20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Update 8.4.: Probemieder! Not there yet ...

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5288
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Schritt 1: Bluse

Beitragvon Nria » 29. Jan 2024, 14:32

Sevenah hat geschrieben:
28. Jan 2024, 17:52
Mit jahrelangem Abstand erscheinen die tollen Klamotten von damals ja immer erstaunlich.... schlicht.
Als ich nach Jahren mal den Inhalt meines ersten Computers durchgeschaut habe, war ich auch etwas überrascht, was für langweilige Sachen ich in den frühen Nuller Jahren als "Larp-Inspiration" gespeichert hatte :lol:

Kleiner Fortschritt: Bei meiner Mutter im Nähkörbchen flog ein exakt passendes Garn rum! Nur 50 m, aber für Biesen und Säume sollten 25 m (den Rest brauche ich für den Unterfaden, bei den Biesen müssen beide Seiten gleich aussehen) ja locker reichen.

Der Haken: In der Anleitung steht, man solle die Biesen (doppelt gelegt) 2 mm breit absteppen. In der Anleitung sind 3 mm eingezeichnet. Das macht 2 mm pro Biese, und bei 8 Biesen sind das 1,6 cm mehr oder weniger, was in einer Armkugel, die ja eh schon Mehrweite hat, eine Menge ausmacht ... vertraue ich jetzt der Anleitung oder dem Schnitt?
Andererseits, auf den Fotos sieht es nach 3 mm aus und ein Tippfehler ist leichter passiert als eine falsche Biesenbreite einzuzeichnen ... :gruebel:

(und noch ein Haken: Bei 2 mm Breite könnte ich mich an meinem Nähfüßchen orientieren, bei 3 mm nicht :lol: )
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2024: gekauft 11,2 m - vernäht 12,9 m - abgegeben 2 m (- 3,7 m ) [2023: -17,05 m]

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5288
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Schritt 1: Bluse

Beitragvon Nria » 29. Jan 2024, 15:55

Um die Sache zu vereinfachen, habe ich jetzt doch mal mit 3 mm genäht ...

Bild

Biesen näht man, indem man den Stoff umklappt und schmal an der Bruchkante entlangnäht. Ich hatte ja schlimme Befürchtungen, wie das mit dem Musselin und den Knubbelpunkten gehen soll, aber es war kein großes Problem! Es ist nicht super ordentlich, aber das ist bei dieser Stoffart nunmal schwierig.

Im Hintergrund sieht man übrigens das Glas, in dem die Garnspule liegt - die ist zu klein, um auf meine Nähmaschine zu passen :lol:

Bild

Hier ist ein Ärmel schon fertig mit Biesen versehen, der zweite vorbereitet.
Eigentlich soll man die Biesen auf eine Seite bügeln, aber ... Musselin. Na, mal gucken.

Dankbarerweise ist diese Bluse (bzw. der Ärmel) der Sonderschnitt in der Burda, d.h. es gibt eine Bildanleitung. Das hilft mir immer bei Projekten, bei denen ich mich vor kniffligen Stellen wie dem Ärmelschlitz drücke, auch wenn ich eigentlich weiß, wie's geht :lol:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2024: gekauft 11,2 m - vernäht 12,9 m - abgegeben 2 m (- 3,7 m ) [2023: -17,05 m]

Benutzeravatar
Thalliana
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3950
Registriert: 27. Apr 2010, 19:13

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Schritt 1: Bluse

Beitragvon Thalliana » 29. Jan 2024, 16:54

Oh, ich liebe Biesen, das sieht sehr vielversprechend aus. Und vielleicht habe ich gerade alle meine Garnspulen durchgetestet, ob ich auch eine habe, die zu klein für die Nähmaschine ist, aber meine passen alle^^.
Gemüse schmeckt am besten, wenn man es kurz vor dem Verzehr durch ein Schnitzel ersetzt!
Mein Jahres-WIP 2022

Benutzeravatar
Sevenah
****
****
Beiträge: 1544
Registriert: 12. Jun 2004, 23:20

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Schritt 1: Bluse

Beitragvon Sevenah » 30. Jan 2024, 06:57

Ach, damals kam ich mir auch toller mit meinen Klamotten vor, als ich es heute tun würde :lol:
Den Schnitt für den Übermantel hatte ich mir damals selbst zusammengebastelt und den gab es damals so nirgendwo und habe ich bisher auch nicht wieder gesehen. Aber heute wäre der schon noch ein wenig komplexer und mit bedeutend mehr Chichi, würde ich ihn noch einmal nähen.

Biesen sind was tolles! Mit relativ wenig Aufwand sieht es gleich ganz anders aus und schafft interessante Strukturen. Und ja, ich hätte diesen Stoff nicht unbedingt dafür genutzt. Musselin, okay, aber diese Knubbelchen... Trotzdem, es sieht doch gut aus, was zum Schluss dabei herausgekommen ist.

Ich bin übrigens auch immer mal wieder dankbar bei Anleitungen für Dinge, die ich eigentlich beherrsche. Aber manchmal ist das Nachlesen auch irgendwie... beruhigend. Und wenn es nur zur Bestätigung ist, dass man es richtig gemacht hätte.

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5288
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Schritt 1: Bluse

Beitragvon Nria » 8. Feb 2024, 11:15

Kurzes Status-Update: Die Bluse ist fertig (bis auf Manschettenknöpfe); ich warte aber aktuell auf akzeptables Wetter für Fotos :lol: (hier wechselt es zwischen "eiskalt und manchmal trocken" und "halbwegs warm, aber Dauerregen"; beides ist für eine dünne Bluse nicht so toll ...)

Als nächstes ist das Mieder dran. Habe aber Stoff und Schnitt dafür verlegt und muss erstmal suchen :gruebel:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2024: gekauft 11,2 m - vernäht 12,9 m - abgegeben 2 m (- 3,7 m ) [2023: -17,05 m]

Benutzeravatar
Thalliana
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3950
Registriert: 27. Apr 2010, 19:13

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Schritt 1: Bluse

Beitragvon Thalliana » 8. Feb 2024, 15:09

Ich drück die Daumen, dass du sie wenigstens zusammen verlegt hast :lol: .
Gemüse schmeckt am besten, wenn man es kurz vor dem Verzehr durch ein Schnitzel ersetzt!
Mein Jahres-WIP 2022

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5288
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Schritt 1: Bluse

Beitragvon Nria » 10. Feb 2024, 17:01

Habe die unerwartet warmen Temperaturen genutzt und Tragefotos gemacht! Dankbarerweise ist mein Mann gut mit der Kamera und bereit, ein paar Minuten für den Blog zu opfern. Nur am Zurechtzupfen der Klamotte dabei müssen wir noch arbeiten ...

Von vorne:

Bild

Von der Seite, hier sieht man die Biesen gut:

Bild

Von hinten:

Bild

Ausschnittdetail:

Bild

Bin mal gespannt, ob zu dem Ausschnitt noch die Kette passt :lol:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2024: gekauft 11,2 m - vernäht 12,9 m - abgegeben 2 m (- 3,7 m ) [2023: -17,05 m]

horex_4
*
*
Beiträge: 157
Registriert: 30. Aug 2023, 09:10

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Update 10.2.: Tragefotos der Bluse S. 2!

Beitragvon horex_4 » 10. Feb 2024, 17:05

Ich mag das Hemd, sehr schön geworden. Geht in der Richtig was ich selbst machen möchte. Ein Schlupfhemd oder Fischerhemd. Und die Farbe passt super.

LG

Benutzeravatar
Sevenah
****
****
Beiträge: 1544
Registriert: 12. Jun 2004, 23:20

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Update 10.2.: Tragefotos der Bluse S. 2!

Beitragvon Sevenah » 10. Feb 2024, 17:15

Gefällt mir! Die Biesen geben dem unauffällig grauen Stück das kleine Extra, das ich an schlichten Alltagsklamotten (vor allem im LARP) mag.
Auch wenn es nur Unterwäsche oder Unterkleid ist, es darf dennoch durch eine kleine Stickerei oder hier Biesen glänzen.

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Pronomen: keine/sie
Beiträge: 4902
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Update 10.2.: Tragefotos der Bluse S. 2!

Beitragvon Constanze » 25. Feb 2024, 17:17

Ich finde sie auch sehr hübsch geworden, hatte tatsächlich mal eine recht ähnliche Bluse, auch weit mit denselben Biesen am Oberarm. Trotz der Naht in der vorderen Mitte finde ich sie auch sehr tragbar und alltagstauglich, zudem sehr unterschiedlich stylebar, je nach Restoutfit. :yes:
Revolution ist nicht ein kurzer Akt, wo mal irgendwas geschieht, und dann ist alles anders. Revolution ist ein langer, komplizierter Prozess, wo der Mensch anders werden muss.
Rudi Dutschke

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5288
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Update 10.2.: Tragefotos der Bluse S. 2!

Beitragvon Nria » 29. Feb 2024, 10:49

Danke :) Ich habe bisher im Alltag nie langärmelige Webstoff-Sachen getragen, aber mal gucken :mrgreen:

Außerdem gibt's gute Neuigkeiten: Ich habe den Schnitt und das Futter fürs Mieder wiedergefunden! Der Oberstoff taucht bestimmt auch noch auf :lol: (vielleicht mal in der Wollstoffrestekiste suchen :gruebel: )

Als erstes muss ich aber den Schnitt ändern. Ich habe ihn bereits so abgepaust, dass er oben eine kleinere Größe hat als unten - die Zusatzweite brauche ich oben ja nur vorne.
- FBA
- Rückenlänge kürzen
- u.U. Trägerwinkel ändern (ich gucke beim Probeteil, ob das notwendig ist)

Fangen wir an mit der FBA. Das ist an sich nicht schwierig; hier gibt es z.B. eine Anleitung für die FBA bei Wiener Nähten. Das Problem: Der Schnitt hat keine Seitennaht, sondern es gibt nur ein durchgängiges Schnittteil für das vordere und rückwärtige Seitenteil. Da weiß man nicht so recht, wo man eigentlich ansetzen soll und wieviel Weite genau fehlt ...
Ich habe also fröhlich geraten und irgendwo eine Seitennaht eingezeichnet. Schließlich muss ich die aufschneiden, um den Abnäher aufzudrehen!

Bild

Durchführung dann wie gehabt (bzw. wie im Link gezeigt) - als ich den Abnäher dann wieder zugedreht habe, wanderte das rückwärtige Seitenteil auch wieder an seinen Platz :) (ignoriert den kleinen Spalt vorne am Seitenteil, der durchs Zudrehen entstanden ist - der wird nicht als Abnäher genäht, aber er ist so klein, dass ich keine Lust hatte, ihn extra mit Papier zu unterlegen)
Das hat besser geklappt als erwartet! Aber eine Markierung für die Seitennaht und den Brustpunkt wäre wirklich hilfreich gewesen ...

So sieht dann der vorläufig geänderte Schnitt aus - ohne das Schößchen, da nutze ich die Originalschnittteile und füge einfach die 2,5 cm Mehrweite am Ende ein, ist ja rund. Unten am Rückenteil und dem hinteren Seitenteil habe ich eine Kürzlinie wegen Hohlkreuz eingefügt (nicht abgeschnitten, damit erstens ihr es sehen könnt und zweitens ich erst nach der Anprobe weiß, ob das so passt).
Bild

Mit dem Rest des Leatherlook-Möbelstoffs von meiner Cashmerette-Bikerjacke mache ich jetzt ein schnelles Probeteil, um die Passform zu überprüfen. Hab ja noch genug da!
Bild

An eins muss ich beim tatsächlichen Stoff aber unbedingt denken: Der Schnitt hat keine Nahtzugabe an den Ausschnitten, weil er im Original mit Schrägband eingefasst wird. Wenn ich Oberstoff und Futter verstürzen will, wäre das ungünstig ...
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2024: gekauft 11,2 m - vernäht 12,9 m - abgegeben 2 m (- 3,7 m ) [2023: -17,05 m]

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5288
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Update 8.4.: Probemieder! Not there yet ...

Beitragvon Nria » 8. Apr 2024, 11:54

Soo, Hana kam vorbei, brachte die Larphose, die ich mir von ihr ausleihen will, und ich konnte Tragefotos vom Probemieder machen! Wird auch langsam Zeit; ich hätte das Endergebnis nämlich sehr gerne dieses Jahr zum dann 21. Larpjubiläum und das ist schon im Juni, in fast genau 2 Monaten :shock:

Leider bin ich noch so gar nicht überzeugt. Aber die Farbe des Probestoffs fände ich ganz gut :lol:
Schauen wir es uns mal genau von allen Seiten an. Und dann beschreibe ich unten meinen Anpassungsplan.

Erstmal vorne! Die Baustellen:
- auf dem Foto wirkt es ganz gut (abgesehen davon, dass es viel zu eng ist :lol: ), aber mir gefällt der tiefe Ausschnitt an mir nicht. Den werde ich also ein bisschen höher ziehen und bei der Gelegenheit die Träger noch etwas nach innen versetzen, damit die nicht dauernd von meinen sehr schmalen Schultern rutschen. Beim tatsächlichen Mieder muss ich unbedingt dran denken, dass der Butterick-Schnitt eingefasste Kanten vorsieht, also am besten direkt beim nächsten Probeschnitt Nahtzugabe ansetzen, sonst vergesse ich das noch :shock: (ich will das Teil ja füttern und die Kanten verstürzen statt einfassen)
- ja ok, ich muss das Teil weiter machen ... ich glaube, mit der FBA war ich VIEL zu zaghaft, die Seitenteile sitzen zu weit außen, oder? :gruebel: Auf der Schnittskizze (Fotos gibts leider nicht) wirkt es so, als müsste die Teilungsnaht über den Brustpunkt verlaufen und bei mir ist sie meilenweit davon entfernt.
- das Schößchen sieht auf diesem Bild ok aus, auf den anderen nicht, da werdet ihr das Problem sehen ...

Bild

Jetzt von der Seite:
- Es ist hinten kürzer als vorne. Soll das so? Ich glaube, eher nicht ... da sollte ich das Schößchen wohl verlängern.

Bild

Und schließlich von hinten, wo man das Schößchenproblem genauer begutachten kann:
- beim Volant-Schößchen ist seitlich zuviel Fluff. Ich vermute, dass das Mieder dazu gedacht ist, über einem Rock getragen zu werden - über einer Hose (und dann noch mit Pluder) sieht das komisch aus.

Bild

Was also tun?
1) Weg mit dem Volantschößchen. Ich brauche ein flach anliegendes und bei der Gelegenheit kann ich die Form etwas anpassen, damit es auch über einer Hose gut aussieht. Könnte sogar noch etwas Stoff sparen, wenn ich Glück habe.
2) Der Ausschnitt soll etwas weniger tief und die Träger ein Stückchen nach innen verlegt werden (bin noch nicht sicher, ob ich sie kippe oder versetze).
3) Mehr Platz für die Brust. Ein klein wenig überlege ich, ob es nicht zielführender wäre, einen Cashmerette-Schnitt für meine Cupgröße als Basis zu benutzen und einfach nur die Form des Vorderteils darauf zu übertragen ...

Zum Glück ist noch Probestoff da! :lol:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2024: gekauft 11,2 m - vernäht 12,9 m - abgegeben 2 m (- 3,7 m ) [2023: -17,05 m]

chaotic
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5851
Registriert: 31. Jan 2008, 11:52

Re: 20 Jahre Larp - ich rekreiere mein erstes Outfit! Update 8.4.: Probemieder! Not there yet ...

Beitragvon chaotic » 8. Apr 2024, 12:37

Das sieht trotz aller Probleme schon schick aus!

Was mir beim Seitenfoto vom Mieder aufgefallen ist: die Naht, mit der das Schösschen am oberen Teil des Mieders angenäht ist, ist vorne weiter unten als hinten. Soll das so? Sowohl von vorne als auch von hinten sieht die Naht so aus, als wäre sie auf der korrekten Höhe, aber auf dem Seitenfoto sieht sie eben schräg aus.

Wenn dich das bisher nicht gestört hat, dann lass die Naht so. Mit einem flach anliegenden Schösschen ohne Volants ist die Wahrscheinlichkeit noch geringer, dass es irgendeinem Menschen auffällt (ausser der Mensch will das Schnittmuster des angezogenen Mieders untersuchen...)
Außerdem besteht bei einer Änderung die Gefahr, dass eine gerade Naht entweder hinten zu weit unten liegt (und mit dem Po kollidiert) oder vorne so liegt, dass sie den Bauch zu sehr betont.

Nebenbei: die von mir angesprochene Naht liegt in etwa so, wie ich es mir von einem Hosenbund (bei meinen Hosen) wünschen würde... :wink:
Ich spinne und stricke - wenn ich nicht gerade meinem Leben hinterherlaufe...


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste