Nähen- kurze Fragen und Antworten

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
nähwittchen
***
***
Beiträge: 835
Registriert: 11. Nov 2010, 13:29
Webseite 1: http://creativ-honeybadger.blogspot.de/
Postleitzahl: 1099
Land: Deutschland
Wohnort: Dresden

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von nähwittchen »

Ich mach an die Naht zwischen Oberteil und Rockteil immer noch ein Gummiband.

Ob das Oberteil stabil bleibt, finde ich hängt von der Stoffqualität ab.
Da näh ich auch O_O

大男子主义们可能灭绝.

Benutzeravatar
Shen
****
****
Beiträge: 1698
Registriert: 16. Mai 2014, 11:18
Postleitzahl: 30926
Land: Deutschland
Wohnort: Herz und Seele in Japan, Körper in Lehrte

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Shen »

Zwar nähe ich keine Kleider, aber bei Sweatshirts fasse ich in den Seitennähten (Halsausschnitt und Schultern natürlich auch) immer Nahtband mit, dann kann das Teil zumindest in diesem Bereich schon nicht mehr leiern.
Bei einem Kleid dürfte dieses Vorgehen in Kombi mit dem Gummiband an der Ansatznaht des Rockes, ein Aushängen und Ausleiern relativ gut verhindern.
Whatever happens, I'll leave it all to chance.
Another heartache - another failed romance.
On and on...
Does anybody know what we are living for?
I guess i'm learning
I must be warmer now..
I'll soon be turning, round the corner now.
Outside the dawn is breaking,
But inside in the dark I'm aching to be free!
(Freddie Mercury mit Queen)

Benutzeravatar
Fr.Ausverkauft!
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3784
Registriert: 1. Apr 2011, 14:00
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder/219791
Webseite 2: http://de.dawanda.com/shop/FrauAusverkauft
Postleitzahl: 50
Land: Deutschland
Wohnort: Kurz vor Köln

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Fr.Ausverkauft! »

kann beide methoden bestärken, so nähe ich seit ewig und 3 tagen meine jersey kleider mit ganzem teller. auch in die seitennähte am rockteil fasse ich nahtband mit auf, die sind da besonders anfällig für. aushängen mach ich gerne mit wäscheklammern am saum, das dauert bei jersey gefühlt sonst ewig :angel:
achso, gummiband in der taille nähe ich mit breitem zick zack und leicht gedehnt auf die nahtzugabe, die naht selber mache ich mit 3fach elastischem stich, overlock ist mir da schon ein paar mal gerissen :)
Stoffstatistik 2020
Gekauft: 26,40 m
Vernäht: 27,20 m
2015: -18,40m -- 2016: -2,9m -- 2017: -15,1m -- 2018: -18,8m -- 2019: +12,6m

Benutzeravatar
Maze
**
**
Beiträge: 575
Registriert: 10. Dez 2010, 21:49
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland
Wohnort: Im Märchenwald

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Maze »

Vielen Dank für eure Antworten! Vorschläge wurden schon notiert! ;)
Fr.Ausverkauft! hat geschrieben:
achso, gummiband in der taille nähe ich mit breitem zick zack und leicht gedehnt auf die nahtzugabe
Und das kräuselt sich dann nicht? :gruebel:

Benutzeravatar
Fr.Ausverkauft!
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3784
Registriert: 1. Apr 2011, 14:00
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder/219791
Webseite 2: http://de.dawanda.com/shop/FrauAusverkauft
Postleitzahl: 50
Land: Deutschland
Wohnort: Kurz vor Köln

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Fr.Ausverkauft! »

wenn die taille zb 70cm ist und ich 70cm gummiband aufnähe, was ja relativ dünn ist meistens, dann leiert das bei mir durch die ganzen stiche aus. deswegen nehm ich meistens 55-60 cm dann :) so hält es halt die form und das kleid auf figur.
Stoffstatistik 2020
Gekauft: 26,40 m
Vernäht: 27,20 m
2015: -18,40m -- 2016: -2,9m -- 2017: -15,1m -- 2018: -18,8m -- 2019: +12,6m

SpiderBite
*
*
Beiträge: 62
Registriert: 31. Aug 2016, 22:26
Webseite 1: http://creativespiderbite.blogspot.com
Webseite 2: https://www.pinterest.com/creativespiderb/
Webseite 3: https://www.instagram.com/creativespiderbite/
Postleitzahl: 21
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von SpiderBite »

Hallo, ich wollte aus alten Kaffeesäcken Kissenbezuege für unsere Garderobe naehen (40x40x3,5cm und davon 3 Stück). Urspruenglich wollte ich die ganz normal mit der Naehmaschine naehen. Aber jetzt wo ich die Saecke hier habe, ist mir aufgefallen, dass die alle eine sehr ausgefallene Naht mit Jute haben. Jetzt meine Frage kann mir einer erklaeren wie diese Naht geht, wie schwierig das ist? Und um euch mein vorfruehstueckliches Erlebnis zu ersparen, hier eine Warnung: Gebt NICHT Kaffeesacknaht in google ein! Ich haette euch gerne ein Bild hochgeladen, aber ich fuerchte ich blicke nicht ganz wie das geht. (Also natuerlich das Bild von der wirklichen Kaffeesacknaht!) Deswegen hoffe ich das vielleicht schon mal jemand von euch mit Kaffeesaecken gearbeitet hat und weiss wovon ich spreche? Oder jemand hat einen Link zu einer Erklaerung wie ich ein Bild einbinde? Vielen Dank!
"There is a fountain of youth. It is your mind, your talents, the creativity you bring to your life and the lives of the people you love. When you will learn to tap this source, you will have truly defeated age." (Sophia Loren)

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4585
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.instagram.com/cora_caecilie/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Constanze »

Wie du ein Bild einbinden kannst, steht in den FAQs erklärt, du musst es extern hochladen und den Link dann in den Post einbinden.

Zu deiner Naht: Musst du denn diese spezielle Naht nehmen? Ich würde mit einem Reststück ausprobieren, ob es auch so wie geplant mit der Nähmaschine funktioniert. Oder willst du das jetzt unbedingt mit der Naht machen?
Diese Säcke sind ja aus eher grobem Gewebe und müssen ziemlichen Belastungen standhalten, daher sind das wahrscheinlich spezielle Nähte. Als Kissen müssen sie aber weder Transatlantikreisen noch 50kg Kaffee aushalten, daher ist es nicht so super wichtig, diese Naht nachzumachen, finde ich.
Ich hab geträumt, der Winter wär' vorbei
Du warst hier - und wir war'n frei
Und die Morgensonne schien
Es gab keine Angst und nichts zu verlieren
Es war Friede bei den Menschen und unter den Tieren
Das war das Paradies
Rio Reiser - Der Traum ist aus

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

SpiderBite
*
*
Beiträge: 62
Registriert: 31. Aug 2016, 22:26
Webseite 1: http://creativespiderbite.blogspot.com
Webseite 2: https://www.pinterest.com/creativespiderb/
Webseite 3: https://www.instagram.com/creativespiderbite/
Postleitzahl: 21
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von SpiderBite »

Vielen Dank fuer Deine schnelle Antwort, Constanze!
Nein, meine Kissen brauchen mit Sicherheit keine Spezialbelastungsnaht, aber ich fand Sie optisch sehr schoen, deswegen habe ich gefragt!
Das mit dem Fotos schaue ich mir gleich mal an! Danke
"There is a fountain of youth. It is your mind, your talents, the creativity you bring to your life and the lives of the people you love. When you will learn to tap this source, you will have truly defeated age." (Sophia Loren)

Benutzeravatar
Luthya
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3377
Registriert: 9. Feb 2006, 18:46
Postleitzahl: 22041
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Luthya »

Ich nähe zur Zeit ein Oberteil aus einer Art weichem, engmaschigen, bedruckten Tüll. (Ich weiß nicht, ob die bezeichnung stimmt).
Ich habe das Oberteil jetzt auch bis auf die Säume fertig. Jetzt überlege ich, was ich mit denen mache.

Meine Gedankten dazu waren bisher folgende:
Meistens steppe ich Säume mit einer Zwillingsnadel ab. Dadurch, dass der Tüll ja durchsichtig ist, bekommt man beim Umnähen durch die doppelte Lage dann eine Art Kante oder Rahmen.
Mir gefällt das optisch aber besser, wenn die Abschlüsse nicht nochmal extra betont werden. Das Oberteil wirkt so "offener" (Ich hoffe, man versteht, was ich meine).
Ich hatte jetzt kurz darüber nachgedacht, einfach garnicht zu säumen. Der Tüll franst oder ribbelt nicht, das wäre also nicht das Problem. Aber die Enden einfach offen zu lassen? Das fühlt sich so roh/unfertig an. (oder?)
Ich hatte kurz überlegt, ob ein Rollsaum gehen würde, der ist dann ja wenigstens schön schmal. Aber ich bin nicht sehr geübt, wenn es um Rollsäume geht, und der Stoff ist sehr stark dehnbar und ja auch nicht sehr dicht gewebt, weshalb ich zu bezweifeln wage, ob das schön wird.
Oder einfach abketteln? Ich habe keine Kettelmaschine. Es ginge ein enger Zickzack oder kettelstich meiner Nähma. Aber Ich fürhte ein bisschen, dass auch hier der stark dehnbare, "luftig" Stoffe da nicht so richtig gut für geeignet ist, und dann verzieht, kräuselt, oder einfach unordentlich aussieht.

Was würdet ihr da machen?
Ich verlasse mich auf meine Sinne - Irrsinn, Wahnsinn, Blödsinn.

Benutzeravatar
Tenshi
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6603
Registriert: 14. Mai 2008, 16:07
Webseite 1: http://www.ravelry.com/people/Tenshi
Webseite 2: http://www.facebook.com/home.php#/profi ... ef=profile
Webseite 3: https://www.instagram.com/sew_tenshi
Postleitzahl: 64367
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Tenshi »

Luthya hat geschrieben:Es ginge ein enger Zickzack oder kettelstich meiner Nähma. Aber Ich fürhte ein bisschen, dass auch hier der stark dehnbare, "luftig" Stoffe da nicht so richtig gut für geeignet ist, und dann verzieht, kräuselt, oder einfach unordentlich aussieht.
Enger Zickzack funktioniert ganz gut bei sowas, finde ich. Das habe ich letztes Jahr bei einem Abendkleid aus Seidensatin auch gemacht und das beeinträchtigt den Fall nicht. Ansonsten könntest du natürlich auch den Saum per Hand rollieren. Das ist ein Bisschen aufwändig, aber bei einem Oberteil geht es ja sicher nicht um 7m...
Einfach lassen geht aber auch, das mache ich bei Jersey manchmal, wenn ich wirklich gar keine irgendwie geartete Kante will. Dann muss man halt nur wirklich sehr ordentlich schneiden.
Vielleicht haben wir uns an den Scherben unserer Träume geschnitten
Wir sind verblutet, langsam nur
denn erst eines Tages im Sommer
als die Blätter blutrot statt grün die Sonnenstrahlen brachen
wurde es uns klar
~ Ende - Nocte Obducta ~

Unbowed, unbent, unbroken - Cosplay?

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4426
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Nria »

Man könnte den Saum auch mit einer Zickzackschere abschneiden, wenn einem die Optik gefällt - sieht sauberer aus als einfach so abzuschneiden, aber man muss es halt mögen ;)
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 29,85 m - vernäht 29,45 m - abgegeben 4,70 m (- 4,3 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
Luthya
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3377
Registriert: 9. Feb 2006, 18:46
Postleitzahl: 22041
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Luthya »

Zickzack schere mag ich nicht so.
wenn ich einen Zickzack Stich nutzte, wellt sich der Rand oft, davor habe ich ein bisschen Angst, das möchte ich bei dem teil nämlich nicht. woran liegt das,dass sich das kräuselt? am stoff ziehen? (versuche ich eigentlich schon möglichst zu vermeiden, manchmal muss ich das tun, weil meine nähma sonst zickig ist :oops: )
kann es sein, dass das auch fadenlaufen abhängig ist? - ich hab das mal bei einem shirt gemacht. zur Probe hatte ich den Stich an einem geraden Stoffstück ausprobiert und es hat sich nichts gekräuselt. der Armausschnitt war aber etwas schräg zum fadenlaufen und der hat sich recht stark gekräuselt.
Ich verlasse mich auf meine Sinne - Irrsinn, Wahnsinn, Blödsinn.

Benutzeravatar
KimKong
****
****
Beiträge: 1916
Registriert: 5. Jul 2006, 18:41
Land: Deutschland
Wohnort: Jülich

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von KimKong »

Das ist richtig, webstoffe sind in quer- und längsrichtung eher fest, und können im Fadenlauf stark gedehnt/überdehnt werden. Das ist z.B. für die sich am Saum verdrehenden Hosenbeine bei engen Hosen verantwortlich :)
Vielleicht hilft es, an diesen Stellen die Fadenspannung etwas zu lockern, das könnte dem Kräuseln entgegen wirken - probier es doch an einem schrägen Probestück mal aus! Und dann ggf. nicht nur Oberfaden- sondern Unterfadenspannung anpassen, da sich sonst der Unterfaden noch oben durchzieht.
Edith sagt: das gilt natürlich auch bei Wirk- und Strickwaren, das Prinzip.

Und eine weitere Idee: wenn du einfach eine gerade Naht mit eher großer Stichlänge parallel zum Saum setzt? kräuselt vermutlich weniger als Zickzack, und ich finde das optisch cleaner als eine Zickzick Naht.
The Wheel of time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again. In one Age, called the Third Age by some, an Age yet to come, an Age long past, a wind rose in the Mountains of Mist... RIP Robert Jordan

Cyra
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2308
Registriert: 18. Aug 2012, 23:45
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Cyra »

Das Wellen beim Zick Zack kommt davon, dass der Stoff beim Transport gedehnt wird. Fällt beim Zick Zack mehr auf als beim Geradstich, weil auf der gleichen Nahtlänge mehr Transportvorgänge stattfinden. Ohne Differentialtransport ist dem schwierig gegenzuwirken. Du kannst den Füßchendruck auf Minimum einstellen und zur Stabilisierung des Stoffes eine Lage Seidenpapier mitvernähen (ist nur sehr fummelig beim hinterher entfernen). Keinesfalls am Stoff ziehen, dass verschlimmert es nur noch mehr.

Benutzeravatar
Luthya
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3377
Registriert: 9. Feb 2006, 18:46
Postleitzahl: 22041
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Luthya »

hmh, ich fürchte, ich werde den Stoff nicht ganz ohne ziehen genäht bekommen. Die fadensoannung spinnt und als Folge neigt sie dazu stoff zu fressen. ähnelt dehmen/ziehen wird das wohl leider nix - meine nähma muß dringend mal zur Wartung, denke ich.
Inzwischen gegen ich fast davon aud, die säumen unverarbeitet zu lassen.

kimkong, ich hab deinen Vorschlag mit der naht parallel zum Saum nicht wirklich verstanden. :oops:
Ich verlasse mich auf meine Sinne - Irrsinn, Wahnsinn, Blödsinn.

Antworten