Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Hier könnt ihr eure fertigen Nähprojekte und Klamotten vorstellen.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4325
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.facebook.com/parvasedaptablog
Webseite 3: https://www.instagram.com/parva.sed.ette/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon Constanze » 21. Mai 2018, 13:58

Eigentlich müsste ich dieses Projekt am Donnerstag veröffentlichen, aber ich habe nun mal heute Zeit und wahrscheinlich würde ich es Donnerstag vergessen.

Vielleicht hat es die eine oder andere mitbekommen, aber nach meinem groben Patzer an meinem 1920er-Jahre-Kleid musste ich mich einem anderen Projekt widmen, um den Kopf wieder klar zu bekommen. Beim Durchblättern einiger Zeitschriften stiess ich auf dieses Diagramm für eine Jacke in der "La mode illustrée" vom 24. Mai 1914:
BildBild

Ich hätte dem Verlag ja gerne die 1 Fr. 25 für den Schnitt gezahlt, aber da bin ich wohl einige Jahre zu spät dran. Die einzige Massangabe war die 1,10m Stoffbreite bzw. 1,80m Länge. Also habe ich mir die Seite kopiert, den Vergrösserungsfaktor ausgerechnet und mit Geodreieck und Patchwork-Lineal den Schnitt auf ein altes Bettlaken übertragen (es war einmal mit einem Gespenstergesicht als Halloween-Stuhlhusse bemalt, daher der schwarze Punkt). Überaschenderweise passte der Schnitt gar nicht so schlecht, bzw. schien die Grösse ok zu sein. Dass die Vorderseite im unteren Bereich Falten wirft, war da schon abzusehen. Aber 1. reichen meine Schnittmuster-Anpassungskünste nicht aus, um so einen eigenen Schnitt grundlegend zu verändern und 2. fand ich, dass ein paar Falten bei einer Wickeljacke zu verschmerzen sind. Ergo hatte ich mein Schnittmuster, lediglich die Abnäher im vorderen Teil musste ich etwas vergrössern.



Eine Stoffvorgabe gab es nicht in der Zeitschrift, im Gegenteil. Der Text besagt, dass man die Jacke passend zum Kleid aus demselben Stoff nähen kann, sie aber auch aus Wolle oder Baumwolle als Freizeitjacke möglich ist. Ich ging durch meinen Stoffbestand und da ich vom Schnitt doch recht angetan war (und immer noch bin) entschied ich mich für einen 80cm Rest schwarzer Wolle (Schurwolle/Kaschmir-Mischung), ein paar Reste dunkelroter Schurwolle (falls sich noch jemand erinnern mag, daraus hatte ich letzten Juni schon einen Rock und eine Tasche genäht, beide hier im Stoffberg-Thread zu sehen) und einen schön schweren, aber leider synthetischen Kreppsatin in Weinrot (beisst sich etwas mit dem roten Wollstoff, aber so schlimm finde ich es nicht).

Im Nachhinein erinnert mich die Farbkombination mit dem Kragen etwas an Professorentalare, trotzdem bin ich zufrieden. Nun aber endlich Fotos. Wirklich scharf sind die von mir selber nicht, da ich keine Fernbedienung für die Kamera habe und es nicht immer einfach ist, sich dorthin zu stellen, wo die Kamera vorher fokussiert hat.



Hinten fällt der Ausschnitt sehr weit ab. Das war mir schon beim Schnitt aufgefallen, es gefiel mir aber und erinnert mich an traditionelle Kimonos, daher habe ich das bewusst beibehalten.



Hier noch ein paar Bilder auf der Puppe, auf welchen man die Details besser erkennen kann sowie ein Foto vom Futter.



Ja, sie sitzt ganz anders, als auf der Zeichnung geplant, aber ich finde sie so durchaus tragbar und hatte sie auch bereits in der Öffentlichkeit an. Dass die Jacke mit Druckknöpfen schliesst, ist ein kleiner Fehler meinerseits, denn auf dem Diagramm scheint der Punkt B direkt auf der Kante zu liegen und da wollte ich kein Knopfloch nähen. Auf der Zeichnung sitzt es aber viel weiter innen auf dem Schnittteil, mal sehen, ob das zu viel am Sitz ändert, wenn ich da noch Knöpfe ergänze.

Und weil ein alter Schnitt ja nur der halbe Spass ist, dachte ich, ich lasse mal eine sehr alte Freundin mitnähen. Diese Nähmaschine ist tatsächlich die allererste, die ich mir gekauft habe, mit ca. 16 Jahren für 10€ in einem Antiquitätenladen, genäht habe ich damit aber bis heute nie (ich hatte eine fürchterliche 70er Jahre Quelle-Maschine, die ich bei einer Haushaltsauflösung geschenkt bekam). Besonders im Futter gibt es viele Handnähte, aber alles andere ist mit dieser Handkurbelmaschine genäht.



So, das waren jetzt viele Bilder und viel Text für eine Jacke. Kaffee und Kuchen für alle, die bis hierhin durchgehalten haben. :tee:
“My philosophy is: ‘It’s none of my business what people say of me and think of me. I am what an am, and I do what I do. I expect nothing and accept everything. And it makes life so much easier.”
Anthony Hopkins

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9185
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon Boobs&Braces » 21. Mai 2018, 14:08

Wow! Mutig einfach so einen Zuschneideplan zu vergrößern und super, dass es so auf Anhieb gepasst hat. Ich finde die Jacke klasse und ziemlich zeitlos. Obendrauf ein toller Schnitt und sie steht dir sehr gut!
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
rhuna
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4062
Registriert: 1. Mai 2006, 11:07
Wohnort:
Kontaktdaten:

Re: Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon rhuna » 21. Mai 2018, 14:31

Ich kann mich Boobs da nur anschließen, das als spontane Frustaktion ist echt hammer! Ich mag die Stoffkombi.
fairly often just completely happy

Benutzeravatar
deepdarksin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4323
Registriert: 12. Mär 2008, 18:42
Webseite 1: http://gartenteichploerre.blogspot.de/
Postleitzahl: 50169
Land: Deutschland
Wohnort: bei Köln

Re: Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon deepdarksin » 21. Mai 2018, 15:58

Ich finde die Jacke auch sehr schön und würde die wohl auch sehr gerne tragen. Die Farbkombi gefällt mir auch sehr gut.
Auf die Liebe, die Freude, das Leben heben wir an,
um Hass, Neiden und Zagen für heut aus dem Herzen zu bannen!

*Blog*


ps: deepdarkSIN, nicht -skin ;-)

chaotic
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4781
Registriert: 31. Jan 2008, 11:52
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder ... aotic-lady
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Wohnort: Erding

Re: Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon chaotic » 21. Mai 2018, 16:04

Die Jacke ist klasse geworden! An dir und vor allem an der Puppe sieht sie viel offener aus als auf der Zeichnung, aber auch so gefällt sie mir sehr gut.
Wir WOLLEN auch 2016 - aktuelle Spinnerei: Fuchsschaf - sonniges Angora - aktuell gestrickt: Das Jahr der Lace-Schals

Benutzeravatar
AgnesBarton
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4438
Registriert: 28. Dez 2006, 16:05
Webseite 1: https://www.instagram.com/thescattyengineer/
Webseite 2: http://www.ravelry.com/people/AgnesBarton
Webseite 3: http://www.pinterest.com/agnesbarton/
Postleitzahl: 34497
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhessisches Exil

Re: Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon AgnesBarton » 21. Mai 2018, 16:09

Auf der Zeichnung überzeugt mich die Jacke ja irgendwie gar nicht, aber genäht ist sie richtig, richtig toll! :up:
Blog // Pinterest // Ravelry // Instagram

Don't be hasty.

fiona
**
**
Beiträge: 372
Registriert: 15. Apr 2010, 15:59
Postleitzahl: 28329
Land: Deutschland
Wohnort: Bremen

Re: Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon fiona » 21. Mai 2018, 18:03

Total cooles Teil!

