Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Nepomorpha
**
**
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jul 2011, 10:56
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Nepomorpha »

Huhu!

Ich nehme mir seit Jahren vor mich mal an einem wip zu versuchen und jetzt wage ich es auch.
Und zwar wird es hier um ein Projekt gehen, für welches ich im Moment unheimlich brenne, was aber eigentlich viel zu aufwendig für meine aktuelle Lebensphase ist.
Vielleicht wird es sich hier auch irgendwann zu einem Plätscher-wip entwickeln. Das kommt darauf an, wie mir das mit dem "wipen" so liegt.

Zur Warnung gleich mal vorneweg, wer hier mit ultraprofessioneller Arbeit rechnet, dem könnte möglicherweise mal das Auge brennen.
Ich beabsichtige nämlich von vorneherein eine recht -naja- intuitive Herangehensweise...…. :mrgreen:

…...an etwas wie einen Wintermantel.


Ich hatte hier in meinem Fundus schon länger ein Stück Persianer-Imitat. Tolles Zeug, aber halt auch nur ein Stück. Spontan dachte ich mir, ich experimentiere mal und versuche mir daraus ein kleines Überzieh-Jäckchen auf Kreisjackenbasis zu nähen.
Nun, ich finde das hat schon was. Wenn auch das Ablichten schwarzer Dinge zur Abendzeit ein Segen ist...

Bild

Und beim Betrachten fand ich, da einen Mantelrock dran könnte cool sein!

Am schönsten wäre das mit eben diesem Persianer-Imitat, aber wie es halt immer so ist, war ja nur genau das Stück.

So. in meinem Fundus findet sich seit einiger Zeit ein echter Platzfresser, zu dem ich ein echt ambivalentes Verhältnis habe.
Ein schwarzes Polygemischdings mit eingewebten Chenillefäden in krätzgrün. Das Ganze glänzt auch ein wenig.
Aber irgendwie find ich das Zeug auch echt abgefahren und auf eine gewisse, seltsame Weise spricht es mich an. Komisches Zeug.

Hier wieder der Bildersegen. Ohne Blitz und mit Blitz, die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. 8-)

Bild

Bild


Wenn mein Versuch hier total scheitert, dann muß das Zeug halt in die Tonne und ich bin es wenigstens los.
Sollte mein Vorhaben gelingen, hätte ich einen schicken neuen Mantel. In sehr auffällig. :lol:

Auf jeden Fall hoffe ich, daß mein Wip mich dazu motiviert am Ball zu bleiben und den Elefanten in vielen kleinen Häppchen herunter zu schlucken.

Auf zum großen Schnipseln und Drapieren, macht´s euch bequem! :tee:
Benutzeravatar
Nepomorpha
**
**
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jul 2011, 10:56
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Nepomorpha »

Ich habe nochmal vor mich hin gebrütet und bin zu dem Schluß gekommen, wenn schon schräg, dann richtig.
Ich habe doch mal einen groben Papierschnitt gebastelt um die Platzierung auf dem Stoff besser beurteilen zu können. Außerdem werde ich ja noch sowas wie ein Futter brauchen...

Nach einigem hin- und herüberlegen habe ich entschieden, dass ich noch Einsätze aus schwarzem Sweat dazu kombinieren werde. Die möchte ich falten. Seit Neuestem bin ich nämlich experimentierfreudig was die Formgestaltung und Drapierungen angeht. Außerdem wäre so der eigentliche Oberstoff zu knapp geworden und mit den Faltungen auch zu steif. Und weil das Ganze eh eine große Materialverbratung wird und ich vielleicht auch noch den Kragen doppeln möchte bot sich der schwarze Sweat einfach an, weil ich davon eigentlich immer ausreichend Vorrat habe, dann wird das Gestückel zumindest einheitlich.

Ärmelteile sind zugeschnitten

Bild

Hier habe ich schonmal ein Stück Sweat in Falten zusammengenäht. Mmmh, gefällt mir und fühlt sich toll an. Erhält natürlich auch eine gewisse Stabilität. Ich habe vorher nicht gebügelt. :roar:

Bild

Mal schauen ob ich heute noch die Ärmel fertig machen kann.
Benutzeravatar
Nepomorpha
**
**
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jul 2011, 10:56
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Nepomorpha »

Die Ärmel sind schon fertig geworden!
Das Zusammennähen der Teile ging dann doch recht flott.

Ich wollte so ein innenliegendes Extrabündchen machen und habe da die Form etwas angepaßt, damit ich es ungedehnt in den Ärmel einnähen konnte. Die Spitze hab ich dann beim Anstecken noch abgerundet.

Bild

Das habe ich dann angesteckt und an dem unteren Übergang zwischen Sweat und dem anderen Stoff festgenäht.

Bild

So sehen die Ärmel aus und wo der Pfeil hinzeigt endet innen das Bündchen. Das Futter wird dann auch nur bis dahin gehen, denke ich mir so irgendwie.

Bild

Während des Steckens und Nähens habe ich mir schon mal ein paar Gedanken über das Manteloberteil gemacht, denn das werde ich vorher verstärken oder füttern müssen, bevor ich die Ärmel einsetzen kann, weil es sonst zu schlabbrig wird. Ich befürchte die Form könnte sich arg verziehen.

:winke:
Benutzeravatar
Lyset
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3170
Registriert: 16. Okt 2005, 19:50
Land: Deutschland
Wohnort: Silent Hilscht

Re: Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Lyset »

Das in Falten gelegte Zwischenstück finde ich extrem genial.

Ich glaube ich klaue dir die Idee und verlängere so an meinem geplanten "Chanel kostüm" die Ärmel.

Die habe ich ganz blind nach Schnitt zugesägt... Und sie sind natürlich für meinen Geschmack zu kurz.

Und der Stilbruch ist cool 😁

Dein Stoff erinnert mich auch etwas an Boucle
We will see!

Stoffstatistik 2020:
gekauft 77,50m
vernäht 65,50m
Fea Hrive
Beiträge: 37
Registriert: 13. Dez 2012, 10:29
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Fea Hrive »

Hier schau ich mal zu :D

Die Idee mit dem Falteneinsatz am Ärmel finde ich sehr toll :yes:
Benutzeravatar
Violana
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4692
Registriert: 20. Apr 2011, 16:46
Land: Deutschland

Re: Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Violana »

Den Stoff mal ignoriert: Klingt nach nem richtig interessanten Teil.
Den Stoff miteinbezogen: Ähm, also, ich bin... gespannt... was es wird...?! :kicher:

Ich setz mich mal dazu, so für den Fall, dass es großartig wird. :mrgreen:
Die Geschichte ist der beste Lehrmeister mit den unaufmerksamsten Schülern. - Indira Gandhi
Benutzeravatar
Nepomorpha
**
**
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jul 2011, 10:56
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Nepomorpha »

Hallo Lyset!
Ja, klau ruhig. Ich habs ja auch nicht erfunden, irgendwelche Faltungen einzubauen.
Lyset hat geschrieben:Und der Stilbruch ist cool
Das ganze Teil wird ein Stilbruch :mrgreen:


Hi Rhodana!
Irgendwas Gefaltetes könnte man bestimmt auch stilmäßig gut an einem "Pierrot" verwursten. :) :winke:


Hallo Violana!
Violana hat geschrieben: Den Stoff mal ignoriert: Klingt nach nem richtig interessanten Teil.
Den Stoff miteinbezogen: Ähm, also, ich bin... gespannt... was es wird...?!
Das geht mir genauso. :lol:

Ich genieße es aber auch total, mir die Freiheit zu nehmen, einfach wild drauf los zu werkeln. Das steigert zwar das Risiko für Näh-Katastrophen und Murks aber wenn es mit dem richtigen Flow gelingt könnte es auch ne richtig abgefahrene Klamotte werden.


Ich hoffe, dass ich an diesem Wochenende ein bißchen weiterkomme. Für das Manteloberteil bin ich aber zu faul, ich habe keine Lust auf anprobieren. Deshalb überlege ich mir jetzt wie ich den Rockteil angehen möchte. Da müssen unbedingt auch Faltungen hin, aber ich bin mir noch nicht sicher wie ich es löse um den Fall des späteren Kleidungsstücks zu begünstigen. Momentan tendiere ich zu vielen schmalen Einsätzen, aber ich scheue mich auch ein bißchen davor so viele schmale Teile zu nähen, weil ich faul bin. Nach dem Faltennähen zuschneiden find ich auch nicht gut, weil aua-aua-Sehnenscheid. Mmmmmh.... :gruebel:
Das sind Probleme! :lol:
Benutzeravatar
Nepomorpha
**
**
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jul 2011, 10:56
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Nepomorpha »

Ich habe noch ein Problem. :lol:
Eigentlich will ich einen kurzen Mantel haben, aber jetzt baut sich vor meinem inneren Auge ein Bild von einem langen Mantel auf. Das fände ich viel geiler, wenn man den Mantel an sich betrachtet. Ich trage allerdings viele Röcke und fände dazu einen langen Mantel blöd.

Oh man.
Die Künstlerin in mir schreit natürlich: "Mach ihn lang und schwingend! Durch die Sweat-Sache hast du eh ein bißchen vom Stoff eingespart."

Die Unke meint: " Nä. Zuviel Aufwand. Und am Ende trägst du es vielleicht kaum, weil du eh seit hundert Jahren keine langen Mäntel mehr trägst."

….Aber der lange Mantel wär echt viel cooler. Verdammt.
Benutzeravatar
Nepomorpha
**
**
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jul 2011, 10:56
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Nepomorpha »

Also: Der Mantel wird kurz werden.

Heute habe ich schonmal einige Faltenteile genäht, die ich in den Einsätzen des Rockteils verbauen will. Diesmal ein breiterer Block am unteren Ende und nochmal ein schmaleres Band mit etwas Abstand höher.

Bild

Jetzt bin ich aber zu dem Schluß gekommen, dass es mir besser gefallen könnte, wenn der untere Mantelteil mehr schwarz wäre.
Und dass dreieckige Keile viel schöner wären, wenn sie eher oval rund wären. :roll: :lol:
Und der grüne Stoff dann nur in schmaleren Streifen bis runter an den Saum ragt.

Ich habs mal gezeichnet:

Bild

Daraus ergibt sich folgende Frage:
Um eine gewisse Mehrweite am Mantelsaum zu erreichen, wäre es bei so einem Muster doch eher sinnig am oberen Abschluß Mehrweite wegzunehmen statt sie unten (durch Keile...) dazu zu geben?
Bzw. die Form der Einsätze bringt ja insgesamt Weite, weil durch den Platzbedarf der Rundungen der Keileffekt flöten geht.

Um es einfach oben einzureihen ist das Material zu voluminös, denke ich. Und mit Abnähern zu arbeiten? Ich weiß nicht. Das trägt doch auch alles sehr auf und ich will weniger eine glockige Form sondern eine A-Linie. Ich sehe da großes Murkspotential.
Ich möchte aber halt auch gerne von der Zackenoptik weg, die Dreieckskeile so mit sich bringen und halt nur minimal grün am unteren Saum.

Und überhaupt. Die Rundungen sind schon eher anstrengender in der Umsetzung.
Vielleicht muß ich mich eher an einem Tellerrockteil orientieren.

Ich schlafe da mal drüber.
Fea Hrive
Beiträge: 37
Registriert: 13. Dez 2012, 10:29
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Fea Hrive »

Der Entwurf sieht klasse aus :sabber:

Zu den Einsätzen: wäre das evtl über A-förmige Rockbahnen umsetzbar? Da ließe sich die Weite oben gut rausnehmen. Und es wäre weniger Materialverbrauch als ein Tellerrock :gruebel:
Benutzeravatar
Nepomorpha
**
**
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jul 2011, 10:56
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Nepomorpha »

Hi Rhodana!
Danke! Diesen Gedanken hatte ich auch schon. Aber wie löse ich das dann nähtechnisch?
Ich schneide die Bahnen in grün aus und frickel da das Runde einfach rein. Ich kam schon auf die Idee, weil die vielen Einsätze in einen Tellerrock am Stück reinzufriemeln echt mühsam wäre. Außerdem wäre es einfach handlicher und überschaubarer um das ganze frei Schnauze einigermaßen ordentlich und gleichmäßig hinzukriegen.
Benutzeravatar
Violana
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4692
Registriert: 20. Apr 2011, 16:46
Land: Deutschland

Re: Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Violana »

Ich würde wohl...
die "runden Teile" parabelförmig gestalten. Das sieht gut/besser aus. bzw. Du hast es ja quasi schon intuitiv parabelförmig gezeichnet. :wink: Man könnte dann mit der "Funktion" spielen und bekommt damit eine sehr anpassbare Form.
die grüngelben Teile A-förmig. Teilungsnähte oben am Ursprung der Parabel.

Wenn Du nicht gut im Kreisnähen bist, könnt ich mir vorstellen, dass es mit dem billig-Pfuschtrick einfacher geht: Die grüngelben Teile was größer lassen (vielleicht so, dass Du gerade verschränkt den nächsten Streifen noch ausschneiden kannst?) und dann einfach beide Stoffe rechts nach oben, stecken und nachnähen, zurückschneiden und die hässliche Naht unter einem Band (Schräg-, Satin?) verstecken. Könnte sogar als Highlight gut kommen, aber auf jeden Fall recht schmal.
Das könnte man dann auch nochmal am Kragen mit aufnehmen. Der sieht noch was un-gestylet aus, so im Vergleich zum Rest.

Spontaner Einfall: Die Keile könnten sich schei*e verhalten, wenn der eine Stoff wesentlich anderes Fallverhalten als der andere hat. Für differenziertere Gedanken reicht aber gerade mein Koffeingehalt im Blut noch nicht aus...

So, zu dem ganzen Senf muss ich wohl noch ne Runde Würstchen ausgeben! :tee:
Die Geschichte ist der beste Lehrmeister mit den unaufmerksamsten Schülern. - Indira Gandhi
Benutzeravatar
Nepomorpha
**
**
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jul 2011, 10:56
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Nepomorpha »

Hi Violana!
Danke für deinen Input. :)
Ich habe mir eben schonmal eine Bahn mit Einsatz aufgezeichnet. Ganz klar parabelförmig (nur oben irgendwie breiter), weil ich ja die grünen Streifen schmal und gerader haben möchte, quasi parallel, hat sich das von selbst ergeben.

Der Pfuschtrick ist super, aber das nachher dann ordentlich zurechtzustutzen empfinde ich von der Arbeitsweise her eher als lästig.
Ich krieg das schon hin mit dem einnähen. So eine Schrägbandverbindung kann zwar hübsch aussehen, aber in diesem Fall isses mir nichts.

Violana hat geschrieben: Spontaner Einfall: Die Keile könnten sich schei*e verhalten, wenn der eine Stoff wesentlich anderes Fallverhalten als der andere hat. Für differenziertere Gedanken reicht aber gerade mein Koffeingehalt im Blut noch nicht aus...

Ja, ja, da sagst du was. Das ist auch eine Herausforderung. Ich mache zum Test einfach mal eine Bahn fertig, vielleicht kann ich es dann schon besser abschätzen wie sich die Materialien verhalten.
:naeh:
Benutzeravatar
Nepomorpha
**
**
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jul 2011, 10:56
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Nepomorpha »

Leider sind die Fotos vom Prozess sehr unterirdisch geworden, deshalb beschreibe ich mal was ich heute gemacht habe.
Wie angekündigt habe ich zur Probe eine Bahn genäht.

Dazu habe ich

- zuerst alles ausgeschnitten.
- die Parabel-Seitenteile an den Faltenteil genäht (doppellagig)
- dann das Parabel-Außenteil oben in der Mitte zusammengeheiratet
- Parabel-Außenteil rechts auf rechts auf den Innenteil gesteckt und wie einen Ärmel festgenäht
- alles nochmal abgesteppt


Bild


Das hat soweit gut geklappt. Die dicke Stelle (Pfeil) ist halt problematisch und es zieht sich auch ein wenig. Den Knubbel an Nahtzugaben habe ich schon etwas kleiner beschnitten und auch die Nahtzugabe entlang der Rundung eingeschnitten.
Ich hoffe einfach mal, dass es mir bei den folgenden Teilen ein bißchen besser gelingt.

Die ganze Bahn ist schon irgendwie kräftig, aber ich kann mir Vorstellen, dass der Fall am Ende hinhaut. Wird halt ein Wintermantel-Panzer, wobei "Panzer" auch übertrieben ist. Ist halt einfach ein schwereres Sweatteil mit Rand.

Ansonsten habe ich heute die Teile für alle Bahnen zugeschnitten. Weiter bin ich nicht gekommen. Besonders die Boucle-Teile waren beim Anzeichnen und Schneiden ein Graus.


Bild

Und alles ist voller glänzender, grüner Fusseln. Seufz.
Die nächste Etappe kann ich dann mit Fließbandproduktion starten.
Benutzeravatar
Nepomorpha
**
**
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jul 2011, 10:56
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Wippiwip - Schnippschnapp-Mantel

Beitrag von Nepomorpha »

Ich habe jede Zeit genutzt und sieben Bahnen produziert.
Alles immer mit Zickzack versäubert und nochmal abgesteppt. Man erkennt es auf den Bildern echt schlecht, aber hier sieht man wie ich die Außenteile auf die inneren Sweat-Teile gesteckt habe. Vielleicht hilft es ja jemandem.


Bild


Beim Nähen selbst habe ich die Form frei Hand ein bißchen angepasst. Also ich habe mir die Teile vorher alle nochmal angeschaut und mich dann beim Stecken an der "grünen Parabel-Innenkante" orientiert. Anstatt einfach Kante auf Kante zu heften habe ich halt "individuell" geschaut wie es hoffentlich am Besten passt.
Fällt mir schwer das zu beschreiben, versteht man was ich meine?


Einschneiden der Nahtzugabe

Bild


Absteppen

Bild


Beste Mühe gab ich mir damit, alles mit dem Bügeleisen platt und in Form zu zwingen, weil die Stoffkombination schon nicht ganz einfach ist und die Stellen mit den vielen Nahtzugaben relativ dick sind.
Ich bin ja eigentlich unsäglich faul, aber in diesem Fall mußte das sein um alles ein bißchen ordentlicher hinzukriegen.
Und ich gestehe: Bügeln lohnt sich halt doch immer. Die Faulheit nicht. Nein nein.

Man sieht den Unterschied halt total:

Bild


Die zusammengenähten Bahnen sind soweit schonmal ganz nett. Die Nahtzugaben habe ich hier auch nach dem Versäubern neben der Naht festgesteppt.

Bild


Ist schon relativ schwer das Teil. Es behält aber durch den Sweat und dadurch, dass es sieben Teile sind eine gewisse Geschmeidigkeit.
(Foto mit echten Geisterflecken! Oder Staub...)

Bild


Ich muß sagen, dass ich den Anreiz aus eher blödem Material (das Futter wird zum Teil wahrscheinlich aus Fleeceresten) etwas Brauchbares und vielleicht später mal Geliebtes herzustellen gerade zu schätzen lerne. :)
Mich brennt es noch immer sehr und ich hoffe, dass ich bald an meinem chaotischen Mantel weiterarbeiten kann. Tschakka!
Antworten