20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Update 8.4.: Probemieder! Not there yet ...

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5288
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Update 8.4.: Probemieder! Not there yet ...

Beitragvon Nria » 26. Jun 2023, 22:00

Hallo allerseits!

Am 12. Juni war mein 20-jähriges Larp-Jubiläum. Als ich ein schönes Video "I remade my first cosplay 10 years later" von Ginny Di gesehen habe, kam mir die Idee: Ich könnte doch mein erstes Outfit neu erfinden! Schließlich hat Larp durchaus mein Leben verändert, auch wenn meine Confrequenz durch die Pandemie nahezu auf Null herabgesunken ist :(

Weil ich im Gegensatz zu Ginny damals keine handwerklich erfahrenen Eltern dabeihatte (meine Mutter kann etwas nähen, aber hat früher allenfalls mal ein einfaches Karnevalskostüm genäht oder Hosen gekürzt), war mein Kostüm eher stümperhaft und ich habe deutlich mehr Raum zur Verbesserung als Ginny :mrgreen:

Ursprünglich wollte ich das Endergebnis zum Jubiläumstag fertig haben. Leider hatte ich das Datum falsch im Kopf und dachte, es sei im Juli, aber was solls, es ist immer noch Jubiläumsjahr!

Ich zeige euch erstmal das Elend von damals. Mäßig tolle Qualittät, weil es keine Digitalfotos sind, sondern eingescannte analoge Bilder! Ich habe übrigens eine Zwergin gespielt, wie man nicht sieht :lol:

Mein Original-Outfit 2003


Bild
(Helm, Waffe und Umhängetasche geliehen)

Bild

Nur das erste Foto ist von meinem ersten Con, das zweite von einer kleinen Fantasyveranstaltung (jemand hier vom Schicksalsfest gehört? ;)), aber man kann dort etwas mehr erkennen. Ich hatte den Charakter kurz als P&P-Charakter gespielt und irgendwann eine Skizze gemacht; davon waren das Outfit grob inspiriert.

Es bestand aus:
- eine halb-selbstgenähte, lindgrüne Polyesterbluse, aus einem abgewandelten burda-Schnitt mit Hilfe einer Freundin (die hat mehr daran genäht als ich ...)
- eine schwarze Polyestersatinpluderhose aus dem Karnevalsschrank meiner Mutter
- meine Konfirmationsschuhe :mrgreen: (schwarze Halbschuhe mit Schnalle)
- ein mit Hilfe meiner Mutter genähter Umhang aus lila gefärbtem Biberbettlaken
- eine silberfarbene Kette von cantus mit Rankenmuster

Nochmal näher ran:
Bild

Meine Anforderungen:
- Das Outfit soll zumindest noch vage zu erkennen sein, d.h. seinen Charakter behalten. Ich werde es nicht 1:1 nachmachen, weil ich heute z.B. diese Art Pluderhose nicht mehr nehmen würde; da gibt es Dinge, die besser aussehen und das Mieder nur durch Stretchanteil diese Passform hat. Außerdem ... habe ich eh nicht mehr meine Teeniefigur :lol:
- Es muss nicht mehr die Bedingung "Sieht nach Zwergenklamotte aus" erfüllen, denn dafür hat es nie getaugt. Stattdessen soll es einfach ein schönes Fantasy-Outfit werden.
- Ich möchte möglichst wenig "für den Schrank" nähen, d.h. ich gehe u.U. Kompromisse ein, um vorhandene Sachen verwenden oder die Sachen im Alltag oder als NSC tragen zu können.

Ein paar Dinge habe ich auch schon hier rumliegen!

Was habe ich schon?
- Die Kette besitze ich noch! Sie ist zwar von der Machart sehr modern (heute würde ich so etwas nicht mehr fürs Larp kaufen, wobei sich natürlich der Gewandungsstandard auch extrem verändert hat), aber ich glaube, es wäre schwierig, an ein ausreichend ähnliches Äquivalent zu kommen und es ist doch eigentlich ein schönes Bindeglied.
- Für das Mieder will ich den Schnitt Butterick 4669 verwenden - ob verlängert ohne Schößchen oder original mit Schößchen, weiß ich noch nicht. Als Stoff hätte ich gern ein mittelbraunes Wolltuch gehabt, aber abseits von Mittelaltermärkten kriegt man so etwas nicht (und nur dafür ein bisschen Stoff zu bestellen lohnt auch nicht), also habe ich diverse Läden abgeklappert und schließlich eine seidig glänzende Leinen-Rayon-Mischung gekauft, die ich als Alternative ganz schön finde.
- Für die Bluse suche ich seit Monaten/Jahren einen Schnitt ... irgendwie war mir keiner gut genug. Dann habe ich einen in einer Zeitschrift gefunden, selbige bestellt und was war? Erst ab Gr. 50 enthalten (ich trage 40) ... Ich habe dann umdisponiert und mir jetzt die Bluse Leo Bohemian aus der Ottobre 5/2013 ausgesucht. Ich werde aber den Ausschnitt etwas ändern und die Ärmel auf jeden Fall verlängern, vielleicht die Form etwas ändern (ich denke darüber nach, sie oben zu verschmälern und unten Manschetten anzubringen). Ich habe einen hellgrünen Musselin mit eingewebten Knubbelchen dafür auserkoren ... mal gucken, ob der Stoff zu modern ist, aber in meinem Kopf passt er perfekt!
- bei der Hose mache ich's mir einfach: Hana hat eine schwarze Wollpluderhose, die nur bis zu den Knien pludrig ist. Klingt prima!
- die Schuhe werde ich vermutlich durch braune Stiefel ersetzen, eventuell auch meine normalen dunkelbraunen SpäMi-Schuhe. Mal gucken, was besser aussieht.
- Der Umhang ... ist so eine Sache. Lila ist wirklich keine kombifreundliche Farbe und eigentlich möchte ich da nichts mehr im Schrank haben für Larpzwecke (auch OT trage ich inzwischen kaum noch Lila). Extra dafür Wollstoff zu kaufen kommt also definitiv nicht infrage! Im Schrank habe ich noch eine Wolljacke in einem gedeckten Lilaton, die ich mir über die Schulter werfen könnte als Ersatz. Und ich glaube, Hana hätte was davon gesagt, dass sie irgendein lila Wollteil besitzt :gruebel:
-Accessoires: Ich habe keine Ahnung, ob ich damals schon Gürtel und Gürteltasche hatte; ich trage auf den Bildern jedenfalls keine. Eine Kopfbedeckung hatte ich auch nicht und ich habe absolut keine Idee dafür! Hätte ich noch lange Haare wie damals, hätte ich mir einfach irgendeine schöne Flechtfrisur ausgesucht, aber bei mir ist nunmal seit langer Zeit Pixie angesagt und bei Perücken sind Flechtfrisuren so eine Sache; da guckt schnell das Netz raus. Da muss ich noch überlegen.

Wie geht es weiter?

Abgepaust sind die Schnittmuster schon. Als nächstes muss ich sie an meine Figur anpassen! Das ist immer der nervigste Teil, aber was will man machen ...
Also, auf geht's!
Zuletzt geändert von Nria am 8. Apr 2024, 11:40, insgesamt 4-mal geändert.
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2024: gekauft 11,2 m - vernäht 12,9 m - abgegeben 2 m (- 3,7 m ) [2023: -17,05 m]

Benutzeravatar
Sisu
****
****
Beiträge: 1290
Registriert: 19. Jan 2010, 10:34

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit!

Beitragvon Sisu » 26. Jun 2023, 22:26

Bin sehr auf das Ergebnis gespannt!
Falls das originale Bettlaken noch vorhanden ist, kannst du vielleicht genau das verwenden? Vielleicht mit mingrünen Stickereien und später verwendbar als Picknick- oder Krabbeldecke?
Always remember, you are braver than you believe, stronger than you seem, and smarter than you think.

Benutzeravatar
KimKong
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3321
Registriert: 5. Jul 2006, 18:41

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit!

Beitragvon KimKong » 27. Jun 2023, 07:09

Sehr cool, hier schnapp ich mir ein Sitzplätzchen und gucke zu!
Seit der letzten Con mit/bei euch ist hier leider auch nichts mehr passiert...
The Wheel of time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again. In one Age, called the Third Age by some, an Age yet to come, an Age long past, a wind rose in the Mountains of Mist... RIP Robert Jordan

Benutzeravatar
AlphaOmega
****
****
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 1213
Registriert: 21. Nov 2016, 14:06

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit!

