Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
[.regen.tropfen.]
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2689
Registriert: 7. Okt 2007, 19:38
Postleitzahl: 6110
Land: Deutschland
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von [.regen.tropfen.] »

Wir haben die in der Textilwerkstatt auch. Unsere Dozentin findet die auch super, vor allem für den Preis. Klar, sie kann nicht so viel wie teurere Maschinen, hat aber alle Funktionen, die man am Anfang braucht, sie ist leicht zu bedienen und rumgezickt haben die Maschinen, die wir da haben, bisher auch nicht. Ich würde also sagen, für Anfänger ist die doch zu empfehlen.

chaotic
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5027
Registriert: 31. Jan 2008, 11:52
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder ... aotic-lady
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Wohnort: Erding

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von chaotic »

Noch etwas pro Singer 8082: Ich habe damit sowohl 1-2 Lagen dünnen Viskose-Jersey als auch so ca. 6 Lagen Frotte (so viel wie eben unter das Füsschen passte) genäht, und beides ging problemlos.
Ich spinne und stricke - wenn ich nicht gerade meinem Leben hinterherlaufe...

jun

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von jun »

Danke für eure Antworten!

Ich muss mich allerdings korrigieren: scheint die Singer Serenade zu sein (die andere verkaufen die glaub ich nur im Online-Shop). Jemand Erfahrungen damit? Danke im Voraus!

knexi

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von knexi »

Moechte mir eine Overlock zulegen ,da ich kein so grosses Buget zur Verfuegung habe,ueberlege ich grade ob ich mir die Brother 1034 D kaufen sollte,die ich fuer 339 Euro(neu vom Fachhandel)erwerben kann.Hat jemand hier im Forum diese Overlock?wuerde mich ueber Meinungen zu der Maschine sehr freuen

frau_wundersam

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von frau_wundersam »

für 100€ weniger gibts die hier: http://www.amazon.de/W6-Overlock-N%C3%A ... 941&sr=8-2

ich hab sie, sie näht wie ne eins, macht kaum zicken und unschlagbar im preis ist sie auch. das, und die guten rezensionen haben mich damals beim kauf überzeugt :D

knexi

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von knexi »

Ist es schwer die W6 einzufaedeln,ist eine gute Anleitung dabei,hat sie Freiarm und Kann man das Obermesser abschalten?

frau_wundersam

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von frau_wundersam »

der zweite unterfaden ist bisschen tricky einzufädeln aber du hast immer die alternative, beim fadenwechsel den neuen faden an den alten anzuknoten.aber selbst das einfädeln geht irgendwann wirklich leicht. für die fädenverläufe gibts (wie wohl bei jeder maschine auch) farbige markierungen.
das anleitungsheft dazu ist leicht verständlich, es gibt hinweise zum einfädeln, warten und verschiedener saumarten. das obermesser ist abschaltbar mittels einem hebel.
nachteile: sie hat keinen auffangbehälter aber nach meinen nähsessions liegt eh immer so viel stoffabfall rum, dass man das gleich mit auflesen kann.
ich weiß nicht was du unter einem freiarm verstehst aber wenn es das selbe ist, was ich bei ner normalen nähma darunter verstehe (zubehörkasten rausziehen), dann hat sie keinen.
aber für den preis und die quali mach ich persönlich gerne abstriche.
zumal die w6 ein "nebenprodukt" der janome sein soll.

knexi

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von knexi »

sie sollte freiarm haben , ich habe grade geschaut,sie hat tatsaechlich keinen freiarm und bei der brother soll es leichter sein die greifer einzufaedeln, das einfaedeln sollte so einfach wie moeglich sein,bei der brother wird eine anleitungs-dvd mitgeliefert-ja ,ich muss auf den preis achten -aber habe einen spielraum bis 350 euro, der haendler wuerde sie mir fuer 339 euro verkaufen -also 20 euro weniger wie sie auf seiner seite angeboten wird -weil ich bei ihm schon mal was gekauft habe.ich bin noch unsicher -vielleicht schreibt ja hier noch jemand, der die brother 1034d hat

Aristocat

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von Aristocat »

Ich möchte mir eine Nähmaschine zulegen.
Es wird meine erste. Ich habe bisher nur Erfahrungen im Handnähen gemacht und ein paar Versuche an einer Medion, die aber ihren Geist aufgegeben hat.

Ich habe bloß 250 Euro zur Verfügung, sehr gerne 100 Euro weniger und sie sollte möglichst Anfänger tauglich sein. Erstmal möchte ich ins Nähen reinkommen, wenn es mir Spaß macht, werde ich mir nochmal was gutes zulegen.

Welche meint ihr, ist da geeignet? Ich bin etwas überfordert von dem großen Angebot.

Benutzeravatar
OctoStag
****
****
Beiträge: 1850
Registriert: 4. Jan 2009, 13:39
Webseite 1: https://octostag.blogspot.de/
Webseite 2: https://www.instagram.com/octostag/
Webseite 3: https://www.pinterest.de/octostag/
Webseite 4: https://octostag.tumblr.com/
Postleitzahl: 1187
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von OctoStag »

Ich kann dir zwar kein konkretes Modell in dem Preissegment empfehlen, aber generell würde ich mal bei Brother schauen - ich habe bei Freunden mehrere verschieden Modelle probiert (und inzwischen meine eigene bestellt) und die waren allesamt richtig gut - einfach zu bedienen, leise, robust und unzickig :)
Von den günstigen Singer-Modell würde ich auf Grund eigener Erfahrungen dagegen eher abraten. Meine Singer Tradition 2250 hat zwar relativ lange gehalten, hatte aber einige Macken und war nicht sonderlich Anfänger-freundlich. Sie hat viel rumgezickt und war nicht sonderlich gut verarbeitet.
Zuletzt geändert von OctoStag am 4. Apr 2014, 22:56, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

knexi

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von knexi »

welche naehmaschinenmarken haben seitentransport wo man nicht auftrennen muss wenn man flicken will?weiss das jemand von euch?

overdose
**
**
Beiträge: 496
Registriert: 23. Aug 2009, 23:25
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von overdose »

Alle größeren Marken in ihren jeweiligen Profi-Serien, wenn man nur genug Geld ausgibt.

Ich möchte weiterhin die Verwendung von Interpunktionszeichen und das Ausformulieren von Fragestellungen anraten, um die Chance zu erhöhen, dass andere das eigene Anliegen verstehen. ;-)
Bitte beachten Sie den Sachaspekt in meinen Äußerungen. Andersinterpretationen zwischen den geschriebenen Zeilen kann ich leider nicht immer vollständig im voraus erkennen und vermeiden. Ich bitte um Nachsicht. Danke.

Benutzeravatar
Steffi
**
**
Beiträge: 479
Registriert: 13. Apr 2012, 16:33
Postleitzahl: 45
Land: Deutschland
Wohnort: mitten im Pott - woanders is' auch scheiße :D

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von Steffi »

@Aristocat: ich habe mir vor einem Jahr auf Anraten der Community hier als Anfänger diese Nähmaschine von Brother gekauft und bin sehr glücklich mit ihr. Die NähMa liegt zwar etwas über deinem Budget, aber die günstigeren Maschinen aus dem Haus (mit weniger Schnickschnack ;) ) sind bestimmt auch völlig in Ordnung.
"You lot. You spend all your time thinking about dying, like you're going to get killed by eggs, or beef, or global warming, or asteroids. But you never take time to imagine the impossible. Like maybe you survive."
~Doctor Who

WiP #1 || Möge die Macht mit mir sein: Ich werde Jedi
WiP #2 || Stoffberg-Abbau-Geschenke-Mach-WiP

Nähmaus79

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von Nähmaus79 »

Ich persönlich kann die W6 Maschinen empfehlen

Benutzeravatar
nähwittchen
***
***
Beiträge: 835
Registriert: 11. Nov 2010, 13:29
Webseite 1: http://creativ-honeybadger.blogspot.de/
Postleitzahl: 1099
Land: Deutschland
Wohnort: Dresden

Re: Kaufberatung für Nähmaschinen (Sammelthread)

Beitrag von nähwittchen »

Hallo ich bin arm und brauche eine neue NäMa, weil meine alte stirbt.
Bisher hatte ich eine Lidl-Singer-Lärm-Maschine, aber die stirbt.

Ich habe mir jetzt die beiden angeschaut:
AEG NM 679 Premium Line

Und die:
Brother BC 2100

Ich nähe viel.
Viel Jersey für Alltagskleidung, Baumwolle und auch schwere Stoffe.

Wichtig sind mir:
- einstufen Knopflochautomatik
- nicht nur 5 Sticharten, ich brauche Zierstiche
- es gibt zu dieser Maschine einen free-quilt-Fuß (bei brother weiß ich das es welche gibt, weiß jemand ob und welche an AEG-Maschinen passen?)
- nicht so viel High-Tech (ich denke das ist anfällig...)
- Platz für Decken! (die AEG sind ein bisschen größer aus, oder täuscht das?)
- vielseitig , kann viele unterschiedliche Stoffe nähen (auch da ist glaub ich die AEG besser)

Hat jemand eine der beiden? Oder kann mir einen Tipp für eine gute andere geben?
(mehr als 260~280€ sind aber nicht drin :( )

Vielen lieben Dank schon mal für die Tipps :)
Da näh ich auch O_O

大男子主义们可能灭绝.

Antworten