Benutzeravatar
Fussel
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4264
Registriert: 13. Okt 2007, 00:01
Webseite 1: http://psychostange.deviantart.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/fusselja/
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Wohnort: MG

Re: Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon Fussel » 21. Mai 2018, 20:55

Sehr schön geworden. Und mutig von dir, das so umzusetzen. Mir gefällt auch, wie auf den Bildern deine Haare und der Lippenstift perfekt zur Jacke passen.
I closed my mouth
and spoke to you
in a hundred
silent ways.

<Das Tier der unregelmäßigen Zeiträume. Diesen unregelmäßigen Zeitraum: sture Dachse!>

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6018
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Webseite 1: http://www.soulfirehenna.de/
Webseite 2: http://www.mittelalter-schmiede.de/
Webseite 3: http://www.heydenwall.de/
Webseite 4: http://www.kuechenschrat.de
Postleitzahl: 26121
Land: Deutschland
Wohnort: Oldenburg (Oldb)
Kontaktdaten:

Re: Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon Zetesa » 22. Mai 2018, 21:31

Bei der Zeichnung hätte ich nicht gedacht, dass so ein schönes Teilchen dabei herauskommen könnte.
Die Farb- und Stoffkombi lässt sie richtig edel aussehen.
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

MadebyMyri
****
****
Beiträge: 1251
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Webseite 1: http://le-saucisson.blogspot.fr/
Postleitzahl: 67120
Kontaktdaten:

Re: Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon MadebyMyri » 22. Mai 2018, 21:39

Ich mag die Jacke. Die ist super. Und in deine alte Maschine bin ich schon sehr verliebt
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/

Benutzeravatar
Scintilla
***
***
Beiträge: 968
Registriert: 28. Jan 2010, 21:48
Webseite 1: http://evas-suenden.blogspot.com/
Webseite 2: http://http://couchdevelopers.com/fairy-king
Postleitzahl: 4226
Land: Schweiz
Wohnort: Basel

Re: Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon Scintilla » 23. Mai 2018, 18:40

Wow, toller Schnitt und tolles Resultat :)
Bei Fällen von akutem Reisefieber empfehle ich: Die Couchsurfingbörse der Nähkromanten!

Benutzeravatar
Gräfin von Koks
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 7000
Registriert: 28. Aug 2004, 11:57
Land: Deutschland
Wohnort: By the sea
Kontaktdaten:

Re: Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon Gräfin von Koks » 25. Mai 2018, 11:17

:sabber:

Super schön.
Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.
Hildegard von Bingen

in einem meer von rotem mohn küssten wir uns öfter schon es erschien mir wie ein traum so grotesk man glaubt es kaum , taumelnd und benommen leicht im tiefen schlaf und wach zugleich... lexbarker...

Benutzeravatar
Jeijlin
**
**
Beiträge: 749
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon Jeijlin » 27. Mai 2018, 11:19

Also die Jacke würde mir auch gefallen! :grapsch: - Toller Schnitt. Steht dir super!

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4325
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.facebook.com/parvasedaptablog
Webseite 3: https://www.instagram.com/parva.sed.ette/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon Constanze » 27. Mai 2018, 12:21

Vielen lieben Dank euch allen. :D

Ja, sie sitzt komplett anders und steht oben viel weiter auf, als sie eigentlich sollte. Beim Tragen rutscht sie leider immer weiter nach hinten und das Futter dreht sich am Kragen etwas nach aussen, aber es gibt Schlimmeres.
“My philosophy is: ‘It’s none of my business what people say of me and think of me. I am what an am, and I do what I do. I expect nothing and accept everything. And it makes life so much easier.”
Anthony Hopkins

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Benutzeravatar
khajiit
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3414
Registriert: 19. Jul 2007, 13:19

Re: Eine Jacke, fast 104 Jahre oder 37.983 Tage später

Beitragvon khajiit » 29. Mai 2018, 07:50

Ich finde deine Arbeit mit den alten Schnitten total faszinierend und bewundere deine Geduld und deinen Eifer, dich da durchzukämpfen!
Das Ergebnis kann sich sehen lassen, sieht toll aus!
Oread
Whirl up, sea-
Whirl your pointed pines,
Splash your great pines
On our rocks,
Hurl your green over us,
Cover us with your pools of fir.
H.D.


Zurück zu „Projekte - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste