Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Spirit Amy
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8399
Registriert: 30. Okt 2006, 17:30
Webseite 1: http://fastwiemagie.tumblr.com
Postleitzahl: 1140
Land: Oesterreich
Wohnort: Wien/Österreich

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von Spirit Amy »

Das klingt ziemlich vernünftig Caoilfhionn :)
Ich mach mir auch zuviele Sorgen dass es mit Untermesser austauschen nicht erledigt sein könnte und eben etwas verbogen oder so sein könnte - deswegen werde ich wohl mal um eine Einschätzung bitten und ein Kostenvoranschlag klingt auch gut. Ich arbeite sehr gerne mit der Overlock und verwendet sie halt nicht nur für Jersey und Strick sondern auch zum versäubern, weil das einfach so unglaublich praktisch ist. Und sie war ein Geschenk, hat also auch einen sentimentalen Wert irgendwie.. :) Hoffe ich kann sie (nicht allzu teuer) reperarieren lassen. Ich werd Bescheid geben wenn ich was weiß und danke für die ganzen Einschätzungen und Hilfestellungen!
Das ist die Signatur von Amy, bitte hinterlassen sie eine Nachricht nach dem BEEEEEEEP!

MadebyMyri
****
****
Beiträge: 1600
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Webseite 1: http://le-saucisson.blogspot.fr/
Postleitzahl: 67120
Kontaktdaten:

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von MadebyMyri »

Kann man an einer Overlock die Messer eigentlich selbst wieder scharf bekommen (Sandpapier?) Oder macht man mehr kaputt?
Hab leid eine Nadel übersehen ...hat ziemlich gekracht...und jetz hat die Maschiene Probleme mehrlagig zu schneiden. :no:
Ich habe ein Ersatzmesser für unten, aber nicht für oben.

Ach ja es handelt sich um eine Pfaff 2.0 Hobbylock.
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/

Benutzeravatar
Erinnye
****
****
Beiträge: 1292
Registriert: 14. Jan 2008, 10:30
Postleitzahl: 12347
Land: Deutschland

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von Erinnye »

Keine Ahnung aber ich habe ebenfalls eine Pfaff Hobbylock 2.0 und meine hat nur ein Messer...wo hast Du denn ein zweites ?

Und selberschleifen...ich würds nicht machen.
..oo(AAAOOOOWWLLLLLLLL

*~*Wirklich Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann*~*

MadebyMyri
****
****
Beiträge: 1600
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Webseite 1: http://le-saucisson.blogspot.fr/
Postleitzahl: 67120
Kontaktdaten:

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von MadebyMyri »

Eins oben, eins unten. Das oben bewegt sich das unten steht fest.
Und bei den kleinen mitgelieferten werkzeugen ist nur das untere Messer mit dabei aber nicht das obere. ich hab aber den eindruck, dass eher das oben was von der Nadel abbekommen hat
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/

scheinheilig

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von scheinheilig »

Hey, ich hoffe ich bin hier richtig,
Ich wollte heute das erste mal mit meiner Pfaff 260 nähen, das Problem ist allerdings der Unterfaden, ich kann ihn hochholen allerdings drehen sich beide Fäden danach um die Spulenkapselhalterung, und kommen niccht mehr nach oben. Sprich sie wickeln sich um die Halterung.
jemand ne Idee woran das liegen könnte?

Benutzeravatar
Erinnye
****
****
Beiträge: 1292
Registriert: 14. Jan 2008, 10:30
Postleitzahl: 12347
Land: Deutschland

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von Erinnye »

Kapsel richtig eingeklickt ? Ich hatte das am Anfang das ich zu zaghaft war und die Kapsel nicht richtig eingerastet war (meine Brother hat eine Spulenkapsel oben zum einlegen daher kannte ich das nicht), dann fängt sich der Oberfaden an der Spulenkapsel.

Lg Erinnye
..oo(AAAOOOOWWLLLLLLLL

*~*Wirklich Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann*~*

Benutzeravatar
Lilysue
**
**
Beiträge: 336
Registriert: 29. Jan 2011, 12:27
Postleitzahl: 48161
Land: Deutschland
Wohnort: Münster

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von Lilysue »

Huhu,
Spoiler!
meine Brother MS-6 spinnt gerade,
1.ich hatte sie leztens gereinigt. Seit dem zeigt die wenn ich nähen will den Fehler F1 an, dieser steht für
The foot controller was pressed (or the start/stop button was pressed if the foot controller is not connected) and the reverse/reinforcement stitch button was pressed while the presser foot is raised.

Lower the presser foot lever before continuing the operation.
Ich habe es mit und Ohne Fußpedal versucht, das Nähfüßchen ist unten und die Knopflochführung oben.

2.schleift die neue Nähnadel am Hinteren Rand der Unterfadenspule.

3. Welche Nadeln braucht eine Singer Merittlock?( Die Overlock- und normalen Nähnadeln passen nicht)
Hat jemand Rat? Die Bedienungsanleitungen helfen leider kaum weiter.
Danke schonmal
hat sich erledigt :)
Wenn ich schon in eine Schublade gesteckt werde, dann bitte mit Süßigkeiten
Einmal Zwerg, Immer Zwerg. Zu Stur zum Aufgeben.

Benutzeravatar
Morag vom Rabenholz
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3880
Registriert: 29. Jun 2005, 14:25
Webseite 1: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... -werkelwut
Postleitzahl: 35435
Land: Deutschland
Wohnort: Gießen

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von Morag vom Rabenholz »

Ich habe mal vor einiger Zeit hier im Forum nach gebrauchten Nähmaschinen gefragt und gleich zwei angeboten bekommen.

Nr. 1 ist eine einfache Privileg, die aber sehr tapfer vor sich hin näht.
Nr. 2 ist eine alte Singer, die ich letztes Woche mal zum Nähmaschinenmeister (ja in Gießen gibt es sowas!) gebracht habe zur Inspektion.

Heute kam sie wieder und es ist der Oberhammer. Schnurrt wie ein Kätzchen. Und er hat mir mal gezeigt wo überall der Gnieß und Rost saß. Er hat Zahnräder aufgearbeitet, ausgetauscht und alles mal neu eingestellt. Das hätte ich allein so nicht hinbekommen.
Bild

Benutzeravatar
Chaos
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2294
Registriert: 24. Jul 2003, 12:32
Webseite 1: http://www.myblog.de/raababy
Postleitzahl: 93343
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von Chaos »

Hallo,

meine Privileg Standardnähmaschine näht nicht mehr ordentlich. Ich nähe zur Zeit Fleecemützen (zwei hab ich schon), alle mit dem gleichen Stoff und Faden. Beim Geradstich verzwirbelt der Unterfaden immer so, dass ich auf der Unterseite so eine Art Knoten habe, beim Zick-Zack-Stich für die Applikationen lässt die Maschine immer ein paar Stiche aus, dann geht sie schwerer und zum Schluss bleibt die Nadel in einem Gewusel aus Unterfaden stecken, so dass ich die Spule samt Halter ausbauen muss, um den Knoten abzuschneiden und die Nadel zu lösen. Männe hat die Maschine heute gesäubert und geölt, jetzt läuft sie total leicht, aber die Fäden verheddern sich immer noch. Ich hatte das noch nie und habe keine Ahnung, was das sein soll, habt Ihr eine Idee?

LG
Caro
Bild Bild
Bild

Leben ist nicht das, was wir erwarten.
Leben ist das, was uns passiert.

Nachtleuchten
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2390
Registriert: 10. Dez 2009, 00:28
Postleitzahl: 71134
Land: Deutschland
Wohnort: nähe BB

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von Nachtleuchten »

Ist denn Deine Unterfadenspule gleichmaessig aufgespult? Denn, wenn sie ungleichmäßig abspult, koennte das mit ein Grund fuers Fadengeknubbel sein.

Ansonsten, sitzt die Spule richtig in der Kapsel, stimmt die Fadenspannung von Ober und Unterfaden? Kannst Du eingefaedelt beide Faeden gleichmäßig nachhinten raus ziehen? Und zusaetzlich natürlich immer, ist die Nadel noch gut, und hast Du evtl. eine bessere Ergebnisse wenn Du bspw. eine Stretchgnadel einsetzt? Fleece hat ja auch eine eigene Elastizität. Das waere mir jetzt so eingefallen zu prüfen.

Viel Erfolg :knuddel:
Eigenartig, wie das Wort Eigenartig, es fast als fremdartig hinstellt, eine eigene Art zu haben

e. fried

Benutzeravatar
Chaos
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2294
Registriert: 24. Jul 2003, 12:32
Webseite 1: http://www.myblog.de/raababy
Postleitzahl: 93343
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von Chaos »

Danke für Deine Tips, Nachtleuchten. Die Spule habe ich jetzt mehrfach gewechselt und sogar eine neue aufgespult - gleiches Ergebnis. Eine neue Nadel finde ich gerade nicht, werde ich aber auch noch ausprobieren. Wie bzw. wo kann ich die Spannung einstellen? Für den Oberfaden ist ja ein Rädchen da, aber für den Unterfaden? Wenn ich beide gleichzeitig herausziehe, ist der Unterfaden labriger, der Oberfaden jedoch gespannter.

LG
Caro
Bild Bild
Bild

Leben ist nicht das, was wir erwarten.
Leben ist das, was uns passiert.

Benutzeravatar
Katiel
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2705
Registriert: 28. Mär 2009, 13:40
Webseite 1: http://www.facebook.com/katielswerkstatt
Land: Deutschland
Wohnort: Das Herz schon wieder im Pott
Kontaktdaten:

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von Katiel »

An der Unterspulenkapsel ist häufig eine Schraube in dem Blech, unter dem der Faden hergezogen wird, etwa wie in diesem Bild.
Daran schrauben, um die Spannung zu regulieren.
Zumindest hatte meine Privileg diesen Typ Kapsel.

Benutzeravatar
Chaos
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2294
Registriert: 24. Jul 2003, 12:32
Webseite 1: http://www.myblog.de/raababy
Postleitzahl: 93343
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von Chaos »

Vielen lieben Dank Euch beiden! Ich habe neu gespult, geschraubt, gereinigt und sämtliche Stiche mit Fadenspannung überprüft und sie schnurrt wieder ganz brav und näht munter vor sich hin.

LG
Caro
Bild Bild
Bild

Leben ist nicht das, was wir erwarten.
Leben ist das, was uns passiert.

Benutzeravatar
Belut Tirauhh
****
****
Beiträge: 1809
Registriert: 16. Okt 2007, 15:35
Land: Deutschland

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von Belut Tirauhh »

Guten Morgen,

heute früh hatte ich etwas Ruhe und wollte an meiner neuen Jeans weiternähen. Bei Ziernähten mit einem etwas dickeren Garn meine Bernina 1008 auf einmal komische Geräusche - etwa ssssrr sssssrr- gemacht und auf der Unterseite etwa 3 cm lange Schlaufen gezogen, die sich zum Teil mit der Unterfadenspule verwickelt haben, so dass nichts mehr vorwärts oder rückwärts ging. Nur mit Mühe und immer wieder Ruckeln konnte ich die Nadel hochziehen. Sie hat dabei mehrere Fäden vom Unterfaden hochgezogen. Ich habe es dann noch einmal mit anderen Garnen (Normales Gütermann-Alles-Nähgarn), anderer Fadenspannung und anderer Nadel probiert.... Wieder das Gleiche...

Ich habe die Greiferbahn gereinigt und geölt. Ich habe in dem Beiheft geblättert und mir mögliche Fehler angeschaut und versucht mögliche Ursachen zu beseitigen: Neue Nadel, neues Garn, Fadenspannung neu einstellen... Alles umsonst.

Ich habe bisher auf meine Bernina geschworen. Über fünfzehn Jahre (seit Mitte 2000) hat sie mir treue Dienste geleistet. Das ist das erste Mal, dass sie wirklich zickt.

Habt ihr eine Ahnung, woran das liegen könnte und was man tun müsste? Oder muss der Fachmann ran?

Viele Grüße und vielen Dank

Belut Tirauhh
Don't be so old-fashioned! This is the 7th century. (Imogen Spurnrose in Carnival Row)
You have a much better life if you wear impressive clothes (Vivienne Westwood)

Benutzeravatar
Tenshi
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6603
Registriert: 14. Mai 2008, 16:07
Webseite 1: http://www.ravelry.com/people/Tenshi
Webseite 2: http://www.facebook.com/home.php#/profi ... ef=profile
Webseite 3: https://www.instagram.com/sew_tenshi
Postleitzahl: 64367
Land: Deutschland

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitrag von Tenshi »

@Belut: Ist zwar schon eine ganze Weile her, klingt aber nach einem Fall für den Fachmann, wenn du alles ausprobert hast.

Ich habe ein Problem mit meiner Janome (Modell 3160QDC), und zwar schon eine ganze Weile. Im Herbst hatte ich sie auch mal zur Reparatur, was eins von zwei Probleme (Fadenschlaufensalat deluxe) behoben hat, aber das andere nicht. Dabei hatte ich das wirklich deutlich beschrieben und der Mensch in dem Laden ist angeblich Nähmaschinenmechanikermeister (aber halt kein Janome-Händler, keine Ahnung, ob das einen Unterschied macht). Tja. Ich bin also echt enttäuscht und habe extrem wenig Lust, meine Maschine da nochmal hinzubringen, wochenlang ohne auszukommen und das für zweifelhaften Erfolg.

Das andere und unbehobene Problem ist, dass sie einen Wackelkontakt im Kontakt zum Fußanlasser hat. Das zeigt sich insofern, als dass sie beim Nähen - mal alle paar Zentimeter, mal etwas länger nicht, aber schon wirklich ziemlich oft - kein Signal vom Pedal mehr bekommt, aufhört zu nähen und rumpiepst. Dann muss ich den Fuß vom Pedal nehmen, sonst findet sie es nicht wieder. Wenn ich den Fuß runternehme, findet sie den Kontakt wieder und ich kann weiternähen - für 5 cm bis 1m, mehr geht fast nie. Dann dasselbe.
Das ist natürlich unendlich nervtötend und nimmt mir schon den Spaß am Nähen. Mir stellt sich nun die Frage, ob ich einfach einen Ersatzanlasser bestelle (~ 20€) in der Hoffnung, dass es das ist, oder ob das eher ein Problem mit der Elektronik ist und nicht mit dem Kabel bzw dem Anlasser. Hatte jemand sowas schonmal? Gibt es eine Möglichkeit, wie ich das überprüfen kann? Was ich ausprobieren kann?

Der nächste Janome-Händler ist leider 50km weg, in einer Richtung, in die ich NIE fahre. Aber vielleicht muss ich das sonst mal auf mich nehmen.

Tante Edit sagt: Ich war jetzt gerade so genervt und frustriert, dass ich mir das Pedal mal genauer angeguckt habe, weil ich genauer über diesen Fehler nachgedacht habe, und mir auffiel, dass das nur beim Nähen passiert, nicht aber, wenn sie nur an ist, aber rumsteht... also muss es wohl am Pedal liegen? Dann habe ich es vorsichtig aufgehebelt. Es waren ein Bisschen Staub und Haare darin, die habe ich entfernt. Was soll ich sagen? Es scheint wieder zu funktionieren! :jippieh:
Vielleicht haben wir uns an den Scherben unserer Träume geschnitten
Wir sind verblutet, langsam nur
denn erst eines Tages im Sommer
als die Blätter blutrot statt grün die Sonnenstrahlen brachen
wurde es uns klar
~ Ende - Nocte Obducta ~

Unbowed, unbent, unbroken - Cosplay?

Antworten