Ready Made - kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Alles was das Umarbeiten und Umstylen fertiger Kleidungsstücke angeht, außerdem Dekotechniken mit/auf Stoff wie zB Schablonieren oder Färben

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
dryad
Sgt. Sechseck
Sgt. Sechseck
Beiträge: 3092
Registriert: 8. Feb 2004, 12:45
Webseite 1: http://de.dawanda.com/shop/MrsHands
Webseite 2: https://www.facebook.com/mrshands
Webseite 3: https://www.facebook.com/misseshands
Postleitzahl: 42161
Wohnort: göteborg
Kontaktdaten:

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von dryad »

Ich arbeite wenn dann mit Klorix, unverdünnt, und wenn ich es sprühen will, gebe ich es in so ne Sprühflasche, mit denen man Blumen befeuchten kann. Oder ich nutze leere Reinigerflaschen (z.B. Glasreiniger, den gibts in Sprühflaschen).
Bild Bild Als Moderator schreibe ich so.

die spindel ist mächtiger als das schwert.

Benutzeravatar
Frau mit Hut
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2668
Registriert: 23. Feb 2012, 23:01
Webseite 1: https://de.pinterest.com/einzweihorn/
Postleitzahl: 1
Wohnort: Berlin

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von Frau mit Hut »

Ich nehm auch immer DanKlorix, so ca. 1:1 mit Wasser verdünnt (aber nur Pi mal Daumen zusammengekippt) und dann in alte Sprühflaschen von Reinigern. Da muss man wohl ein bisschen aufpassen, nicht jede Flasche verträgt das Zeug. Mir hats mal eine durchgeätzt, weil ich noch einen Rest verdünnte Lauge übrig hatte und die aufbewahren wollte :irr:
Wenn es bei dir nach 2 Stunden unverdünnt immernoch nicht bleicht würde ich vermuten, dass es am Gewebe liegt. Versuch es lieber nochmal mit einem Baumwoll-Shirt :) 2 Stunden würde ich es aber generell nicht in der Brühe liegen lassen, da die Bleiche nach einiger Zeit auch das Gewebe angreift und evtl Löcher in die Kleidungsstücke frisst. Hatte ich leider alles schon :(
bla. Ende.

Benutzeravatar
knaxgurke
****
****
Beiträge: 1283
Registriert: 7. Jan 2008, 22:09
Webseite 1: http://ratternderuby.wordpress.com/
Webseite 2: https://www.instagram.com/ratternderuby/
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von knaxgurke »

Hm, dann bleibt wohl nur zu hoffen, dass es am eigentlichen T-Shirt doch problemlos funktioniert... Das ist zum Glück 95% Baumwolle. Trotzdem irgendwie seltsam, dass es bei dem Reststück Stoff nicht funktioniert. Na ja, am Wochenende sollte ich hoffentlich dazu kommen, das am Shirt zu testen, dann werde ich berichten.

Wie gesagt, das mit den 2 Stunden war nur ein Reststück Stoff zum testen, und da ist absolut gar nichts passiert. Das eigentliche Kleidungsstück würde ich auch nicht so lange damit behandeln.
knaxgurke und die ratternde Ruby - mein Nähblog (inkl. cat-content und fruktosearmen Rezepte)

WGT 2018 - mein WIP :naeh:

Benutzeravatar
Hana
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3177
Registriert: 16. Feb 2005, 12:36
Postleitzahl: 69493
Land: Deutschland
Wohnort: zw. Mannheim + Heidelberg

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von Hana »

knaxgurke hat geschrieben:Hm, dann bleibt wohl nur zu hoffen, dass es am eigentlichen T-Shirt doch problemlos funktioniert... Das ist zum Glück 95% Baumwolle. Trotzdem irgendwie seltsam, dass es bei dem Reststück Stoff nicht funktioniert. Na ja, am Wochenende sollte ich hoffentlich dazu kommen, das am Shirt zu testen, dann werde ich berichten.

Wie gesagt, das mit den 2 Stunden war nur ein Reststück Stoff zum testen, und da ist absolut gar nichts passiert. Das eigentliche Kleidungsstück würde ich auch nicht so lange damit behandeln.
Wenn es komplett Polyesterstoff ist ohne BW-Anteil, ist das gar nicht verwunderlich, dass nix passiert. Polyfasern sind m.W. nicht nachträglich gefärbt, sondern die Farbe kommt in die flüssige Polyestermasse dazu, bevor Fasern draus gemacht werden - damit ist sie fest eingeschlossen und kann nicht mehr raus. Daher verfärben Polyesterstoffe auch keine andere Wäsche in der Waschmaschine ... (wenn ich rote Details auf weiße Baumwollstoffe machen möchte, nehme ich daher immer Polystoff)
Da die Farbe Bestandteil der Faser ist und nicht nachträglich drübergegeben wurde wie bei Naturfasern, müsste man wohl den Faden an sich zerstören, um da die Farbe rauszubekommen.

[Korrigiere mich jemand, wenn ich das falsch in Erinnerung habe!]
Nria und ich bloggen über Selbstgemachtes: mondkunst.blogspot.com
Liverollenspiel im Münsterland: www.danglar.de
Mein Pinterest-Account: http://www.pinterest.com/ajannek/

Benutzeravatar
knaxgurke
****
****
Beiträge: 1283
Registriert: 7. Jan 2008, 22:09
Webseite 1: http://ratternderuby.wordpress.com/
Webseite 2: https://www.instagram.com/ratternderuby/
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von knaxgurke »

Ah, das macht Sinn, Hana, vielen Dank. Darüber hatte ich gar nicht nachgedacht, zumal ich eben auch nicht wusste, woraus der Stoff besteht.

Ich kann jedenfalls vermelden, dass das Bleichen am Shirt einwandfrei und sehr schnell funktioniert hat. :jippieh: Unter die Schablone ist zum Glück auch nichts gelaufen, nur mit den Spritzern bin ich nicht ganz zufrieden. Es sollte aussehen wie eine Galaxie, aber es sind doch eher flächendeckender Sprühnebel oder große Kleckse geworden, dazwischen gibt's bei meiner Sprühflasche anscheinend nichts. :(
Nächstes Mal werde ich es wohl mal mit einer Zahnbürste probieren, oder was meint ihr? Außerdem denke ich werde ich die Bleiche für's sprühen stärker verdünnen damit sie hoffentlich nicht so schnell/stark wirkt bevor ich sie ausspülen kann.

Foto folgt, Shirt ist gerade in der Waschmaschine. (Sicherheitshalber mit den Handtüchern, falls trotz ausspülen noch was bleicht.)
Vielen Dank noch mal für eure Hilfe!
knaxgurke und die ratternde Ruby - mein Nähblog (inkl. cat-content und fruktosearmen Rezepte)

WGT 2018 - mein WIP :naeh:

Benutzeravatar
Atropin
**
**
Beiträge: 569
Registriert: 16. Feb 2011, 21:21
Postleitzahl: 73342
Land: Deutschland
Wohnort: in Ulm und um Ulm und um Ulm herum

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von Atropin »

Hat jemand von euch Erfahrung mit den bedruckbaren Baumwollblättern von Prym? Ich bin ein amazon-link

Ich hab das Motiv jetzt wie auf der Anleitung beschrieben gedruckt ( es ist leider etwas unscharf, könnte aber an meinem 14 Jahre alten Drucker liegen) und trau mich nun nicht, die überschüssige Farbe auszuwaschen. Ich hab Angst, das es verläuft und versaut ist. SInd ja leider nicht ganz billig die Seiten.
Liebe ist immer noch die anständigste Entschuldigung für Dummheiten.

Horst Wolfram Geißler


Eventuell vorhandene merkwürdige Satzkonstrukte, sind der Autokorrektur meines Handys zuzuschreiben

scheinheilig

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von scheinheilig »

hat jemand ne Ahnung warum die Fäden von einem Kleid sich nicht mitfärben? ich schätze Poly?
Das teil was ich gefärbt habe war angeblich 100% Baumwolle, ich habe es (extra vorher) mit Baumwollgarn kürzer genäht.
Dann hab ich es heute gefärbt und alle Nähte sind weiß geblieben, auch das Baumwollgarn von mir.
Ich kann mir das nicht erklären, denn alles andere hat die Farbe super aufgenommen.

Und wenn jemand weiß woran es liegt, wisst ihr auch wie man das eventuell retten könnte?

Benutzeravatar
Lenmera
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 4950
Registriert: 17. Feb 2011, 10:37
Webseite 1: https://www.pinterest.de/Lenmera/
Webseite 2: https://www.facebook.com/pg/Mademoisell ... 248606850/
Land: Deutschland
Wohnort: an der schönen blauen Donau oder so ähnlich

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von Lenmera »

Das ursprüngliche Garn ist höchstwahrscheinlich Polyester. Dein Baumwollgarn ist höchstwahrscheinlich gewachst, kann also auch keine Farbe annehmen.
Bei der Kennzeichnung von Textilien dürfen Fremdfasern unterschlagen werden, wenn sie nicht mehr als 10% ausmachen. Und darunter fällt zum Beispiel das Garn.
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Erlkönigin
****
****
Beiträge: 1377
Registriert: 22. Okt 2009, 19:50
Webseite 1: http://https://www.pinterest.com/erkoenigin/
Land: Deutschland
Wohnort: Kiel

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von Erlkönigin »

Hallo ihr Lieben, ich habe ein Paar Schuhe aus Kunstleder im Schrank liegen, das ich nie anziehe, weil die Farbe nicht zu mir passt (helles blaugrau). Jetzt habe ich überlegt, dass ich die gerne schwarz und/oder braun anmalen würde. Hat da jemand Tipps/Erfahrungswerte für mich, welche Farbe ich da am besten nehmen sollte? Danke schon mal. :)
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

Benutzeravatar
Kandis
***
***
Beiträge: 1010
Registriert: 19. Jan 2015, 17:41
Land: Deutschland
Wohnort: Wuppertal

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von Kandis »

Ich hab mal Grüne Schuhe mit schwarzer Schuhcreme umgefärbt. Kommt aber darauf an wie gut deine Schuhe das aufnehmen können.

Vielleicht hilft dir das ja :)
Ich lerne gerade ein neues Tastaturlayout, daher kann es vermehrt zu Rechtschreibfehlern kommen 8-)

Benutzeravatar
Frau mit Hut
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2668
Registriert: 23. Feb 2012, 23:01
Webseite 1: https://de.pinterest.com/einzweihorn/
Postleitzahl: 1
Wohnort: Berlin

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von Frau mit Hut »

Ich hab letztens ein paar camelfarbene Stiefeletten mit schwarzer Sprühfarbe ausm Baumarkt schwarz angesprüht. Hat gut funktioniert, dauerte aber ein paar Tage, bis es an allen Stellen vollständig durchgetrocknet war.
Allerdings habe ich sie noch nicht so oft getragen und kann daher keine längerfristigen Angaben zur Haltbarkeit machen.
bla. Ende.

Benutzeravatar
Erlkönigin
****
****
Beiträge: 1377
Registriert: 22. Okt 2009, 19:50
Webseite 1: http://https://www.pinterest.com/erkoenigin/
Land: Deutschland
Wohnort: Kiel

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von Erlkönigin »

Das mit der Schuhcreme ist eine gute Idee, warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen...?! :roll: :D Das werde ich jedenfalls gleich mal ausprobieren und wenn das nicht funktioniert, kann ich ja immer noch härtere Geschütze auffahren à la Sprühfarbe oder so. :) Danke!
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

Benutzeravatar
Frau.Ofenkatze
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2901
Registriert: 29. Dez 2008, 21:22
Land: Deutschland
Wohnort: Oldenburg

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von Frau.Ofenkatze »

Ich befürchte, dass Schuhcreme auf Kunstleder nicht gut halten wird :? Würde da eher direkt zur Sprühdose greifen...

Benutzeravatar
Erlkönigin
****
****
Beiträge: 1377
Registriert: 22. Okt 2009, 19:50
Webseite 1: http://https://www.pinterest.com/erkoenigin/
Land: Deutschland
Wohnort: Kiel

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von Erlkönigin »

Okay, aber wird Lack nicht irgendwann brüchig? Könnte ich mir vorstellen, besonders an den Knickstellen.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

Benutzeravatar
Neurotoxine
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3049
Registriert: 11. Okt 2006, 21:55
Postleitzahl: 21255
Land: Deutschland
Wohnort: in der Nordheide

Re: kurze Fragen und Antworten 12/06/08

Beitrag von Neurotoxine »

Erlkönigin hat geschrieben:Hallo ihr Lieben, ich habe ein Paar Schuhe aus Kunstleder im Schrank liegen, das ich nie anziehe, weil die Farbe nicht zu mir passt (helles blaugrau). Jetzt habe ich überlegt, dass ich die gerne schwarz und/oder braun anmalen würde. Hat da jemand Tipps/Erfahrungswerte für mich, welche Farbe ich da am besten nehmen sollte? Danke schon mal. :)
Ich bin letztens bei Amazon über diese Farbe gestolpert, die angeblich auch für Synthetik geeignet ist. Selber habe ich noch keine Erfahrungen (teste sie demnächst an einer Echtleder-Jacke), aber die Rezensionen sind größtenteils sehr positiv. Einige scheinen sie auch für Kunstleder benutzt zu haben. :)
Halt dir den Rücken frei, spar Munition und lass dich nie mit Drachen ein.

Antworten