Beitragvon AlphaOmega » 27. Jun 2023, 07:56

:lol: wie herrlich! Am geilsten sind ja die Hosen! Meine waren übrigens aus Pannesamt ;-)
Wie selbstbewusst wir damals so rumgelaufen sind 8-)

Ich hatte gar nicht auf dem Schirm, dass meine erste Larp-Erfahrung auch schon sooooo lange her ist (2002 oder 03). Allerdings bin ich seit etwa 5 Jahren komplett raus.
Ich setz mich aber super gern hier dazu und schaue zu, wie ein "Kostüm" zur erwachsenen Larp-Klamotte wird.
You can't eat the cake and have the cake.

Benutzeravatar
Thalliana
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3950
Registriert: 27. Apr 2010, 19:13

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit!

Beitragvon Thalliana » 27. Jun 2023, 08:31

Haha, coole Idee, da gucke ich zu :mrgreen: .
Gemüse schmeckt am besten, wenn man es kurz vor dem Verzehr durch ein Schnitzel ersetzt!
Mein Jahres-WIP 2022

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/they
Beiträge: 8969
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Kontaktdaten:

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit!

Beitragvon Zetesa » 27. Jun 2023, 10:38

Schöne Idee, ich bin gespannt, wie es aussehen wird.


Meine Anfänge waren noch 90er Trash Larps, da gibt es keine Fotos. So ein bisschen hänge ich ja nostalgisch diesem "ich häng mir einen Kartoffelsack über, der Rest passiert in der Vorstellung" hinterher. Da hätte ich auch sehr viel Luft nach oben bei den Kostümen. :kicher:
Unsere Waldelfen waren komplett in grüne und braune Ditte von Ikea gekleidet
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

Benutzeravatar
Lexi
****
****
Beiträge: 1567
Registriert: 2. Jan 2006, 15:48

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit!

Beitragvon Lexi » 27. Jun 2023, 10:59

Das klingt spannend, da schau ich auch gern zu :)

Benutzeravatar
BeRúThiel
****
****
Beiträge: 1902
Registriert: 20. Aug 2009, 17:58

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit!

Beitragvon BeRúThiel » 27. Jun 2023, 15:11

Ich finde es total lustig und überlege gerade, ob ich selbst das auch machen sollte ... (Ich hab gerade nachdenken müssen, was wohl zählen würde, aber mein allererstes "LARP"-Outfit stammt aus ähnlichen grauen Vorzeiten wie deins, war aber noch viiiieeel billiger. Selbstverständlich eine Elfe. Und wir haben auch Waffen gebastelt. Die waren unsagbar)

Auf jeden Fall schaue ich auch gerne zu! Meine Skills haben sich nämlich zwar in den letzten *hust* mehr als 20 Jahren auch verbessert, aber nicht so sehr wie Deine :wink:

Edit: ich glaub, das Schicksalsfest sagt mir was, obwohl ich nie dort war, auch was. Damals bin *TM* als ich in die DTG eingetreten bin, war davon auf dem Tolkien -Thing öfter die Rede. Und die Dame in der Mitte vom Bild kommt mir bekannt vor , auch wenn das Einbildung sein kann :lol:

Benutzeravatar
Bluemoon
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: von der Seifenblase
Beiträge: 2618
Registriert: 23. Okt 2005, 21:19

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit!

Beitragvon Bluemoon » 27. Jun 2023, 16:11

BeRúThiel hat geschrieben:
27. Jun 2023, 15:11
Und die Dame in der Mitte vom Bild kommt mir bekannt vor , auch wenn das Einbildung sein kann :lol:
Ich vermute stark, dass sie mal Forumsmitglied gewesen sein muss. Ich hab nämlich auch gleich gedacht: "Hey, die kennst du doch!" und ich war noch nie larpen. :lol:
Umwege erweitern die Ortskenntnis.

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5288
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit!

Beitragvon Nria » 27. Jun 2023, 18:14

Jetzt bin ich gleich motivierter, loszulegen :mrgreen: bin aber noch an den Änderungen dran. Hab erstmal andere Nähsachen fertiggemacht.
Sisu hat geschrieben:
26. Jun 2023, 22:26
Falls das originale Bettlaken noch vorhanden ist, kannst du vielleicht genau das verwenden? Vielleicht mit mingrünen Stickereien und später verwendbar als Picknick- oder Krabbeldecke?
Existiert leider schon viele Jahre nicht mehr!
Zetesa hat geschrieben:
27. Jun 2023, 10:38
So ein bisschen hänge ich ja nostalgisch diesem "ich häng mir einen Kartoffelsack über, der Rest passiert in der Vorstellung" hinterher. Da hätte ich auch sehr viel Luft nach oben bei den Kostümen. :kicher:
Unsere Waldelfen waren komplett in grüne und braune Ditte von Ikea gekleidet
Ich trauere dem tatsächlich gar nicht hinterher; ich habe eine sehr geringe visuelle Vorstellungskraft und sowohl Larp als auch P&P sind für mich VIEL besser geworden, seitdem es bessere Kostüme bzw. visuelle Hilfsmittel gibt :D
Und ich erinnere mich auch noch an die früher allgegenwärtige Ditte :mrgreen:
BeRúThiel hat geschrieben:
27. Jun 2023, 15:11
Edit: ich glaub, das Schicksalsfest sagt mir was, obwohl ich nie dort war, auch was. Damals bin *TM* als ich in die DTG eingetreten bin, war davon auf dem Tolkien -Thing öfter die Rede. Und die Dame in der Mitte vom Bild kommt mir bekannt vor , auch wenn das Einbildung sein kann :lol:
Bluemoon hat geschrieben:
27. Jun 2023, 16:11
Ich vermute stark, dass sie mal Forumsmitglied gewesen sein muss. Ich hab nämlich auch gleich gedacht: "Hey, die kennst du doch!" und ich war noch nie larpen. :lol:
Das ist eine frühere Freundin von mir. Mit der DTG hatte sie m.W. mal was zu tun, aber ich glaube, im Forum war sie nie :gruebel:
Aber natürlich ist es eine schlechte Fotoqualität und es gibt auch sicher Leute, die ihr ähnlich sehen :)
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2024: gekauft 11,2 m - vernäht 12,9 m - abgegeben 2 m (- 3,7 m ) [2023: -17,05 m]

Benutzeravatar
Spirit Amy
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 8692
Registriert: 30. Okt 2006, 17:30

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit!

Beitragvon Spirit Amy » 13. Sep 2023, 17:33

Das find ich richtig cool dass du dein altes Outfit nachstellen willst :D das verlinkte Video von Ginny Di werde ich mir auch bei Gelegenheit mal anschauen. Ist sicher auch witzig, danke dafür! :)
Viel Erfolg beim nachnähen, deine Pläne klingen schon richtig gut :D Vielleicht hat auch eine Freundin von dir ein breites lila Tuch oä was du dir für die Nachstellung ausborgen könntest? Wenn du selber kein lila mehr im Schrank planst :?
Das ist die Signatur von Amy, bitte hinterlassen sie eine Nachricht nach dem BEEEEEEEP!

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5288
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit!

Beitragvon Nria » 14. Nov 2023, 13:00

Soo, nur 4 Monate später gehts endlich richtig los :lol: Leider haben sich einige dringendere Projekte dazwischengedrängt, da habe ich ein "nice to have"-Outfit ohne konkreten Anlass aufgeschoben ...
In der Weihnachtszeit habe ich allerdings auch noch ein paar andere Sachen zu nähen, dazu wollen jetzt irgendwie alle (ok, zwei Leute :lol: ) in meiner Larpgruppe noch neues Zeug für den Con Anfang Dezember und dann geht bald auch noch das Wichteln los ... äh, einigen wir uns darauf, dass es vorangeht, aber langsam, ja? :mrgreen:

Anstatt die Blusenärmel zu modifizieren, habe ich einfach die Ärmel eines anderen Modells genommen: Bluse 101 aus der Burda Style 10/2023. Ohne die Einsätze allerdings! Die Form ist nämlich genau, was ich wollte. Ob ich mir allerdings mit den Biesen so einen großen Gefallen getan habe, werden wir sehen, die könnten bei Musselin mit eingewebten Knubbeln schwer zu nähen sein. Ich werde das an Stoffresten probieren und zur Not umdisponieren, z.B. mit wenigen Abnähern/Falten statt vielen Biesen.

Dafür musste ich natürlich auch den entsprechenden Armausschnitt ansetzen, was ziemlich fummelig war, weil die Burdabluse einen recht anderen Schnitt, eine andere Weite und eine ziemlich andere Schulterform hat. Ich hoffe, das klappt - ein weiter Ärmel ist aber an sich eher unproblematisch, was das betrifft.

Eine FBA habe ich auch gemacht. Seht her mein Zuschnittfoto auf Dinoteppich! (in dem alten Nähzimmer hatte ich einen flauschigen Teppich, in dem ich die Schere nicht verhakt hat beim Zuschnitt, aber auf diesem hier macht es definitiv mehr Spaß!)

Bild

Und jetzt bin ich gespannt, wieviel ich beim Nähen fluchen werde :lol:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2024: gekauft 11,2 m - vernäht 12,9 m - abgegeben 2 m (- 3,7 m ) [2023: -17,05 m]

Benutzeravatar
Spirit Amy
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 8692
Registriert: 30. Okt 2006, 17:30

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit!

Beitragvon Spirit Amy » 14. Nov 2023, 17:03

Viel Erfolg beim nähen! :D
Das ist die Signatur von Amy, bitte hinterlassen sie eine Nachricht nach dem BEEEEEEEP!

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5288
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit!

Beitragvon Nria » 28. Jan 2024, 13:23

Der Dauerregen macht Pause, mein Näh-Mojo ist wieder da! Ernsthaft; ich bin bei gutem Wetter um ein Vielfaches produktiver und monatelanger Regen am Stück ist da nicht hilfreich :roll: die frühe Dunkelheit tut dann ihr Übriges. Aber ich habe mir Ende 2023 eine superhelle Näh-Leuchte gegönnt (und frage mich, warum ich mir früher mehrere blöde 30 €-Lampen von Lidl statt einer gescheiten für 100 € gekauft habe ...?) und jetzt ist alles besser!

Was man auf dem Zuschnitt-Bild auch sieht: Ich habe versehentlich das Vorderteil an die Stoffkante statt in den Bruch gelegt - auch deshalb die kleine Pause; ich musste mich erstmal fertigärgern. Jetzt ist es mir egal :lol:

Jedenfalls habe ich jetzt mit Nähen angefangen! Das Rückenteil an die Passe gekräuselt (sieht wirklich toll aus bei Musselin! Ich sollte mehr gekräuselte Musselinsachen nähen!), die Abnäher des Vorderteils genäht und den Torso zusammengesetzt.
Beim Ausschnitt musste ich etwas umdisponieren; das aufgesetzte "Halbkreis"-Element hat im Original eine Paspel, auf die ich verzichtet habe. Stattdessen habe ich es einfach gedoppelt, um eine saubere Außenkante zum Aufsetzen zu haben. Angenäht ist es aber noch nicht, weil: Siehe unten.

Bild

Außerdem habe ich die Ärmel vorbereitet: Ich habe den Schnitt so umgeklappt, dass die Biesenenden auf einer Linie sind, den Schnitt auf dem Stoff festgesteckt und mit rotem Garn einmal an der Umbruchkante eine Hilfsnaht entlanggenäht. Ich stelle mir das nämlich eher hässlich vor, wenn die Biesen alle unterschiedlich lang sind :lol: so weiß ich genau, wo ich aufhören muss zu nähen. Die Biesenpositionen habe ich dann oben und unten mit Stecknadeln markiert, sodass ich den Stoff einfach nur umzufalten brauche zum Nähen.

Bild

Dann ist mir JAHRE nach dem Kauf des Stoffs aufgefallen (pünktlich am Samstagnachmittag, wenn der Stoffladen schon geschlossen hat), dass ich kein auch nur annähernd passendes Garn für Säume/Außennähte dahabe :roll: Innen nähe ich mit Mittelgrau.

Na ja, mach ich halt erst mal was anderes ... mal sehen, ob der Ministoffladen vor Ort eine passende Farbe hat, sonst muss ich Mitte der Woche in der nächsten Großstadt schauen. Arrgh!
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2024: gekauft 11,2 m - vernäht 12,9 m - abgegeben 2 m (- 3,7 m ) [2023: -17,05 m]

Benutzeravatar
Sevenah
****
****
Beiträge: 1544
Registriert: 12. Jun 2004, 23:20

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Schritt 1: Bluse

Beitragvon Sevenah » 28. Jan 2024, 17:52

Spannendes Projekt!
Ich glaube, mein erstes Larp-Outfit habe ich sogar noch... Schwarzes Kleid, grüner Übermantel (die Farben unserer ersten Gruppe) mit breiter Lurexborte und eine gekaufte Leinentasche aus dem Dekoladen mit einem gestickten Drachen drauf. Hach! Nein, das würde ich heute nicht mehr tragen wollen.
Ich freue mich darauf, dein Endergebnis zu sehen. Mit jahrelangem Abstand erscheinen die tollen Klamotten von damals ja immer erstaunlich.... schlicht.
Aber ich drücke dir erstmal wegen des Garns die Daumen.


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 41 Gäste