DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Für Fragen und Tipps zu allgemeinen Bastelthemen, zB Schmuckbasteln, Fimo, Wohnungsdeko, Heimwerken, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
kitara
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2386
Registriert: 17. Dez 2004, 10:02
Postleitzahl: 1159
Land: Deutschland
Wohnort: Dresden

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon kitara » 17. Feb 2020, 08:22

Ich hab Flipflops nach diesem Prinzip schon in Hotels gesehen. Such mal nach Einweg-Flipflops, ist das so ein Faltprinzip, wie du meinst? Aber ne Anleitung mit Schablone o.ä. ist mir noch nicht über den Weg gelaufen.
Es ist nicht immer das Fertige, das das Leben bereichert.

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 9791
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Boobs&Braces » 17. Feb 2020, 08:30

Ahhh! Yes! Danke dir! Da habe ich die auch schon gesehen! Wald... Bäume... nix sehen :roll:
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Morag vom Rabenholz
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3878
Registriert: 29. Jun 2005, 14:25
Webseite 1: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... -werkelwut
Postleitzahl: 35435
Land: Deutschland
Wohnort: Gießen

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Morag vom Rabenholz » 17. Feb 2020, 16:14

Puhh. Keine Ahnung, wo das hier rein passt.
Meine Frage: Hat jemand Ahnung von Künstlerpuppen?
Ich habe 6-7 z.T. sehr große und aufwändige im Nachlass meiner Schwiegermutter.
Keiner in der Familie kann oder will etwas damit anfangen.
Ich finde es schade sie einfach wegzuwerfen. Wo verkauft man sowas?
Ist es okay sie mit z.T. verstrubbelten Haaren anzubieten oder muss ich sie vorher auffrischen?

Bisher habe ich schon bei ebay und ebay kleinanzeigen geschaut, nicht sehr vielversprechend. Und ein Blick in einschlägige FB-Gruppen war irgendwie gruselig... :|

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4327
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Nria » 17. Feb 2020, 22:20

Kann man Wasserfarben umfüllen? Also verflüssigen und in eine neue Form gießen oder so?

Wir brauchen für unsere Larp-Veranstaltung Utensilien für Buchmalerei und da man offenbar im Mittelalter Muschelschalen als Farbpöttchen benutzt hat, hätte ich da gern die Farbe drin. Aber pressen oder so geht ja nicht (da geht die Muschel kaputt!) und mit dem Selbermachen von Wasserfarben hatte ich bisher eher mäßige Ergebnisse :?
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 15,25 m - vernäht 15,35 m - abgegeben 1,95 m (- 2,05 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
MissWunderlich
***
***
Beiträge: 1087
Registriert: 8. Jan 2015, 21:03
Postleitzahl: 1090
Land: Oesterreich

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon MissWunderlich » 17. Feb 2020, 23:16

@Morag, leider keine Ahnung, aber
@Nria: ob man die festen Farben verflüssigen und wieder hart werden lassen kann, weiß ich leider nicht. Aber es gibt ja auch Wasserfarben in Tuben. Bei denen bin ich mir zu 95% sicher, dass man sie einfach trocknen und dann normal verwenden kann. Also einfach aus der Tube in die Muschel quetschen und warten :)
Ich kann Morgens nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Mittags nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Abends nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Nachts nicht schlafen, weil ich hungrig bin

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 9791
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Boobs&Braces » 18. Feb 2020, 01:32

Nria hat geschrieben:
17. Feb 2020, 22:20
Kann man Wasserfarben umfüllen? Also verflüssigen und in eine neue Form gießen oder so?

Wir brauchen für unsere Larp-Veranstaltung Utensilien für Buchmalerei und da man offenbar im Mittelalter Muschelschalen als Farbpöttchen benutzt hat, hätte ich da gern die Farbe drin. Aber pressen oder so geht ja nicht (da geht die Muschel kaputt!) und mit dem Selbermachen von Wasserfarben hatte ich bisher eher mäßige Ergebnisse :?
Mir sind Wasserfarben günstigerer Kästen oft aus der Halterung gebrochen, wenn die Kästen mal heruntergefallen sind (die sind dann beim Farbe aufnehmen so nervig gekreiselt :roll: ) evtl. bekommt ihr ja das hin und könnte sie in Muscheln kleben.

Edith ergänzt noch: Zerstoßen und mit wasserlöslichem Kleber vermischt in die Muschel füllen? :gruebel:
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Windspiel
***
***
Beiträge: 766
Registriert: 22. Jan 2006, 23:46
Webseite 1: https://www.instagram.com/windspiel.art/
Webseite 2: http://www.windspiel.art
Postleitzahl: 63263
Land: Deutschland
Wohnort: Neu-Isenburg

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Windspiel » 18. Feb 2020, 15:18

Nria hat geschrieben:
17. Feb 2020, 22:20
Kann man Wasserfarben umfüllen? Also verflüssigen und in eine neue Form gießen oder so?

Wir brauchen für unsere Larp-Veranstaltung Utensilien für Buchmalerei und da man offenbar im Mittelalter Muschelschalen als Farbpöttchen benutzt hat, hätte ich da gern die Farbe drin. Aber pressen oder so geht ja nicht (da geht die Muschel kaputt!) und mit dem Selbermachen von Wasserfarben hatte ich bisher eher mäßige Ergebnisse :?
Zerstoßen und nochmal mit Wasser und Gum Arabicum Mischen und trocknen lassen sollte gehen. (Gum Arabicum ist das klassische Bindemittel das für Wasser- bzw Aquarellfarben benutzt wird. Evtl noch ein bisschen Honig/Glycerin dazu, damit sie sich wieder leichter anlösen lassen)

Einfacher ist es aber tatsächlich Tubenaquarell zu kaufen und das in den Muscheln trocknen zu lassen. Ich fülle meine Aquarellnäpfchen so immer nach.

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4327
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Nria » 18. Feb 2020, 16:11

Vielen Dank für eure Ideen! Die Tubenfarbe klingt ja ideal :shock: wusste gar nicht, dass es sowas gibt!
(die Pöttchen in Muscheln einzukleben, ggf. mit Modelliermasse versteckt, nehme ich mal als Notfallplan auf - im Billigkasten, den ich zu Testzwecken besorgt hatte, sind die bereits komplett lose drin, gibt gar keine Halterung :lol: )
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 15,25 m - vernäht 15,35 m - abgegeben 1,95 m (- 2,05 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
Die Rote IRis
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4338
Registriert: 27. Mai 2008, 20:09
Webseite 1: http://www.glaubsches.net
Webseite 2: http://dieroteiris.deviantart.com/
Webseite 3: http://www.artflakes.com/de/shop/dieroteiris
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Die Rote IRis » 18. Feb 2020, 20:13

Also theoretisch sollte es schon gehen, ich verwende oft die eingetrocknete Farbe aus meiner Mischpalette wieder. Richtige Aquarellfarbe bildet ja während des Malens auch so ne dicke Paste im Töpfchen die dann wieder eintrocknet. Also ich denke ja.
Würde aber auch zu den Tuben tendieren, da spart ihr euch glaube ich viel Arbeit und Frust.
und plant reichlich Zeit zum Trocknen ein, das ist sicher nicht mit einem Abend getan!

Benutzeravatar
Sevenah
****
****
Beiträge: 1463
Registriert: 12. Jun 2004, 23:20
Land: Deutschland
Wohnort: Soest

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Sevenah » 16. Mär 2020, 07:22

Nria hat geschrieben:
17. Feb 2020, 22:20
Wir brauchen für unsere Larp-Veranstaltung Utensilien für Buchmalerei und da man offenbar im Mittelalter Muschelschalen als Farbpöttchen benutzt hat,...
Die Lösung ist ja wohl gefunden, aber wenn du noch Muscheln brauchst, die man als Schälchen verwenden kann, hätte ich da auch noch jede Menge. Selbstgesammelt in diversen Urlauben, groß und stabil :)

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4327
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Nria » 16. Mär 2020, 07:27

Der Con ist inzwischen rum, aber vielen Dank für das Angebot :)
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 15,25 m - vernäht 15,35 m - abgegeben 1,95 m (- 2,05 m) [2019: -8,4 m]

miaumiau
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3649
Registriert: 21. Mär 2008, 13:13

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon miaumiau » 16. Mär 2020, 14:20

Kennt sich von euch eine mit Linolschnitt/-druck aus?
Ich würde das gerne mal ausprobieren und frage mich, ob solche Startersets, z.B. von Boesner empfehlenswert sind oder ob man auch mit weniger auskommt (z.B. ein Messer, Platte, Farbe) :)

Benutzeravatar
Ravna
Glitzerkraken
Glitzerkraken
Beiträge: 8349
Registriert: 26. Mär 2005, 23:44
Webseite 1: https://www.pinterest.com/quozzel/
Postleitzahl: 22305
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Ravna » 16. Mär 2020, 15:27

miaumiau hat geschrieben:
16. Mär 2020, 14:20
Kennt sich von euch eine mit Linolschnitt/-druck aus?
Ich würde das gerne mal ausprobieren und frage mich, ob solche Startersets, z.B. von Boesner empfehlenswert sind oder ob man auch mit weniger auskommt (z.B. ein Messer, Platte, Farbe) :)
Ist schon länger her, aber für mich sieht das Set recht sinnvoll nach dem Minimum, was du zum ausprobieren brauchst, aus. Ich finde verschiedenes Linolschnittwerkzeug wie im Set macht schon Sinn, nur ein Cutter oder so wird dir nichts bringen. Und auch eine Farbwalze mit Platte um die Farbe dünn zu verteilen für einen guten Druck ist echt sinnig. Wobei ich bei Druck mit Holzmodeln auch schonmal mit einem Pinsel Farbe leicht auf einem Schwamm verteilt habe udn damit den Druckstock vorsichtig betupft habe. Aber das war mangels Farbwalze, ging aber auch, war nur umständlich.
“Ninety percent of all problems are caused by people being assholes.”
“What causes the other ten percent?” asked Kizzy.
“Natural disasters,” said Nib.”
― Becky Chambers, The Long Way to a Small, Angry Planet

miaumiau
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3649
Registriert: 21. Mär 2008, 13:13

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon miaumiau » 16. Mär 2020, 20:24

Danke dir :)

Cyra
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2231
Registriert: 18. Aug 2012, 23:45
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Cyra » 17. Mär 2020, 13:10

Ich hab früher viel Linolschnitt gemacht und schließ mich der Einschätzung von Ravna an. Zu den Druckuntensilien kann ich nicht viel sagen, aber das Messerset (das gibts auch einzeln zu kaufen) ist wirklich die absolute Grundausstattung. Ich hatte ein sehr ähnliches und hab pro Platte eigentlich immer mind. drei verschiedene Messer daraus benutzt. Wichtig ist hier auch eine sehr gute Qualität, sonst hat man mehr Ärger als Freude beim schneiden.


Zurück zu „Fragen und Antworten - DIY“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste