Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Für alle Handarbeiten mit Wolle, zB Stricken, Häkeln, Filzen, Sticken, Weben, usw.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Morathi
***
***
Beiträge: 1124
Registriert: 9. Sep 2003, 18:56
Webseite 1: http://www.ravelry.com/projects/Morathi
Webseite 2: https://www.pinterest.com/vanitynoir/
Wohnort: Dortmund

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von Morathi »

Amhrán hat geschrieben:
7. Apr 2020, 22:11
Die afterthought Heel hab ich noch nie gestrickt, aber für Daumenlöcher ohne Keil stricke ich die betroffenen Maschen zuerst mit einem Hilfsfaden und dann nochmal mitm normalen Faden ab. Der Hilfsfaden lässt sich dann leicht rausholen und dabei nimmt man die Maschen oben und unten auf.
Thalliana hat geschrieben: Ne, mit schneiden stand da nix in der Anleitung, das finde ich auch gruselig^^. Ich kenne da nur Anleitungen, wo ähnlich wie von Amhrán beschrieben ein Hilfsfaden eingestrickt wird und von dem aus dann die Maschen aufgenommen werden (hier ist relativ weit unten z.B. so eine Anleitung).
Aaaah super, danke euch! Das schaut ja schon mal super aus, das werde ich auf alle Fälle ausprobieren :yes:
it takes courage to grow up and become who you truly are [e. e. cummings]

ravelry und pinterest

EsmeWetterwachs
****
****
Beiträge: 1328
Registriert: 6. Feb 2012, 22:54
Webseite 1: http://www.ravelry.com/projects/einIrrlicht
Land: Deutschland

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von EsmeWetterwachs »

Ich weiß echt nicht, ob ich hier im richtigen Unterforum gelandet bin, aber ich versuch mal mein Glück.

Und zwar hat sich mein übermüdetes Gehirn heute Nacht daran erinnert, dass ich immer mal Wolldreads machen wollte und ich ja noch sehr viel Filzwolle habe. Allerdings ist die grau, während ich die Dreads gerne in schwarz und in meinem Hennakupferrot hätte. Also meine Frage: hat jemand von euch schon mal Wolle mit Henna gefärbt? Geht das? :gruebel:

Benutzeravatar
Coke
***
***
Beiträge: 828
Registriert: 7. Apr 2008, 17:34
Postleitzahl: 65817
Land: Deutschland
Wohnort: Eppstein

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von Coke »

Ich vermute ja. Reine Wolle ist tierisches Haar sowie dein Haar auch. Aber ich würde mal einem kleinen repräsentativen Stück kucken, dass es nicht ungleichmäßig wird, weil ja noch Lanolin drin ist.
Ü ist ein unfreundlicher Buchstabe

Benutzeravatar
Thalliana
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2948
Registriert: 27. Apr 2010, 19:13
Land: Deutschland
Wohnort: Fürth bei Nürnberg

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von Thalliana »

Ja, das geht, es kann aber sein, dass bei Wolle eine etwas andere Farbe als deine Haare bekommt, weil die Struktur ein wenig andres ist. Bei mir ist Henna auf gesponnener Filzwolle bisher beide Male braun geworden, und zwar sowohl die gebeizte als auch die ungebeizte, da war kein Unterschied.
Gemüse schmeckt am besten, wenn man es kurz vor dem Verzehr durch ein Schnitzel ersetzt!
Ich wär so gern ein Wikinger - Mein Blog

EsmeWetterwachs
****
****
Beiträge: 1328
Registriert: 6. Feb 2012, 22:54
Webseite 1: http://www.ravelry.com/projects/einIrrlicht
Land: Deutschland

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von EsmeWetterwachs »

Thalliana hat geschrieben:
16. Apr 2020, 09:39
Ja, das geht, es kann aber sein, dass bei Wolle eine etwas andere Farbe als deine Haare bekommt, weil die Struktur ein wenig andres ist. Bei mir ist Henna auf gesponnener Filzwolle bisher beide Male braun geworden, und zwar sowohl die gebeizte als auch die ungebeizte, da war kein Unterschied.
Klar, dass die Farbe leicht anders wird, hatte ich schon erwartet -- allein schon, weil ich eben auf grauer Wolle Färbe und mein Haar mehrere Lagen Henna auf dunkelblond ist. Aber rein braun fände ich glaube doof. Vielleicht mit Directions rübergehen? :gruebel:

Benutzeravatar
Thalliana
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2948
Registriert: 27. Apr 2010, 19:13
Land: Deutschland
Wohnort: Fürth bei Nürnberg

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von Thalliana »

EsmeWetterwachs hat geschrieben:
16. Apr 2020, 10:59
Thalliana hat geschrieben:
16. Apr 2020, 09:39
Ja, das geht, es kann aber sein, dass bei Wolle eine etwas andere Farbe als deine Haare bekommt, weil die Struktur ein wenig andres ist. Bei mir ist Henna auf gesponnener Filzwolle bisher beide Male braun geworden, und zwar sowohl die gebeizte als auch die ungebeizte, da war kein Unterschied.
Klar, dass die Farbe leicht anders wird, hatte ich schon erwartet -- allein schon, weil ich eben auf grauer Wolle Färbe und mein Haar mehrere Lagen Henna auf dunkelblond ist. Aber rein braun fände ich glaube doof. Vielleicht mit Directions rübergehen? :gruebel:
Das kann klappen, aber damit habe ich keine Erfahrung. Eigentlich sollte Henna auf Wolle ohne Vorbeize ein Orangebraun ergeben, bei mir ist es aber wie schon gesagt braun geworden. Kann evtl daran gelegen haben, dass das Henna schon älter war, aber allgemein habe ich die Erfahrung gemacht, dass Pflanzenfarben manchmal recht unberechenbar sind :lol: .
Gemüse schmeckt am besten, wenn man es kurz vor dem Verzehr durch ein Schnitzel ersetzt!
Ich wär so gern ein Wikinger - Mein Blog

EsmeWetterwachs
****
****
Beiträge: 1328
Registriert: 6. Feb 2012, 22:54
Webseite 1: http://www.ravelry.com/projects/einIrrlicht
Land: Deutschland

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von EsmeWetterwachs »

Thalliana hat geschrieben:
17. Apr 2020, 08:04
EsmeWetterwachs hat geschrieben:
16. Apr 2020, 10:59
Thalliana hat geschrieben:
16. Apr 2020, 09:39
Ja, das geht, es kann aber sein, dass bei Wolle eine etwas andere Farbe als deine Haare bekommt, weil die Struktur ein wenig andres ist. Bei mir ist Henna auf gesponnener Filzwolle bisher beide Male braun geworden, und zwar sowohl die gebeizte als auch die ungebeizte, da war kein Unterschied.
Klar, dass die Farbe leicht anders wird, hatte ich schon erwartet -- allein schon, weil ich eben auf grauer Wolle Färbe und mein Haar mehrere Lagen Henna auf dunkelblond ist. Aber rein braun fände ich glaube doof. Vielleicht mit Directions rübergehen? :gruebel:
Das kann klappen, aber damit habe ich keine Erfahrung. Eigentlich sollte Henna auf Wolle ohne Vorbeize ein Orangebraun ergeben, bei mir ist es aber wie schon gesagt braun geworden. Kann evtl daran gelegen haben, dass das Henna schon älter war, aber allgemein habe ich die Erfahrung gemacht, dass Pflanzenfarben manchmal recht unberechenbar sind :lol: .
Naja, ich probier es einfach mal an ein wenig Testmaterial aus (in der Hoffung, dass die Pflänzchen beim eigentlichen Färben nicht wieder eine andere Laune haben). Ich werde berichten :D

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4585
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.instagram.com/cora_caecilie/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von Constanze »

Völlige Strick-Noob-Frage: Gemäß Wikipedia können Nadelspiele auch aus vier Nadeln bestehen, allerdings eher im englischsprachigen Raum, wo die Nadeln auch deutlich länger sein können als bei uns. Ich vermute also einen Zusammenhang.

Daher meine Frage: Kann man mit den normalen, eher kurzen Nadelspielen etwas anfangen, wenn nur noch vier Nadeln vorhanden sind? Ich miste grad bei mir aus und frage mich, ob ich sowas direkt entsorgen soll oder ob es in die Kiste für's Sozialkaufhaus wandert.
Ich hab geträumt, der Winter wär' vorbei
Du warst hier - und wir war'n frei
Und die Morgensonne schien
Es gab keine Angst und nichts zu verlieren
Es war Friede bei den Menschen und unter den Tieren
Das war das Paradies
Rio Reiser - Der Traum ist aus

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Benutzeravatar
Alphascorpii
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3233
Registriert: 2. Apr 2004, 17:10
Webseite 1: http://www.ravelry.com/people/Alphamel
Webseite 2: https://www.pinterest.com/kreativskorpion/
Webseite 3: https://www.instagram.com/yarnstinger/
Postleitzahl: 70806
Land: Deutschland
Wohnort: Kornwestheim

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von Alphascorpii »

Kann man schon je nach Maschenzahl. Ich verwende zB für den Daumen von Handstulpen oft nur drei Nadeln, weil mir vier bei ner Gesamtzahl von zehn bis zwanzig Maschen pro Runde sonst immer zuviel sind.
The great tragedy of Science - the slaying of a beautiful hypothesis by an ugly fact.
- Thomas Henry Huxley

chaotic
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5022
Registriert: 31. Jan 2008, 11:52
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder ... aotic-lady
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Wohnort: Erding

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von chaotic »

Constanze hat geschrieben:
25. Apr 2020, 19:06
Daher meine Frage: Kann man mit den normalen, eher kurzen Nadelspielen etwas anfangen, wenn nur noch vier Nadeln vorhanden sind? Ich miste grad bei mir aus und frage mich, ob ich sowas direkt entsorgen soll oder ob es in die Kiste für's Sozialkaufhaus wandert.
Klar kann man. Beim Socken stricken habe ich mit fünf Nadeln pro Socke so wenige Maschen pro Nadel dass man die problemlos auch auf vier Nadeln insgesamt verteilen kann.
Wie Alphascorpii auch sagt, es kommt auf das Verhältnis von Gesamt-Anzahl Maschen und Länge und Anzahl der Nadeln an, und bei Socken für durchschnittlich große Frauenfüße halte ich es für Geschmackssache, ob man vier oder fünf Nadeln im Nadelspiel hat.
Ich spinne und stricke - wenn ich nicht gerade meinem Leben hinterherlaufe...

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4585
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.instagram.com/cora_caecilie/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von Constanze »

Super, danke euch beiden. Wäre schade gewesen, die wegzuschmeissen (sind mehrere, kommen aus diversen Handarbeitskörbchen, die ich im Laufe der Jahre gekauft habe, da sind auch immer mal wieder Einzelnadeln und so dabei, aber bei den Viererpäckchen war ich mir nicht sicher, ob da jetzt auch etwas fehlt oder nicht).

dankeschön :knuddel:
Ich hab geträumt, der Winter wär' vorbei
Du warst hier - und wir war'n frei
Und die Morgensonne schien
Es gab keine Angst und nichts zu verlieren
Es war Friede bei den Menschen und unter den Tieren
Das war das Paradies
Rio Reiser - Der Traum ist aus

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Benutzeravatar
Spielkind
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2876
Registriert: 7. Feb 2010, 18:50
Postleitzahl: 73434
Land: Deutschland
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von Spielkind »

Außerdem kann man mit den vier Nadeln andere unvollständige Nadelspiele wieder auffüllen.
IT'S A SWORD, said the Hogfather. THEY'RE NOT MEANT TO BE SAFE.”
― Terry Pratchett

Benutzeravatar
Lenmera
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 4837
Registriert: 17. Feb 2011, 10:37
Webseite 1: https://www.pinterest.de/Lenmera/
Webseite 2: https://www.facebook.com/pg/Mademoisell ... 248606850/
Land: Deutschland
Wohnort: an der schönen blauen Donau oder so ähnlich

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von Lenmera »

Ich stricke aktuell einen Dreiloch-Poncho.
Zwei Rechtecke, eins vorn eins hinten, mit drei Lücken aneinandergenäht. Das ganze ohne Anleitung.

Das Rückenteil ist komplett in kraus rechts gestrickt und hat 136 Rippen.

Das Vorderteil hat mittig einen Streifen glatt rechts. Und bei selber Knäuelzahl nur 124 Rippen.

Höchstwahrscheinlich habe ich durch das Muster lockerer gestrickt und über 6 Knäuel summiert es sich. Ich bin noch Strickanfänger und hoffe, dass sich das mit der Zeit gibt.

Jetzt ist die Frage aller Fragen:
Darauf vertrauen, dass es sich auf dieselbe Größe spannen lässt oder lieber noch 12 Rippen anstricken? Mehr als genug Wolle ist noch da.
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Morathi
***
***
Beiträge: 1124
Registriert: 9. Sep 2003, 18:56
Webseite 1: http://www.ravelry.com/projects/Morathi
Webseite 2: https://www.pinterest.com/vanitynoir/
Wohnort: Dortmund

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von Morathi »

Du könntest deine Teile jetzt auch ohne Zusammennähen schon mal spannen und gucken wie stark unterschiedlich sie sind - am besten direkt neben- oder übereinander liegend. 12 Rippen können ja jetzt je nach Garnstärke quasi 2 oder 10 cm ausmachen. Bei arg unterschiedlichen Maßen würde ich jetzt aber nicht auf Biegen und Brechen auf Maß spannen sondern eher noch was dran stricken. Außerdem müsstest du sonst jedes Mal nach dem Waschen neu spannen. Wenn das Rückenteil länger ist, könnte man auch überlegen, ob man das nicht sogar einfach so lässt und als Absicht verkauft :mrgreen:
it takes courage to grow up and become who you truly are [e. e. cummings]

ravelry und pinterest

Benutzeravatar
Lenmera
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 4837
Registriert: 17. Feb 2011, 10:37
Webseite 1: https://www.pinterest.de/Lenmera/
Webseite 2: https://www.facebook.com/pg/Mademoisell ... 248606850/
Land: Deutschland
Wohnort: an der schönen blauen Donau oder so ähnlich

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten V

Beitrag von Lenmera »

Wie spannt man denn ein noch nicht abgekettetes Stück?
Ich hab das Teil auf normalen, langen Nadeln, nicht auf einem Seil. Daher kann ich das nicht glatt ziehen.

Die verschiedenen Tragevarianten Klappen nicht so ganz, wenn es zu arg unterschiedlich ist.
per aspera ad astra

Antworten