Adventures in Tailoring -- Currently: American Duchess Cape

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces

Benutzeravatar
Jeijlin
****
****
Beiträge: 1564
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04

Re: Adventures in Tailoring -- Currently: American Duchess Cape

Beitragvon Jeijlin » 18. Jan 2023, 20:55

Was für schöne Projekte :klatsch:.

Die Techniken aus der Herrenschneiderei finde ich auch klasse!

Rosshaareinlage habe ich früher beim Roten-Faden Online bestellt. Von dort habe ich auch die Schulterpolster aus Wollfilz und mein Bügelequipment ... Kragenholz, Bügelböcke.

Evtl. findest du Knopflochseide und Einlage im Online Shop von Inge Sparrer. Sie gibt Schneider Kurse auf Makerist und hat einen Onlineshop mit hochwertigen Stoffen. Auch Leder.

Bei Anita Pavani/naturstoff.de kaufe ich oft. Teuer, aber die Qualität ist wirklich hoch. Ich hab einen Harris tweed bei ihr gekauft, der auf die Verarbeitung zur Jacke wartet. Im Paket dabei waren auch 2 kleinen Einnählabel mit Harris Tweed.

Hochwertige Anzugstoffe und Hemdenware kaufe ich gern beim haute cout. stoffe möller online. Ich mag die Qualität von albin reissmann gern.

Mahler Stoffe kauft immer mal wieder bei Designer Labels Überhang auf. Da lohnt der Newsletter, vor Weihnachten kam ein Schwung seeehr edler Mantelstoffe rein.

Florence naturstoffe hat auch immer wieder sehr schöne Einzelstoffe und hübsches Futter.

Benutzeravatar
MinaH
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3837
Registriert: 31. Jul 2006, 17:59

Re: Adventures in Tailoring -- Currently: American Duchess Cape

Beitragvon MinaH » 19. Jan 2023, 20:05

Jeijlin hat geschrieben:
18. Jan 2023, 20:55
...
Omg, danke, genau sowas wie Überhänge von Designerlabels etc. habe ich gesucht! Mahler Stoffe hat ja sogar einen Laden in Hamburg, da könnte ich durchaus mal einen Tagesausflug machen!
Yes, I'm a bit odd! I like to have my thermometer with me on holiday. It's not illegal! (Gentleman Jack, BBC)

Benutzeravatar
MinaH
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3837
Registriert: 31. Jul 2006, 17:59

Re: Adventures in Tailoring -- Currently: American Duchess Cape

Beitragvon MinaH » 26. Jan 2023, 12:44

Weil ich gerade wegen Arbeit, Fortbildung etc. nur sehr selten vorankomme, bin ich gerade immer noch am Probeteil. Ich hoffe, dass ich heute damit fertig werde. Bisher konnte ich daran aber schon das Folgende ausprobieren Leiterstich/Matratzenstich zum Heften von Abnähern.
Yes, I'm a bit odd! I like to have my thermometer with me on holiday. It's not illegal! (Gentleman Jack, BBC)

Benutzeravatar
Luthya
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3804
Registriert: 9. Feb 2006, 18:46

Re: Adventures in Tailoring -- Currently: American Duchess Cape

Beitragvon Luthya » 26. Jan 2023, 13:11

MinaH hat geschrieben:
19. Jan 2023, 20:05
Omg, danke, genau sowas wie Überhänge von Designerlabels etc. habe ich gesucht! Mahler Stoffe hat ja sogar einen Laden in Hamburg, da könnte ich durchaus mal einen Tagesausflug machen!
Ich will seit längerem mal wieder zu Maherlstoffe. Falls du Lust hast, könnte man das gemeinsam machen. Stoffhandel Gädtke könnte sonst vielleicht auch noch interessant sein. Die haben nicht die große, ausgefallene Designer Auswahl, die Mahler hat, aber eine recht große Abteilung an Seiden- und Wollstoffen (und fahren Regelmäßig nach Italien um neue Stoffe zu besorgen).

Darts: ich finde diese Tipps von Vintage Sewing school auch sehr gut! (Sie hat eh sehr gute Videos)
Ich verlasse mich auf meine Sinne - Irrsinn, Wahnsinn, Blödsinn.

Benutzeravatar
MinaH
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3837
Registriert: 31. Jul 2006, 17:59

Re: Adventures in Tailoring -- Currently: American Duchess Cape

Beitragvon MinaH » 26. Jan 2023, 14:39

Luthya hat geschrieben:
26. Jan 2023, 13:11
Ich will seit längerem mal wieder zu Maherlstoffe. Falls du Lust hast, könnte man das gemeinsam machen. Stoffhandel Gädtke könnte sonst vielleicht auch noch interessant sein. Die haben nicht die große, ausgefallene Designer Auswahl, die Mahler hat, aber eine recht große Abteilung an Seiden- und Wollstoffen (und fahren Regelmäßig nach Italien um neue Stoffe zu besorgen).
Sehr gerne, sowohl Mahler Stoffe als auch Gädtke klingen richtig gut! Ich würde vor allem nach Wollstoffen schauen wollen, gerade auch einen Mantelstoff würde ich vorher am liebsten vor Ort anfassen können. Eventuell brauche ich aber noch ein paar Monate, um wieder etwas Geld für Stoffe anzusparen, Wollstoff ist ja schon recht teuer und mein letzter Stoffmarkt-Großeinkauf ist noch nicht ganz so lange her :angel:
Yes, I'm a bit odd! I like to have my thermometer with me on holiday. It's not illegal! (Gentleman Jack, BBC)

Benutzeravatar
MinaH
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3837
Registriert: 31. Jul 2006, 17:59

Re: Adventures in Tailoring -- Currently: American Duchess Cape

Beitragvon MinaH » 11. Feb 2023, 02:49

Ich komme gerade zu nichts, aber immerhin das Probeteil, total ungebügelt und noch völlig ohne Verschluss (hinten einfach in den Gürtel meiner Strickjacke gesteckt...) kann ich schon mal zeigen.
Ich habe verändert:
- vorne etwas Schulterbreite raus, damit die Nahtlänge der Naht zwischen Vorder- und Hinterteil auf der Schulter zusammenpasst
- mehr Länge an das Hinterteil: sowohl an der Verbindungsnaht zum Seitenteil, wo es unbedingt notwendig war, als auch zur Mitte hin.

Rausgekommen ist das folgende Probeteil, ich probiere es am Wochenende noch mal in gebügelt (noch nicht mal die Abnäher sind gebügelt...), mit umgenähten Naht-/Saumzugaben und Verschluss an, um den Sitz final beurteilen zu können. Im jetzigen Zustand sieht es zumindest so aus, als wären keine sehr großen Änderungen notwendig, Feinschliff gibt es dann die Tage, wenn ich es genauer beurteilen kann.
Ich weiß jetzt aber schon, dass ich mit dem Fall des Kragens gar nicht zufrieden bin. Klar, der wird im Original aus Wolle und ordentlich pikiert werden, ich denke aber, ich werde das Schnitteil trotzdem ganz anders zeichnen müssen, damit er so fällt, wie ich es mir wünsche. Dazu werde ich mir bei Gelegenheit ein paar Kragenschnittteile anschauen und etwas rumprobieren, die Entscheidung ist ja nicht besonders dringend.

Klick macht die Bilder größer.

Hier die Frontansicht:

Bild

Seite:

Bild

Rücken:

Bild
Yes, I'm a bit odd! I like to have my thermometer with me on holiday. It's not illegal! (Gentleman Jack, BBC)

Benutzeravatar
KimKong
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3321
Registriert: 5. Jul 2006, 18:41

Re: Adventures in Tailoring -- Currently: American Duchess Cape

Beitragvon KimKong » 11. Feb 2023, 08:05

Uhh, das sieht doch schon Mal gut aus, richtig schön dramatisch!
Ich glaube ich weiß, was du mir dem Kragen meinst...
Bin gespannt, wie du an die Änderungen Ran gehst :)
The Wheel of time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again. In one Age, called the Third Age by some, an Age yet to come, an Age long past, a wind rose in the Mountains of Mist... RIP Robert Jordan

Benutzeravatar
deepdarksin
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 4969
Registriert: 12. Mär 2008, 18:42

Re: Adventures in Tailoring -- Currently: American Duchess Cape

Beitragvon deepdarksin » 12. Feb 2023, 19:07

Hach, Capes sind einfach immer so cool! Bin gespannt, was du am Kragen ändern wirst. Ich finde, auch beim Original liegt der irgendwie so lustlos rum. :lol:
Auf die Liebe, die Freude, das Leben heben wir an,
um Hass, Neiden und Zagen für heut aus dem Herzen zu bannen!


ps: deepdarkSIN, nicht -skin ;-)

Benutzeravatar
MinaH
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3837
Registriert: 31. Jul 2006, 17:59

Re: Adventures in Tailoring -- Currently: American Duchess Cape

Beitragvon MinaH » 12. Feb 2023, 19:50

Ich hoffe ja, dass der Kragen in pikiert schon ganz anders aussehen wuerde... aber auch da wüsste ich mit dem jetzigen Schnittmuster gar nicht, wo genau die Rolllinie sein sollte... Ich werde wohl als Alternative einen Kragen nach dieser Anleitung konstruieren und damit rumspielen, bis die Form für mich passt. Als weitere Anleitung zur Kragenverarbeitung werde ich mich an diese hier von Ora Lin halten.

Ich habe gestern noch mal Fotos machen lassen, dieses Mal immerhin schon mit umgenähtem Saum und Nahtzugaben und hinten mit Sicherheitsnadel zusammengesteckt, aber immer noch ungebügelt.

Bild

Mit der Passform bin ich jetzt doch größtenteils zufrieden, ich überlege mir noch, ob ich an den Abnähern weiter rumbastel oder mir einfach denke, dass ich das echte Cape eh aus Wolle mache und da die Restform schon reingebügelt bekomme :gruebel:
von vorne gesehen unten rechts sitzt der vordere Wrap unterhalb der Brust aber schon suboptimal...
Yes, I'm a bit odd! I like to have my thermometer with me on holiday. It's not illegal! (Gentleman Jack, BBC)

Benutzeravatar
Luthya
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3804
Registriert: 9. Feb 2006, 18:46

Re: Adventures in Tailoring -- Currently: American Duchess Cape

Beitragvon Luthya » 16. Feb 2023, 13:49

Ich finde es sieht richtig vielversprechend aus!

Das
MinaH hat geschrieben: von vorne gesehen unten rechts sitzt der vordere Wrap unterhalb der Brust aber schon suboptimal...
Ja, das ist genau die Ecke mit der die meisten anscheinend Schwierigkeiten hatten, es wirklich gut zum passen zu bringen. Wenn ich mir auf Pinterest andere Duchess-Capes angucke, sitzen sie alle so. Ich würde es deshalb vermutlich so lassen.
Ich verlasse mich auf meine Sinne - Irrsinn, Wahnsinn, Blödsinn.

Benutzeravatar
MinaH
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3837
Registriert: 31. Jul 2006, 17:59

Re: Adventures in Tailoring -- Currently: American Duchess Cape

Beitragvon MinaH » 31. Mai 2023, 02:13

So, ich bin einige Zeit nicht zum Nähen gekommen, komplett untätig war ich aber auch nicht.

Das Grund-Cape aus Wollstoff und Futterstoff ist jeweils separat genäht, aber noch nicht zusammengefügt, weil der Kragen noch fehlte.
Hier habe ich nur ein paar Eindrücke festgehalten:

Tailor's Tacks, um die Nahtlinien auf rechter und linker Seite zu haben:

Bild

Matratzenstich, um die Abnäher zusammenzuziehen und möglichst exakt arbeiten zu können:

Bild


Die Abnäher habe ich nicht nur mit Dampf, Clapper und allen möglichen Tricks so gut wie möglich ausgebügelt, sondern zum Schluss auch noch die Nahtzugaben mit Catch Stitches von Hand festgenäht (ist von außen nicht sichtbar), damit der Stoff wirklich glatt liegt. Dass sich der Stoff um die Abnäher ausbeult hat mich nämlich bei so vielen Fotos vom Cape im Netz gestört, das wollte ich bei meinem ganz unbedingt verhindern. Der dicke Wollstoff lässt sich da aber auch super verarbeiten, man sieht von der festgenähten Nahtzugabe echt wirklich überhaupt nicht, dafür liegt der Stoff aber jetzt total schön glatt und nichts beult sich mehr. Beweisfotos zeige ich dann beim nächsten Mal!

Bild

Stay tape (Kantenband) habe ich in der Schulternaht und an den vorderen Kanten jeweils von Hand aufgenäht, um ein Ausdehnen zu vermeiden (Schulternaht) bzw. exakte Kanten zu bekommen (vordere Kanten). In der Schulternaht wurde das Band bei der "normalen" Naht einfach mitgenäht (auf das vordere Stück aufgelegt), an der vorderen Kante von Hand innen von der Nahtlinie angenäht:

Bild

Und dann habe ich noch den Kragen neu gezeichnet. Am Probestück gefiel er mir ja nicht, also habe ich nach der Anleitung im Buch von Cabrera einen neuen gezeichnet und am Probestück viel rumprobiert, bis mir der Entwurf auch wirklich gefiel. Hier ein Vergleich alter Kragen (schon mit ein paar skizzierten möglichen Änderungen) und neuer, selbstgezeichneter Kragen. Bei meinem Kragen habe ich auch direkt die roll line eingezeichnet, wo die liegt, muss ich für den nächsten Schritt, das Pikieren des Kragens, ja auch wissen.

Bild

Und zum Schluss: Dieses Schätzchen ist zwischendurch auch noch bei mir eingezogen, ich bin aber tatsächlich noch gar nicht dazu gekommen, sie so richtig auszuprobieren. Beim Kauf nähte sie, ich will sie aber lieber noch in Ruhe von innen anschauen, ggf. saubermachen und nachölen etc, bevor ich sie richtig benutze. Ob ich sie auch optisch restauriere, überlege ich mir dann bei Gelegenheit.

Bild

Bild

Bild

Auf jeden Fall steht als nächstes das Pikieren des Kragens an, das wird spannend -- habe ich noch nie gemacht, ebenso habe ich noch nie mit Pferdehaareinlage gearbeitet. Ich bin gespannt! Wenn der pikierte Unterkragen und der Oberkragen dann dran sind, fehlt auch nur noch das Zusammenfügen von Oberstoff und Futter und das Anbringen des Verschlusses und das Cape ist fertig!
Yes, I'm a bit odd! I like to have my thermometer with me on holiday. It's not illegal! (Gentleman Jack, BBC)

Benutzeravatar
Florence
**
**
Beiträge: 659
Registriert: 21. Apr 2017, 18:15

Re: Adventures in Tailoring -- Currently: American Duchess Cape

Beitragvon Florence » 31. Mai 2023, 07:51

Die Nahtzugaben dee Abnäher - hach, das sieht schon richtig toll aus. Und ich bin gespannt aif den Kragen.

Benutzeravatar
deepdarksin
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 4969
Registriert: 12. Mär 2008, 18:42

Re: Adventures in Tailoring -- Currently: American Duchess Cape

Beitragvon deepdarksin » 31. Mai 2023, 08:50

Danke für die Einblicke ins Innenleben. Sehr spannend, was da alles an später unsichtbarer Arbeit drin steckt. Ich bin gespannt wie es dann von außen aussieht.
Roll Line ist die "Knickkante" am Kragen?
Und: Hübsche Singer!
Auf die Liebe, die Freude, das Leben heben wir an,
um Hass, Neiden und Zagen für heut aus dem Herzen zu bannen!


ps: deepdarkSIN, nicht -skin ;-)


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 143 Gäste