Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Tenshi
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6603
Registriert: 14. Mai 2008, 16:07
Webseite 1: http://www.ravelry.com/people/Tenshi
Webseite 2: http://www.facebook.com/home.php#/profi ... ef=profile
Webseite 3: https://www.instagram.com/sew_tenshi
Postleitzahl: 64367
Land: Deutschland

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von Tenshi »

Guck dir beide mal im Laden an und lass dich beraten. Dann wirst du ja sehen, welche dir besser gefällt.
Ich persönlich bevorzuge Janome gegenüber Brother (habe Erfahrung mit zwei Janome-Maschinen und einer Brother). Bei Brother ist der Freiarm arg dick, was ich zum Nähen von Ärmelsäumen sehr unpraktisch finde, bei Janome ist er etwas dünner. Außerdem finde ich die Brother-Knopflochschiene sehr fimschig, die bei unserer Innovis 1500 ist recht bald kaputt gegangen, weil irgendein Plastikdings abgebrochen ist. Die von meiner Janome wirkt deutlich stabiler. Auch der Einfädler der Janome ist mMn robuster. Zierstiche benutze ich recht selten - aber die Janome, die du dir ausgeguckt hast, hat einen Fadenabschneider! Das ist etwas, was ich nicht mehr missen wollen würde, ich finde den irre praktisch. Dafür hat die Brother aber auch mehr Knopflöcher zur Auswahl - ich mag es, verschiedene Knopflochformen auswählen zu können.
Vielleicht haben wir uns an den Scherben unserer Träume geschnitten
Wir sind verblutet, langsam nur
denn erst eines Tages im Sommer
als die Blätter blutrot statt grün die Sonnenstrahlen brachen
wurde es uns klar
~ Ende - Nocte Obducta ~

Unbowed, unbent, unbroken - Cosplay?
Benutzeravatar
Svartalfar
****
****
Beiträge: 1943
Registriert: 15. Nov 2007, 21:45
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von Svartalfar »

Feindsender hat geschrieben:
Svartalfar hat geschrieben:Hey,

nächste Woche möchte ich mir endlich eine eigene Nähmaschine zulegen und kann mich leider (wie die Meisten hier ;)) nicht entscheiden.
Nachdem ich das Netz durchstöbert habe, bräuchte ich nun eure Meinungen, zu welcher Maschine ihr tendieren würdet.
Benutzen möchte ich sie, um mir Oberteile, Kleider und Hosen zu nähen.

Zur Auswahl stehen die Pfaff Hobby 1132 und die Brother BC-2500
Eigentlich ist mir Pfaff Hobby 1142 ein bisschen zu teuer, aber reizen würde sie mich ebefalls...

Euer fachkundiger Rat ist gefragt :)
@ Svartalfar:
Also ich habe mir letztes Jahr die Pfaff Hobby 1142 gekauft und bin sehr begeistert! Sie ist wirklich super stabil, leicht zu bedienen und macht tolle Nähte!
Ich denke mal, wenn du die Zierstiche nicht brauchst (also ich muss gestehn, dass ich sie seit dem Kauf erst 2x verwendet habe), dann tut es auch die 1132! Ich hatte mir ebenfalls die Brother BC 2500 angesehen, aber das Plastik kam mir sehr dünn und klapprig vor, aber das ist natürlich meine persönliche Meinung. Außerdem bin ich auch nicht der Fan von so viel Elektronik, sprich Display etc. an einer Nähmaschine... Je mehr Elektronik, desto mehr kann auch ausfallen, bzw. kaputt gehen... Aber wie gesagt, jeder muss selbst entscheiden, was ihm/ihr wichtig ist. =)
Danke für deine Antwort, bei mir ist es nun allerdings doch die Elna 5200 geworden.
Habe sie jetzt ein wenig ausprobiert und bin absolut begeistert von der Nähmaschine.

Die Tage wird Stoff gekauft und dann geht es richtig los :)
Benutzeravatar
Mascha
**
**
Beiträge: 280
Registriert: 3. Feb 2010, 20:34
Postleitzahl: 4
Land: Deutschland
Wohnort: im Pott

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von Mascha »

Danke für deinen Beitrag Tenshi :)
Ich hab ja noch ein wenig Zeit, da sollte ich doch bestimmt die Gelegenheit finden mir beide mal anzusehen. Wobei meine Mutter der Meinung ist, ich soll doch vorher mal in den Laden gehen und fragen, ob sie mir einen Kostenvoranschlag für die Reperatur der alten Victoria machen können. :? Bin gespannt was die sagen...
Benutzeravatar
DasGlückskind
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 6633
Registriert: 5. Jan 2009, 10:06
Land: Deutschland
Wohnort: Stuttgart

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von DasGlückskind »

Meine Mama hat ne Pfaff Tiptronic 2040 und sie kämpft ständig mit Knopflöchern... Also wirklich kämpfen, auf ein gutes kommen zehn schlechte Knopflöcher. Ich hab deswegen mal im LAden nachgefragt und die haben gesagt, dass Pfaff wohl generell Probleme mit Knopflöchern hat... Ansonsten hab ich aber immer sehr gerne auf der genäht...
Ich weiß nicht, ob du das aus dem Land der vielen tanzenden Feen und Plüschbären hast, wo du offensichtlich wohnst oder zumindest sehr viele Ferien verbracht hast, aber du bist jetzt hier in der ECHTEN großen weiten Welt.. Perry Cox, SCRUBS

Als Moderator schreibe ich kursiv und pink ;)
Benutzeravatar
Marzi Panik
****
****
Beiträge: 1476
Registriert: 30. Mai 2010, 14:56
Land: Schweiz
Wohnort: Bern

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von Marzi Panik »

Hm...
Ich bin gerade stolze Besitzerin einer Pfaff ClassicStyle Home 2029 geworden. Boah, die näht so geil *-* Sorry für die Wortwahl, ich bin einfach hellauf begeistert.

@Unheilige: Während des Gesprächs mit dem Verkäufer kamen wir auch auf die Expression 2.0. Wenn du eher Klamotten nähen willst und nicht irgendwie dekorative Wandgehänge für irgendwie Kunstaustellungen, würde ich dir zu dem einfacherern Modell raten. Die ganzen Zierstiche usw. braucht man eh sehr selten.
Wenn du Kleider nähen willst und vor allem verschiedenste Stoffe, ist der ganze Schnickschnack (sorry) eher hinderlich. Diese Maschine ist wirklich eher für Bastelkrams gedacht. Der Verkäufer meinte zwar, sie sei gut, aber eher für Bastelspielereien als für Kleider, da zum Teil der Transport bei dickeren oder sehr dünnen Stoffen nicht sooooo gut sei und sie ein wenig "ruckeln" würde.
Allerdings spreche ich da nicht aus Erfahrung, ich habe mich gerade nämlich für weniger Schnickschnack und mehr Robustheit entschieden...aber das Probenähen war wirklich überzeugend. *strahl*
Benutzeravatar
Marzi Panik
****
****
Beiträge: 1476
Registriert: 30. Mai 2010, 14:56
Land: Schweiz
Wohnort: Bern

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von Marzi Panik »

Max. 950 Stiche / Minute, Min. 80 Stiche / Min.
Benutzeravatar
minuial
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2955
Registriert: 11. Jul 2006, 20:29
Webseite 1: https://www.facebook.com/MinuSews/
Postleitzahl: 71032
Land: Deutschland
Wohnort: im schwobeländle

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von minuial »

Hallihallo allerseits,
ein Freund von mir grübelt gerade an der Anschaffung für eine Nähmaschine. Preislich stellt er sich vor so 120 bis allerhöchstens 200€.
Können soll das gute Stück jetzt nicht sooo über viel. Er hat gemeint, meine würde ihm ja reichen (Pfaff smart 100s), aber die findet er wohlt nicht mehr. Grundsätzlich braucht er wohl keine zehntausend Stiche und sonstwas, sondern im Prinzip eine ordentliche Maschine, die auch mal ein paar mehr Schichten packt ohne groß zu zicken und am besten recht leicht in der Bedienung ist.

Ideas anyone??

grüße minu
Minu näht!

Stoffbilanz 2020: vernäht 32m|gekauft 37m
Ergebnis: +5m
Benutzeravatar
Zilla
***
***
Beiträge: 1022
Registriert: 6. Jul 2005, 15:04
Webseite 1: http://www.god-zilla.de
Postleitzahl: 24941
Land: Deutschland
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von Zilla »

Hm grade bei den Einkaufstipps die Lidl Overlock gefunden.
Lohnt die sich oder sollte ich mir lieber eine "Marke" kaufen. Hat jemand Erfahrungen falls es die schon mal gab.
AtmosphaerischeStoerung hat geschrieben:Schlampe? Du meinst diese emanzipierten, glücklichen Frauen mit der selbstbestimmten, autonomen und freien Sexualität?
I'm lactose intolerant!
Benutzeravatar
Doriel
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3813
Registriert: 13. Jul 2005, 21:26
Webseite 1: http://www.doriel-design.de
Webseite 2: http://www.islastreetanimals.com
Webseite 3: https://www.facebook.com/dorieldesign/
Webseite 4: https://www.kasuwa.de/shop/doriel-design
Postleitzahl: 5
Land: Deutschland
Wohnort: Wetter (Ruhr)

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von Doriel »

Chrona hat geschrieben:Huhu,

ich bin auch auf der Suche nach einer Nähmaschine und dass jetzt schon über 1 Jahr. Da ich generell ein Pleitegeier über mir kreisen habe, sollte sie nicht mehr als 150€ kosten. Ich brauch nicht unbedingt so ein Profiteil, man sollte damit aber zumindest auch Kleider nähen und können und kaum Probleme mit 3 Lagen stoff haben. :)
Wenn wer eine Idee hat, darf sie mir gerne mitteilen, denn langsam wird es anstrengend, die Dinge nur per Hand zu nähen.
Ich werd nicht müde immer wieder diese Maschine zu empfehlen:
http://www.naehmaschinen-center.de/naeh ... r-e20.html" target="_blank
Sie liegt jetzt 20€ über deinem Budget, aber ich denke das ist noch zu verschmerzen? ^^
Ich nähe viel und auch mehrere schichten. Bei meinem Schichtentest hat die Maschine ganze 17 Schichten mittleren Baumwollstoff durchgenäht. Ohne murren :mrgreen: Ich finde sie super toll, hat ein paar nette Zierstiche, hält was aus, ist leise und der Service des Onlineshops ist wirklich sehr gut (hab auch meine Ovi da gekauft). Und nein, ich werde von denen nicht bezahlt xD Bin einfach überzeugt von der kleinen :)
▬|████|▬
This is a Nudelholz!
Take it und hau it on
the Kopp of a bekloppt Person
to give a better Gefühl!!
Benutzeravatar
Tenshi
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6603
Registriert: 14. Mai 2008, 16:07
Webseite 1: http://www.ravelry.com/people/Tenshi
Webseite 2: http://www.facebook.com/home.php#/profi ... ef=profile
Webseite 3: https://www.instagram.com/sew_tenshi
Postleitzahl: 64367
Land: Deutschland

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von Tenshi »

Kennst du niemanden, der dir vielleicht erstmal eine leihen kann? Eine Oma, Tante, deine Mutter? Ältere Maschinen sollen oft ziemlich robust und gut sein, weil die noch überwiegend aus Metall sind.
Oder du machst einen Nähkurs, da braucht man meistens auch keine eigene Maschine. Nähkuse gibt es zum Beispiel an der VHS oder in Stoffläden. Alternativ könntest du auch schauen, ob hier jemand in deiner Nähe wohnt und dir helfen mag. Einige Userinnen bieten das an, guck mal hier. Im Knuddeln&Treffen-Board gibt es auch einige regionale Gruppen, die sich regelmäßig treffen, auch da könntest du vllt. mal fragen.
Warum? Weil gute Nähmaschinen eher teuer sind und billige meist eher wenig Spaß bereiten. Ich habe diese Aussage auch immer doof gefunden, aber wenn ich ganz ehrlich zu mir selber bin, hatte ich mit meiner alten AEG (so ein 80-Euro-Modell) schon ziemlich viel Ärger und es ist kein Vergleich zu meiner neuen Maschine (die aber auch gut 10 Mal so teuer war). Das ich trotzdem weitergenäht habe, liegt eher daran, dass ich ziemlich stur sein kann als an der Maschine. ;) Wenn du eine kaufen willst, dann empfehle ich dir, eine Markenmaschine zu nehmen (nicht AEG, Quelle, etc.). Welche Marke das ist, ist vermutlich ziemlich wurscht, ich persönlich habe gute Erfahrungen mit Brother und Janome. Die beiten auch günstigere Modelle an, muss ja nicht gleich ein High-End-Teil sein.
Selbst wenn du nur eine ganz billige kaufst und dann feststellst, dass es dir doch keinen Spaß macht, hast du immer noch Geld in den Sand gesetzt... deshalb empfehle ich dir, es erstmal auszuproboieren. Ich habe meine esten Teile zusammen mit meiner Ma genäht, bevor ich mir eine eigene Maschine gewünscht habe.

Edit: Diese Aussage darf ruhig nicht so extrem gelesen werden, wie sie klingen mag. Ich hatte viel Spaß mit meiner AEG, bzw. mit dem Nähen, aber eben eher trotz als wegen der Maschine. Also, so unterirdisch schlecht war sie nicht, aber sie hatte eben eine Menge Macken, und je mehr ich genäht habe, desto schlimmer wurde es. Nach zwei Jahren hat sie den Geist aufgegeben, aber ich nähe auch wahnsinnig viel.
Vielleicht haben wir uns an den Scherben unserer Träume geschnitten
Wir sind verblutet, langsam nur
denn erst eines Tages im Sommer
als die Blätter blutrot statt grün die Sonnenstrahlen brachen
wurde es uns klar
~ Ende - Nocte Obducta ~

Unbowed, unbent, unbroken - Cosplay?
Benutzeravatar
FrauHorror
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6138
Registriert: 23. Jul 2008, 12:11
Webseite 1: https://www.pinterest.com/AnnievonX/
Postleitzahl: 76131
Land: Deutschland

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von FrauHorror »

Hm, ich sehe das etwas anders.
Ich habe auch mit einer billigen Privileg angefangen und das hat mit völlig gereicht.

Warte vielleicht ein wenig ab bis du wieder zu deiner Oma kommst und die dir was zeigen kann. Dann kannst du zumindest abschätzen, ob es dir wenigstens ein bisschen Spaß macht!

Für einen Freund habe ich eine recht alte Maschine für 15€ auf dem Flohmarkt gekauft. Funktioniert super, das Ding.
Bei Nähmaschinen kann ich wirklich auch ältere empfehlern, die sind oft wirklich gut hergestellt worden und da geht auch kaum was kaputt weil kein Computerzeug drin war.
blaue_aster

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von blaue_aster »

-
Zuletzt geändert von blaue_aster am 10. Jan 2013, 22:56, insgesamt 1-mal geändert.
trisha

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von trisha »

ich bekomme zu weihnachten eine neue nähmschine und hab so ca 500 euro zur verfügung. nun hab ich mir die Singer Curvey 8770 ausgeguckt und wollte mal hören ob jemand damit erfahrungen hat. ich bin vielnäher und brauch halt auch eine, die ein bisschen mit mir mithalten kan ;) hier ist der link zu der maschine
http://www.naehmaschinen-welt.de/de/Sin ... Curvy-8770" target="_blank

dann gibts noch die Pfaff select 3.0 auch die mich sehr anspricht http://www.naehmaschinen-welt.de/de/PFA ... -Select-30" target="_blank

was meint ihr?
danke schon mal :)
Benutzeravatar
Livka
**
**
Beiträge: 546
Registriert: 24. Jul 2010, 14:27
Postleitzahl: 53229
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von Livka »

Ich hab die Singer Curvy und find die ziemlich gut. Leder oder mehr als 6 Lagen Jeans (hab meine Jeans am Saum umgenäht) mag die aber nicht wirklich. Eine Freundin von mir, ihres Zeichens gelernte Schneiderin, fand es auch ganz angenehm, auf der zu nähen - sie ist halt langsamer als die Industriemaschinen, an die sie gewöhnt war, aber sie meinte, von den Haushaltsmaschinen, die sie kennt, war das eine von den guten.

Zu der Pfaff kann ich nichts sagen.
trisha

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von trisha »

danke gummiente :mrgreen:
Antworten