Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces

Benutzeravatar
Thalliana
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3955
Registriert: 27. Apr 2010, 19:13

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon Thalliana » 27. Mär 2024, 07:49

Wie wäre es mit aufgesetzten Taschen? Ist ein etwas anderer Look, aber man hat den Vorteil, dass man sie genau da platzieren kann, wo man sie wirklich gern hätte (gefühlt sind für mich Taschen in der Seitennaht z.B. oft etwas zu weit außen).
Gemüse schmeckt am besten, wenn man es kurz vor dem Verzehr durch ein Schnitzel ersetzt!
Mein Jahres-WIP 2022

Benutzeravatar
Fr.Ausverkauft!
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 4260
Registriert: 1. Apr 2011, 14:00

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon Fr.Ausverkauft! » 27. Mär 2024, 10:02

ich würde an der eingezeichneten Stelle Pattentaschen einsetzen :D
Stoffstatistik 2023
Gekauft: 35,5 m
Vernäht: 24,3 m
2015: -18,40m -- 2016: -2,9m -- 2017: -15,1m -- 2018: -18,8m -- 2019: +12,6m -- 2020: +10,9m -- 2021: -18,3m -- 2022: ~+10m

Benutzeravatar
Levanna
***
***
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 916
Registriert: 14. Jun 2006, 20:27

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon Levanna » 28. Mär 2024, 20:09

Danke für eure Ideen. 😊

Seitliche Taschen stören mich jetzt nicht. Bei dem anderen karierten Rock, den ich letztes Jahr genäht habe, sitzen die Taschen durch die Falten sogar noch etwas weiter nach hinten versetzt und auch das ist für mich voll okay. Hauptsache, sie sind groß genug. 😁

Bei aufgesetzten Taschen würde das für meinen Geschmack den Fall des Rockes zu sehr stören, glaub ich. Wobei mir gerade auffällt, dass die Frage eh hinfällig ist, weil der Schnitt ja ohnehin nicht genug Stoffreste dafür übrig lassen würde - da wird ja fast alles genutzt.

Über Pattentaschen müsste ich nochmal nachdenken. Auch da wäre die Frage, ob die Stoffreste dafür reichen - mir wäre es dann schon wichtig, dass das Muster passt... Das schau ich mal.
Hatte auch schon die Idee, da ggf. was mit einem Knopf zu machen, falls die Tasche zu weit aufspringt, aber bin noch nicht ganz davon überzeugt, ob ich das will. 😂

Benutzeravatar
Levanna
***
***
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 916
Registriert: 14. Jun 2006, 20:27

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon Levanna » 1. Apr 2024, 21:00

Juhu, zwei weitere Kleidungsstücke sind jetzt wirklich fertig, nämlich die beiden Batikkleider!

Bin total froh, dass mir das Ergebnis des ja eigentlich ungeplant gefärbten dunkelblauen Kleides echt gut gefällt! 💙
Hat ein bisschen was von Nachthimmel. Es mit einem Motiv zu versehen werde ich jetzt erst einmal lassen, weil es mir so einfach echt gut gefällt. Kann es ja auch immer noch später bepinseln. Zur Nachthimmel-Assoziation könnte ich mir auch ein paar silber/weiße/goldene Sprenkel ganz gut vorstellen - mal gucken, aber erst einmal bleibt es so.

Und das geplant gebatikte Kleid gefällt mir auch mega gut! Hatte es ja eigentlich als "Hauskleid" gedacht, weil es irgendwie ein bisschen sackig saß, aber jetzt nach dem Färben wirkt es durch das Muster gleich viel schöner und es sitzt auch jetzt viel besser. (Habe schon einige Male die Erfahrung gemacht, dass Kleidungsstücke nach dem Batiken durch das Verschnüren sich dann in Form und Fall verändern.) Deshalb wird es zu einem regulären Alltagskleid befördert. 😁 Hab's auch schon die letzten Tage getragen und bin total froh, dass ich - ja eigentlich nur aus einer Not heraus - diesen Schnitt gewählt habe! 💙

Also, zwei Kleider mehr. Weiter geht's...

Benutzeravatar
deepdarksin
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 4971
Registriert: 12. Mär 2008, 18:42

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon deepdarksin » 1. Apr 2024, 23:57

Sehr hübsch geworden!
Auf die Liebe, die Freude, das Leben heben wir an,
um Hass, Neiden und Zagen für heut aus dem Herzen zu bannen!


ps: deepdarkSIN, nicht -skin ;-)

Benutzeravatar
Levanna
***
***
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 916
Registriert: 14. Jun 2006, 20:27

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon Levanna » 2. Apr 2024, 18:57

Danke. 🥰

Gerade wollte ich mit dem Wollrock beginnen. Hab gestern schon den Schnitt auf Papier einmal in klein mit meinen Maßen konstruiert um zu gucken, ob das alles passt.
Da ich heute früher Feierabend hatte, dachte ich, ich nutze die Zeit und mach direkt weiter.
Als ich gerade mit dem Schnitt auf dem Stoff anfangen wollte, krabbelte eine Kleidermotte unter der Wolle hervor... 😖😫
Sichtbare Spuren gibt's auf dem Stoff zum Glück noch keine (hatte ihn zwischendurch auch immer wieder darauf untersucht, weil wir sporadisch Kleidermotten irgendwo rumfliegen haben), aber jetzt hat er erst mal mindestens eine Woche Urlaub im Gefrierschrank.

Also doch kein Rock als nächstes...
Würde gern die Zeit heute noch irgendwie sinnvoll nutzen, bin aber gerade noch unentschlossen, womit ich als nächstes anfange.
Das Shirt bemalen? Den Samtponcho weitermachen? Oder mit der Hosen-Kleid-Oberteil-Kombi anfangen? 🤔 Hoffe, ich komme in den nächsten Minuten zu einer Entscheidung. 😅

Benutzeravatar
Morathi
****
****
Beiträge: 1919
Registriert: 9. Sep 2003, 18:56

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon Morathi » 3. Apr 2024, 06:38

Die Kleider sind wirklich schön geworden :up: Und ich drück die Daumen, dass weiterhin keine Mottenschäden auftauchen.
it takes courage to grow up and become who you truly are [e. e. cummings]

ravelry und pinterest

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/they
Beiträge: 8972
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Kontaktdaten:

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon Zetesa » 5. Apr 2024, 11:31

Die beiden Kleider gefallen mir auch richtig gut.

Hattest du Dienstag dann noch was gefunden, dass du werkeln konntest?
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

Benutzeravatar
Levanna
***
***
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 916
Registriert: 14. Jun 2006, 20:27

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon Levanna » 7. Apr 2024, 18:06

Danke. 💙

Nee, leider hab ich es nicht hinbekommen. Hatte mich dann entschieden, mit dem Poncho weiterzumachen, weil das irgendwie am sinnvollsten schien - und saß dann eine Weile da, ihn vor mir liegend, und hab vor mich hin prokrastiniert... Das Ergebnis war lediglich eine Partie schwarze Hair Extensions, die jetzt mit Regenbogen-Garn verziert sind. :lol:
Ich weiß auch nicht, was da los ist... Ist eigentlich kein Hexenwerk und ich weiß auch genau, was die nächsten Schritte sind, aber ich schiebe es die ganze Zeit vor mir her, mal diese Taschen zu machen, die der Poncho bekommen soll. 😅

Als Schritt weiterer Poncho-Prokrastination habe ich eben beschlossen, jetzt immerhin schonmal was für die Dreier-Kombi zuzuschneiden.
Der Plan war eigentlich ein einfaches kurzes Tanktop-Kleid aus dem gemusterten Stoff und ein lose fallendes Oberteil darüber aus dem einfarbigen, so wie das hier, und dazu dann noch eine Hose aus dem einfarbigen Stoff.
Nun habe ich entdeckt, dass das nicht hinhauen wird, weil der einfarbige Stoff nicht für Hose und Oberteil reicht. Keine Ahnung, warum ich dachte, das würde passen... :gruebel: Irgendwo war da ein Denkfehler. Naja...
Werde erst einmal die Hose zuschneiden, weil ich die auf jeden Fall haben will. Den Schnitt dafür muss ich erstmal noch machen, das will ich meinem heute müden Hirn nicht zumuten. Das Kleid hab ich zugeschnitten und es ist netterweise auch noch ein brauchbares Reststück übriggeblieben. Wenn die Hose dann auch zugeschnitten ist, werde ich ja sehen, wie viel von dem anderen Stoff übrig ist und was ich aus den beiden Stoffen dann noch für ein Oberteil bekomme.
Mehr als das hier gibt's heute also nicht - zumindest nix neues, denn jetzt werde ich erst einmal diverse löchrige Klamotten reparieren.
Hab nächste Woche sehr viel Arbeit, aber vielleicht schaffe ich es da zwischendurch doch noch, da weiterzumachen.

Der plötzliche Sommereinbruch gestern hat mich mit Schrecken daran erinnert, dass ich unbedingt noch ein paar Lösungen für Sommerkleidung brauche. Ich hab diverse ärmellose Kleider, aber ich fühle mich tatsächlich mit so komplett unbedeckten Armen selten wohl. Für kühleres Wetter hab ich genug Kombinationen mit was langärmeligem, aber wenn's so richtig warm wird, hab ich kaum was, in dem ich mich wohl fühle. Da muss ich mir also noch ein paar Teile überlegen, die ich mit den Kleidern kombinieren kann; es werden also gewiss dann noch kurzfristig ein paar Sachen auf die Liste wandern, die die Winterkleidung nach hinten schieben.
Zuletzt geändert von Levanna am 18. Apr 2024, 17:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Levanna
***
***
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 916
Registriert: 14. Jun 2006, 20:27

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon Levanna » 18. Apr 2024, 17:29

An dem Poncho hat sich leider noch nix getan, dafür aber immerhin an der Dreier-Kombi.

Hose:
Hab den Schnitt erstellt, fast alles zugeschnitten und zusammengenäht - sie ist fast fertig, nur die Säume sind noch offen. Zwar fällt sie ganz schön, aber ich wollte da diesmal gern Bündchen dran haben für eine leichte Pumphosenoptik.
Da Bilder an der Puppe leider in dem Fall nicht gehen, gibt's nur ein nicht allzu gutes Bild von mir Spiegel... Sieht jetzt nicht besonders toll oder vorteilhaft aus. 😅 Aber fertig und in Kombination wird sie dann gewiss besser aussehen.
Der Bund ist extra hoch geschnitten, damit sie schön bequem sitzt und sich in der Hüfte nix unschön abzeichnet, wenn ich das Kleid drüber trage, aber so breit, dass ich ihn problemlos auch auf die Hälfte umklappen kann, wenn ich die Hose etwas "hüftiger" tragen will.

Kleid:
Das ging simpel und schnell - zugeschnitten, genäht, gebügelt, alles fertig - war ja auch nur ein ganz simples Teil.

Oberteil:
Hier musste ich ja ein bisschen rumtricksen, weil der Stoff nicht gereicht hatte. Eine Kombi mit dem gemusterten Stoff hab ich dann verworfen, weil ich mit den Reststücken einfach nix brauchbares zusammengestückelt bekommen habe.
Da der ursprünglich geplante "Schnitt" aber eh sehr weit war und der Stoff bi-elastisch, hab ich quer dann doch noch etwas passendes rausbekommen.
Mitten beim Bügeln war jetzt allerdings mein Wassertank leer und ich hab so eine alte Bügelstation, bei der man immer ewig warten muss, bis der Tank abgekühlt ist, ehe man Wasser nachfüllen kann. Daher mal das halbfertige und halbgebügelte Teil in Kombi mit dem Kleid - sieht etwas unspektakulär aus, von Schnitt kann man auch nicht sprechen, weil es nur ein fast rechteckiges Teil ist - aber für die Wirkung der Kombi hab ich trotzdem mal ein Foto gemacht. Ich könnte es eigentlich auch so tragen, allerdings waren da jetzt noch schmale Ärmel angedacht. Wenn ich die Bündchen für die Hose zugeschnitten habe, werde ich schauen, wie viel dafür noch übrig ist.

Benutzeravatar
Levanna
***
***
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 916
Registriert: 14. Jun 2006, 20:27

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon Levanna » 19. Apr 2024, 15:29

Warten im Bereitschaftsdienst? Da kann man doch wunderbar noch ein bisschen was nähen.
Das Oberteil ist jetzt auch fertig und die Bündchen müssen nur noch an die Hose dran, dann gibt's auch hierfür ein :jippieh:
Das Ergebnis der Pause.
Jetzt geht's aber erst mal wieder zur Arbeit.

Benutzeravatar
Thalliana
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3955
Registriert: 27. Apr 2010, 19:13

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon Thalliana » 19. Apr 2024, 15:37

Ich bin sehr gespannt auf ein Bild der Gesamtkomposition, im Moment kann ich mir das noch nicht so recht vorstellen mit dem engen (?) Kleid und der weiten Hose. Aber die Stoffe sind auf jeden Fall super zusammen, das gefällt mir gut, und das Oberteil sieht ultra bequem aus :) .
Gemüse schmeckt am besten, wenn man es kurz vor dem Verzehr durch ein Schnitzel ersetzt!
Mein Jahres-WIP 2022

Benutzeravatar
Morathi
****
****
Beiträge: 1919
Registriert: 9. Sep 2003, 18:56

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon Morathi » 19. Apr 2024, 17:44

Ich finde die Kombi richtig schick! Aber ja, das enge Rockteil zu der Hose geht in meinem Kopf auch noch nicht zusammen. Deshalb warte ich gespannt auf Fotos vom Endergebnis :up:
it takes courage to grow up and become who you truly are [e. e. cummings]

ravelry und pinterest

Benutzeravatar
WuselGewusel
Beiträge: 8
Registriert: 16. Apr 2024, 13:36
Kontaktdaten:

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon WuselGewusel » 22. Apr 2024, 12:06

Der Stoff von deinen Kleid ist mega schön und in Kombi mit den weiten Oberteil richtig cool! Ich bin auch mal gespannt wie das dann mit der Hose aussieht.
mach es selbst ☻ mach es besser

Benutzeravatar
Levanna
***
***
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 916
Registriert: 14. Jun 2006, 20:27

Re: Zweiter Versuch: (Überwiegend Näh-)Motivations-WIP 2024

Beitragvon Levanna » 23. Apr 2024, 00:49

Hehe, ja, kann auch gut verstehen, dass das in der Vorstellung erst einmal eine seltsame Kombination ist. Wäre ich tatsächlich auch nicht drauf gekommen, wenn ich da nicht einen entsprechenden Werdegang hätte. 😅
Vor Jahren war das nämlich eine Zeit lang mal mein Kleidungsstil; da hab ich sehr viel weite Pumphosen getragen und die auch mit kurzen und verhältnismäßig schmal geschnittenen kurzen Kleidern kombiniert. Inspiriert war ich damals von dieser typisch indischen Mode - quasi so Alltagskleidung, ich komme gerade nicht drauf, wie die heißt: besteht aus einer langen Hose und einer längeren Tunika, gegürtet mit einem Stoffschal.
Inzwischen ist das nicht mehr mein Stil, aber hierfür wollte ich eine ähnliche Kombi nochmal ausprobieren - ich meine, dass ich eine Kombi aus Hose und Tunika auch mal bei Yoga-Kleidung von Chapati gesehen habe und die Idee dafür ganz gut fand.

Genug Hintergrundgeschichte, nun zum eigentlichen Projekt: heute hab ich die Hose endlich fertiggenäht, so dass die komplette Kombi nun fertig ist. :jippieh:
Mir gefällt das Ergebnis auch echt gut - allerdings war es gar nicht leicht, da tatsächlich ein paar brauchbare Bilder hinzubekommen. 😅 Falls wer noch Tips hat, wie man einigermaßen schöne Bilder von sich selbst machen kann, wenn man dabei nur einen Spiegel in einem schlecht belichteten Flur zur Verfügung hat, ich bin ganz Ohr! :lol: Hab diverse Varianten probiert, aber alles wieder so geht so... Immerhin habt ihr so halbwegs einen Eindruck, wie's aussieht. Hier geht's zur unscharfen Bilderparade. :wink:
Find's gut, dass die Teile sich auch gut unterschiedlich kombinieren lassen: alles drei zusammen, nur Kleid und Oberteil, nur Hose und Oberteil oder nur Hose und Kleid: funktioniert alles. 💙 Und mit ganz anderen Kleidungsstücken lassen sich die Sachen natürlich auch noch gut kombinieren - das Kleid mit schwarzer Strumpfhose und schwarzem weitem Shirt drüber sieht auch gut aus, so dass ich es im Sommer vielleicht sogar tatsächlich mal "draußen" tragen werde.

Mir ist übrigens auffallen, dass ich kaum Bilder vom Entstehungsprozess mache, zumindest beim Nähen der Kleidungsstücke nicht. Wahrscheinlich hab ich im Hinterkopf, dass es von sowas gewiss schon mehr als genug Bilder hier irgendwo gibt - aber falls da Bilder von der Verarbeitung o.ä. von Interesse sein sollten, sagt bescheid, dann mach ich gern auch nochmal ein paar mehr Bilder.


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 53 Gäste