Schuhe selbst nähen - Fragen

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces

Benutzeravatar
Chrysa
****
****
Beiträge: 1663
Registriert: 14. Jul 2003, 17:47

Schuhe selbst nähen - Fragen

Beitragvon Chrysa » 29. Okt 2020, 11:25

Huhu,

wie viele andere habe ich mir das Schnittmuster für die Barfußschuhe von Miss Guided geholt.
Das sind ihre tollen Schuhe:
viewtopic.php?f=4&t=72109

Ich bin jetzt gerade am Zuschneiden und hab aber beim Einkaufen was falsch gemacht.

In der Anleitung steht, man soll die Schuhe mit H250 füttern - ich hab aber H240 gekauft.
Weiß jemand von euch was der Unterschied ist?
Wäre meine Einlage zu dünn?
Ich hab gegoogelt was der Unterschied ist, konnte aber nix finden.

Ich bin ohnehin am Überlegen, H630 zu benutzen, damit sie für den Winter wärmer sind. Andererseits könnte ich auch das H240 nehmen und mit Baumwollfleece füttern.

Habt ihr ne Meinung dazu?

Außerdem hab ich mich für Heavy Oilskin als Außenstoff entschieden. Würdet ihr die Einlage auf die Oilskin oder das Futter bügeln - oder mit Sprühkleber auf die Oilskin drauf machen?
Ich hab gelesen man kann, wenn man auf Stufe 2 Bügelt und ein Tuch drunter und drüber legt, theoretisch auch die Oilskin bügeln.

Falls sonst noch jemand Fragen zu dem Schnittmuster oder zum Nähen von ihnen hat, könnt ihr euch gerne anschließen :yes:

An die Nähmaschine, fertig, :naeh:
Geprüfte Gothic Insomnia Eule 🦉

Zero Waste Tauschpaket Interessierte:
Bitte hier entlang :grapsch:

Benutzeravatar
Lyset
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: they/them
Beiträge: 4133
Registriert: 16. Okt 2005, 19:50

Re: Schuhe selbst nähen - Fragen

Beitragvon Lyset » 29. Okt 2020, 11:51

Keine Antworten dazu, aber ich habe noch haufenweise Gummi Lösung (eher für die Sohle) und auch richtigen Schuhkleber (vor allem für Leder) da, falls jemand braucht
We will see!

Stoffstatistik 2020:
gekauft 77,50m
vernäht 65,50m

Benutzeravatar
Cylia
****
****
Beiträge: 1922
Registriert: 21. Apr 2006, 22:48
Kontaktdaten:

Re: Schuhe selbst nähen - Fragen

Beitragvon Cylia » 29. Okt 2020, 12:10

Du musst dich da nicht so sklavisch an die Anleitung halten. Es geht das, was Stand gibt. H250 mag ich persönlich z.B. garnicht gerne, sondern nehme lieber gute Gewebeinlage, die löst sich lange nicht so leicht wieder ab. Die H250 wird halt wie Pappe und löst sich dann bei Bewegung doch recht schnell. Aufbügeln würde ich die Einlage aber auf keinen Fall. Die Imprägnierung schmilzt im Zweifelsfall vor dem Kleber der Einlage.
*~*Your life is yours alone. Rise up an live it*~*
aus: "Das Schwert der Wahrheit" von Terry Goodkind
Bild
Bild

Benutzeravatar
sosha
***
***
Pronomen: sie/they
Beiträge: 934
Registriert: 18. Feb 2009, 20:36

Re: Schuhe selbst nähen - Fragen

Beitragvon sosha » 29. Okt 2020, 15:54

Ich hab die Barfoots vor einiger Zeit auch genäht (damals im Probenähen von Rabaukowitsch), und hab tatsächlich gar nix gefüttert :angel: außen ist ein relativ dünner Kordstoff, innen ein stinknormaler Baumwollstoff. Es kann aber sein dass das damals noch nicht in der Anleitung stand mit dem Füttern, und heute würde ich das auch anders machen (falls ich wieder so dünnen Stoff verwende...)
Was ich auf jeden Fall empfehlen kann, ist: Die Innensohle (quasi das, wo man seinen (besockten) Fuß drauf setzt) sollte aus einem stabilen Material sein, oder man macht Einlagesohlen dazu. Bei mir hat sich der dünne Baumwollstoff leider durchgelaufen/durchgerubbelt, weswegen die Schuhe seit Wochen auf dem Reparaturstapel liegen damit ich endlich mal Einlegesohlen dafür nähe :angel:
Das hier sind meine:
Irgendwann näh ich mir auch mal welche aus Oilskin :sabber:

Achso, was bei meinen am Anfang auch noch richtig schief gelaufen ist: Ich hab die Außensohle (quasi das, wo die Gummisohle drauf geklebt wird) aus billigem Kunstleder gemacht, was viel zu glatt war als das der Kleber da gut gehalten hätte. Nach paar Stunden rumlaufen hing die Sohle halb runter :roll: beim neu machen hab ich dafür groben Jeansstoff verwendet, da hielt der Kleber und damit auch die Sohle dann richtig gut :mrgreen:
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Chrysa
****
****
Beiträge: 1663
Registriert: 14. Jul 2003, 17:47

Re: Schuhe selbst nähen - Fragen

Beitragvon Chrysa » 29. Okt 2020, 19:27

@sosha: Oh die sind aber auch sehr schick! In der Anleitung steht man soll alles was man zusammenkleben will mit Schleifpapier anrauen. Außerdem sei es empfehlenswert die Brantsohle aus stabilem Material zu machen. In der Hinsicht wollte ich mich an die Anleitung halten :angel:

Und ich hab vor innen rein stabilen Swearstoff machen - ich hoffe der ribbelt nicht 8-)

@Cylia: Danke für den Tipp!
Geprüfte Gothic Insomnia Eule 🦉

Zero Waste Tauschpaket Interessierte:
Bitte hier entlang :grapsch:

Benutzeravatar
sosha
***
***
Pronomen: sie/they
Beiträge: 934
Registriert: 18. Feb 2009, 20:36

Re: Schuhe selbst nähen - Fragen

Beitragvon sosha » 30. Okt 2020, 11:20

Chrysa hat geschrieben:
29. Okt 2020, 19:27
@sosha: Oh die sind aber auch sehr schick! In der Anleitung steht man soll alles was man zusammenkleben will mit Schleifpapier anrauen. Außerdem sei es empfehlenswert die Brantsohle aus stabilem Material zu machen. In der Hinsicht wollte ich mich an die Anleitung halten :angel:
Ich drück die Daumen dass das so klappt :D mein Kunstleder war leider so blöd, dass es sich nicht anrauen ließ (und ich hab das sehr ausgiebig probiert), daher empfehle ich vorher auch das Anrauen zu testen :mrgreen:

Meinst du für innen Sweatstoff? Solange er nicht zu dehnbar ist, sollte das bestimmt gehen (bei zu dehnbar hätte ich dann die Befürchtung, dass er "Wellen schlägt", weil das Material ja ausleiern kann :gruebel: )
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Cylia
****
****
Beiträge: 1922
Registriert: 21. Apr 2006, 22:48
Kontaktdaten:

Re: Schuhe selbst nähen - Fragen

Beitragvon Cylia » 30. Okt 2020, 11:57

sosha hat geschrieben:
30. Okt 2020, 11:20
Chrysa hat geschrieben:
29. Okt 2020, 19:27
@sosha: Oh die sind aber auch sehr schick! In der Anleitung steht man soll alles was man zusammenkleben will mit Schleifpapier anrauen. Außerdem sei es empfehlenswert die Brantsohle aus stabilem Material zu machen. In der Hinsicht wollte ich mich an die Anleitung halten :angel:
Ich drück die Daumen dass das so klappt :D mein Kunstleder war leider so blöd, dass es sich nicht anrauen ließ (und ich hab das sehr ausgiebig probiert), daher empfehle ich vorher auch das Anrauen zu testen :mrgreen:

Meinst du für innen Sweatstoff? Solange er nicht zu dehnbar ist, sollte das bestimmt gehen (bei zu dehnbar hätte ich dann die Befürchtung, dass er "Wellen schlägt", weil das Material ja ausleiern kann :gruebel: )
Ich hab bei den Übergangsschuhen für meine Kleine Baumwollfleece (so einseitig flauschigen) auf das Leder aufgeklebt ohne NZ, so trägt nichts auf und kann nicht verrutschen.
*~*Your life is yours alone. Rise up an live it*~*
aus: "Das Schwert der Wahrheit" von Terry Goodkind
Bild
Bild

Benutzeravatar
Chrysa
****
****
Beiträge: 1663
Registriert: 14. Jul 2003, 17:47

Re: Schuhe selbst nähen - Fragen

Beitragvon Chrysa » 30. Okt 2020, 15:20

Vielen Dank für die ganzen Tipps, die Daumen sind gedrückt, dass es hinhaut :angel:
Geprüfte Gothic Insomnia Eule 🦉

Zero Waste Tauschpaket Interessierte:
Bitte hier entlang :grapsch:


Zurück zu „Fragen und Antworten - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste