Nähen- kurze Fragen und Antworten

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
arwenabendstern
****
****
Beiträge: 1791
Registriert: 27. Jul 2008, 17:03
Webseite 1: http://arwenskreativesdiesunddas.blogspot.com/
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von arwenabendstern »

Ich hasbe eine namenlosen Nahttrenner vom Stoffmarkt und kann den Unterschied zum Prym (den ich zerstört habe) nicht erkennen. Vermutlich stammen sie aus der gleichen Fabrik.
Die Kunst zu leben hat mehr mit dem Fechten als mit dem Tanzen zu tun, weil man auch auf unvorhergesehene Streiche gefaßt sein muß.
Marc Aurel


http://arwenskreativesdiesunddas.blogspot.com/" target="_blank

Sheogorath
**
**
Beiträge: 262
Registriert: 17. Okt 2013, 23:00
Postleitzahl: 13353
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Sheogorath »

Ich hab eine Nahttrenner für 3,50€ von Madeira. Der Griff ist etwas dicker als ein dicker Kugelschreiber, dadurch liegt er auch gut in der Hand.

Zu dem Paspelproblem: Danke, das war ein super Tipp! An dem Teil wo ich schon gestickt hatte sind die Falten geblieben, aber das andere wo Futter und Oberstoff noch frei voneinander waren sind die Falten durch Bedampfen, Ziehen und Klopfen verschwunden.
man kann Nudeln machen kalt, man kann Nudeln machen warm

Benutzeravatar
T. T. Kreischwurst
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9143
Registriert: 27. Jan 2006, 17:03
Webseite 1: https://de.pinterest.com/wurstabelle/
Postleitzahl: 97
Land: Deutschland
Wohnort: unter Buchhaim

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von T. T. Kreischwurst »

Danke euch, ich werd mich mal umsehen :).
Spirit of Argh

"Ein Fischge, Fisch, ein Fefefefefischgerippe
Lag auf der auf, lag auf der Klippe
Wie kam es, kam, wie kam, wie kam es
Dahin, dahin, dahin?!

Bild Bild

Benutzeravatar
AgnesBarton
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4590
Registriert: 28. Dez 2006, 16:05
Webseite 1: https://www.instagram.com/thescattyengineer/
Webseite 2: http://www.ravelry.com/people/AgnesBarton
Webseite 3: http://www.pinterest.com/agnesbarton/
Postleitzahl: 34497
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhessisches Exil

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von AgnesBarton »

Ich habe einen alten Mantel gefunden, bei dem ein paar Knöpfe fehlen. Allerdings sind auch die Stellen, wo die Knöpfe angenäht werden, etwas ausgerissen. Kann man das flicken und wenn ja, wie macht man das am elegantesten?
Pinterest // Ravelry // Instagram

Don't be hasty.

Benutzeravatar
Violana
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4673
Registriert: 20. Apr 2011, 16:46
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Violana »

Was heißt denn etwas ausgerissen? So viel, dass man es auch noch sehen würde, wenn da neue Knöpfe drüber liegen?

Ich würde sämtliche alten Knöpfe und Garnreste entfernen und dann entscheiden. Kleine Risse könnte man einfach mit ein paar Stichen Überwendlichstich zusammenhalten und gegen die Last auf der Rückseite einen stabiles Stück Stoff gegennähen, das dann mitgefasst wird. Der Knopf überdeckt dann den Rest.
Wenn es größere Risse wären, wäre vielleicht eine Zierblende über die volle Länge und Breite (Abstand Knopf zur Kante x2) eine Alternative, aber das verändert den Look sehr. Positiv könnten damit auch die Ärmelbündchen undoder der Kragen bestückt werden und da eventuelle Abwetzungen versteckt werden.
Die Geschichte ist der beste Lehrmeister mit den unaufmerksamsten Schülern. - Indira Gandhi

Benutzeravatar
AgnesBarton
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4590
Registriert: 28. Dez 2006, 16:05
Webseite 1: https://www.instagram.com/thescattyengineer/
Webseite 2: http://www.ravelry.com/people/AgnesBarton
Webseite 3: http://www.pinterest.com/agnesbarton/
Postleitzahl: 34497
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhessisches Exil

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von AgnesBarton »

Danke schonmak! Naja, der Stoff ist halt in einem Durchmesser von vielleicht 5 cm kaputt und ausgefranzt. Das wird zwar vom Knopf verdeckt, aber kann ich so ein großes Loch einfach mit Überwendlingstich flicken?
Pinterest // Ravelry // Instagram

Don't be hasty.

Benutzeravatar
Violana
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4673
Registriert: 20. Apr 2011, 16:46
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Violana »

Wenn Du auf die Rückseite des Lochs kommst (ungefüttert/Beleg offen etc), kannst Du noch Vlieseline dahinter bügeln.

Überwendlingstich: Ich würds so machen bei kleinen, nichtausgefransten Rissen, auf denen keine weitere Last liegt. Ich bin auch kein Flick-Profi. :wink:

Aber ich hab auch das den Riss-Aufbau, den Stoff, die Menge des Ausfransens nicht vor mir. Wenn es, so wie es klingt, schon etwas größer ist, könntest Du auch nach passendem Material suchen (zum Beispiel im Mantel selbst - Belege kürzen und solche Spielereien) und damit sauber den Stoff an der Stelle ergänzen. Je nach Material sieht man das aber wenig bis gar nicht oder sehr unangenehm stark.
Die Geschichte ist der beste Lehrmeister mit den unaufmerksamsten Schülern. - Indira Gandhi

Laria
Beiträge: 4
Registriert: 11. Sep 2016, 15:23
Postleitzahl: 4109
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Laria »

Ich habe auch mal eine Frage. Und zwar möchte ich mir aus einem Nickistoff einen warmen Rock von der NuS-Seite nähen und meine Frage an euch wäre, welcher Schnitt einen schöneren "Schwung" hat. Ich überlege da zwischen dem Wednesday-Winterrock (4 Trapeze) und dem Foxglove-Rock (2 Trapeze). Hat da vielleicht jemand Erfahrung?

Liebe Grüße in die Nährunde :)

Benutzeravatar
AlphaOmega
***
***
Beiträge: 856
Registriert: 21. Nov 2016, 14:06
Postleitzahl: 9
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von AlphaOmega »

Also ich würde sagen: Je mehr Trapeze bzw. Teile, desto schöner der Schwung. Am weitesten schwingt dann wohl ein Tellerrock. Ich denke aber, dass für einen Winterrock aus dickerem Nickistoff ein Schnitt mit 4 Trapezen am besten wirkt.
You can't eat the cake and have the cake.

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4642
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.naerrin.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von aprilnärrin »

Ich würde sagen, dass es nicht nur darauf ankommt wie viele Trapeze ein Rock hat, sondern auch, wie groß die Differenz zwischen Bündchen und Saum ist. Wenn mein Bundweite bei 100cm liegt und meine Saumweite bei 140cm, macht das -- egal ob mit 2 oder mit 4 Trapezen -- vermutlich keinen großartig ausgestellten Rock. Getragen fällt es zumindest kaum auf, denn 100:140 hatte ich mit dem letzten Foxglove und wenn man sich mal den Wednesday-Rock in den Photos ansieht, genauso wie den Foxglove, ist beides nicht so wahnsinnig ausgegestellt.

Mehr Trapeze ist schon gut, aber eine größere Differenz zwischen Bund- und Saumweite wäre vermutlich auch nötig. Aber es kommt natürlich auch auf den Stoff an und man kann auch die Form der einzelnen Schnittteile noch variieren. Zum Beispiel wie in diesem Schnitt: http://schnabelina.blogspot.de/2013/07/ ... nline.html Da sieht man an den Bildern auch, dass er mehr Saumweite im Verhältnis zur Bundweite hat, aber das eben nicht durch gerade Kanten löst, sondern die geschwungene Form.
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

#FrauenLesen! -- Ein Stick- und Lese-WIP

lady_spatz
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6216
Registriert: 3. Aug 2012, 13:39
Webseite 1: http://zebrrra.deviantart.com
Postleitzahl: 8010
Land: Oesterreich
Wohnort: graz

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von lady_spatz »

ich hab auch wieder eine frage:
dank akutem warme- kleidung- mangel hab ich grad in meinen stoffkisten gekramt und einen uralten poly- fleece in fröhlich- buntem schwarz zu tage gefördert. das wird jetzt ein rock, tschakka, entweder der fishtail oder der teddy- rock von der nus- page.
kann ich sowas füttern? mit baumwolle? also was ditte- ähnlichem? ich stells mir ein bißchen angenehmer zu tragen vor, aber... :shrug: :wink:
........................spin the wheel of fortune...............................
............................................or...................................................
...............................learn to navigate.......................................
............................................Bild...................................................

Benutzeravatar
chastity
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8603
Registriert: 29. Okt 2002, 20:35
Webseite 1: https://www.instagram.com/mrscellar/
Land: Deutschland
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von chastity »

lady_spatz hat geschrieben:kann ich sowas füttern? mit baumwolle? also was ditte- ähnlichem? ich stells mir ein bißchen angenehmer zu tragen vor, aber... :shrug: :wink:
Klar kannst du die Röcke füttern. Wobei der Teddyrock da vermutlich einfacher ist, wegen der etwas weiteren Form und weniger Schnittteilen.
Worauf du aber achten solltest: Ich kenne Fleece nur in stretchig, dann solltest du auch stretchiges Futter verwenden. Da kann dann uU Baumwolle wie Ditte eine schlechte Wahl sein...

chastity
du liest was du bist...

lady_spatz
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6216
Registriert: 3. Aug 2012, 13:39
Webseite 1: http://zebrrra.deviantart.com
Postleitzahl: 8010
Land: Oesterreich
Wohnort: graz

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von lady_spatz »

ah... ja... klar. der is wirklich ein bißchen strechig. baumwolljerseyreste... vielleicht 2 alte t- shirts oder so. damit müßt es auch gehen schätz ich?
........................spin the wheel of fortune...............................
............................................or...................................................
...............................learn to navigate.......................................
............................................Bild...................................................

Benutzeravatar
Fr.Ausverkauft!
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3823
Registriert: 1. Apr 2011, 14:00
Webseite 1: https://stoffetauschen.com/author/svenj ... ?preview=1
Postleitzahl: 50
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Fr.Ausverkauft! »

das wird vermutlich an strumpfhosen hochrutschen wie nix gutes ;)
Stoffstatistik 2020
Gekauft: 56,40 m
Vernäht: 49,20 m
2015: -18,40m -- 2016: -2,9m -- 2017: -15,1m -- 2018: -18,8m -- 2019: +12,6m

lady_spatz
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6216
Registriert: 3. Aug 2012, 13:39
Webseite 1: http://zebrrra.deviantart.com
Postleitzahl: 8010
Land: Oesterreich
Wohnort: graz

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von lady_spatz »

hm. :gruebel: ich trag keine strumpfhosen (davon bekomm ich knieschmerzen... frage nicht... :irr: ), sondern nur leggins. glaubst du, daß es daran auch hochklettert? wie könnt ich das denn verhindern? bzw was gibt es für alternativen (außer einfach nicht zu füttern)? :)
........................spin the wheel of fortune...............................
............................................or...................................................
...............................learn to navigate.......................................
............................................Bild...................................................

Antworten