Gut gebügelt ist halb genäht

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces

Benutzeravatar
Moon-Elf
Brücken-Offizier:in
Brücken-Offizier:in
Beiträge: 7672
Registriert: 12. Jun 2009, 20:31

Gut gebügelt ist halb genäht

Beitragvon Moon-Elf » 4. Aug 2022, 12:25

Hallo liebes Forum,

wie der Titel schon erahnen lässt, bin ich auf der Suche nach Tipps für ein neues Bügeleisen.
Und zwar habe ich bis jetzt so ein günstiges von den Schwiegereltern, nachdem mein teures Rothel vor 1,5 Jahren den Geist aufgegeben hat.

Von meiner Arbeit her kenne ich auch Dampfstationen und liebäugel mit sowas. Allerdings gibts da ja Hersteller zuhauf, und auf Amazon Bewertungen kann man sich nicht immer verlassen...

Gerne nehme ich Kaufempfehlungen und Tipps, auf was ich achten sollte, entgegen.
Danke euch schon mal.

*Wassermelone hinstell*
Wir müssen nur entscheiden, was wir mit der Zeit anfangen wollen, die uns gegeben ist

Und fall ich auch brennend/dem Meere entgegen/ist Freiheit niemals/ein vermessenes Streben...
madeye hat geschrieben:Um ehrlich zu sein halte ich sie für eine menschliche Strickmaschine

Das Düstere Paket sucht Teilnehmer :)

Mod Spruch

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 1986
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56

Re: Gut gebügelt ist halb genäht

Beitragvon Miss Porter » 4. Aug 2022, 15:23

Ich hab eine Tefal Dampfbügelstation und bin damit sehr zufrieden. Die begleitet mich schon ~10 Jahre.
Auch eine ehemalige Kollegin, die darauf herab schaute, dass ich davon begeistert bin und überzeugt war, dass das niemals auch nur so ähnlich wie eine Bügelanlage sein könnte, wurde "bekehrt", nachdem ihre Tochter so eine hatte und ist jetzt auch begeistert.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Priscylla
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Beiträge: 6501
Registriert: 7. Feb 2012, 13:28

Re: Gut gebügelt ist halb genäht

Beitragvon Priscylla » 4. Aug 2022, 15:32

Ich habe ein normales Dampfbügeleisen von Tefal und bin sehr zufrieden - nein, ich habe sogar zwei. Eines im Keller, eines im Nähzimmer im Dachgeschoss. Ich achte inzwischen darauf, dass ich keine Metall-Bügelsohle mehr habe. Keramik oder beschichtet ist da echt besser.
Und weil unser Wasserhahn-Wasser nicht ohne Kalk ist, achte ich immer auf Kalkfilter zum ausspülen - denn auch in dem angeblich destillierten Wasser, das ich nutze, ist noch so viel Zeug drin, dass der Filter immer wieder mal geleert werden muss.

Kannst du nicht ggf in einen Elektronikmarkt und Maschinen ausprobieren?!?
D'DEW!!!

Mein Kreativitäts-Archiv - aktuell: gestickte Postkarten

Benutzeravatar
Moon-Elf
Brücken-Offizier:in
Brücken-Offizier:in
Beiträge: 7672
Registriert: 12. Jun 2009, 20:31

Re: Gut gebügelt ist halb genäht

Beitragvon Moon-Elf » 4. Aug 2022, 21:01

@ Miss Porter: bei den Amazon Bewertungen berichten viele, dass ihre alten Stationen recht lange gehalten haben, die neuen dafür kaum. :gruebel: Wie gesagt, ich kenne die aus der Arbeit (ich arbeite in einer WfbM und wir haben eine Bügel-Gruppe) und finde die echt gut.

@ Priscylla: leider nein. Der einzige Elektromarkt in der Nähe ist ein Media Markt, und die Mitarbeiter da sind, ich sag mal, nicht die kompetentesten... :? Der Tipp mit der Keramik-Sohle ist schon mal gut, danke.

Hmpf. Ich bin unentschlossen, ob Dampfstation oder normales Bügeleisen. So leichtfertig gibt man halt nicht mal 200 € aus (oder mehr, wie ich gesehen habe - nach oben sind da ja keine Grenzen gesetzt ^^).
Wir müssen nur entscheiden, was wir mit der Zeit anfangen wollen, die uns gegeben ist

Und fall ich auch brennend/dem Meere entgegen/ist Freiheit niemals/ein vermessenes Streben...
madeye hat geschrieben:Um ehrlich zu sein halte ich sie für eine menschliche Strickmaschine

Das Düstere Paket sucht Teilnehmer :)

Mod Spruch

Benutzeravatar
Thalliana
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3652
Registriert: 27. Apr 2010, 19:13

Re: Gut gebügelt ist halb genäht

Beitragvon Thalliana » 5. Aug 2022, 07:27

Ich hab ein normales Dampfbügeleisen von Rowenta (auch mit Keramiksohle, aber vielleicht war der ausschlaggebende Kaufgrund, dass es schwarz-grün ist :oops: ) und bin zufrieden damit. Ich nutze es hauptsächlich beim Nähen und der Mann bügelt seine Hemden damit und hat sich auch noch nicht beschwert^^.
Gemüse schmeckt am besten, wenn man es kurz vor dem Verzehr durch ein Schnitzel ersetzt!
Mein Jahres-WIP 2022

