Seite 1 von 5

Färben

Verfasst: 21. Jun 2017, 10:36
von Luthya
Ich hoffe, ich bin hier richtig.
Ich habe eine Frage zum Färben, und habe dafür keinen Thread gefunden. Wenn Bedarf besteht, können wir diesen Thread gerne als allgemeine Fragen Thread fürs Färben verwenden.

Ich habe hier Oberteile aus Wildseide liegen, die ich färben möchte. Dafür habe ich mich Simplicol- Texilfarbe geholt, welche im Gegensatz zur Echtfarbe für Seide und Wolle geeignet sein soll.
Was mich aber wundert: Auf der Packung steht drauf, dass man in der Maschine bei 60° färben soll. Das ist aber viel zu heiß für Seide. Für empfindliche Wolle schlagen sie das färben im Topf vor. Das habe ich bei meinem ersten Teil versucht. Wie heiß ich das Wasser gemacht habe weiß ich nicht mehr-heiß, aber sicherlich keine 60°, um die Seide nicht zu zerstören.
Was mich an meinem ersten Versuch stört, ist, das das Oberteil trotz Fixiersalz abfärbt. Ist das bei Textilfarbe so? Liegt das daran, dass ich nicht heiß genug gefärbt habe?
Das Ergebnis wurde mir außerdem nicht gleichmäßig genug und der Topf war noch echt lange eingefärbt, weshalb ich doch überlege, es mal in der Maschine auszuprobieren. Aber wie heiß stelle ich die Maschine? Hat jemand Erfahrung mit Textilfarbe und Seide? Wie würdet ihr das machen? Musstet ihr hinterher die Maschine nochmal im Leerlauf laufen lassen, um sicher zu gehen, dass die nachfolgende Ladung keinen Farbstich bekommt?

Re: Färben

Verfasst: 21. Jun 2017, 10:45
von Lenmera
Zu Seide kann ich nichts sagen, aber zum Färben in der Maschine allgemein.

Beim ersten mal hat es super geklappt: gleichmäßiges Ergebnis, Machine einmal mit dunklen Handtüchern sicherheitshalber durchlaufen lassen und verfärbt waren nur die Ablagerungen am Gummi. Das war schnell weggewischt.

Beim zweiten mal wurde das Ergebnis so lala und die Gummis und Plastikteile krieg ich nicht mehr sauber (andere Maschine). Die haben jetzt wunderschöne dreckig-lila Flecken.

Mein Fazit: ich färbe nie wieder in der Maschine!

Re: Färben

Verfasst: 21. Jun 2017, 10:48
von Schwarzes_Schaf
Hallo Luthya,

Seide hab ich noch nicht gefärbt, aber ich färbe regelmäßig alles mögliche um oder färbe in der Maschine nach, wenn schwarzes ausbleicht.
Ich nehm dafür die Farbe von Dylon. Diese scheint aber für Seide und Wolle nicht geeignet zu sein.
Luthya hat geschrieben: Was mich an meinem ersten Versuch stört, ist, das das Oberteil trotz Fixiersalz abfärbt
Simplicol verwende ich genau deswegen nicht mehr.
Bei mir haben gefärbte Sachen, die ich mit Simplicol Textilfarbe gefärbt habe, noch mehrere Wäschen später abgefärbt und mir so meine allerliebsten Wollsocken farblich ruiniert.

Es gibt von Simplicol noch einen Farbfixierer. Vielleicht ist das einen Versuch wert.

Re: Färben

Verfasst: 21. Jun 2017, 10:55
von Luthya
Danke schonmal für die Rückmeldungen.
Schwarzes_Schaf hat geschrieben:
21. Jun 2017, 10:48
Es gibt von Simplicol noch einen Farbfixierer. Vielleicht ist das einen Versuch wert.
Den habe ich benutzt, und trotzdem färbt das Top, leider.
Schaf, färbst du denn in der Maschine, oder im Topf?

Re: Färben

Verfasst: 21. Jun 2017, 11:07
von Nria
Die Textilfarbe benutze ich nicht mehr, eben wegen des Abfärbens; ich habe keine Möglichkeit gefunden, das zu verhindern. Bei der Echtfarbe hat man das m.W. nicht und ich nehme nur noch die.

Re: Färben

Verfasst: 21. Jun 2017, 11:18
von Nepomorpha
Ich kann das Problem mit dem Abfärben und Verblassen, genau wie die anderen, nur bestätigen. :|

Hatte kürzlich meinen ersten Färbeversuch in der Maschine und war sehr positiv überrascht und mit dem Ergebnis zufrieden. Dabei hatte ich keinerlei Probleme mit Rückständen in der Wama. Allerdings färbte ich Baumwolle mit Dylon-Farbe. Vielleicht haben die ja noch ein Pendant für Seide und Wolle im Sortiment. In Läden findet man ja oft nur so eine Standardauswahl. Simplicol ist hier in sämtlichen Geschäften verschwunden, bis auf wenige Ausnahmen, die noch die Echtfarbe führen.

Re: Färben

Verfasst: 21. Jun 2017, 11:39
von Violana
Simplicol ist hauptsächlich auf Pflanzenfasern ausgelegt, das kann man drehen und wenden wie man möchte. Die Textil-Farbe hat bei mir auch nur rumgezickt, ich nehme allerhöchstens noch die Echt-Farbe und dann natürlich nur für Pflanzenfasern.

Ich würd mich eher mal in richtung Säurefarben oder Seidenmalereifarbe umgucken. Hier eine kurzergooglete Anleitung dazu, keine Gewähr, ich habs nicht ausprobiert.

Re: Färben

Verfasst: 21. Jun 2017, 11:55
von Schwarzes_Schaf
Luthya hat geschrieben:
21. Jun 2017, 10:55
Schaf, färbst du denn in der Maschine, oder im Topf?
Ich bin faul, ich färbe alles in der Maschine. :mrgreen:
Die Farbe von Dylon färbt bei mir keine Dichtungsgummis. Ich wasche nach dem Färbevorgang die gefärbte Wäsche noch einmal (wie in der Anleitung) lasse sie aber nicht extra nochmal leer laufen. Meistens werf ich als nächstes dunkle 60°-Wäsche in die Maschine.

Re: Färben

Verfasst: 22. Jun 2017, 20:11
von Ylva-li
So einen Thread hab ich gebraucht!
Ich habe ein helles Sommerkleid aus Kunstfaser, das ich gerne blau oder petrol färben möchte. Bislang habe ich nur Erfahrung mit dem färben von Baumwolle. Für Kunstfaser gibt es ja spezielle Farben, hat die jemand von euch schon mal benutzt? Funktioniert das überhaupt, trotz Spezialfarbe? Und welche Farbe nimmt man da am besten?





Re: Färben

Verfasst: 23. Jun 2017, 18:50
von Zetesa
Ich habe inzwischen über 20 Jahre Erfahrung mit Färben mit Simplicol in der Waschmaschine. Dabei habe ich nie Probleme damit gehabt, dass die Maschine verfärbt wurde oder auf folgende Wäschen abgefärbt hat (ich Wäsche aber auch immer danach einmal dunkle Wäsche).
Allerdings muss ich sagen, dass mich das Farbergebnis mit jeder Veränderungen der Marke weniger überzeugt. Ich habe den Verdacht, dass sie auf unwirksamere, aber Klärwerk-/Umwelt verträglichere Zusammensetzungen umgestiegen sind.
Die Textilfarbe nehme ich nur noch zum Färben im Topf von Kleinteilen wie Borte, die nicht oft gewaschen werden müssen.

Für Seide würde ich inzwischen auch spezielle Seidenfarben nehmen (oder Pflanzenfarbstoffe).

Re: Färben

Verfasst: 23. Jun 2017, 20:51
von Priscylla
Ich habe Jahre lang mit Simplicol gefärbt und habe mehr und mehr Ärger gehabt damit. Ich färbe in der Waschmaschine.
Früher Mal, so vor acht-neun Jahren, da würde der Stoff auch so bunt wie ich es wollte. In den letzten zwei Jahren haben die gefärbten Sachen dann aber abgefärbt und die Farbe war nie so, wie ich es wollte.

Seit einigen Monaten bin ich auf Marabu umgestiegen und bin begeistert von den klaren und tollen Farben. Bislang färbt da nichts ab und ich bekomme die Farbe raus, die angekündigt ist.

Re: Färben

Verfasst: 20. Jul 2017, 13:58
von Adala
Ich hänge mich hier auch mal dran mit einer Frage zum Färben:
Ich habe eine schwarz Bluse aus Baumwolle mit einer großflächigen weißen Stickerei um den Ausschnitt. Die Stickerei würde ich gerne färben, weiß aber nicht, ob die Stickerei aus Baumwoll- oder Polygarn ist. Ich vermute aus Polygarn, da Nähte ja auch bei 100%-Baumwoll-Klamotten aus Polygarn sind.
Kann ich das irgendwie rausfinden ohne die Stickerei zu zerstören?
Und wenn es Polyester ist und ich entsprechende Farbe für Kunstfasern nehme (Empfehlungen?), wäre das irgendwie schlecht für die eigentliche Baumwollbluse? Normale Farbe (z.B. Simplicol) würde ja wahrscheinlich gar nichts bringen, oder? Die Stickerei muss jetzt kein dunkler Farbton werden, aber der Kontrast schwarz/weiß ist mir zu krass.

Re: Färben

Verfasst: 20. Jul 2017, 15:31
von chastity
Adala hat geschrieben: Kann ich das irgendwie rausfinden ohne die Stickerei zu zerstören?
Du kannst versuchen vorsichtig auf der linken Seite ein paar Fasern des Stickgarns rauszuziehen. Oder mal schauen, ob da irgendwo ein Stückchen Faden rauslugt. Und dann eine Brennprobe machen.

chastity

Re: Färben

Verfasst: 20. Jul 2017, 21:45
von Adala
Danke. Da bekomme ich leider nur ganz kleine Fitzelchen ab ohne etwas kaputt zu machen. Mal schauen, ob ich damit eine Brennprobe hinbekomme.

Re: Färben

Verfasst: 20. Jul 2017, 22:24
von Cyra
Du könntest auch einfach auf Verdacht färben. Mehr als dass die erste Färbemittelart nicht anschlägt und du mit der nächsten weiterprobieren musst, kann da eigentlich nicht passieren.
Die Maschinenstickgarne für den Hausgebrauch sind übrigens überwiegend aus Viskose und in der Industrienäherei werden glaub ich nicht zwingend andere benutzt.