Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

kalala
***
***
Beiträge: 1177
Registriert: 31. Mai 2010, 08:31
Land: Deutschland

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von kalala »

nein, V-Ausschnitte habe ich bisher nur mit Beleg genäht. Da muss ich passen. Aber falls du es ausprobiert hast, sag bescheid! :tee:

Fallenrose
**
**
Beiträge: 464
Registriert: 12. Nov 2012, 21:07
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von Fallenrose »

Keine Nadelrolle und kein Tutorial, aber schau Dir mal dieses Utensilo für Haarreifen an.
Ich würde glaube ich nicht so schmale Bänder verwenden, sondern etwas breitere bzw. Stoffstreifen. Dafür dann den Abstand zwischen den einzelnen Schlaufen etwas geringer gestalten und auf jeder Schlaufe die Nadelstärke "notieren" (stenciln, sticken). :)
Upps, hatte vergessen, hier nochmal reinzuschauen. Danke für den Tipp, das schaut toll aus! Ich glaube, ich muss dann mal wieder an meiner NähMa üben, um gerade Linien hinzukriegen - und mir dann sowas nähen :)

Benutzeravatar
Maze
**
**
Beiträge: 575
Registriert: 10. Dez 2010, 21:49
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland
Wohnort: Im Märchenwald

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von Maze »

Ich hätte da auch noch eine Frage bezüglich V-Ausschnitt. Ich kämpfe hier gerade mit einem relativ dicken Woll-Poli-Strickgemisch. Ursprünglich wollte ich ja einen V-Ausschnitt mit der Methode aus dem Video machen, aber da sich das Bügeltechnisch gar nicht bändigen lässt will ich das ganze nun mit dem Streifen einfassen. Macht es da auch Sinn, den Streifen beim Einfassen zu dehnen oder empfielt sich das nur beim annähen? Oder wäre es ratsamer das ganze wie in dem Video zu machen und von außen noch einmal mit der Zwillingsnadel zu umranden, wenn bügeln nicht hält?

Benutzeravatar
Morag vom Rabenholz
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3935
Registriert: 29. Jun 2005, 14:25
Webseite 1: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... -werkelwut
Postleitzahl: 35435
Land: Deutschland
Wohnort: Gießen

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von Morag vom Rabenholz »

Hat jemand einen guten Tipp, wie man bei langen geraden Nähten bei dünnem Stoff das Kräuseln vermeidet und eine schöne glatte Naht bekommt?

kalala
***
***
Beiträge: 1177
Registriert: 31. Mai 2010, 08:31
Land: Deutschland

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von kalala »

ich würde den Füßchendruck reduzieren, wenn das geht?

Benutzeravatar
beatiii
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2934
Registriert: 1. Okt 2008, 18:08
Webseite 2: http://veganforbeginners.blogspot.com/s ... hannamarie
Webseite 3: http://mjquaddamage.tumblr.com/
Postleitzahl: 12045
Land: Deutschland
Wohnort: Neukölln

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von beatiii »

Ich würde die Fadenspannung lockern bzw. damit mal rumspielen.


Nun eine Frage von mir:
Ich möchte eine Leggings nähen (nach dem kostenlosen Schnittmuster von CUT).
Hat jemand die schon genäht und kann mir sagen, wie verlässlich die Maße sind?
Mit den Körpermaßen soll ich eine 42/XL sein. Im Vergleich der Fertigmaße mit gut passenden Leggings (American Apparel und H&M) wäre ne M angebracht, ich trag auch sonst eher 40.
Klar, Jersey ist oft unterschiedlich dehnbar, aber so ne kleine Einschätzung wäre gut.
Sonst trau ich mich nicht zuzuschneiden :roll: :lol:
Sicherheitshalber ne XL zuzuschneiden und dann doch auf ne M runterzuwursteln muss nicht sein, wenn hier der ein oder andere schon Erfahrung mit dem Schnitt hat ;)
o herr ein wohl auf die heiterkeit, blut und öl fliessen einem lustigen bächlein gleich
nun bring dich ein, bleib nicht stehen, auf mein kind ich will dich darben sehen
grosny bittet zum tanz _yacøpsæ

Call me [biːtiˑ].

Benutzeravatar
Hollandrad
**
**
Beiträge: 740
Registriert: 26. Mär 2008, 14:59
Postleitzahl: 41069
Land: Deutschland

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von Hollandrad »

Ich hab die schonmal genäht :)

Habe bei H&M Leggings eine 40 - die habe ich mir in L genäht. Ich bin recht groß mit langen Beinen, mein Hüftumfang an der dicksten Stelle meines Hinterns ist 103 ;) . Passt. Sie ist relativ hoch geschnitten und auch die Beinlänge ist mal endlich nicht zu kurz :)
lift your head and smile at trouble.

Benutzeravatar
beatiii
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2934
Registriert: 1. Okt 2008, 18:08
Webseite 2: http://veganforbeginners.blogspot.com/s ... hannamarie
Webseite 3: http://mjquaddamage.tumblr.com/
Postleitzahl: 12045
Land: Deutschland
Wohnort: Neukölln

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von beatiii »

Danke dir :)

Hab dann auch noch ein WIP von Medea gefunden und sie angeschrieben.
Mit deiner und ihrer Info hab ich mich jetzt auch für L entschieden bzw. in diesem einen Fall doch für ne XL, da ich Folienjersey verarbeite und der nicht ganz so dehnbar ist bzw. auch schnell durchsichtig wird, wenn zu dolle gedehnt.
o herr ein wohl auf die heiterkeit, blut und öl fliessen einem lustigen bächlein gleich
nun bring dich ein, bleib nicht stehen, auf mein kind ich will dich darben sehen
grosny bittet zum tanz _yacøpsæ

Call me [biːtiˑ].

Benutzeravatar
deepdarksin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4447
Registriert: 12. Mär 2008, 18:42
Postleitzahl: 50169
Land: Deutschland
Wohnort: bei Köln

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von deepdarksin »

Ich trag sonst 40 und hab sie in L genäht. Passt mir auch gut so weit. Obenrum werde ich vermutlich beim nächsten Mal mehr Richtung M gehen, aber die Beine waren perfekt und insgesamt passt sie auch.
Auf die Liebe, die Freude, das Leben heben wir an,
um Hass, Neiden und Zagen für heut aus dem Herzen zu bannen!

*Blog*


ps: deepdarkSIN, nicht -skin ;-)

SallyTheWhatever

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von SallyTheWhatever »

Ahoi!

Hach ja, so viel in Planung, so wenig Zeit und so viele Fragen. Ein Sommerprojekt soll ein Übergangsmantel nach diesem Schnittmuster werden. Nur welche Größe (oder eher Größenspanne, wenn man es denn so ausdrücken will) soll ich jetzt kaufen? Ich trage für gewöhnlich genau 42. :|

Danke im Voraus!

Benutzeravatar
beatiii
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2934
Registriert: 1. Okt 2008, 18:08
Webseite 2: http://veganforbeginners.blogspot.com/s ... hannamarie
Webseite 3: http://mjquaddamage.tumblr.com/
Postleitzahl: 12045
Land: Deutschland
Wohnort: Neukölln

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von beatiii »

Hast du dich mal vermessen und geschaut, welche Größe du mit diesen Maßen nehmen sollst?
Ich kenne die Butterick-Schnitte nicht, aber bei Marken aus GB habe ich z.B. tendenziell eher eine Größe kleiner als normal, würde also zu 36-42 tendieren.
Aber vielleicht kann jemand nochmal etwas speziell zu den Butterick-Schnitten sagen.
o herr ein wohl auf die heiterkeit, blut und öl fliessen einem lustigen bächlein gleich
nun bring dich ein, bleib nicht stehen, auf mein kind ich will dich darben sehen
grosny bittet zum tanz _yacøpsæ

Call me [biːtiˑ].

Benutzeravatar
kleinesSchwarzes
****
****
Beiträge: 1848
Registriert: 12. Okt 2002, 15:48
Land: Deutschland
Wohnort: am Flughafen

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von kleinesSchwarzes »

Bei Butterick gibt es auch Maße für das fertige Kleidungsstück. Wenn du ein ähnliches Kleidungsstück hast, das dir passt, dann würde ich das mal vermessen und damit vergleichen. Oder mal bei patternreview.com nach dem Schnitt suchen und schauen ob es da Kommentare dazu gibt, wie der ausfällt.
Das Leben ist kein Ponyschlecken!

Benutzeravatar
Neurotoxine
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3049
Registriert: 11. Okt 2006, 21:55
Postleitzahl: 21255
Land: Deutschland
Wohnort: in der Nordheide

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von Neurotoxine »

Vielleicht kann mir ja eine von euch aus dem Bauch heraus eine Antwort geben - ich möchte aus einem ungefütterten Mantelschnittmuster (siehe Bild, locker fallende Front und jeweils zwei Teilungsnähte vorne und hinten bis in die Schulternaht)
BildDSCN1474
ein Schnittmuster für einen Wintermantel mit Futter (Teddyfleece ähnlich diesem hier machen.
Preisfrage: Wieviel sollte ich für Futter und Bequemlichkeit zugeben? :gruebel: :tee:
Halt dir den Rücken frei, spar Munition und lass dich nie mit Drachen ein.

Benutzeravatar
Lenmera
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 4950
Registriert: 17. Feb 2011, 10:37
Webseite 1: https://www.pinterest.de/Lenmera/
Webseite 2: https://www.facebook.com/pg/Mademoisell ... 248606850/
Land: Deutschland
Wohnort: an der schönen blauen Donau oder so ähnlich

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von Lenmera »

Gegenfrage: wie eng sitzt der Mantel jetzt und wie eng soll er danach sitzen?
Ich würde aus dem Bauch heraus 6mm pro Naht zugeben.
Aber wenn er locker sitzt, dann braucht es vielleicht gar nichts.

Welches Futter willst du für die Ärmel verwenden? da sehe ich das größere Problem.

Laut der Seite ist das Futter ca 1 cm dick. Du könntest einen ähnlich dicken Pullover anziehen und die Jacke anprobieren.
Dabei gehe ich natürlich davon aus, dass du Zugang zu der fertigen Jacke auf dem Bild hast.
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Neurotoxine
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3049
Registriert: 11. Okt 2006, 21:55
Postleitzahl: 21255
Land: Deutschland
Wohnort: in der Nordheide

Re: Kurze Fragen und Antworten - Nähen

Beitrag von Neurotoxine »

Ja, den Mantel auf dem Bild hab ich im Schrank :) So wie er jetzt sitzt (locker, aber nicht sackig) soll er auch als neue Variante etwa sitzen. Das mit dem dicken Pulli drunter anprobieren ist ne gute Idee, ich hatte ihn gestern erstmal nur über "normale" Klamotten angezogen.
Bei der Gelegenheit habe ich aber auch schon festgestellt, dass die Ärmel so schon recht knackig sitzen, da muss ich also definitiv etwas mehr zugeben. Ich hatte überlegt, als Futter auch den Teddyfleece zu nehmen, ihn aber mit einem etwas rutschigeren,dünnen Stoff zu doppeln, damit es beim an- und ausziehen nicht so Probleme gibt :D
Halt dir den Rücken frei, spar Munition und lass dich nie mit Drachen ein.

Gesperrt