Kleider, Kleinkram und andere Werkeleien

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Sevenah
****
****
Beiträge: 1406
Registriert: 12. Jun 2004, 23:20
Land: Deutschland
Wohnort: Soest

Kleider, Kleinkram und andere Werkeleien

Beitragvon Sevenah » 14. Jan 2020, 20:33

Damit hier nicht der Eindruck entsteht, ich würde hier nur in der Ausmistchallenge herumwuseln und meine Dinge durchsortieren, möchte ich hier meine anderen Dinge dokumentieren, die ich ebenfalls fertigbringe. Dabei möchte ich mich bewusst nicht den "20 in 20"-threads hinzufügen, da ich den stillen Verdacht habe, das ohnehin nicht zu schaffen. Dennoch habe ich die Hoffnung, an all meinen geplanten Projekten dranzubleiben, wenn sie hier zu sehen sind.

Deshalb starte ich hier mit einer meiner legendär-naiven Skizzen, die ungefähr zeigen soll, was es am Ende sein soll:
Bild

Kurze Erklärung zum Gekritzel: Es soll - das soweit offensichtlich - halb grün, halb rot werden. Auf der einen Seite sind auch noch blau-weiße Streifen zu sehen, all das hat mit dem Wappen unserer Larp-Gruppe zu tun. Wer genau hinschaut, sieht auf der gegenüberliegenden Seite ein großes S. Das ist lediglich ein Platzhalter für ein Seepferdchen, das ich dorthin sticken werde. Das Seepferdchen ist mein eigenes Zeichen und mittlerweile auch mein Wappentier.
Das ganze Kleid ist von oben bis unten durchgeknöpft und als sei das noch nicht die Grenze zum Wahnsinn, werde ich die Knöpfe aus dem gleichen Stoff machen. Nein, das war nicht meine Entscheidung, vor allem, weil ich Knopflöcher mit der Hand nicht wirklich schön hinbekomme. Kurze Warnung an alle: Wenn ihr eine total aufwendige Lösung für einen Verschluss habt (wie eine komplette Knopfleiste bei einer Körpergröße von 1,88 m) und eine einfache, bereits erprobte (bloß im Oberteil, der Rockteil braucht sowas ja gar nicht), dann fragt nicht die Freundin um Rat, die das nicht nähen muss...
Dann wäre da noch das weiße Gehänge an den Armen. Das sind Stoffstreifen, die man im 14. Jahrhundert so trug und die am Oberarm einfach angeheftet werden. Ich kenne mit "Tippets" nur den englischen Begriff, bin mir aber ziemlich sicher, dass auch die deutsche Sprache einen Namen dafür kennt. Einen Zweck haben sie nicht, sie wedeln halt lustig durch die Gegend und, wie ich mich kenne, auch gern im Essen herum, aber "nur" praktisch geht halt auch nicht :D
Das ganze Kleid wird aus Leinen sein, der noch immer unterwegs ist, daher habe ich bereits ein anderes Projekt angefangen:

Eine offene Gugel.
Bisher habe ich nur eine, die ich mir über den Kopf stülpe, die sich aber nicht mit anderen Kopfbedeckungen verträgt. Und ich habe festgestellt, dass ich nicht die Heldin bin, die sich ihren Schleier oder ihre Haube mal eben in zehn Sekunden wieder richtet. Also hätte ich gern eine, die ich vorn durchknöpfen kann und mit allen anderen Arten der Kopfbedeckung kompatibel ist. Bisher sieht das Teil so aus:
Bild
Zugeschnitten, mit grauer Wolle gefüttert und mit Leingarn gesäumt. Das weiße Geknubbel da unten in der Ecke ist der erste Versuch eines Knopfloches, aber noch wehrt es sich dagegen, gut auszusehen. Eventuell fange ich das noch einmal an, mal sehen. Ich bin da aber auch immer auf dem Perfektionspfad und da muss die Umrandung des Knopfloches einfach lückenlos sein. Es gibt auch Leute, die einfach ein paar Mal drumrum gestochen haben, man sieht die Stoffkante noch bei genauem Hinsehen und das sieht nicht toll aus. Auch wenn ich weiß, warum sie das tun... Knopflöcher sind echt eine miese Erfindung! Nestellöcher sind da viel einfacher!

Soweit der Zwischenstand :)

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6095
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Webseite 1: http://www.soulfirehenna.de/
Webseite 2: http://www.mittelalter-schmiede.de/
Webseite 3: http://www.heydenwall.de/
Webseite 4: http://www.kuechenschrat.de
Postleitzahl: 26121
Land: Deutschland
Wohnort: Oldenburg (Oldb)
Kontaktdaten:

Re: Kleider, Kleinkram und andere Werkeleien

Beitragvon Zetesa » 14. Jan 2020, 21:08

Mein Handy lässt mich leider nicht auf das Bild nicht reinzoomen, wie nähst du denn das Knopfloch? Benutzt du den Knopflochstich? Falls nicht, solltest du, das macht die Löcher hübscher.
Ich nähe auch deutlich lieber Nestellöcher.
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

Benutzeravatar
BeRúThiel
***
***
Beiträge: 870
Registriert: 20. Aug 2009, 17:58
Postleitzahl: 86167
Land: Deutschland
Wohnort: Augsburg

Re: Kleider, Kleinkram und andere Werkeleien

Beitragvon BeRúThiel » 15. Jan 2020, 08:56

Ich habe vielleicht eine mittelfaule Lösung für dein Kleid :wink:
Bei ähnlicher Gelegenheit habe ich die unteren Knöpfe einfach fest angenäht und nur die oberen tatsächlich knöpfbar gemacht. Also falls das nicht mehr schon mit
Sevenah hat geschrieben: Kurze Warnung an alle: Wenn ihr eine total aufwendige Lösung für einen Verschluss habt (wie eine komplette Knopfleiste bei einer Körpergröße von 1,88 m) und eine einfache, bereits erprobte (bloß im Oberteil, der Rockteil braucht sowas ja gar nicht), dann fragt nicht die Freundin um Rat, die das nicht nähen muss...
eh schon gemeint ist. (Falls doch, schönen Gruß an besagte Freundin :irr: ganz abgesehen vom Nähaufwand: sowas trägt man doch auch nur, wenn man ne Zofe hat. Also wirklich eine, die beim Anziehen hilft, nicht eine, die das nur darstellt :kicher: )
Bild

Benutzeravatar
Sevenah
****
****
Beiträge: 1406
Registriert: 12. Jun 2004, 23:20
Land: Deutschland
Wohnort: Soest

Re: Kleider, Kleinkram und andere Werkeleien

Beitragvon Sevenah » 15. Jan 2020, 19:43

Zetesa hat geschrieben:
14. Jan 2020, 21:08
Mein Handy lässt mich leider nicht auf das Bild nicht reinzoomen, wie nähst du denn das Knopfloch? Benutzt du den Knopflochstich?
Ja, tu ich schon. Ich glaube auch daran, dass die deshalb nie so schön werden, denn Stiche gerade nebeneinander setzen geht. Deshalb mache ich meine Nestellöcher auch nicht im Knopflochstich, weil die dann immer krumpelig werden ;)
Ins Foto reinzoomen ist eher schwierig, weil die Qualität eh nicht so gut ist. Ich werde mal eines nur von den Knopflöchern machen, mittlerweile habe ich fast zwei fertige.
BeRúThiel hat geschrieben: Bei ähnlicher Gelegenheit habe ich die unteren Knöpfe einfach fest angenäht und nur die oberen tatsächlich knöpfbar gemacht.
Das ist mein Plan B, falls ich bis zum Tag X nicht soweit komme :angel: Aber ich würde es sehr gern komplett fertig haben, denn a) der Wahnsinn läge hinter mir! und b) ich habe darunter ein noch zu nähendes Unterkleid an, das man eigentlich nicht sehen würde. Aber wenn die kompletten Knopfleisten vorn und an den Ärmeln funktionieren, kann ich beides an den Handgelenken und im Rockteil aufgeknöpft lassen und man sieht das Unterkleid aus wunderbarem weißen Damast (ehemals Bettwäsche, aber das steht ja nicht dran, hihi!).

Dennoch, danke schon mal für die Unterstützung!

Benutzeravatar
Sevenah
****
****
Beiträge: 1406
Registriert: 12. Jun 2004, 23:20
Land: Deutschland
Wohnort: Soest

Re: Kleider, Kleinkram und andere Werkeleien

Beitragvon Sevenah » 16. Jan 2020, 19:22

Mal eben reingeworfen: So schauen meine Knopflöcher aus. Jap, kontrastfarbiges Garn zu nehmen, war nicht die allerschlaueste Idee. Aber ich habe keines, das zu diesem fast-schon-auberginefarbenen Farbton gepasst hätte und dann geh ich lieber in die andere Richtung.

Bild

Das dritte Knopfloch ist derzeit in Arbeit und allmählich habe ich nicht mehr das Gefühl, nicht zu wissen, was ich da tue (und nein, das sind nicht meine ersten, es ist nur schon lang her). Aber das Garn ist aus der Hölle! Es verdreht und verknotet sich und wenn ich mal nicht ganz genau auf beiden Seiten schaue, was es tut, macht es doofe kleine Schlaufen auf der unbeobachteten Seite. Hmpf.

Und weil ich gemerkt habe, dass ich das hier schändlich übersehen habe:
BeRúThiel hat geschrieben: sowas trägt man doch auch nur, wenn man ne Zofe hat. Also wirklich eine, die beim Anziehen hilft, nicht eine, die das nur darstellt :kicher: )
Ich bin zwar geadelt worden, aber leider nicht mit einem legendären Reichtum ausgestattet. Nicht mal'n halbes Königreich und so :D Und so, wie ich meine Schülerinnen noch immer selbst ausbilden muss, werde ich mich wohl auch noch allein kleiden müssen. Auch die Rollenspiel-Realität ist hart :mrgreen:


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: *Anya* und 2 Gäste