Benutzeravatar
AlphaOmega
***
***
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 1088
Registriert: 21. Nov 2016, 14:06

Re: Gut gebügelt ist halb genäht

Beitragvon AlphaOmega » 5. Aug 2022, 08:05

Ich habe ein kabelloses Dampfbügeleisen von Rossmann. Das ist mit Keramiksohle und hat eine recht große und solide "Parkstation".
Ich kann es mit und ohne Kabel nutzen. Ich bügel überwiegend Stoffe und mal eine Bluse bzw. ein Hemd. Das packt das Gerät völlig unkompliziert auch ohne Kabel. Die Wärme hält locker eine Hemdseite.
Die Temperaturanzeige ist sehr genau, die Einstellung idiotensicher und auch das Befüllen ist ein Kinderspiel.
Das mag jetzt nicht mega professionell sein, aber für mich ist es ein absolutes Kaufargument, dass kein Kabel beim Stoffbügeln mehr im Weg rumhängt. Und dadurch kann man auch mal fix was kleines aufm Tisch mit einem Handtuch drunter bügeln.
Ich finde es super praktisch.

(so sieht meins aus: https://www.discounto.de/Angebot/IDEENW ... n-2728822/)
You can't eat the cake and have the cake.

Benutzeravatar
Moon-Elf
Brücken-Offizier:in
Brücken-Offizier:in
Beiträge: 7672
Registriert: 12. Jun 2009, 20:31

Re: Gut gebügelt ist halb genäht

Beitragvon Moon-Elf » 6. Aug 2022, 11:18

Danke für die weiteren Tipps und Erfahrungen. :)

Ich habe nochmal eine Nacht darüber geschlafen und werde mir wohl doch ein normales Bügeleisen holen, da ich gerne selber die Temperatur regel. Bei den Dampfstationen wird überall gesagt, das Bügeleisen erkennt angeblich von selber, welchen Stoff es bügelt und welche Temperatur es einstellen muss. Jedoch gab es hin und wieder Bewertungen, wo die Leute dann z.B. über kaputte Seidenblusen berichten, weil es eben nicht geklappt hat.
In der engeren Auswahl steht jetzt eines von Tefal für etwa 80 €. Da just gestern noch ein Rabattgutschein von Otto ins Haus flog, passt das ganz gut. ;)
Wir müssen nur entscheiden, was wir mit der Zeit anfangen wollen, die uns gegeben ist

Und fall ich auch brennend/dem Meere entgegen/ist Freiheit niemals/ein vermessenes Streben...
madeye hat geschrieben:Um ehrlich zu sein halte ich sie für eine menschliche Strickmaschine

Das Düstere Paket sucht Teilnehmer :)

Mod Spruch

Benutzeravatar
Buchstabensalat
**
**
Beiträge: 385
Registriert: 21. Mär 2011, 15:04

Re: Gut gebügelt ist halb genäht

Beitragvon Buchstabensalat » 6. Aug 2022, 12:08

Noch ein Tipp für den Kauf normaler Bügeleisen:
Wettschubsen. :mrgreen:
Ich hab mein Bügeleisen auch aus einen Saturn, wo die Mitarbeiter keine Ahnung von Bügeln hatten, also habe ich mir die Bügeleisen mit den beschichteten/Keramiksohlen geschnappt und habe sie auf einem dort aufgebauten Bügelbrett angeschubst. Immer zwei gleichzeitig, mit gleich viel Schwung und dann geguckt, wie weit sie kommen. Der Gedanke dabei war: Die glatteste, bestgleitenste Sohle, und die wollte ich ja haben, kommt am weitesten. So war es auch, ich habe einen Gewinner gefunden, gekauft und bin seitdem sehr zufrieden damit. :mrgreen:
Erspart einem viel Recherche und Rezensionen lesen und vergeblich nach Fachberatung suchen, wenn man diese eben nicht kriegt. Und ist ein sehr spaßiger Test. :kicher:
Drei Dinge, für die ich lebe: Tanzen, Kreativität und Schokokuchen

Benutzeravatar
Bluemoon
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: von der Seifenblase
Beiträge: 2029
Registriert: 23. Okt 2005, 21:19

Re: Gut gebügelt ist halb genäht

Beitragvon Bluemoon » 6. Aug 2022, 12:25

Der Bügeleisenkauf wird zum Wochenenderlebnis. :kicher: Am besten gleich in mehreren Märkten, es haben ja nicht immer alle die selben Modelle da. :angel:
Davon ab: die Elektrik könnte ja aber dennoch beim Gewinner schlecht verlötet sein o.ä.? Als erste Aktion, um die Auswahl einzugrenzen, hilft es aber bestimmt.
Werd ich mir mal merken, liebäugle auch schon länger mit der Ablösung meines 08/15 Bügeleisens aus Studententagen.
Umwege erweitern die Ortskenntnis.

Wenn man könnte, wie man wöllte,
müsste man nicht wollen, was man kann.


Zurück zu „Fragen und Antworten - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste