant ^^) mit Hilfe einer kleinen Gabel und vieler Stecknadeln in gleichmäßigen Falten an den Ausschnitt gebracht habe
Bild

Ausschnitt mit Rüschen
Bild

Der Einsatz sollte ursprünglich einlagig werden, das war aber irgendwie nicht perfekt. Deswegen habe ich Teile gedoppelt (uuund wieder heften 8-) ) mit dem relativ breiten ungemusterten Rand der Spitze
Rechts die einlagige Spitze, links das gedoppelte Teil
Bild

Der Teil für die Knopfleiste wurde umgebügelt und genäht bevor der Einsatz unter Verwendung von noch mehr Stecknadeln mit dem Hauptteil verbunden wurde.
Der unterste Teil ist hier noch gesteckt, weil er fummeliger zu verarbeiten war als gedacht
Bild

Die Knopflöcher werde ich vermutlich von Hand machen, weil ich der Nähmaschine bei den vielen instabilen Spitzenlagen nicht traue. Oder es gibt Druckknöpfe mit Tarnknöpfen falls mir die Zeit ausgeht 8-)

Der Stehkragen und die Ärmel fehlen noch, bei den Ärmeln muss ich festlegen ob nur Spitze oder blickdicht.

Tornüre:
Das Probeteil ist fertig und weil der Kragen das komplexeste daran ist, habe ich mich schonmal an eine testweise Modifikation gesetzt. Erstmal nur um ein Gefühl für Optik und Maße zu bekommen, vermutlich werde ich um eine komplette Neukonstruktion von Ausschnitt und Kragen nicht herumkommen. Der erste Eindruck gefällt mir schonmal ziemlich gut.

Bild

Der Schnitt ist eigentlich hochgeschlossen, deswegen der weggeklappte Teil, die Erleuchtung, dass da was weg muss kam mir erst als ich es an Hulda gehängt hatte :irr: Der Ausschnitt muss noch weiter verbreitert werden und die Knopfleiste entsprechend angepasst. Der unterste Kragen könnte noch breiter sein und etwas weiter oben anfangen. Mit dem Aussehen des zweiten und dritten bin ich soweit zufrieden.


Im Hintergrund versuche ich fehlende Materialien aufzutun.
Demnächst landet noch eine Bestellung mit der Schließe für das Pierrot Korsett, Ösen dafür und für den Drachen, einem Gehrockschnitt für das Quaggan und Draht für die Tornürenkrägen.
Das Drachenkleid wird vermutlich aus etwas elastischem *hust* zu faul einen Verschluss einzunähen *hust* ich muss nur noch das richtige finden.
Für das Oberteil des Pierrot konnte ich Tupfentüll finden, allerdings nicht genug, da muss ich tricksen. Den Tüll für Rock und Kragen muss ich noch bestellen, das eilt aber erstmal nicht.
Die Rüschchen-Röcke sind noch in so früher Planungsphase, dass ich noch nicht sicher weiß, welcher Stoff dafür in Frage kommt.
Mein größtes Problem stellt im Moment der Stoff für die Tornüre dar, weil es anscheinend unmöglich ist, unelastischen Stoff mit schmalen schwarz-grauen oder schwarz-weißen Streifen zu finden. Alles was ich zu finden in der Lage war hatte entweder zu breite Streifen oder war elastisch :motz: sollte sich garnichts finden, weiche ich eventuell auf Nadelstreifen aus, das wäre aber mehr eine Notlösung.
Das zweite Hindernis ist der Stoffmarkt Holland. Ich hatte darauf spekuliert, um Stoffe für die "materialflexiblen" Dinge zu finden, wie z.B. den Gehrock und die Kindersachen ebenso wie Borten und Knöpfe. Also die Terminliste konsultiert und festgestellt: der erste für uns (mit Aufwand) erreichbare Stoffmarkt ist Ende März, der nächste Ende April und der hier vor Ort erst nach dem WGT :äh: das hat den Plan erstmal ziemlich ins Wanken gebracht. Idealerweise will ich deshalb so viel wie möglich vor Ende März schaffen, damit ich danach Zeit für die Dinge haben, deren Material ich da erst beschaffen kann :yes:

Fea Hrive
Beiträge: 37
Registriert: 13. Dez 2012, 10:29
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP - Dragon-matching

Beitragvon Fea Hrive » 16. Feb 2020, 08:49

Hallöchen :)
Nachdem ich vorhabe, mich heute an das Pierrot-Korsett zu setzen: besteht Interesse daran, dass ich die Herstellung etwas genauer dokumentiere, auch im Hinblick auf die Verarbeitung von Mesh?

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 1033
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP - Dragon-matching

Beitragvon Jeijlin » 16. Feb 2020, 11:12

Fea Hrive hat geschrieben:
16. Feb 2020, 08:49
Hallöchen :)
Nachdem ich vorhabe, mich heute an das Pierrot-Korsett zu setzen: besteht Interesse daran, dass ich die Herstellung etwas genauer dokumentiere, auch im Hinblick auf die Verarbeitung von Mesh?
Ich würde mich dafür sehr interessieren :yes:.

Das mit dem Streifen Stoff ist ja verrückt ... du hast Recht, ich finde auch nur Stoffe mit Elasthen ...
Schwarz weiß gestreift ohne Elasthen finde ich entweder nur was mit anderen Farben, so wie das: https://basteln-de.buttinette.com/shop/ ... lor-400791. Hm, selbst bei Anita Pavani sind die schwarzen Stoffe leider fast schon weg. Ich hatte eine wunderschönes leichtes Schurwolltuch von ihr fein schwarz weiß gesteift ... leider schon weg https://www.naturstoff.de/shop/Angebote ... 484/c.html

Fea Hrive
Beiträge: 37
Registriert: 13. Dez 2012, 10:29
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Von Drachen und Clowns, Rüschen und Streifen - WGT-WiP - Mesh corsetry

Beitragvon Fea Hrive » 25. Feb 2020, 21:29

:winke:
Heute wird es um die Herstellung des Pierrot-Korsetts gehen. Ich habe versucht, das möglichst genau zu dokumentieren, deswegen ist es etwas pic heavy geworden :oops: :lol:

Den Schnitt habe ich von hier. Es hätte auch einen Überbrustschnitt mit Keilen gegeben, auf den habe ich, obwohl ich ihn optisch schöner finde, in Anbetracht den Verarbeitungseigenschaften des Meshs aber dankend verzichtet :irr:

Hier folgt auch schon die erste Besonderheit: Da jegliche Markierungsart auf dem Mesh jämmerlich scheitert, habe ich den Schnitt auf DinA4 Etikettenpapier gedruckt, die Nahtzugabe angezeichnet, ausgeschnitten und die Teile (die sich jeweils auf zwei Blätter verteilen) auf dem Mesh zusammengesetzt
Auf meinem Bild fehlen die Linien, das sind die kopierten Teile für vordere und hintere Mitte, die ich doppelt brauchte
Bild

Das Schnitteil für Teil drei habe ich nach dem Zuschnitt an der Markierung für den aufgesetzten Boningchannel geteilt und jede Hälfte auf ein Teil geklebt.
Bild

An der Kante des Schnitteils habe ich mit der Maschine entlanggenäht um die Linie zu übertragen. Die kleinen Klebezettel geben die Teilenummer an und markieren gleichzeitig die rechte/linke Stoffseite, weil das nicht erkennbar ist.
Bild

Nächster Punkt war das Einsetzen der Schließe. Ab hier habe ich vieles parallel genäht, including dauernder Garnwechsel, die Schritte werden hier aber nacheinander auftauchen :yes:

Auf die dunkle Seite ( :kicher: ) kam der Ösenteil. Die vielen kleinen Zettelchen zeigen die Aussparungen in der Naht an
Bild

Die Nahtzugaben habe ich auseinandergebügelt (erst wie gelernt mit einem Punkt, weil Kunstfaser, am Ende auf voller Stärke, weil es sich sonst nicht gerührt hat und trotzdem bin ich nicht vollständig zufrieden ), die Schließe eingesetzt, festgesteckt und mit dem Reißverschlussfüßchen drumherum genäht. Die beiden Teile wurden an der Ober- und Längskante innerhalb der Nahtzugabe verbunden, und ab da als ein Teil behandelt.
Bild

Die Naht auf der hellen Seite ist komplett geschlossen. Die korrekte Position der Schließe habe ich vom schon fertigen Teil übernommen und mit Stecknadeln markiert. Die Schließe dazwischengeschoben, festgesteckt, nochmal geprüft, ob es auch wirklich passt, die Löcher für die "Böppel" nacheinander mit einer geschlossenen Fadenschere geweitet, "Böppel" durchgeschoben und wieder festgesteckt bis alle drin waren.
Bild

Der Rest lief wie auf der anderen Seite, erst die Schließe absteppen, dann zu einem Teil verbinden.
Fertige Schließe
Bild

Die mittleren Rückteile sind ebenfalls doppellagig und ähnlich verarbeitet: an der hinteren Mitte rechts auf rechts geschlossen, gebügelt, links auf links geklappt, eine Naht parallel zur hinteren Mitte gemacht für den Stahltunnel und in der Nzg verbunden.
Bild

Als nächstes ging es an das Zusammensetzen. Ich habe aufgesetzte Tunnel gemacht, weil man sie ohnehin gesehen hätte und es so einfacher zu verarbeiten war. Die Teile wurden links auf links zusammengenäht, auseinandergebügelt und Nahtzugaben zurückgeschnitten. Über die Nahtzugaben habe ich fertiges Tunnelband gelegt, an den Seiten festgenäht und die Nzg dabei so gut wie möglich plattgedrückt. An manchen Stellen beult es immernoch etwas, das sollte den Tragekomfort aber nicht beeinträchtigen und gibt sich vielleicht noch wenn Stahl reinkommt.
Bild

Die hintere Mitte bekam noch zusätzliche Nähte damit die Ösen beidseitig Stahl haben. Auf dem Bild sieht man auch schon die ersten eingesetzten Ösen
Bild

Danach fehlten noch die Ösen, die wir über mehrere Tage verteilt eingeknipst haben, weil das fies auf die Hände geht. Gesamt sind es 38 Ösen, 19 pro Seite, davon 15 mit einem Abstand von 2cm von Ösenmitte zu Ösenmitte und 5 mit geringerem Abstand im Taillenbereich.
Die obere Kante habe ich schon mit Schrägband eingefasst, das untere Schrägband folgt, sobald mein Stahl angekommen und eingesetzt ist

Der momentane Stand sieht also so aus:
Helle Hälfte mit gestecktem Schrägband und noch ohne Ösen in der Taille
Bild

Beide Hälften zusammen, jetzt auch mit vollständigen Ösen (Die Aufnahme wird weder der schicken Glitzerschließe noch den Ösen wirklich gerecht :roll: )
Bild


Falls ich irgendwas vergessen habe oder ihr noch zusätzliche Fragen habt: immer her damit :tee:


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste