Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Alles was das Umarbeiten und Umstylen fertiger Kleidungsstücke angeht, außerdem Dekotechniken mit/auf Stoff wie zB Schablonieren oder Färben

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
BliXi
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2949
Registriert: 14. Mär 2006, 17:56
Postleitzahl: 78050
Land: Deutschland
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von BliXi »

Wenn du normale Tafelkreide hast.. damit kann man prima vom Blatt Richtung Stoff streichen und hat so dann auch die Umrisse.
Zuhören! Nicht interpretieren! | Morgen früh sind wir schön oder tot - oder beides!

Benutzeravatar
minuial
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2947
Registriert: 11. Jul 2006, 20:29
Webseite 1: https://www.facebook.com/MinuSews/
Postleitzahl: 71032
Land: Deutschland
Wohnort: im schwobeländle

Beitrag von minuial »

Ok, danke, hat sich erledigt, hab jetzt die Bleistift Methode genommen und die Taube ist auch schon auf der Hose. Wird dann auch irgendwo hier gezeigt, wenn ich wieder eine Kamera hab :D
Minu näht!

Stoffbilanz 2020: vernäht 28m|gekauft 2m
Ergebnis: -26m

Benutzeravatar
Katzenpfötchen
**
**
Beiträge: 251
Registriert: 28. Okt 2007, 14:53
Postleitzahl: 51063
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Beitrag von Katzenpfötchen »

Ich habe von meiner Cousine zwei Jeans eschenkt bekommen, weil sie ihr nicht mehr passen. Beide Hosen sind suer bequem und vom Schnitt her toll, nur sieht man auf beiden "Gebauchsspuren" alo so hellere Streifen von ein paar Zentimeter Länge oder kleinere Flecken die nicht mehr rausgehen. Ich hab mir überlegt die Hosen zu färben, und zwar schwarz. Geht das überhaupt (eine ist so mittel/dunkelblau, de andere hellblau) oder gibt das beim Färben mit schwarzer Farbe Flecken? Und welche Farbe könnt ihr mir empfehlen?

Benutzeravatar
leni
****
****
Beiträge: 1698
Registriert: 4. Feb 2008, 16:12
Webseite 1: http://www.schleicherban.de
Postleitzahl: 87752
Land: Deutschland
Wohnort: Allgäu

Beitrag von leni »

Jeans lassen sich färben. Das ist ja Baumwolle. Wenn ein Stretchanteil drin ist, wird das Ergebnis nicht so gut.

Generell finde ich Simplicol-Farben ziemlich gut. Fleckig werden die eigentlich nie; aber mit der Deckkraft hatte ich manchmal Probleme ...

Benutzeravatar
Fis
***
***
Beiträge: 963
Registriert: 27. Sep 2008, 17:08
Land: Deutschland

Beitrag von Fis »

Eine Kollegin hat sich letzte Woche den gleichen Zipper gekauft, wie der, mit dem ich seit einem halben Jahr rumlauf...
Ich find das ziemlich blöde von ihr und spiel mit dem Gedanken meinen jetzt umzufärben...
Im Kühlschrank hab ich ein paar Gläser Rote Beete gefunden. und an Muttis "Pass auf mit der Roten Beete! die Flecken gehn niewieder raus." gedacht.
Grundfarbe von meinem Zipper ist dunkelgrün marmoriert... wie Moos an Bäumen... wenn ich den nu mit Rote-Beete-Wasser bearbeite...dann kann ich ja wahrscheinlich auf ein dreckig-braun oder so hoffen?
Bzw... geht das dann wirklich nicht beim nächsten Waschen raus oder färbt in der Maschine dann noch weiter auf andre Sachen ab?
Hat da vielleicht jemand Erfahrungen?
Übrigens: Penis klingt viel zu steif.
(»Verschämtes und Unverschämtes«, Michael Marie Jung)

Benutzeravatar
Devi
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2300
Registriert: 21. Jan 2007, 20:22
Postleitzahl: 24116
Land: Deutschland
Wohnort: Kiel!

Beitrag von Devi »

Ich könnte mir vorstellen, dass Spuren von der roten Beete immer drin bleiben werden, aber letztendlich hat sich bei mir noch alles irgendwie rausgewaschen, sei es auch nur teilweise... Sieht dann vielleicht ein bisschen fleckig aus... wie Flecktarn oder so :mrgreen:

Könntest du die Jacke zur Not nicht ein bisschen umstylen? Irgendwas applizieren? Oder wenn du eine Kapuze dran hast, vielleicht in einem kontrastfarbigen Stoff füttern? Dann hätte sie was ganz individuelles und die Kollegin kann mit ihrer normalen Jacke sonst wo rumlaufen, weil deine einfach cooler ist :lol:
Abgründe deprimieren mich. Und hier gibt es besonders viele...

Benutzeravatar
Fis
***
***
Beiträge: 963
Registriert: 27. Sep 2008, 17:08
Land: Deutschland

Beitrag von Fis »

Na fleckig ist die Jacke so oder so. halt dieses grünmarmoriert...
mit applizieren ist da nich großartig, weil an den Stellen wo ich das machen würde schon sone Art Blumen-tribals draufgedruckt sind. Die sind normalerweise so garnich meins, aber da find ich sie ausnahmsweise mal gut.

Mit der Kapuze das wär ne Überlegung wert, aber ich hab schon lila-gelbe Haare... wenn dann zu der grünen Kapuze noch kontrastfarbiges Futter kommt wirds für meinen Geschmack zu bunt... Sozialarbeiter hin oder her... ich will ja nicht rumlaufen wie der letzte Clown...
Übrigens: Penis klingt viel zu steif.
(»Verschämtes und Unverschämtes«, Michael Marie Jung)

Benutzeravatar
Schweißerin
***
***
Beiträge: 984
Registriert: 2. Okt 2007, 07:44
Postleitzahl: 51381
Land: Deutschland
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitrag von Schweißerin »

äußere Seitennaht auftrennen so hoch du willst. Dann jeweils einen Keil einsetzen. Wobei die breite Seite natürlich nach unten kommt.
Dann alles zusammennähen und den Saum unten vom Hosenbein umschlagen und neu vernähen.

Das kann allerdings je nachdem wie groß die Schlaghose werden soll etwas unproportionmal aussehen. Dann musst du pro Bein innen und außen Keile einsetzen :D

die Merle

Benutzeravatar
aliena
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3369
Registriert: 4. Jan 2005, 19:53
Postleitzahl: 63165
Land: Deutschland

Beitrag von aliena »

hm den keil wieder raustrennen und rundrum einschneiden und schmalere teile einnähen. das wäre dann wesentlich aufwändiger, aber auch wesnetlich gleichmäßiger und durch die schmaleren panneesamt-stücke, die zwischendrin mehr vond er jeans "gehalten" werden, hats auch n bisschen mehr stand
Dinge passieren eben, und damit hat's sich
Terry Pratchett


NuS-internes Couchsurfing

Benutzeravatar
Sonnenschein
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5685
Registriert: 8. Mai 2006, 20:38
Webseite 1: http://www.ateliersonnenschein.de
Webseite 2: http://www.dshini.net/de/spage/6c3a9752 ... 2a4be9afe5
Postleitzahl: 50937
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Beitrag von Sonnenschein »

Kommt auf deinen Stil an würde ich sagen. Was draufmalen, Lederbänder drannieten, ne Fake-Schnürung daufkleben, oder so...
Frühling für alle!

Wenn alle Menschen gleich wären, würde im Prinzip einer genügen.

Benutzeravatar
Soda
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8021
Registriert: 21. Sep 2002, 17:06
Webseite 1: http://natronundsoda.net
Webseite 2: http://soda.natronundsoda.net
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin-Neukölln
Kontaktdaten:

Beitrag von Soda »

@silverraven: Normalerweise reicht ein Keil in der Außennaht, wenn nicht nähst du noch einen innen rein (dann musst du den äußeren eventuell schmaler machen).

Was ich aber sehr viel wichtiger finde: Der Stoff den du einsetzt sollte ungefähr so steif sein wie der Stoff aus dem die Hose ist. Wenn du in eine Jeans aus festem Denim einen Keil aus sagen wir mal Spitze einsetzt dann wird der Schlaghoseneffekt nicht gut zu erkennen sein weil der steifere Stoff den weichen einfach wegdrückt. Die Hose fällt dann genau wie vorher.

Pannésamt ist ja auch eher weich. In eine Jeans würde ich den nicht einsetzen. Nimm lieber etwas festeres (mal im Stoffgeschäft anfühlen) oder leg den Pannésamt auf einen festeren Stoff und verarbeite beide Stoffe zusammen wie einen.
"We should start back,"Gared urged as the woods began to grow dark around them."The wildlings are dead."
"Do the dead frighten you?"Ser Waymar Royce asked with just the hint of a smile.
Gared did not rise to the bait. He was an old man, past fifty, and he had seen the lordlings come and go."Dead is dead,"he said."We have no business with the dead."

Benutzeravatar
Fis
***
***
Beiträge: 963
Registriert: 27. Sep 2008, 17:08
Land: Deutschland

Beitrag von Fis »

Ganz kurz Neues von der Rote-Bete-Front...
hab heut morgen mal mit meiner Weste herumexperimentiert... Die hat nu einen netten Rotstich an den Stellen wo ich gearbeitet hab und stinkt kreuzerbärmlich nach Essig *gg*

aber ich finds chic.

Und @neutrinos Vorschlag mit dem andersfarbigen Kapuzenfutter wird doch umgesetzt... hab noch einen Rest in einem ganz dunklen Blau gefunden. Damit wirds dann auch nich so arg bunt.
Übrigens: Penis klingt viel zu steif.
(»Verschämtes und Unverschämtes«, Michael Marie Jung)

Benutzeravatar
Sonnenschein
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5685
Registriert: 8. Mai 2006, 20:38
Webseite 1: http://www.ateliersonnenschein.de
Webseite 2: http://www.dshini.net/de/spage/6c3a9752 ... 2a4be9afe5
Postleitzahl: 50937
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Beitrag von Sonnenschein »

Ich würde spontan sagen, zwei Lederstreifen nehmen, Löcher reinmachen, und an einem Rand festkleben. Schnur durchfädeln, fertig.
Frühling für alle!

Wenn alle Menschen gleich wären, würde im Prinzip einer genügen.

Benutzeravatar
Nachtdrossel
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3441
Registriert: 27. Mär 2006, 22:26
Webseite 1: http://nachtdrossel.blogspot.com/
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Nachtdrossel »

Was mir zu den Stiefeln noch einfällt: Du könntest auch farbige zerrumpfte Strumpfhosen dranpinnen. Oder Nietenbänder oder Lederbänder mit Schnallen drum herum.

Benutzeravatar
Nachtdrossel
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3441
Registriert: 27. Mär 2006, 22:26
Webseite 1: http://nachtdrossel.blogspot.com/
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Nachtdrossel »

Dünne Lederbänder gibt es auch bei Karstadt. Wenn du so breitere die man zB mit Schnallen schließen kann nehmen willst wüsst ich jetzt auch nicht woher. Selbermachen wahrscheinlich, ist ja auch nicht so schwer.

Was auch hübsch aussehen könnte wären verschiedene Borten/Bänder oder auch Spitze an den Stiefeln :)

*An Stirn patsch* Jetzt hab ich durch deine Frage und meine Antwort ne Lösung gefunden, um meine Stiefel, bei denen sich das Lederimitat abblättert noch zu tragen :mrgreen: Dass ich da nicht gleich draufgekommen bin, ich hatte mich schon fast damit abgefunden sie als untragbar abzustempeln :roll:

Antworten