Häkelworkshop -- Häkeln kann mehr als man denkt!

Ein Ort für eure selbst geschriebenen Anleitungen. Kein Off-Topic! Lest die Regeln!

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Cyra
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2310
Registriert: 18. Aug 2012, 23:45
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Häkelworkshop -- Häkeln kann mehr als man denkt!

Beitrag von Cyra »

Ich hatte ehrlich gesagt noch nie das Bedürfnis ein Lockerhäkler zu werden, weil ich das für genauso unsinnig halte, wie eine bestimmte Nadelhaltung empfehlen zu wollen. Am besten häkelt es sich schließlich so, wie es einem am besten liegt und das ist nunmal bei jedem anders.
Ich pass natürlich genauso die Nadelstärke für die Maschenprobe an, mein mögliches Spektrum setzt aber viel tiefer an. Meine Standardnadel ist die untere (bei unelastischen Garnen i.d.R. sogar nochmal 0,5 drunter) der empfohlenen Größe, während die obere der empfohlenen Nadelstärke i.d.R. das Maximum für ein ansprechendes Maschenbild ist (im dümmsten Fall komm ich nicht mehr durch die Maschen) :shrug:

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4532
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.naerrin.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Häkelworkshop -- Häkeln kann mehr als man denkt!

Beitrag von aprilnärrin »

Cyra hat geschrieben:
20. Mär 2020, 22:21
Ich hatte ehrlich gesagt noch nie das Bedürfnis ein Lockerhäkler zu werden, weil ich das für genauso unsinnig halte, wie eine bestimmte Nadelhaltung empfehlen zu wollen. Am besten häkelt es sich schließlich so, wie es einem am besten liegt und das ist nunmal bei jedem anders.
Ich sehe nicht, wo ich vorgebe, wie man zu häkeln hat. Ich setze mal in den Sätzen, die Du vielleich meinen könntest die Betonung, wie ich es meine, vielleicht wird es dann deutlich:

Wolle und Nadel sollten zusammen passen. Auf jeder Wollbanderole ist die Nadelstärke angegeben, wenn ihr euch also eine Wolle aussucht, schaut, was für eine Nadel (wenn kein Set vorhanden ist) euch zur Verfügung steht. Wenn man locker häkeln möchte, kann man auf die Nadelstärke auf der Banderole manchmal noch 0,5-1 Nadelstärke aufschlagen. Oft teste ich bei Projekten mit 2-3 Nadelstärken, welches Maschenbild mir mehr zusagt (das ist für das reine Erlernen der Maschen jetzt aber noch nicht wichtig, aber später dann).
Manchmal lassen sich Garne wie etwa Baumwolle nicht so flutschig verarbeiten, da kann es sich lohnen auch mal die Häkelnadel zu wechseln und mal Metall statt Holz zu verwenden oder umgekehrt.
Für den Anfang nehmt keine zu dünne Wolle, sucht vielleicht nach 4-5, am besten kein Schwarz, sonst seht ihr die Maschen nicht richtig und im Idealfall sollte die Wolle nicht zu elastisch sein, damit ihr lernt die Fadenspannung zu regulieren.

Manche häkeln von Natur aus eher fest, andere eher locker, wichtig ist in jedem Fall, dass sie immer gleichmäßig ist.

Wichtig ist auch hier, dass man einfach probiert und seinen eigenen Stil findet.

Ich denke es sollte klar sein, dass jeder sich durchprobieren muss. Ich gebe nur Tipps, falls man etwas ändern möchte. Wer zufrieden ist, muss das nicht tun. Aber die, die es gerne würden, könnten es eben machen. Jeder wie er mag. Ausprobieren ist wichtig. Und ich denke, dass ich das auch gefühlt 3.000mal betont habe. :)
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

#FrauenLesen! -- Ein Stick- und Lese-WIP

Benutzeravatar
Ravna
Glitzerkraken
Glitzerkraken
Beiträge: 8561
Registriert: 26. Mär 2005, 23:44
Webseite 1: https://www.pinterest.com/quozzel/
Postleitzahl: 22305
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Häkelworkshop -- Häkeln kann mehr als man denkt!

Beitrag von Ravna »

Danke für die ganze Mühe, ich muss morgen mal alles genauer anschauen. Ich habe schon ein paar mal gehäkelt, aber ich weiß oft nicht mal wie die Stiche hießen, manchmal hab ich nur kopiert was in Videos gemacht wurde. Das kann ich dank dir jetzt mal ändern. Hab vorgestern meine ganzen Häkelnadeln wiedergefunden. :angel:

Magst du aber eventuell noch verraten, wie du deine Yoga-Socken gemacht hast? Das wäre ein super Projekt jetzt. :yes:
“Ninety percent of all problems are caused by people being assholes.”
“What causes the other ten percent?” asked Kizzy.
“Natural disasters,” said Nib.”
― Becky Chambers, The Long Way to a Small, Angry Planet

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4532
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.naerrin.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Häkelworkshop -- Häkeln kann mehr als man denkt!

Beitrag von aprilnärrin »

Sehr gern (:
Ich hoffe auch, dass jemand etwas damit anfangen kann und es am Ende wirklich hilfreich ist.

Ravna hat geschrieben:
20. Mär 2020, 23:21
Magst du aber eventuell noch verraten, wie du deine Yoga-Socken gemacht hast? Das wäre ein super Projekt jetzt. :yes:
Da hast Du Dir jetzt genau einen dieser elastischen Spezialfälle rausgefischt. Die Anleitung kann ich leider nicht posten, weil die aus einem Büchlein ist (Anleitung von Tanja Osswald: Yogasocken. Buch: TOPP #6693, Socken aus Kettmaschen häkeln). Aber man kann so weit ja sehen, dass es Kettmaschen sind und zwar im Rippenmuster, heißt wechselweise linke und rechte Maschen in gleicher Anzahl. Es gibt halt den Teil, wo man um den Fuß herumhäkelt in Spiralen (= im Kreis gearbeitet), dann setzt man in Reihen (= hin und zurück) einen kleinen "Sockel" auf und häkelt wieder in Spiralrunden weiter, sodass man noch reinkommt und bis man fertig ist.
Ich fürchte nur, dass das jetzt vermutlich nicht so viel weiterhilft. Wer gut stricken kann, dem würde ich hier tatsächlich auch das Stricken empfehlen, zumindest, wenn es auch das Muster sein soll.
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

#FrauenLesen! -- Ein Stick- und Lese-WIP

Cyra
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2310
Registriert: 18. Aug 2012, 23:45
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Häkelworkshop -- Häkeln kann mehr als man denkt!

Beitrag von Cyra »

Ich greife einfach mal nur einen Satz als Beispiel raus, um es zu verdeutlichen:
...Wenn man locker häkeln möchte, kann man auf die Nadelstärke auf der Banderole manchmal noch 0,5-1 Nadelstärke aufschlagen...
Ist einseitig formuliert, weil es nur das Lockerhäkeln nennt. Nur eine Option zu erwähnen, wenn es mehrere gibt, erzeugt beim Leser i.d.R. den psychologischen Effekt, dass diese Option als besonders erstrebenswert erscheint. Das sprachliche Mittel des Auslassens wird deswegen auch gern in der gezielten Manipulation eingesetzt ;)

Ich glaub dir natürlich, dass das überhaupt nicht deine Absicht war. Du schreibst einfach mit dem Hintergrund deiner Erfahrungen und da kam eben nur "ich will lockerer häkeln" aber nicht "ich will fester häkeln" vor, was unterbewußt deine Formulierungen beeinflußt hat, obwohl du sonst erkennbar versucht hast, so neutral wie möglich zu formulieren.
Eine neutralere Formulierung des obigen Satzes wäre z. B.
Wenn man locker häkeln möchte/zum locker häkeln neigt, kann man auf die Nadelstärke auf der Banderole manchmal noch 0,5-1 Nadelstärke aufschlagen. Wenn man fester häkeln möchte/zum fester häkeln neigt, kann man von der Nadelstärke auf der Banderole manchmal noch 0,5-1 Nadelstärke abziehen.
weil hier beide Varianten aufgezeigt werden.

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4532
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.naerrin.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Häkelworkshop -- Häkeln kann mehr als man denkt!

Beitrag von aprilnärrin »

Cyra, wenn Du nur einzelne Formulierungen kritisieren möchtest, dann schreib mir doch bitte einfach eine PN. Ich kann mir das dann anschauen und umformulieren. Das muss hier wirklich nicht im Thread passieren.

Ich denke es sollte klar sein, dass der "Workshop" hier noch nicht ausgereift ist, ich arbeite jeden Tag im Moment daran herum. Mein Ziel war es, ihn so schnell wie möglich anzustoßen, damit die, die es grad möchten, ihn nutzen können, um sich einfach mit etwas Schönem zu beschäftigen.
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

#FrauenLesen! -- Ein Stick- und Lese-WIP

wuselfrau
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4263
Registriert: 15. Dez 2004, 11:52
Webseite 1: https://de.pinterest.com/wuselfrau/
Webseite 2: https://www.instagram.com/gisafrog/
Land: Deutschland
Wohnort: größtes dorf deutschlands

Re: Häkelworkshop -- Häkeln kann mehr als man denkt!

Beitrag von wuselfrau »

@aprilnärrin: an dieser Stelle Mal vielen Dank für den Workshop und dass du dir die Mühe machst :knuddel: 💚 :knuddel: 💚
Ich habe wie du weißt ja schon Kenntnisse, aber Anleitungen wie der Drachenschwanz und demnächst die weiterführenden Techniken sind für mich auch noch interessant 🙂

Kampf der Möffzekacke mit Häkeln!! :mrgreen:
...walk unafraid...

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4532
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.naerrin.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Häkelworkshop -- Häkeln kann mehr als man denkt!

Beitrag von aprilnärrin »

spirit hat geschrieben:
16. Mär 2020, 17:26
Darf ich hier direkt was fragen? Ich habe vor über einem Jahr zuletzt erbost die Häkelnadel weggepfeffert. :oops: Ich habe mich an einfachen Teilen versucht, einfach nur geradeaus häkeln, zB wie einen Schal oder ein Stirnband.
Nun ist es mir oft passiert, dass ich offenbar beim Wenden einen Fehler gemacht habe und die Maschenzahl dann nicht mehr stimmte. Das Ergebnis sah dann löchrig oder wie ein Trapez aus. Leider konnte ich auch durch wiederholtes YouTube-Schauen meinen Fehler nicht entlarven.
Hast du eine Idee bzw gibt es typische Anfängerfehler?
Ich bin heute noch über eine Methode gestolpert, die Dir vielleicht auch helfen könnte. Fototutorial: Reihenanfang ohne Lücke von den Wendeluftmaschen

Ansonsten habe ich das mit den Wendeluftmaschen auch nochmal vorne im Workshop unter Tipps&Tricks aufgegriffen (:
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

#FrauenLesen! -- Ein Stick- und Lese-WIP

Benutzeravatar
spirit
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 7114
Registriert: 2. Nov 2003, 00:31
Postleitzahl: 46145
Land: Deutschland
Wohnort: Ruhrpott

Re: Häkelworkshop -- Häkeln kann mehr als man denkt!

Beitrag von spirit »

Ganz lieben Dank, Aprilnärrin! :-D
Ich werde das eine oder andere dann ausprobieren.

Antworten