Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Alles was das Umarbeiten und Umstylen fertiger Kleidungsstücke angeht, außerdem Dekotechniken mit/auf Stoff wie zB Schablonieren oder Färben

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
chastity
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8363
Registriert: 29. Okt 2002, 20:35
Webseite 1: https://www.instagram.com/mrscellar/
Land: Deutschland
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitragvon chastity » 14. Sep 2018, 08:35

Chrysa hat geschrieben:
14. Sep 2018, 07:26
Boobs&Braces hat geschrieben:
12. Sep 2018, 21:31
Gebleichter Stoff wird einfach schnell spröde, das passiert auch mit gebleichten Jeans sehr schnell, jedenfalls wenn man mit Chlor bleicht
Ich bleiche meine Sachen mit Anti Schimmel Spray von DM - wird eher orange - hält aber ewig. Hab bisher 2 Shirts gemacht vor 3 Jahren oder so. Maschinenwäsche kein Problem.
In Anti-Schimmel-Spray ist auch Chlor, aber logischerweise verdünnt. Daher wirds dann auch Orange und der Stoff nicht so stark angegriffen.

chastity
du liest was du bist...

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3860
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitragvon aprilnärrin » 14. Sep 2018, 09:37

chastity hat geschrieben:
14. Sep 2018, 08:35
Chrysa hat geschrieben:
14. Sep 2018, 07:26
Boobs&Braces hat geschrieben:
12. Sep 2018, 21:31
Gebleichter Stoff wird einfach schnell spröde, das passiert auch mit gebleichten Jeans sehr schnell, jedenfalls wenn man mit Chlor bleicht
Ich bleiche meine Sachen mit Anti Schimmel Spray von DM - wird eher orange - hält aber ewig. Hab bisher 2 Shirts gemacht vor 3 Jahren oder so. Maschinenwäsche kein Problem.
In Anti-Schimmel-Spray ist auch Chlor, aber logischerweise verdünnt. Daher wirds dann auch Orange und der Stoff nicht so stark angegriffen.

chastity
Man kann auch mit verdünntem Zeug den Stoff kaputtbleichen, wenn man nicht drauf achtet es zügig auszuwaschen. Ich mache das immer mit DanKlorix und hatte auch eher gedacht, dass alle Menschen, die Kleidung bleichen wollen, kein reines Chlor auf Textilien schütten.
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

>> Burgtreffen 2019 - Infos und Workshops findet ihr hier >> << zur Anmeldung hier entlang <<

Benutzeravatar
Leesha
**
**
Beiträge: 536
Registriert: 11. Mai 2012, 14:46
Postleitzahl: 4838
Land: Deutschland
Wohnort: bei Leipzig

Re: Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitragvon Leesha » 14. Sep 2018, 19:23

??? Ich bleiche mit DanKlorix, was heisst den schnell auswaschen? Ich hab es in die sonne gelegt bis es hell UND trocken war und dann gewaschen. Schon zu lange merke ich wohl grad..... :roll:

wuselfrau
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3907
Registriert: 15. Dez 2004, 11:52
Webseite 1: https://de.pinterest.com/wuselfrau/
Webseite 2: https://www.instagram.com/gisafrog/
Land: Deutschland
Wohnort: größtes dorf deutschlands

Re: Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitragvon wuselfrau » 14. Sep 2018, 19:30

Leesha hat geschrieben:
14. Sep 2018, 19:23
??? Ich bleiche mit DanKlorix, was heisst den schnell auswaschen? Ich hab es in die sonne gelegt bis es hell UND trocken war und dann gewaschen. Schon zu lange merke ich wohl grad..... :roll:
Jupz, am besten lässt man den Stoff nur so lange bleichen, bis die Stellen hell genug sind (das geht eigentlich recht fix, dann ist der definitiv noch nass) und spült ihn dann schnell aus, damit die Bleiche das Gewebe nicht weiter angreift. Könnte mir auch vorstellen, dass die Kombi aus Sonne und Bleiche zusätzlich den Stoff geschädigt hat :gruebel:
...walk unafraid...

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3860
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitragvon aprilnärrin » 15. Sep 2018, 10:49

Leesha hat geschrieben:
14. Sep 2018, 19:23
??? Ich bleiche mit DanKlorix, was heisst den schnell auswaschen?
Also ich mache das konkret so: sobald das Ergebnis hell genug ist, wird das Teil in kaltes Wasser geworfen kurz ausgespült und wenn es geht, gleich in ein 15 Minuten Programm der Waschmaschine gegeben. In der Regel bleiche ich mehrere Teile, dann lohnt sich das schon.
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

>> Burgtreffen 2019 - Infos und Workshops findet ihr hier >> << zur Anmeldung hier entlang <<

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6066
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Webseite 1: http://www.soulfirehenna.de/
Webseite 2: http://www.mittelalter-schmiede.de/
Webseite 3: http://www.heydenwall.de/
Webseite 4: http://www.kuechenschrat.de
Postleitzahl: 26121
Land: Deutschland
Wohnort: Oldenburg (Oldb)
Kontaktdaten:

Re: Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitragvon Zetesa » 20. Sep 2018, 10:59

aprilnärrin hat geschrieben:
15. Sep 2018, 10:49
Leesha hat geschrieben:
14. Sep 2018, 19:23
??? Ich bleiche mit DanKlorix, was heisst den schnell auswaschen?
Also ich mache das konkret so: sobald das Ergebnis hell genug ist, wird das Teil in kaltes Wasser geworfen kurz ausgespült und wenn es geht, gleich in ein 15 Minuten Programm der Waschmaschine gegeben. In der Regel bleiche ich mehrere Teile, dann lohnt sich das schon.
Genau so mache ich das auch.

Mehr als 10 Minuten liegt bei mir eigentlich kein Teil mit Bleiche (wenn ich ganz große/aufwendige Motive mache, arbeite ich auch schon mal in zwei Schritten), bevor es ausgewaschen wird und bei mir ist erst einmal der gebleichte Teil vorm Rest der Kleidung kaputt gegangen.

Wenn du nur ein Teil hast, kannst du auch direkt nach dem Ausspülen nochmal mit Essig nachspülen, die Lauge ist fast genauso schädlich für den Stoff wie das Chlor, sie direkt zu neutralisieren hilft.
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

Benutzeravatar
EnfantD'Enfer
****
****
Beiträge: 1465
Registriert: 11. Mär 2011, 08:25
Webseite 1: https://www.instagram.com/deswahnsinnsfettebeute/
Postleitzahl: 22395
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitragvon EnfantD'Enfer » 8. Dez 2018, 12:21

Ich hab mir einen Rock aus Kunstleder genäht und würde den jetzt gerne noch mit Nieten verzieren. Da der Rock leicht strechig ist, habe ich bei den üblichen "Loch-durch-Stoff"-Nieten Bedenken, dass diese schnell ausleiern. Beim Suchen bin ich nun noch auf Hotfix Metall-Nieten gestoßen, die zum Aufbügeln sind. Hat damit schonmal jemand Erfahrungen gemacht, wie gut die halten? Bei Kunstleder könnte das aber auch schon beim Applizieren Probleme geben, indem ich mich durch den Rock schmelze. Hilfe. Pest oder Cholera? :gruebel:
Des Wahnsinns fette Beute.

Statistik 2019:
Stoff gekauft: 9 m
Stoff vernäht: 5,7 m
2017: - 11m ◇ 2018: - 6,8m

Benutzeravatar
Mondmotte
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5699
Registriert: 20. Nov 2002, 19:18
Webseite 1: https://www.mixcloud.com/Beschallungsgruppe/
Webseite 2: http://eyvor.livejournal.com/
Webseite 3: http://www.ravelry.com/people/Mondmotte
Webseite 4: https://www.facebook.com/motte.von.pankratz
Postleitzahl: 81
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitragvon Mondmotte » 8. Dez 2018, 13:19

EnfantD'Enfer hat geschrieben:
8. Dez 2018, 12:21
Ich hab mir einen Rock aus Kunstleder genäht und würde den jetzt gerne noch mit Nieten verzieren. Da der Rock leicht strechig ist, habe ich bei den üblichen "Loch-durch-Stoff"-Nieten Bedenken, dass diese schnell ausleiern. Beim Suchen bin ich nun noch auf Hotfix Metall-Nieten gestoßen, die zum Aufbügeln sind. Hat damit schonmal jemand Erfahrungen gemacht, wie gut die halten? Bei Kunstleder könnte das aber auch schon beim Applizieren Probleme geben, indem ich mich durch den Rock schmelze. Hilfe. Pest oder Cholera? :gruebel:
Sie werden ausleiern und rausfallen ohne Verstärkung, das weiß ich aus leidvoller Erfahrnung. Kannst Du auf die Gegenseite an den Stellen, an denen Du nieten willst, vielleicht kleine Fitzelchen Nonstretch (z.B. Baumwollreste) dahinterlegen und die Löcher durch beide Lagen vorstanzen? Das würde in den meisten Fällen schon reichen. Die Verstärkungsflicken kannst Du vielleicht mit Textilkleber oder NoFray fixieren? (Gegennähen würde ich nix, es soll unsichtbar bleiben.)

Hotfix braucht *viel* zu viel Hitze, und selbst dann hält der Kleber nicht wirklich gut. Habe ich auf minimal stretchiger Baumwolle ebenfalls leidvoll bemerkt. Auf Kunstleder wird das mit Sicherheit nix - es wird erst schmelzen, bevor die Nieten abfallen ;).
A good god is a dead one
A good god is the one that brings the star
A good lord is a dark one
A good lord is the one that brings the fire

Your music bad. Play dis instead.
The Moth's Lair ~ ein Einrichtungs- und Deko-WIP für morbide Seelen
#19in19 ~ Stashbusting WIP

Come and swap Goth shit! Das Düstere Tauschpaket sucht Teilnehmer!

Benutzeravatar
EnfantD'Enfer
****
****
Beiträge: 1465
Registriert: 11. Mär 2011, 08:25
Webseite 1: https://www.instagram.com/deswahnsinnsfettebeute/
Postleitzahl: 22395
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitragvon EnfantD'Enfer » 8. Dez 2018, 19:56

Mondmotte hat geschrieben:
8. Dez 2018, 13:19
Hotfix braucht *viel* zu viel Hitze, und selbst dann hält der Kleber nicht wirklich gut. Habe ich auf minimal stretchiger Baumwolle ebenfalls leidvoll bemerkt. Auf Kunstleder wird das mit Sicherheit nix - es wird erst schmelzen, bevor die Nieten abfallen ;).
Kopfkino! :mrgreen:
Danke, fürs Teilen deines reichen Erfahrungsschatzes! Die Idee den Rock nochmal mit einer Schicht Nonstretch zu verstärken, ist gut und sollte gut machbar sein. Dann weiß ich ja jetzt, was ich bestellen muss. :)
Des Wahnsinns fette Beute.

Statistik 2019:
Stoff gekauft: 9 m
Stoff vernäht: 5,7 m
2017: - 11m ◇ 2018: - 6,8m

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4477
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.facebook.com/parvasedaptablog
Webseite 3: https://www.instagram.com/parva.sed.ette/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitragvon Constanze » 13. Jul 2019, 14:21

Gibt es erfahrene FärberInnen hier?

Ich habe auf dem Flohmarkt einen alten Hausmantel aus roter Wolle gefunden. Leider hat er einige Mottenlöcher und ist auch etwas verfärbt, also die eine Hälfte wirkt matter und dunkler als die andere. Daher würde ich ihn gerne dunkel färben (hab z.B. marineblau hier, das wird es wohl werden).

Stopfe ich nun die Löcher lieber vor dem Färben in rot und hoffe, dass das Stopfgarn (ich würde schon darauf achten, dass es kein synthetisches ist) sich beim Färben ähnlich verhält oder stopf ich in blau und hoffe, dass der Farbton dann nicht massiv dunkler wird als der Rest oder ist es klüger, erst zu färben und dann passend zum Resultat ein Stopfgarn zu finden? Ich hoffe natürlich, dass es durch das gemeinsame Färben homogener wirkt und vllt. sogar ein wenig zusammenfilzt und dann weniger sichtbar ist. Aber wenn ich genau das Gegenteil bewirke und so Flicken am Ende eher deutlicher sichtbar sind als welche, die man auf das Resultat angepasst hat, ist das ja auch wenig sinnvoll.

Der Morgenmantel ist übrigens aus den frühen 50ern, um synthetisches Nähgarn u.ä. muss ich mir also keine Gedanken machen, das ist Baumwolle und färbt sich hoffentlich brav mit.
“My philosophy is: ‘It’s none of my business what people say of me and think of me. I am what an am, and I do what I do. I expect nothing and accept everything. And it makes life so much easier.”
Anthony Hopkins

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Benutzeravatar
Ravna
Glitzerkraken
Glitzerkraken
Beiträge: 8148
Registriert: 26. Mär 2005, 23:44
Webseite 1: http://raumstationvokuhila.blogspot.de/
Webseite 2: https://www.pinterest.com/quozzel/
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland
Wohnort: Bremen

Re: Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitragvon Ravna » 13. Jul 2019, 14:36

Constanze hat geschrieben:
13. Jul 2019, 14:21
Stopfe ich nun die Löcher lieber vor dem Färben in rot und hoffe, dass das Stopfgarn (ich würde schon darauf achten, dass es kein synthetisches ist) sich beim Färben ähnlich verhält oder stopf ich in blau und hoffe, dass der Farbton dann nicht massiv dunkler wird als der Rest oder ist es klüger, erst zu färben und dann passend zum Resultat ein Stopfgarn zu finden?
Ich würde tatsächlich hinterher stopfen. Etwas verfilzen kann es sich dann ja beim darauf folgendem Waschen irgendwann, was unweigerlich sicher irgendwann kommen wird oder man macht es von Hand leicht mit einer Filznadel (wenn es zum Ausgangsstoff passt). Aber egal mit welchen Farben ich gefärbt habe, es gab bei gleichem Material immer Unterschiede in der Färbung. Vor allem mit Farbe auf bestehender Farbe lässt sich das kaum vorhersehen.
»She wore a gown the color of storms, shadows, and rain and a necklace of broken promises and regrets.«
― Susanna Clarke, Jonathan Strange & Mr Norrell

Benutzeravatar
BeRúThiel
**
**
Beiträge: 743
Registriert: 20. Aug 2009, 17:58
Postleitzahl: 86167
Land: Deutschland
Wohnort: Augsburg

Re: Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitragvon BeRúThiel » 14. Jul 2019, 08:55

Ja, ich würde das definitiv auch so machen wie Ravna. Mir hat noch nie ein Faden die gleiche Farbe angenommen wie der Stoff, auch wenn es Naturfaser war.
Bild

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4477
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.facebook.com/parvasedaptablog
Webseite 3: https://www.instagram.com/parva.sed.ette/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitragvon Constanze » 14. Jul 2019, 09:37

Danke für eure Rückmeldunden, dann werde ich erst färben. Ist sowieso nicht sicher, ob der Mantel den geforderten Waschgang überlebt, dann wäre es zudem schade um die Arbeit gewesen.

Dann warte ich mal, dass die Waschmaschine frei wird. Dankeschön. :knuddel:
“My philosophy is: ‘It’s none of my business what people say of me and think of me. I am what an am, and I do what I do. I expect nothing and accept everything. And it makes life so much easier.”
Anthony Hopkins

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.


Zurück zu „Fragen und Antworten - Ready Made“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron