Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces

Benutzeravatar
Marzi Panik
****
****
Beiträge: 1511
Registriert: 30. Mai 2010, 14:56

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon Marzi Panik » 2. Apr 2020, 10:41

Mal ein Update vom Sockenteppich:

Ich bereue es zutiefst, den ursprünglichen Teppich aufgelöst zu haben. Das Aneinandernähen der Reihen ist tierisch mühsam, meine Finger fühlen sich langsam wund an und ich denke, morgen habe ich Muskelkater in der Schulter. :roll: Und wenn ich in die Kiste schaue, wie viel noch übrig ist...narf. Aber ich mach das Ding fertig, komme was wolle. Das restliche "Garn" ist jetzt nur noch schwarz-weiss und etwas dünner, aber wird wohl nicht so schlimm sein. Ach ja, habe ich erwähnt, dass es fusselt wie Hulle? :mrgreen:

Aktueller Stand:

Bild

EsmeWetterwachs
****
****
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 1435
Registriert: 6. Feb 2012, 22:54

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon EsmeWetterwachs » 2. Apr 2020, 12:27

Marzi, ich finde ihn schick, auch wenn ich mir vorstellen kann, dass das Nähen echt nervig ist! Ein bisschen hat der Teppich für mich übrigens was von einer Galaxie. :kicher:

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/they
Beiträge: 7517
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Kontaktdaten:

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon Zetesa » 5. Apr 2020, 19:12

Die Schlange vorm Müller war so lang, dass ich mich nur für eine Häkelnadel nicht anstellen wollte.
Also hab ich mal versucht, eine selber zu machen. Nur mit Messer und Schleifpapier nicht ganz so geworden, wie gehofft, aber es geht.
Dafür hab ich jetzt das Problem, dass ich den Raum, für den der Teppich gedacht war, nur noch zwei Monate bewohnen werde. :arg:
Also umplanen (wie so oft die letzten Wochen).
Statt dessen will ich jetzt zwei kleinere ovale Teppiche machen. Einen aus dem blauen Garn fürs Bad und einen in der ursprünglichen Kombi für den Balkon.
Also auf zur neuen Mustersuche.
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/they
Beiträge: 7517
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Kontaktdaten:

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon Zetesa » 13. Apr 2020, 17:11

Nachdem ich den ersten Versuch wieder aufgeribbelt habe, hab ich jetzt doch einen Arcanoweave angefangen.
Quasi als Übungsteil, bis ich schöne ovale gefunden habe. Langsam nimmt er Gestalt an.

Der kommt am Ende beim Liebsten in Bad, dann bekomme ich da endlich keine kalten Füße mehr.
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

EsmeWetterwachs
****
****
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 1435
Registriert: 6. Feb 2012, 22:54

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon EsmeWetterwachs » 16. Apr 2020, 09:57

Schon bei Instagram gesehen, aber der wird richtig hübsch, zetesa! Und kalte Füße im Bad sind wirklich garstig, das sollte auf jeden Fall vermieden werden :D

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/they
Beiträge: 7517
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Kontaktdaten:

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon Zetesa » 18. Apr 2020, 15:08

Leider war das Knäuel vor Ende der Runde zuende, und von der Farbe ist nur eines da. Das hat mir ein wenig die Motivation geraubt. Aber es wird auf jeden Fall weitergehen.
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

Benutzeravatar
Marzi Panik
****
****
Beiträge: 1511
Registriert: 30. Mai 2010, 14:56

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon Marzi Panik » 18. Apr 2020, 15:47

Zetesa hat geschrieben:Leider war das Knäuel vor Ende der Runde zuende, und von der Farbe ist nur eines da. Das hat mir ein wenig die Motivation geraubt. Aber es wird auf jeden Fall weitergehen.
So eine Kleinigkeit wird dich doch nicht so leicht stoppen. Tschakka! (Ich bin ja noch immer ganz angetan von deiner Häkelnadel...)

Ich werde hier erst einmal still mitlesen. Am Donnerstag ist der Sockenteppich im Müll gelandet. Fragt nicht. :rolleyes:

Zum Abschied noch das letzte Bild, das ich von diesem Monstrum gemacht habe:


Rest in pieces. Bild

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk


EsmeWetterwachs
****
****
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 1435
Registriert: 6. Feb 2012, 22:54

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon EsmeWetterwachs » 23. Apr 2020, 11:48

Oh, wie schade Marzi. Ich fand das Monster ja hübsch :(

Bei mir geht es gerade fröhlich mit der Weasley-Decke weiter: geplant ist ein Monster in den Dimensionen von 140x180cm, aus 12x12cm großen,gestrickte (und teils gehäkelte) Quadraten, schachbrettartig aus schwarz/grau und bunt. Am Ende soll noch ein schöner Abschluss drumherum, momentan favorisiere ich die edging chart von Blue Moon Crescent.

Bisher sind ein Drittel der Quadrate fertig, Bildbeweise folgen, sobald ich meine Motivation wiedergefunden habe. Meinen Vorsatz nur Reste zu verwerten, habe ich übrigens neulich über Bord geworfen, als mein local yarnstore wieder öffnete und Pflanzenfasern mit schönen Farbverläufen im Angebot hatte. :wink:

Benutzeravatar
Marzi Panik
****
****
Beiträge: 1511
Registriert: 30. Mai 2010, 14:56

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon Marzi Panik » 23. Apr 2020, 17:23

Schade ist es schon ein bisschen, aber das Teil hat mir einfach schon so viel Ärger bereitet... Das ist es mir nicht wert.
Aber: Ich bleibe trotzdem hier Bild
Hier gibt's nämlich jetzt Resteverwertung anstatt Upcycling Bild Und lustigerweise auch eine Schachbrettdecke... Allerdings sind meine Quadrate gehäkelt und nur so 6cm gross. Alle "bunten" Teile bestehen aus Resten, das Weiß zum Füllen werde ich neu kaufen. Wie gross die Decke wird, weiß ich noch nicht - das ist davon abhängig, wie viele Quadrate ich aus den Resten kriege. Aktueller Stand: 51 Quadrate. Bild

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk


Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/they
Beiträge: 7517
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Kontaktdaten:

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon Zetesa » 29. Apr 2020, 12:15

Mein Teppich ist momentan mal wieder auf Pause wegen Entscheidungsschwierigkeiten.

Dafür ist in den letzten Tagen die eindeutige Entscheidung gefallen, dass ich noch ein monströses Heimtextil benötige.
Die Wohnungstür ist das Gegenteil von schalldicht, die verstärkt Geräusche aus dem Treppenhaus eher noch.
Also muss da was hübsches, schalldämmendes davor, dass idealerweise auch noch als Utensilo für Schlüssel oder ähnliches herhalten kann (momentan hängt ein dünnes gekauftes Utensilo dran und wenn ich da nen Schlüssel dranhänge und der gegen die Tür schlägt, hallt das durchs ganze Treppenhaus.

Also ist jetzt Ideenfindung angesagt.
Als Basis/Rückseite hab ich ne cremefarbene Fleecedecke, die sonst wegkommen würde.
Aber wie gestalte ich die Vorderseite?
Häkeln, Patchwork, Applikationen?

Das hochkant Rechteckige Format hilft mir nicht gerade.
Erste Idee, ich hab noch nen Regenbogen
Verlaufsbobbel, ein gehäkeltes Mandala daraus auf dem hellen Hintergrund könnte ich mir vorstellen.
Aber ich hab nicht die Erfahrung, wie ich die richtige Größe hinbekomme...
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4998
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon aprilnärrin » 29. Apr 2020, 13:28

Ich vernachlässige das Projekt hier aktuell sträflich und bin schon dabei mich in neue zu stürzen. Aber ich bin gedanklich noch bei euch!
Zetesa hat geschrieben:
29. Apr 2020, 12:15
Erste Idee, ich hab noch nen Regenbogen
Verlaufsbobbel, ein gehäkeltes Mandala daraus auf dem hellen Hintergrund könnte ich mir vorstellen.
Aber ich hab nicht die Erfahrung, wie ich die richtige Größe hinbekomme...
Das kann ich mir auch gut vorstellen. Was die Größe des Mandalas angeht... ich kann mir gut vorstellen, dass es welche gibt, die man beliebig groß machen kann, wo sich nur verschiedene Mustersätze wiederholen. Wenn Du einfach mal nach welchen suchst, die dir gefallen, würde ich mal in den Anleitungen lesen, ob da was dazu drinsteht, dass man die Größe beliebig variieren kann. Oft kommt es ja nur drauf an, in welcher Reihenfolge man die Muster setzt.
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

#FrauenLesen! -- Ein Stick- und Lese-WIP

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/they
Beiträge: 7517
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Kontaktdaten:

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon Zetesa » 29. Apr 2020, 15:59

aprilnärrin hat geschrieben:
29. Apr 2020, 13:28
Ich vernachlässige das Projekt hier aktuell sträflich und bin schon dabei mich in neue zu stürzen. Aber ich bin gedanklich noch bei euch!
Zetesa hat geschrieben:
29. Apr 2020, 12:15
Erste Idee, ich hab noch nen Regenbogen
Verlaufsbobbel, ein gehäkeltes Mandala daraus auf dem hellen Hintergrund könnte ich mir vorstellen.
Aber ich hab nicht die Erfahrung, wie ich die richtige Größe hinbekomme...
Das kann ich mir auch gut vorstellen. Was die Größe des Mandalas angeht... ich kann mir gut vorstellen, dass es welche gibt, die man beliebig groß machen kann, wo sich nur verschiedene Mustersätze wiederholen. Wenn Du einfach mal nach welchen suchst, die dir gefallen, würde ich mal in den Anleitungen lesen, ob da was dazu drinsteht, dass man die Größe beliebig variieren kann. Oft kommt es ja nur drauf an, in welcher Reihenfolge man die Muster setzt.
Stimmt. :)
Wobei es mir auch darum geht, dass ich den ganzen Bobbel verbrauche, damit ich den kompletten Regenbogen im Mandala habe.

Oder ich nehm einzelne Häkelmotive, die ich appliziere und die dann in den verschiedenen Regenbogenfarben sind. :gruebel:
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4998
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon aprilnärrin » 29. Apr 2020, 16:03

Zetesa hat geschrieben:
29. Apr 2020, 15:59
Oder ich nehm einzelne Häkelmotive, die ich appliziere und die dann in den verschiedenen Regenbogenfarben sind. :gruebel:
Oh, das kann ich mir gut vorstellen: viele kleine Mandalas, die dann hübsch angeordnet auf der gesamten Fläche verteilt werden. Ich muss da ein bisschen an Deine(?) bunt bemalten Steine denken. :D
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

#FrauenLesen! -- Ein Stick- und Lese-WIP

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/they
Beiträge: 7517
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Kontaktdaten:

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon Zetesa » 29. Apr 2020, 16:11

aprilnärrin hat geschrieben:
29. Apr 2020, 16:03
Zetesa hat geschrieben:
29. Apr 2020, 15:59
Oder ich nehm einzelne Häkelmotive, die ich appliziere und die dann in den verschiedenen Regenbogenfarben sind. :gruebel:
Oh, das kann ich mir gut vorstellen: viele kleine Mandalas, die dann hübsch angeordnet auf der gesamten Fläche verteilt werden. Ich muss da ein bisschen an Deine(?) bunt bemalten Steine denken. :D
Die Idee gefällt mir gerade auch gut. Und ja, ich hab bemalte Steine.
Ich hab da so ne vage Vorstellung im Kopf von einem aufgemalten oder applizierten Grundmotiv, in das die Häkelmandalas dann zusätzliche Textur bringen. Das könnte was schönes sein.
Leider mag ich sowas am liebsten auf schwarzem Untergrund und das wäre für den schmalen Flur zu dunkel. Gar nicht so einfach, da mein gefühltes Farbschema zu invertieren. :oops: :lol:
Gut, dass ich kommendes Wochenende eh meinen Stoffvorrat umziehen lassen will, da kann ich gleich mal nach einer geeigneten Base stöbern.

Ich darf mich nur nicht zu sehr mitreißen lassen, damit das ganze auch zeitnah fertig wird. Oder ich häng die Rückseite erstmal alleine auf, während ich die Vorderseite hübsch mache. :lol:
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

Benutzeravatar
rhuna
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5042
Registriert: 1. Mai 2006, 11:07

Re: Monströse Heimtextilien - Nähkromantisches Crochet-/Knit Along

Beitragvon rhuna » 1. Mai 2020, 12:40

Ich habe gerade eine Anleitung für einen Teppich aus T-Shirtgarn gefunden, der ohne Häkeln und Nähen auskommt: gewebt auf einem Hulahoop-Reifen.
Jetzt bereue ich es gerade ein bisschen, meine T-Shirtreste weggegeben zu haben. :lol: Naja, kommt Zeit, kommen neue Reste... :mrgreen:
fairly often just completely happy


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste