Seite 4 von 4

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Verfasst: 14. Mai 2019, 06:11
von Moon-Elf
Jinx_HH hat geschrieben:
13. Mai 2019, 23:03
Moon-Elf hat geschrieben:
13. Mai 2019, 21:13
Liebes Schwarm-Wissen,
irgendwie sehe ich gerade die Anleitung vor lauter Wolle nicht. Oder so. ;)
Was ich stricken möchte: eine Jacke aus Sockenwolle, doppelter Faden, abwechselnd 6 Reihen bunt (muss ich mich noch entscheiden) und zwei Reihen schwarz, Nadelstärke 4. Zum Knöpfen, mit Kapuze, gerne top-down gestrickt in einem Stück.
Als Inspiration diente mir ein Pulli, den Natron mal von ihrer Mama bekommen hatte - leider finde ich ihn auf ihrem Blog nimmer. :(

Ich habe bereits Raverly und auch meine Strickbücher durchgewühlt. Kopfzerbrechen bereitet mir vor allem ein "schöner" Übergang zwischen dem Oberteil und den Ärmeln, da hier die Streifen gut aufeinander treffen. Ich habe schon überlegt, den Raglano nochmal zu modifizieren, aber vielleicht habt ihr ja noch eine andere Idee für mich? :)
Ich stehe momentan auch auf den Schlauch ;)

Wenn du top-Down strickst, ist es vermutlich ein Raglan. Da strickst du in Runden über Schultern und Ärmelansatz hinaus (bis zu den Achseln, um genau zu sein). Da kommt das perfekte Aufeinandertreffen der Streifen ganz von selbst, genau gesagt, es geht gar nicht anders. ;)

Oder meinst du die Zunahmestellen, die die Fake-Nähte ergeben? Dass du die anders gestalten möchtest?
Ich gebe zu, ohne Beispiel ist es etwas doof. :wink:
Ja, ich möchte gerne top-down stricken, damit die Streifen schön aufeinander treffen, was sie ja bei Raglan automatisch tun. Zusammennähen wäre weniger mein Fall, weil ich da Sorge hätte, ob alles schön zusammen passt, oder doch verruscht.
Mein Problem: ich habe - bis auf den Raglano - keine passende Anleitung für meine Idee gefunden. Es müssten ja nicht mal Streifen in der Anleitung dabei sein, die kann ich mir selber dazu konstruieren, aber Knopfleiste und Kapuze wären ganz nett.
Ich hoffe, jetzt versteht man besser, was ich meine?
lady_spatz hat geschrieben: Bei Raglan hast du an den Zunahmestellen ja einen "Knick" in den Streifen- ist es das, was du meinst? Als Lösung könnte ich mir einen Round Yoke vorstellen (~Norwegerpullis), da hast du die Zunahmen immer in einer Reihe rundherum verteilt und strickst bis zur Ärmelabteilung quasi einen großen Kreis- ohne den Raglan- Knicken ;-) (so wie zum Beispiel hier, wobei ich find, daß ma die Paßform besser machen kann- aber is ja nur ein Beispiel :yes: )
Ich sehe schon, ich habe mich echt umständlich ausgedrückt. :oops:
Der Knick wäre kein Problem, aber deine Idee wäre auch eine Möglichkeit, falls ich beim "klassischen" Raglan nichts finde.

Ich versuche, heute abend doch mal ein Beispiel Bild zu finden, vielleicht hilft das weiter. :)
Danke schon mal für eure Antworten.

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Verfasst: 14. Mai 2019, 09:55
von Jinx_HH
Moon-Elf hat geschrieben:
14. Mai 2019, 06:11

Ja, ich möchte gerne top-down stricken, damit die Streifen schön aufeinander treffen, was sie ja bei Raglan automatisch tun. Zusammennähen wäre weniger mein Fall, weil ich da Sorge hätte, ob alles schön zusammen passt, oder doch verruscht.
Mein Problem: ich habe - bis auf den Raglano - keine passende Anleitung für meine Idee gefunden. Es müssten ja nicht mal Streifen in der Anleitung dabei sein, die kann ich mir selber dazu konstruieren, aber Knopfleiste und Kapuze wären ganz nett.
Ich hoffe, jetzt versteht man besser, was ich meine?

ah, o.k., jetzt verstehe ich. :)

Round Yoke ist eine gute und gangbare Alternative.

Ich stricke so etwas immer nach Elizabeth Zimmermann. Da berechnet man selbst, und kann alle möglichen Gimmicks einbauen. Z. B. esoterische Musterungen (also, jedes Muster) oder auch eine Knopfleiste (du willst doch keine Jacke, oder? Sondern eine Knopfleiste im Ausschnitt). Eine Kapuze anzustricken (oder mit einer Kapuze zu starten) ist kein Problem, da kannst du durchaus zwei Anleitungen miteinander "verheiraten". Also, einen Pullover, der deinen Vorstellungen entspricht mit einer Kapuze, die dir gefällt, kombinieren. Letztendlich ist eine Kapuze ein "Anhängsel".

Insofern kann ich mit Anleitungen leider nicht dienen: Ich nutze so etwas nicht, sondern rechne das meinen Maßen entsprechend "zu Fuß" aus.

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Verfasst: 19. Mai 2019, 13:08
von Mpan
Hallo, ich hoffe ich grätsche hier nicht in eine noch offene Frage rein.
Ich wollte mich mal bei euch erkundigen, ob jemand rein zufällig einen Shop kennt, wo man noch Ohhio Wolle in allen Farbschlägen bekommen kann? Ich hatte mir da ein Projekt überlegt und wollte gerade loslegen, als ich jetzt gesehen hab, dass Ohhio seine Produktion eingestellt hat. Auf meiner Suche hab ich nur vereinzelt noch Anbieter finden können, die mal noch graue oder blaue Wolle hatten, aber das wars dann auch schon :(

Echt frustig :(

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Verfasst: 19. Mai 2019, 16:05
von Moon-Elf
Jinx_HH hat geschrieben:
14. Mai 2019, 09:55
Moon-Elf hat geschrieben:
14. Mai 2019, 06:11

Ja, ich möchte gerne top-down stricken, damit die Streifen schön aufeinander treffen, was sie ja bei Raglan automatisch tun. Zusammennähen wäre weniger mein Fall, weil ich da Sorge hätte, ob alles schön zusammen passt, oder doch verruscht.
Mein Problem: ich habe - bis auf den Raglano - keine passende Anleitung für meine Idee gefunden. Es müssten ja nicht mal Streifen in der Anleitung dabei sein, die kann ich mir selber dazu konstruieren, aber Knopfleiste und Kapuze wären ganz nett.
Ich hoffe, jetzt versteht man besser, was ich meine?

ah, o.k., jetzt verstehe ich. :)

Round Yoke ist eine gute und gangbare Alternative.

Ich stricke so etwas immer nach Elizabeth Zimmermann. Da berechnet man selbst, und kann alle möglichen Gimmicks einbauen. Z. B. esoterische Musterungen (also, jedes Muster) oder auch eine Knopfleiste (du willst doch keine Jacke, oder? Sondern eine Knopfleiste im Ausschnitt). Eine Kapuze anzustricken (oder mit einer Kapuze zu starten) ist kein Problem, da kannst du durchaus zwei Anleitungen miteinander "verheiraten". Also, einen Pullover, der deinen Vorstellungen entspricht mit einer Kapuze, die dir gefällt, kombinieren. Letztendlich ist eine Kapuze ein "Anhängsel".

Insofern kann ich mit Anleitungen leider nicht dienen: Ich nutze so etwas nicht, sondern rechne das meinen Maßen entsprechend "zu Fuß" aus.
Tut mir leid, habe ganz vergessen dir zu antworten.
Elizabeth Zimmermann kannte ich noch gar nicht, muss ich jetzt mal googlen. Ansonsten sollte ich vielleicht mal das Buch hier zur Hand nehmen und mich intensiv damit befassen - wenn ich es schon zuhause habe. ;)
Problem ist: ich bin noch nicht wirklich geübt darin, für mich Pullis/Jacken zu stricken. Bislang sind es zwei Jacken nach Nicolor geworden, und ich scheue mich immer ein wenig vor Rückschlägen, sprich, auftrennen. Daher ist es mir am liebsten, wenn ich zumindest eine grobe Anleitung habe. Ist beim Nähen meistens auch so. ;)

@ Mpan: Leider kenne ich diese Wollmarke nicht, könnte aber mal in unserem örtlichen Wollgeschäft fragen. Die sind relativ gut sortiert. :)

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Verfasst: 19. Mai 2019, 18:07
von Mpan
@Moon-Elf

Das ist nett von dir, danke :) Die Ohhio ist so eine Riesen-Wolle, chunky-knit, die eigentlich zum Stricken bzw. Häkeln mit den Armen gedacht ist. Und ich hab mir in den Kopf gesetzt, damit einen monströsen Riesen-Amigurumi für meine Wohnung zu fabrizieren. Aber so wies aussieht muss ich mich eher mal nach anderen Woll-Alternativen in dieser Dimension umschauen.

Aber ich will meinen Monster-Amigurumi :D

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Verfasst: 20. Mai 2019, 10:41
von Jinx_HH
Moon-Elf hat geschrieben:
19. Mai 2019, 16:05


Tut mir leid, habe ganz vergessen dir zu antworten.
Elizabeth Zimmermann kannte ich noch gar nicht, muss ich jetzt mal googlen. Ansonsten sollte ich vielleicht mal das Buch hier zur Hand nehmen und mich intensiv damit befassen - wenn ich es schon zuhause habe. ;)
Problem ist: ich bin noch nicht wirklich geübt darin, für mich Pullis/Jacken zu stricken. Bislang sind es zwei Jacken nach Nicolor geworden, und ich scheue mich immer ein wenig vor Rückschlägen, sprich, auftrennen. Daher ist es mir am liebsten, wenn ich zumindest eine grobe Anleitung habe. Ist beim Nähen meistens auch so. ;)
Also, am sichersten ist es, sich eine Anleitung zu suchen, die gut funktioniert (ist ja leider nicht bei allen so ...). Aber Ravelry kann da wirklich wertvolle Hinweise geben. Wenn eine Anleitung zu schlecht passenden und nicht funktionierenden Teilen führt, dann folgen auch die entsprechenden Kommentare. :)

Ansonsten einfach ganz stumpf der Anleitung folgen und machen, was da steht, selbst wenn man es zunächst nicht versteht und glaubt, dass das nie klappt. ;)

Viel Erfolg jedenfalls!