Myri lernt weben

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
Sae-Morgentau
**
**
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 707
Registriert: 2. Apr 2009, 12:57

Re: Myri lernt weben

Beitragvon Sae-Morgentau » 18. Feb 2021, 18:15

Oh weben.... da bin ich gerne dabei

Benutzeravatar
Amhrán
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4266
Registriert: 6. Feb 2013, 18:45

Re: Myri lernt weben

Beitragvon Amhrán » 18. Feb 2021, 18:36

Sag mal, hat dein Tag 48 Stunden? :gruebel:
Spannend jedenfalls, da schau ich gerne zu!
I'm a blood and bone - heya heya - primitive caveman
I can talk to the trees but I don't speak human
(Omnia ~ Reflexions ~ Caveman)

Benutzeravatar
Buchstabensalat
**
**
Beiträge: 338
Registriert: 21. Mär 2011, 15:04

Re: Myri lernt weben

Beitragvon Buchstabensalat » 18. Feb 2021, 20:51

Weeeeben :sabber: Da pflanz ich mich dazu :mrgreen:
Drei Dinge, für die ich lebe: Tanzen, Kreativität und Schokokuchen

MadebyMyri
****
****
Beiträge: 1919
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Kontaktdaten:

Re: Myri lernt weben

Beitragvon MadebyMyri » 19. Feb 2021, 11:25

Ohhh so viele Anfeurer ... ich versuche mal alle Fragen zu beantworten:
Ravna hat geschrieben:Nutzt du einen Schärbaum
Ja, das wird sozusagen das WIP vorm WIP.
Mein Mann und ich haben gestern im Materiallager passende Hölzer und eine Platte ausgesucht.
Ich will zunächst ein kleines Modell, eine flaches Schärbrett Grösse 80x40 mit ca 16 Hölzern bauen.
Warum? Weil meine Kinder helfen wollen und ein drehend gelagerter Schärbaum vermutlich dazu führt, dass ich das eine oder andere Kind schon vorm Weben unwiederbringlich fessele.
Manchmal vielleicht nicht schlecht, aber eigentlich mag ich meine Kinder ganz gerne und brauche sie ja später zum aufbäumen :mrgreen: also nicht die Kinder, aber ihre Mithilfe.
Marzi Panik hat geschrieben: Teile sind doch eher alles andere als platzsparend. Ich bin gespannt!
der hier ist KLAPPBAR. Ich kann alles zusammenklappen und zur Not unterm Bett verschwinden lassen...will ich aver nicht.
Florence hat geschrieben:Bonus-Huhn-Content!
Kommt noch.
Princess Margot schaukelt neuerdings auf unserem Schwenker (für die Nicht-Saarländer : dreibeiniger Grill über offenem Feuer).
Da baut man extra eine Hühnerschaukel und das Prinzesschen will sich den allerwertesten Rösten.
TanteLiese hat geschrieben: sieht nach vielen Schäften aus - super cool, ich bin dabei
Man muss ja nicht alles sofort benutzen. Klein anfangen ist das Motto


Zur Einstimmung habe ich schon mal die Betriebsanleitung gefunden.
Lervad 7 und 4 auf Deutsch (für die Fachbegriffe)
Lervad 9 (den besitze ich nämlich) auf Französisch. Zwar verstehe ich alles auf französisch, aaaaaber: Es gibt wesentlich mehr Deutsche/ Englische/ Niederländische.... Foren und Facebookgruppen. Und dann muss ich das ja auch auf Deutsch formulieren.

Hier liegt schon ein Heft bereit, darin schreibe ich mir nicht nur die Vokabeln auf, sondern auch solche Sachen wie die Berechnung der Kette.

Und gestern abend habe ich ein nettes SWR Filmchen (45min) auf YT gefunden. Eine Webergesellin hat da an ihrem groooooossen Webstuhl alle Arbeitsschritte von der Garnvorbereitung, dem Schären übers Bäumen und Zetteln bis hin zum Weben und der Abnahme des fertigen Webstücks gezeigt.
Den Film werde ich sicher noch öfters gucken.
Das hat schon eine andere Qualität als die DIY Videos. Beim Spinnen bin ich als Anfänger grosser Fan von Chantimanou gewesen, leider sind ihre Webvideos nicht so passend für mich, denn sie macht viel für Webrahmen und nicht sehr viel mit Webstühlen.

Erste Feststellung:
Mein Lervad (working title: the beast) wurde von den Vorbesitzern bereits gepimpt:
Am Kettbaum wurde mit Abstandshaltern ausgestattet. Da er an dieser Stelle kein einhängbares Blatt besitzt, was das sortieren der Fäden und das Spannen beim Aufwickeln auf den Kettbaum erleichtert. Mal sehen ob dieser Hack eine gute Idee ist. Zur Not ist der Kettbaum aber auch schnell mittels Schraubenzieher wieder in den Urzustand zurückversetzt.

Halt. Vielleicht sollte ich damit anfangen was so die Grundbestandteile vom Beast sind.
Also mal die ersten beiden Begriffe.
Ich denke ich fülle das dann nach und nach auf mit neuen Begriffen/ Erkenntnissen :)

Kette/ Kettfäden= der Längsfaden, der wird grob gesagt an zwei Seiten aufgewickelt
Schuss/ Schussfäden = die Querfäden, die im Webvorgang hin und hergeschoben werden und mit den Querfäden gekreuzt werden.
Kettbaum: Dort werden die Kettfäden aufgewickelt gleichmässig und sortiert
Warenbaum: Dort wird das andere Ende jedes Fadens angebunden und nach und nach wird das fertige Webstück dann später dort draufgewickelt

Zwischen Kett und Warenbaum ist der eigentliche Ort an dem es Spannend wird ...dazu in einem Nächsten Post mehr.
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/

MadebyMyri
****
****
Beiträge: 1919
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Kontaktdaten:

Re: Myri lernt weben

Beitragvon MadebyMyri » 19. Feb 2021, 11:33

oups noch einen vergessen:
Amhrán hat geschrieben: Sag mal, hat dein Tag 48 Stunden?
Spannend jedenfalls, da schau ich gerne zu!
nein 24 und ich schlafe auch ab und zu.
Aber :
1. schau mal bei "neuro was rein" :kicher:
2. Dank Corona und nächtlicher Ausgangssperre muss man sich ja anders beschäftigen
3. ich arbeite relativ schnell und kann mir einmal gesehen/gelesen mechanische Tätigkeiten sehr gut merken, und beim Weben ist ja eigentlich nur Logik und Mechanik am Werk (dafür werdet ihr mich nieeee tanzen/ singen/ Instrumente spielen sehen)
4. Man muss sich auch mal Träume erfüllen, erfüllbare Träume (fliegen lernen wie ein Vogel bleibt schwierig)
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/

Benutzeravatar
Amhrán
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4266
Registriert: 6. Feb 2013, 18:45

Re: Myri lernt weben

Beitragvon Amhrán » 19. Feb 2021, 12:00

Alles absolut nachvollziehbare Gründe! :up: (Und die Corona-Problematik kenn ich gut. Schlägt sich nur bei mir in mehr Sport statt mehr Produktivität nieder..)
I'm a blood and bone - heya heya - primitive caveman
I can talk to the trees but I don't speak human
(Omnia ~ Reflexions ~ Caveman)

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant
Nähkromant
Pronomen: sie/they
Beiträge: 7319
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Kontaktdaten:

Re: Myri lernt weben

Beitragvon Zetesa » 19. Feb 2021, 12:51

MadebyMyri hat geschrieben:
19. Feb 2021, 11:25
Und gestern abend habe ich ein nettes SWR Filmchen (45min) auf YT gefunden. Eine Webergesellin hat da an ihrem groooooossen Webstuhl alle Arbeitsschritte von der Garnvorbereitung, dem Schären übers Bäumen und Zetteln bis hin zum Weben und der Abnahme des fertigen Webstücks gezeigt.
Den Film werde ich sicher noch öfters gucken.
Das hat schon eine andere Qualität als die DIY Videos. Beim Spinnen bin ich als Anfänger grosser Fan von Chantimanou gewesen, leider sind ihre Webvideos nicht so passend für mich, denn sie macht viel für Webrahmen und nicht sehr viel mit Webstühlen.
Weben finde ich toll, wollte ich immer lernen, hab aber nicht den Platz dafür. Deswegen umso schöner, dir hier über die Schulter schauen zu können.
Magst du das Video verlinken, sowas guck ich unglaublich gerne.

Klappbare Webstühle sind eine grandiose Erfindung, als ich das erste Mal einen gesehen habe, war ich ganz baff.
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

MadebyMyri
****
****
Beiträge: 1919
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Kontaktdaten:

Re: Myri lernt weben

Beitragvon MadebyMyri » 19. Feb 2021, 18:32

Schau Mal hier:
https://m.youtube.com/watch?v=WhddnVu61Mg
Heut Abend ist nicht viel passiert:
Feucht abwischen und die Verknotungen an den Tritten lösen.
Abendfüllende Angelegenheit, denn die Knoten sitzen da halt schon seit etwa 1965.
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/

MadebyMyri
****
****
Beiträge: 1919
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Kontaktdaten:

Re: Myri lernt weben

Beitragvon MadebyMyri » 20. Feb 2021, 13:18

Teaser: Wolle
Bild
Ich habe beschlossen fürs erste Mal gekauftes Garn zu nehmen.
Hat den Vorteil dass Lauflänge und Stärke bekannt und konstant sind. Ich muss mir ja nicht noch zusätzlich Challenges einbauen.

Die Kinder waren so nett und haben schon Mal Schiffchen bestückt.
Bild

Schiffchen= die Vorrichtung, die den Querfaden (Schuss) von einer auf die andere Seite bringt.

Bevor ich nun die wilde Rechnerei hier anfange erst noch ein bisschen Vorarbeit:

Der Kettbaum war ja wie gesagt gepimpt.
Nach einiger Recherche stellte ich heraus dass das normal Teil einer Direktzettel Vorrichtung ist.
Direktzetteln= erspart das Schären, es wird mittels eines Direktzettel Gerät die Kette direkt auf den Kettbaum aufgebracht.
Dumm nur, wenn man zwar einen so ausgestatteten Kettbaum aber nicht das dazugehörige Gerät hat.

Ich wollte ungern jetzt direkt in ein Direktzettel Gerät investieren.
Also Schraubenzieher gezückt und den Kettbaum in den Urzustand zurück versetzt. (Plus Löcher durch die leisten...)
Vorher: (nein es ist kein Fleischwolf)
Bild
Nachher:
Bild

Und hier noch ein Bild von den entfernten Knoten an den Pedalen
Bild

Fazit so langsam wird's.
Heute Mittag wird noch das Schärbrett fertig.

Achja...Huhn content :
Princesse Margot das SchwenkerHuhn.
Bild
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/

Benutzeravatar
Marzi Panik
****
****
Beiträge: 1489
Registriert: 30. Mai 2010, 14:56

Re: Myri lernt weben

Beitragvon Marzi Panik » 20. Feb 2021, 14:06

Jaaaa, ich weiss, ich sollte den Webstuhl bewundern, aber ui, die Fliesen haben es mir echt angetan. Schick!
Ausserdem: Ein Huhn zum Kuscheln! Sehr fotogen, die Prinzessin.

Du hast da ganz schön viel abmontiert am Webstuhl, oder? Das scheint ja eine ziemliche Vorrichtung zu sein o.o
Gekauftes Garn zum Testen finde ich vollkommen ok. Du musst ja erst einmal herausfinden, wie das überhaupt alles funktioniert und da muss man es sich ja nicht unnötig kompliziert machen. Bin gespannt, wie's weitergeht! Ausserdem: Das ist ja quasi ein Kurs hier - danke für die ausführlichen Beschreibungen und Begriffserklärungen. <3

MadebyMyri
****
****
Beiträge: 1919
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Kontaktdaten:

Re: Myri lernt weben

Beitragvon MadebyMyri » 20. Feb 2021, 18:22

Marzi Panik hat geschrieben:
20. Feb 2021, 14:06
Jaaaa, ich weiss, ich sollte den Webstuhl bewundern, aber ui, die Fliesen haben es mir echt angetan. Schick!
Ausserdem: Ein Huhn zum Kuscheln! Sehr fotogen, die Prinzessin.

Du hast da ganz schön viel abmontiert am Webstuhl, oder? Das scheint ja eine ziemliche Vorrichtung zu sein o.o
Gekauftes Garn zum Testen finde ich vollkommen ok. Du musst ja erst einmal herausfinden, wie das überhaupt alles funktioniert und da muss man es sich ja nicht unnötig kompliziert machen. Bin gespannt, wie's weitergeht! Ausserdem: Das ist ja quasi ein Kurs hier - danke für die ausführlichen Beschreibungen und Begriffserklärungen. <3
Die Fliesen sind gar keine. Das ist schnöder Vinyl. 4m breit. Braucht nur eine grosse Schere zum Verlegen. Kein Fugen kein Kleben ;)

Ja das mit der Anleitung ist auch Sinn der Sache.
Die ganze spezialisierten Facebook Gruppe und Foren sind mir zwar eine Hilfe, aber die vielen Fachbegriffe lerne ich gerade selbst erst und ich habe so den Eindruck man muss sich da selbst irgendwie reinwursteln. Und wenn ich mir schon den Kopf zerbreche kann ich ja für andere dokumentieren.

Von 8 gefiederten Freunden lassen sich 7 anfassen.nur der schwarze Nokk der Finsternis nicht. Margot ist eines der ersten Hühner hier gewesen die gehört zum Inventar und hat Lebensstellung.
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/

MadebyMyri
****
****
Beiträge: 1919
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Kontaktdaten:

Re: Myri lernt weben

Beitragvon MadebyMyri » 22. Feb 2021, 08:24

Und weiter im Text:
Ich will etwa 40cm Breite
Mein Kamm hat 40 Öffnungen auf 10cm.
In offizieller Sprache 40/10.

Kleiner Dreisatz am Morgen ergibt also 160 Fäden.

Länge berechnet sich aus: gewünschte Länge des Webstücks plus 10% Schwund durch das Kreuzen der Fäden plus 2x 40cm zum Anbinden.
Ich habe jetzt Mal 300cm Länge fürs Erstlingswerk genommen.

Und jetzt geht der Spass los: Schären. Also die 160Fäden aus gleiche Länge bringen. Und das ganze so, dass sie sich jeweils paarweise an einer Stelle kreuzen.
Das passiert am Schärbrett.
Hier selbstgebaut:
Bild
Dort habe ich zunächst einen 3m langen Leitfaden gespannt.
Bild
Und dann geht's los:
Auf dem Rückweg entsteht dann oben immer ein gekeuzter Faden:
Bild
Dazu gibt's ein nettes Video von chantimanou:https://m.youtube.com/watch?v=bdqpnlZ0py8
Warum ich 2 farbige Kette aufziehe? Bin ich des Wahnsinns?
Nein im Gegenteil. Es erleichtert mir das zählen und sichert mich nachher am Webstuhl gegen völlige Wollkotze!
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/

Benutzeravatar
bara-chan
****
****
Beiträge: 1640
Registriert: 18. Apr 2011, 14:00

Re: Myri lernt weben

Beitragvon bara-chan » 22. Feb 2021, 09:29

Ich bleibe auch sehr gespannt hier. In meiner Dachstube steht nämlich auch ein Webstuhl. Noch zusammengeklappt allerdings. Ich warte auf die Freundin, der ich den abgekauft habe ;)

MadebyMyri
****
****
Beiträge: 1919
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Kontaktdaten:

Re: Myri lernt weben

Beitragvon MadebyMyri » 22. Feb 2021, 14:08

bara-chan hat geschrieben:
22. Feb 2021, 09:29
Ich bleibe auch sehr gespannt hier. In meiner Dachstube steht nämlich auch ein Webstuhl. Noch zusammengeklappt allerdings. Ich warte auf die Freundin, der ich den abgekauft habe ;)
Oh was für einer denn?
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/

MadebyMyri
****
****
Beiträge: 1919
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Kontaktdaten:

Re: Myri lernt weben

Beitragvon MadebyMyri » 23. Feb 2021, 07:27

Und looos:
Die geschärte Wollwurst würde abgebunden. Lieber zuviel als zu wenig.
Dann müsste mein Sohn ran:
Auf den Schärbaum wickelt man besser zu zweit.
Einer wickelt einer hält die Kette stramm.
So in etwa hat's geklappt... Dazu später mehr.
Bevor die Experten und Puristen jetzt aus den latschen kippen: Das hier ist absolut learning by doing.
So sah es dann aus:
Bild


Dann wären erst Mal die Hühner dran.
Eins ist nämlich mit dem Hinterteil gegen die Klappe gerannt und hat die aus der Verankerung geschubst.

Tatverdächtige: MC Gonagall. Lasst euch nicht vom unschuldigen Blick erweichen.Bild
Sie ist immer noch am wachsen und hat ihren Astralkörper nicht so ganz im Griff.
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste