20 in 2020 - plenty of twenty!

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
BeRúThiel
***
***
Beiträge: 893
Registriert: 20. Aug 2009, 17:58
Postleitzahl: 86167
Land: Deutschland
Wohnort: Augsburg

20 in 2020 - plenty of twenty!

Beitragvon BeRúThiel » 2. Jan 2020, 22:00

Dieses Jahr traue ich mich auch mal (oder, wie man im Kindergarten sagte: "Nachmacher!!!")

Die Ideen habe ich, wie wir alle :wink:, bei Mondmotte geklaut:
  • Für alles, was man verwendet und das älter als ein Jahr ist - also ist der Stichtag für 2020 dann der 1.1.2019 - gibt man sich, wenn das Projekt fertig ist, einen Punkt.
  • Nachdem bei mir viele alte Stoffmalfarben und so rumfliegen gibt es dafür auch einen Punkt, wenn davon was komplett verbraucht wird.
  • UFOs, an denen sechs Monate vor dem 01.01.2020 nicht gearbeitet wurde (davon hab ich viel), geben bei Fertigstellung einen Extrapunkt.
  • Für jede neue Technik, die ich mir draufschaffe, gibt es einen weiteren Extrapunkt.
    Außer wirewrap habe ich gerade nichts im Sinn, aber das heißt nicht, dass da nichts kommt.
  • Und im Sinne von self-care und so gibt es einen zusätzlichen Punkt für jedes Projekt, das ich für mich selbst mache.
Bei mir stehen ein paar Sachen an, von denen ich nicht weiß, wie ich sie bewerten soll.
Einerseits sind hier massenweise Miniaturen unterwegs, die bemalt werden wollen. Ich kann schlecht für jede einen Punkt geben, aber die ganze Armee ist ein Mammutprojekt, ein Punkt ist also etwas wenig. Am besten packe ich das in Themenblöcken an.
Andererseits will ich Brot backen lernen. So mit Sauerteig fangen und allem. Aber dafür gebe ich mir vielleicht einfach einen Technik Punkt, falls ich das wirklich hinbekommen sollte.

Und einen Punkt gibt's, wenn die Diss endlich beim Verlag liegt :roll:
Bild

chaotic
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4980
Registriert: 31. Jan 2008, 11:52
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder ... aotic-lady
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Wohnort: Erding

Re: 20 in 2020 - plenty of twenty!

Beitragvon chaotic » 2. Jan 2020, 22:10

Ich finde die Idee, die Figuren in Themenblöcken zu gruppieren und für jeden Block einzeln Punkte zu vergeben, sehr gut!
Ich spinne und stricke - wenn ich nicht gerade meinem Leben hinterherlaufe...

Benutzeravatar
Frau mit Hut
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2521
Registriert: 23. Feb 2012, 23:01
Webseite 1: https://de.pinterest.com/einzweihorn/
Postleitzahl: 1
Wohnort: Berlin

Re: 20 in 2020 - plenty of twenty!

Beitragvon Frau mit Hut » 2. Jan 2020, 22:14

Klingt gut, hier guck ich zu! :tee:
Viel Erfolg bei Deinen Vorhaben! :knuddel: Beim Sauerteig passe ich dann besonders gut auf. :mrgreen:
+1 für Wire Wrapping! Muss ich auch wieder mal mehr machen. :angel:
She believed she could
and so she did

Benutzeravatar
KimKong
****
****
Beiträge: 1786
Registriert: 5. Jul 2006, 18:41
Land: Deutschland
Wohnort: Jülich

Re: 20 in 2020 - plenty of twenty!

Beitragvon KimKong » 3. Jan 2020, 10:23

Huhu,hier schaue ich auch gerne zu :)
Zu den Miniaturen: machst du die denn einzeln, in Gruppen, oder komplett, in Schritt für Schritt? Sonst könnte man die Punkte auch nach zb. Grundierung, Rüstung, Haut o.ä. aufteilen.

Sauerteig habe ich vor 2 Jahren erfolgreich nach diesen Link angesetzt, nur Mut :) http://www.mannbackt.de/2015/01/20/saue ... FBRjRQQmhV
Wichtige Erkenntnisse waren: das Gefäß muss wirklich groß sein (mind. 1 Liter) und beim Füttern zum Teilen sollte immer genug Luft nach oben zum Wachsen und Blubbern sein. Eingetrockneter Sauerteig auf der Arbeitsplatte ist sehr hartnäckig. Ubddad Gefäß muss zur späteren Lagerung (Ruhephasen) irgendwo in deinem Kühlschrank Platz finden.

Edith kann mobil leider nicht prüfen, ob der Link funktioniert - falls nein, wie war noch Mal der Code?
[/url]

The Wheel of time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again. In one Age, called the Third Age by some, an Age yet to come, an Age long past, a wind rose in the Mountains of Mist... RIP Robert Jordan

Benutzeravatar
BeRúThiel
***
***
Beiträge: 893
Registriert: 20. Aug 2009, 17:58
Postleitzahl: 86167
Land: Deutschland
Wohnort: Augsburg

Re: 20 in 2020 - plenty of twenty!

Beitragvon BeRúThiel » 3. Jan 2020, 12:30

KimKong hat geschrieben:
3. Jan 2020, 10:23
Edith kann mobil leider nicht prüfen, ob der Link funktioniert - falls nein, wie war noch Mal der Code?
Funktioniert, danke :bussi: jetzt hab ich noch weniger Ausreden.

Ich bemale die Figuren in 6er Gruppen, bzw. gibt es auch Waffenteams mit 2 Figuren auf einer großen Base, da mache ich immer 3 auf einmal. Und die bremsen mich auch, weil ich die super ungern mache. Die Einzelfiguren kann man gleich auf die Base kleben und dann gut anfassen, die Teams müssen erst bemalt werden, was die Handhabung erschwert. Theoretisch brauche ich pro Gruppe ca. 3 Stunden, aber ich habe es schon länger nicht mehr geschafft, die in einem Rutsch zu machen. Mit der Methode ist die aktuelle Farbe auf der ersten Figur nämlich schon trocken, wenn ich mit der letzten fertig bin und ich kann wechseln, so dass mir nicht komplett langweilig. (Ich kenne Leute, die machen im Akkord eine Farbe für alle Modelle, aber das schaffe ich nicht, ohne wahnsinnig zu werden) Das würde theoretisch auch mit weniger Figuren klappen, aber ich will ja Resultate sehen. Das Beste (Gesichter und bei ca. 1/3 der Figuren Kilts) kommt immer am Schluss. Das mache ich tatsächlich am liebsten. Ich mische auch für jede Gruppe neue Hautfarben an, zwecks Diversität. (Das nervt bei den Teams auch, weil ich da nicht für alle die gleiche Hautfarbe nehmen will ...)
Ich dachte daran, mir Punkte zu geben, wenn alle Waffenteams fertig sind, wenn alle Infanteristen fertig sind und wenn die Charaktermodelle fertig sind. Danach kommen dann meine Sororitas dran, da hab ich nicht so viele.
Und weil 2 Warhammer Armeen (na gut, 1,5) nicht reichen, gibt es noch ein paar DSA Modelle. Zu Weihnachten habe ich die aktuellen Charaktere 3d gedruckt bekommen und natürlich gleich angefangen, aber das sind Peanuts. Und die uralten Zinnmodelle stehen gaaanz hinten in der Priorität.
Bild

Benutzeravatar
batgirl
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 16986
Registriert: 17. Feb 2005, 07:54
Land: Deutschland

Re: 20 in 2020 - plenty of twenty!

Beitragvon batgirl » 3. Jan 2020, 14:55

Ich setzt mich auch mal dazu und bin gespannt was Du so alles machst. Beim Sauerteig bin ich gespannt auf Deine Berichte :)
"Der Mensch kann nicht zu neuen Ufern aufbrechen,
wenn er nicht den Mut aufbringt, die alten zu verlassen."
André Gide


Kinderaugen sind wie klare Bergseen auf dessen Grund ein Ungeheuer lauert!

Benutzeravatar
BeRúThiel
***
***
Beiträge: 893
Registriert: 20. Aug 2009, 17:58
Postleitzahl: 86167
Land: Deutschland
Wohnort: Augsburg

Re: 20 in 2020 - plenty of twenty!

Beitragvon BeRúThiel » 3. Jan 2020, 18:58

Sauerteig steht schon lange auf der Liste! Leider komme ich nicht mehr ganz so oft zu der Mühle, wo ich die freie Mehl-Auswahl habe, also erfordert das Backen inzwischen ein wenig mehr Vorplanung. Das kommt davon, wenn man alles immer so lange schiebt!

Das Rezept von KimKong klingt total easy, ich glaube, man braucht nur etwas Glück, damit man nicht die falschen Kulturen erwischt. Was ich schade finde ist, dass relativ viel entsorgt werden muss, zumal das bei dem Baz sicher nicht einfach ist. Mal sehen, wenn es klappt kann man ja vielleicht teilen und die herrschen ... bzw Sauerteig verschenken. Da finden sich bestimmt Abnehmer.

Btw fängt die Bilanz gut an, ich hab grad Stoff gekauft :oops: da muss ich wohl was fürmich nähen, damit die Punkte stimmen :roar:
Bild

Benutzeravatar
Alita
**
**
Beiträge: 451
Registriert: 29. Jun 2009, 20:22
Postleitzahl: 37269
Land: Deutschland

Re: 20 in 2020 - plenty of twenty!

Beitragvon Alita » 5. Jan 2020, 14:16

Ich setze mich hier mal dazu. Ein kleiner Tipp zum Zeit sparen, wenn Farben gemischt werden, wie bei den Gesichtern:
Ich beziehe mir gerne einen Teller mit Frischhaltefolie, nutze den dann wie eine Palette und decke die feuchte Farbe nach dem Malen mit mehr Folie ab. Klar geht dabei Farbe verloren, aber so hält sie sich recht lange frisch und ich muss nicht jedes Mal von vorne mit Mischen anfangen. Aber Wochen sollten auch nicht zwischen den Malsessions liegen.

Benutzeravatar
Die Rote IRis
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4267
Registriert: 27. Mai 2008, 20:09
Webseite 1: http://www.glaubsches.net
Webseite 2: http://dieroteiris.deviantart.com/
Webseite 3: http://www.artflakes.com/de/shop/dieroteiris
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: 20 in 2020 - plenty of twenty!

Beitragvon Die Rote IRis » 5. Jan 2020, 16:52

Lesezeichen ist gesetzt, ich schaue gespannt zu und biete gerne moralische Unterstützung :angel:

Benutzeravatar
BeRúThiel
***
***
Beiträge: 893
Registriert: 20. Aug 2009, 17:58
Postleitzahl: 86167
Land: Deutschland
Wohnort: Augsburg

Re: 20 in 2020 - plenty of twenty!

Beitragvon BeRúThiel » 5. Jan 2020, 21:36

@Alita: danke für den Tipp! Bei den Gesichtern lohnt sich das tatsächlich nicht, weil ich ja nicht darauf abziele, dass die Farben immer gleich sind, daher rühre ich meine Winzmengen immer direkt auf dem Unterteller an, auf dem mein Wasserglas steht. Der sieht schon entsprechend aus. Aber wenn ich mich mal entscheiden sollte, verschiedene Miniaturen mit der gleichen Mischfarbe zu bemalen werde ich das auf jeden Fall so machen.

@IRis: Ich erwarte auch Unterstützung beim Verwerten von Sauerteig, falls das klappt :kicher:
Bild

SpiderBite
*
*
Beiträge: 51
Registriert: 31. Aug 2016, 22:26
Webseite 1: http://creativespiderbite.blogspot.com
Webseite 2: https://www.pinterest.com/creativespiderb/
Webseite 3: https://www.instagram.com/creativespiderbite/
Postleitzahl: 21
Kontaktdaten:

Re: 20 in 2020 - plenty of twenty!

Beitragvon SpiderBite » 5. Jan 2020, 22:20

Oh angefangene Projekte habe ich eine Tonne, incl eines Quilts der seit knapp 20 Jahren einfach nicht fertig werden will.
Was den Sauerteig betrifft, stehe ich dir gerne mit Rat und Tat beratend zur Seite, ich mache seit 10 Jahren mein eigenes Brot aus Sauerteig.
Eine no-Fail Methode um die richtigen Kulturen beim Starten zu erwischen, ist wenn du beim Ansetzten Naturjoghurt mit lebenden Kulturen zusetzt. Ich nehme immer zum Starten 50 gr Mehl, 50 gr. Wasser und einen Esslöffel Naturjoghurt, wenn du Veganer bist, kannst du auch einen veganen Joghurt nehmen, er muss nur als lebende Kultur haben. Danach fütterst du ihn jeden Tag mit gleichen Teilen Mehl und Wasser. Ich habe so auch schon glutenfreien Sauerteig für meine Mutter gemacht, mit Reis und Buchweizenmehl.
"There is a fountain of youth. It is your mind, your talents, the creativity you bring to your life and the lives of the people you love. When you will learn to tap this source, you will have truly defeated age." (Sophia Loren)

Benutzeravatar
Die Rote IRis
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4267
Registriert: 27. Mai 2008, 20:09
Webseite 1: http://www.glaubsches.net
Webseite 2: http://dieroteiris.deviantart.com/
Webseite 3: http://www.artflakes.com/de/shop/dieroteiris
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: 20 in 2020 - plenty of twenty!

Beitragvon Die Rote IRis » 6. Jan 2020, 11:47

BeRúThiel hat geschrieben:
5. Jan 2020, 21:36
@IRis: Ich erwarte auch Unterstützung beim Verwerten von Sauerteig, falls das klappt :kicher:
Oh Abenteuer!!!
Ich hab ja schon wiederholt Sauerteig getötet, also gibt mir nur den Teig auf den du auch verzichten kannst! :roar:

Benutzeravatar
Alphascorpii
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3214
Registriert: 2. Apr 2004, 17:10
Webseite 1: http://www.ravelry.com/people/Alphamel
Webseite 2: https://www.pinterest.com/kreativskorpion/
Webseite 3: https://www.instagram.com/yarnstinger/
Postleitzahl: 70806
Land: Deutschland
Wohnort: Kornwestheim

Re: 20 in 2020 - plenty of twenty!

Beitragvon Alphascorpii » 6. Jan 2020, 19:48

Ich lass auch mal hier eine Portion Motivation da, vor allem das mit dem Sauerteig klingt super interessant!
The great tragedy of Science - the slaying of a beautiful hypothesis by an ugly fact.
- Thomas Henry Huxley


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste