Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1501
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von Miss Porter »

Der Rock ist auch toll :kicher:
Leider habe ich weder Platz noch vernünftiges Licht, um das angemessen festzuhalten.
Trotzdem gibts Fotos (wie immer ganz schick mit Jeans, Schlappen und T-Shirt drunter):





Die Fotos werden der Farbe nicht gerecht. Es ist ein richtig schönes Dunkelgrün geworden, genau wie erhofft.
Und wie man sieht, ist es auch ohne Polster füllig genug für Hobbit/einfache Frau.


Heute habe ich das Futter/Probeteil für die Jacke zugeschnitten.
Das war eine gute Idee, denn sie passt überhaupt nicht, obwohl ich nach den Maßen die richtige Größe gewählt habe. Der Ärmel ist beispielsweise geschätzt 10 cm zu weit.
Also: kleinere Größe kopieren, zuschneiden, anprobieren.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
rhuna
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4590
Registriert: 1. Mai 2006, 11:07
Wohnort:
Kontaktdaten:

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von rhuna »

Der Rock gefällt mir gut!
(Für nen Hobbit würde das T-Shirt prinzipiell farblich sehr gut passen. :mrgreen: )
fairly often just completely happy

Cyra
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2312
Registriert: 18. Aug 2012, 23:45
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von Cyra »

rhuna hat geschrieben:
26. Apr 2020, 06:57
Für nen Hobbit würde das T-Shirt prinzipiell farblich sehr gut passen. :mrgreen:
Find ich auch. Das wirkt farblich so stimmig, dass ich im ersten Moment gedacht hab, das wär schon eine passende Bluse dazu ;)

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1501
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von Miss Porter »

Stimmt schon, es passt wirklich gut :kicher: Mehr Trageoptionen also!

Inzwischen habe ich das Schnittmuster in der kleineren Größe kopiert, zugeschnitten und Probeteil genäht.
Das passt unendlich viel besser. Erstaunlich dafür, dass laut Maßtabelle diese Größe zu klein sein müsste...
Wie erwartet musste ich am Schulterteil was wegkneifen, weil meine Schultern sehr gerade sind und es deswegen am Hals abstand. Das ging gut an der Naht, die das Schulterteil mit dem Rückenteil verbindet.
Außerdem musste ich ein gutes Stück Länge über der Taille wegnehmen. Der Schnitt ist wohl für Menschen mit einem längeren Oberkörper als meinem konstruiert.
Ich überlege noch, die Ärmel ein kleines Stück zu kürzen und eventuell auch enger zu machen. Wenn ich sie enger mache (und eigentlich will ich das), muss ich sehr darauf achten, dass sie immer noch ins Armloch passen - oder das Armloch verkleinern, das könnte ich unter dem Arm machen, da ist es recht tief. Alternativ könnte ich die Ärmelkugel erhöhen. Was davon besser ist, muss ich vermutlich ausprobieren.

Da ich die Jacke weder mit einer Schnürung noch mit Haken und Ösen schließen möchte (das sind die Vorschläge des Schnittmusters), sondern mit Nadeln, werde ich vermutlich an der vorderen Kante noch ein bisschen was dran geben (1 cm vermutlich, das sollte reichen), damit ich etwas mehr Material habe zum Nadelstecken.

Die Anprobe ließ sich leider nicht brauchbar fotografieren, deswegen habe ich heute kein Foto für euch.

Als nächstes muss ich dann die Änderungen auf den Schnitt übertragen und dann geht es wieder los mit Zuschneiden, Probeteil nähen (dass dann hoffentlich auch als Futter dienen kann) usw.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1501
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von Miss Porter »

Schnittmuster ist geändert, neues Probeteil/Futter zugeschnitten, zusammengenäht, anprobiert - brauchbar.
Oberstoff zugeschnitten, zusammengenäht, mit dem Futter verstürzt, anprobiert -



Und es geht vorne nicht mehr übereinander. Da war wohl mein dünner Futterstoff wesentlich dehnbarer als gedacht...
Aber immerhin klappt auf Stoß schließen immer noch. Es wird wohl eine Schnürung werden, denke ich - wenn ich fertig geschmollt und mich entschieden habe, ob ich die Löcher für die Schnürung von Hand mache oder mit der Maschine kleine Knopflöcher mache. Letzteres wäre schneller und der Rest der Jacke ist auch mit der Maschine verarbeitet, aber schöner wäre die Variante von Hand...
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
TanteLiese
****
****
Beiträge: 1665
Registriert: 22. Jan 2013, 19:38
Webseite 1: https://www.pinterest.com/LisJonswald/
Postleitzahl: 4275
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von TanteLiese »

Wow, ich finde es echt superspannend wie sich Stück für Stück dein ganzes Ensemble zusammenfügt! Das wird ziemlich cool. Ich finde das grün vom Rock super schön. Und fühl dich mal moralisch supportet für die Änderungsarbeiten, ich fühle mit dir.

In einem früheren Leben hatte ich mal viel mit Porzellan zu tun und musste ein Bisschen an Meissener Schäferfiguren denken. Die sind in Zukunft für mich einfach Hobbits, was eine deutliche Qualitätssteigerung darstellt, danke dafür! :kicher:
!beil ies eseiL ieB

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1501
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von Miss Porter »

Zu Ihren Diensten :kicher:

Ob ich noch einen Strohhut und einen Schäferstab besorgen sollte? :gruebel: Schleifchen dran, Locken in die Haare und ab in die idyllische Natur... :kicher:


Geplant sind auf jeden Fall noch Schuhe. Ich hab nicht die nötige Hobbit-Hornhaut an den Füßen, um immer barfuß zu gehen ;)
Die wundervollen Modelle von American Duchess sind leider im Moment finanziell nicht drin. Wie ich das löse, weiß ich noch nicht. Ich habe schon ein paar Anleitungen zum Verändern moderner Schuhe gefunden, aber dafür bräuchte ich erst mal Schuhe mit so einem schönen geschwungenen Absatz. Absatz-Schnitzen wollte ich nicht auch noch müssen...


Dummerweise habe ich kein passendes Band für die Schnürung da. Ich wollte was (hell-)grünes haben oder irgendwas anderes farblich passendes. Da muss ich wohl noch mal einkaufen. Aber ich schmolle ja eh noch. :schmoll:
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1501
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von Miss Porter »

Ich hatte auf irgendwelche hübschen Haken gehofft, so in Richtung Dirndlhaken oder so was, aber nichts gefunden, was mir so richtig zusagte. Ab Ende sind es ganz einfache Ringe geworden, die ich mit Überwendlichstichen angenäht habe.


In diese Ringe kann ich dann das dunkelgrüne Ripsband einfädeln - leider ist es etwas breiter, als mit den Ringen gut funktioniert. Das nächstschmalere in der passenden Farbe war dann aber höchstens 5mm breit und das war mir zu wenig.

Eventuell bügle ich das Band auf die Hälfte. In der aktuellen Breite wirkt es zwar in der Schnürung hübsch, wenn es ein paar mal ein- und ausgefädelt wurde, wird es nicht schöner.


Und hier noch mal mit Rock. Leider wie immer im Spiegel mit schlechtem Licht und so...
Eins meiner Ziele/eine meiner Hoffnungen für die absehbare Zukunft ist es, ein gut beleuchtetes Nähzimmer zu haben. Irgendwann. Dann gibts bessere Fotos. Oder zumindest welche, auf denen die Farbe halbwegs gut zu erkennen ist. (Das zweite Foto ist am nächsten dran.)

Leider muss ich trotzdem noch mal ran an die Jacke. Die Rückenbreite ist definitiv zu schmal. Ich hab ein paar Ideen, was ich machen muss oder kann, aber dafür muss ich dummerweise was auftrennen. Ich mag Auftrennen nicht... Aber da ich die Ärmel bisher nur mit großem Stich eingenäht habe, geht da wenigstens der erste Schritt leicht. Durch die Armlöcher kann ich das ganze nämlich bequem auf links drehen.



Neulich bin ich auf einen Stoffhändler gestoßen, der schöne Naturfaserstoffe verkauft. Das Ladengeschäft ist ganz in der Nähe meiner Heimat - nur bin ich da gerade nicht. Und ich möchte zwar wirklich gern bald wieder nach Hause fahren und meine Familie und Freunde sehen, aber ich weiß noch nicht, wann ich das guten Gewissens tun kann... Also kann ich nicht einfach hinfahren und Stoffe streicheln, sondern muss wohl Stoffproben bestellen. Nun ja. Regionale Geschäfte unterstützen muss ich dann halt übers Internet machen.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1501
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von Miss Porter »

Inzwischen habe ich aus der Rückenbreite rausgeholt, was geht, bin aber immer noch nicht richtig glücklich. Ich kann mich besser bewegen als vorher, aber so richtig super ist es einfach noch nicht.
Also: alles noch mal neu. Dummerweise habe ich neulich den kopierten Schnitt in der größeren Größe entsorgt, weil ich dachte, ich brauche den nicht mehr...
Dann muss ich noch sehen, welcher meiner Stoffe wirklich fest genug ist und den ich auch für Probeteile "opfern" möchte. Man hat da ja immer so ein paar Stoffe, die man aufhebt für irgendein besonderes Projekt (das nur bisher noch nicht da war) und die eigentlich zu gut/schön/teuer sind, um sie für ein Probeteil zu "verschwenden"...
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1501
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von Miss Porter »

Erneutes Schnittgebastel hat ein wesentlich besser passendes Stück ergeben. Das habe ich jetzt fertig gemacht und werde es demnächst färben.




Ebenfalls färben werde ich meinen künftigen Morgenmantel.
Das wunderschöne Teil von Fräulein Rapunzel ist mir nicht aus dem Kopf gegangen und jetzt mache ich mir auch einen.
Den Schnitt werde ich aus meinem PK5-Grundschnitt machen. Nichts kompliziertes, ein Brustabnäher, der untere Teil ausgestellt, Bindegürtel. Und Taschen. Entweder aufgesetzte oder in der Seitennaht, das habe ich noch nicht entschieden.
Als Material verwende ich alte, schon weich gewaschene Bettlaken (hoffentlich halten die trotzdem noch eine Weile^^), die momentan noch fliederfarben sind. Da das so absolut nicht meine Farbe ist, kommen die mit dem Jäckchen und dunkelroter Farbe in die Waschmaschine.
Zusätzlich habe ich noch in meiner Bänder-und-Spitzen-Kiste gegraben und eine Spitze gefunden, die wohl irgendwann mal eine Mitteldecke zierte. Es sind also zwei lange und zwei kurze Stücke und ich werde einfach mal schauen, wo die sich gut unterbringen lässt.
Ich hatte auf schwarze Spitze gehofft, aber da sieht es in meiner Kiste ererbter Schätze schlecht aus. Diese Spitze ist naturfarben und nach der Brennprobe müsste sie sich färben lassen. Ich hoffe, ich täusche mich da nicht^^ Je nachdem, wie weit ich mit dieser Spitze komme, kombiniere ich eventuell noch andere dazu.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1501
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von Miss Porter »

Nach dem Färben sieht die Jacke jetzt so aus:

Mit der Passform im Rücken bin ich doch immer noch nicht zufrieden... Vielleicht habe ich die Jacke nur anders angezogen als vorm Färben, aber irgendwie saß sie doch nicht so gut. Naja, da muss ich wohl irgendwann noch mal ran.

Jetzt brauche ich nur noch eine Schürze und ein Häubchen, dann kann ich Das Naschkätzchen cosplayen ;)


Dann habe ich eine zweite Schnürbrust angefangen.




Ich habe wieder den gleichen Schnitt benutzt, diesmal aber eine Größe kleiner und ohne die Änderung an der Vorderen Mitte (abgesehen davon, dass ich wieder eine Vorderschnürung gemacht habe statt einer Naht). Bisher habe ich noch keinen Stecker gemacht, überlege aber, ob ich das noch mache. Vielleicht teste ich aber auch erst mal, wie sie sich im Tragen verhält.
Diese Schnürbrust besteht nicht aus Coutil und Stahl, sondern aus einer Lage Leinen, einer Lage Leinen oder Baumwolle oder Halbleinen und einer Lage hübschem Irgendwas. Einer der Stoffe, die vor vielen, vielen Jahren wohl mal meine Oma gekauft und benutzt hat und der inzwischen bei mir gelandet ist. Er glänzt sehr stark, weswegen ich Synthetik vermutete, aber die Brennprobe deutete doch eher in Richtung Cellulose. Mein Fischbein-Ersatz sind diesmal Kabelbinder (weil die Damen von American Duchess in einem Video gesagt haben, dass Kabelbinder wohl sehr ähnliche Eigenschaften zu Fischbein haben und die deswegen sehr beliebt sind für solche Sachen - man lernt nie aus - und weil ich die gerade da hatte). Ein paar mehr Tunnel werde ich noch nähen und füllen, denke ich, unter der Brust ist noch eine kleine Delle.
Die Schnürlöcher sind inzwischen alle fertig und es fehlt nur noch die Kanteneinfassung. Dafür habe ich Ripsband gekauft.
Bisher ist es echt bequem.


Obwohl ich noch lange nicht alles ausprobiert habe, was ich am 18. Jahrhundert ausprobieren möchte (beispielsweise habe ich noch keine Poschen), habe ich neulich spontan diverse Schnittmuster fürs frühe 19. Jahrhundert bestellt.
Jane Austen ist Schuld und die Tatsache, dass ich mir eine gewisse Ähnlichkeit mit Jennifer Ehle einbilde und deswegen leider das eine oder andere Kostüm aus der 1995er Verfilmung von Stolz und Vorurteil nachbauen muss. :angel: Dieses Kleid zum Beispiel. Oder der senfgelbe Spenzer. Oder dieses Kleid.
Mit 3 Kleider-Schnitten, einem Spenzer-Schnitt mit verschiedenen Kragen-Varianten und einer Accessoire-Packung mit Reticül und Schute und Schürze (Elinor Dashwood, anyone?) und einem Schnürleib (ein langer für "tummy roll control") sollte ich dafür erst mal ganz gut ausgestattet sein.
Bisher habe ich ja immer gesagt, dass mit Empire nicht steht und ich damit schwanger aussehe (und das scheint tatsächlich mal ein Ding gewesen zu sein) - aber ich hab Lust drauf und setze meine Hoffnung in den Schnürleib und den Blankscheit ;)


Und ganz nebenbei sollte ich mich auf die Prüfung vorbereiten, den mageren Arbeitsmarkt abgrasen und ein Hochzeitsgastkleid nähen.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1501
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von Miss Porter »

Ich habe noch ein paar Tunnel genäht und mit Kabelbindern versehen. Jetzt bin ich ziemlich glücklich mit der Silhouette - keine Falte mehr unter der Brust ;)

Zur Dokumentation für mich: Wenn ich mich nicht vermessen habe, sind etwa 8,7m 6mm breite Tunnel gefüllt. Die Kabelbinder sind 4,8mm breit.


Jetzt habe ich mein Auge auf eine Ebay-Auktion mit der 6-DVD-Ausgabe der BBC-Stolz-und-Vorurteil-Verfilmung geworfen und will noch Plastikfischbein (oder Kabelbinder) und Clip-in-Pony-Haarteile für die Stirnlöckchen kaufen (ihr seht: das Wichtigste zuerst^^ - aber meine Haare sind zu lang, um so kurze, enge Locken zu machen, die auch noch halten sollen).
Papa habe ich gefragt, ob er mir einen Blankscheit machen kann. Aus irgendwelchen Gründen findet man die heute nicht mehr so einfach :gruebel:
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Caterina
Medieval Babe
Beiträge: 5253
Registriert: 31. Dez 2002, 13:29
Webseite 1: https://www.instagram.com/dancing_sidhe/
Postleitzahl: 26133
Land: Deutschland
Wohnort: Oldenburg (Oldenburg)

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von Caterina »

Miss Porter hat geschrieben:
21. Jun 2020, 18:25
Papa habe ich gefragt, ob er mir einen Blankscheit machen kann. Aus irgendwelchen Gründen findet man die heute nicht mehr so einfach :gruebel:
Nanu? Und wenn du Planchette als Suchbegriff nimmst? Bisher bin ich immer fündig geworden.
,,Ich bin entrüstet!", sagte der Ritter und stand nackt im Wind.

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1501
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von Miss Porter »

Caterina hat geschrieben:
23. Jun 2020, 22:18
Miss Porter hat geschrieben:
21. Jun 2020, 18:25
Papa habe ich gefragt, ob er mir einen Blankscheit machen kann. Aus irgendwelchen Gründen findet man die heute nicht mehr so einfach :gruebel:
Nanu? Und wenn du Planchette als Suchbegriff nimmst? Bisher bin ich immer fündig geworden.
Mit Planchette habe ich jetzt spontan Ouja-Brett-Zubehör und Korsettschließen gefunden.
Mit Blankscheit und Planchet sieht es auch mau aus.
Wenn Papa kein passendes Holzstück findet, kaufe ich vielleicht einfach ein Holzlineal für den Anfang.

Hast du da eine Quelle?
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1501
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitrag von Miss Porter »

Teile zusammengenäht, Kabelbinder eingebaut, mit der Ahle Löcher gebohrt und anprobiert - bisher sieht es so aus, dass ich die Regency-Schnürbrust ohne Änderungen tragen kann.
Von meinem Taillenmaß hätte ich eine Größe kleiner gebraucht, Brust und Hüfte sprachen aber für diese und das scheint die richtige Wahl gewesen zu sein. (Einzelgrößenschnitte finde ich aus solchen Gründen eher doof.) Da die natürliche Taille bei Empire-Schnitten ziemlich irrelevant ist, sehe ich da auch keinen Grund, unbedingt noch Taillenreduktion erreichen zu wollen, auch wenn das sicher möglich wäre. Speck ist ja formbar ;)
Am Wochenende fahre ich zu den Eltern, da werde ich dann das von Papa gemachte Blankscheit ausprobieren und außerdem seine Werkstatt nutzen, um die Ösen einzuschlagen. Mein Werkzeug verträgt sich nicht mit den Ösen und einen Hammer habe ich hier nicht. (Ich bin auch nicht sicher, wie gut die Mitbewohnerinnen es fänden, wenn ich jetzt hier rumhämmern würde ^^)
Bis dahin fasse ich noch die obere Kante ein (unten habe ich schon) und dann packe ich alles nötige in meinen Koffer.

Irgendwann heute sollte ich auch noch ein bisschen lernen, aber neue Klamotten sind spannender :angel:
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Antworten