DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Für Fragen und Tipps zu allgemeinen Bastelthemen, zB Schmuckbasteln, Fimo, Wohnungsdeko, Heimwerken, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Adala
****
****
Beiträge: 1559
Registriert: 19. Jun 2013, 08:11
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von Adala »

Zetesa hat geschrieben: Soweit ich das verstanden habe, entspricht expert der alten Echtfarbe und intensiv der anderen, nicht komplett farbechten.
Ich bin wie gesagt bei beiden mit dem Farbergebnis unzufrieden, vor allem bei den Grüntönen.
Ich habe gerade nochmal nachgelesen und bin jetzt komplett verwirrt: intensiv färbt man bei 40°C, kann die Sachen dann aber bis 95°C waschen, expert bei 60°C, aber die Sachen darf man danach nur bis 40°C waschen? Das ist doch unlogisch, oder? :gruebel:
Benutzeravatar
KimKong
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2073
Registriert: 5. Jul 2006, 18:41
Postleitzahl: 52072
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von KimKong »

Adala hat geschrieben: 13. Jun 2018, 07:21
Zetesa hat geschrieben: Soweit ich das verstanden habe, entspricht expert der alten Echtfarbe und intensiv der anderen, nicht komplett farbechten.
Ich bin wie gesagt bei beiden mit dem Farbergebnis unzufrieden, vor allem bei den Grüntönen.
Ich habe gerade nochmal nachgelesen und bin jetzt komplett verwirrt: intensiv färbt man bei 40°C, kann die Sachen dann aber bis 95°C waschen, expert bei 60°C, aber die Sachen darf man danach nur bis 40°C waschen? Das ist doch unlogisch, oder? :gruebel:
jein.
Das ist jetzt teils geraten, aber das wäre meine Vermutung:
Wenn intensiv das ist, dass es normal in der Drogerie zu kaufen gibt, müsste es das mit Salz sein. Eine zwei- Komponenten Färbung, bei der ein Töpfchen mit Farbe und zusätzlich Fixiersalz in die Waschmaschiene kommt. Salz & Farbe reagieren, und sind dann fest im Stoff fixiert.
Die andere wird dann vermutlich nur thermisch fixiert (-> bei 60°), darf dann aber nicht mehr bei so hohen Temperaturen gewaschen werden, da sonst die Farbe wieder gelöst wird.
In meinem Kopf ergibt das so jedenfalls Sinn :gruebel:
The Wheel of time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again. In one Age, called the Third Age by some, an Age yet to come, an Age long past, a wind rose in the Mountains of Mist... RIP Robert Jordan
Benutzeravatar
Adala
****
****
Beiträge: 1559
Registriert: 19. Jun 2013, 08:11
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von Adala »

KimKong hat geschrieben: In meinem Kopf ergibt das so jedenfalls Sinn :gruebel:
Danke, das klingt in der Tat logisch. "Intensiv" ist auf jeden Fall mit Salz, wie du sagst, zwei Komponenten. Das andere habe ich noch nicht benutzt.
Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6896
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Webseite 1: http://www.soulfirehenna.de/
Webseite 2: http://www.instagram.com/soulfirehenna/
Webseite 4: http://www.facebook.com/soulfirehenna/
Land: Deutschland
Wohnort: Oldenburg (Oldb)
Kontaktdaten:

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von Zetesa »

Expert hat auch Salz mit dabei.
Und zumindest die Supermärkte hier haben auch beide Sorten direkt nebeneinander im Regal stehen.
Das ist auch zum größten Teil einfach nur Kochsalz, früher war bei beiden Varianten kein Salz dabei, sondern man musste einfach normales Speisesalz dazu tun.
Salz gleich mit in der Packung scheint sich aber besser vermarkten zu lassen. :shrug:
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson
Benutzeravatar
aliena
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3423
Registriert: 4. Jan 2005, 19:53
Postleitzahl: 63165
Land: Deutschland

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von aliena »

Ich möchte gerne ne Tür mit Glasfenster mit tafelfolie bekleben. Auf der einen Seite auch kein Problem, aber auf der anderen Seite ist das so hubbelig, dass das nicht hält. die Fläche muss also glatt werden. Ist Gießharz da mein Mittel der Wahl oder kippt mir da die Platte einfach vom Glas, sobald ich die Tür in die waagerechte bringe? Wenn ja, was würde denn halten?
Dinge passieren eben, und damit hat's sich
Terry Pratchett


NuS-internes Couchsurfing
Benutzeravatar
Cassini
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4141
Registriert: 30. Jul 2006, 12:40
Webseite 1: http://www.instagram.com/kate.wreckinsane
Webseite 2: https://www.pinterest.at/kallistoglass/
Postleitzahl: 4020
Land: Oesterreich
Wohnort: Linz, AUT
Kontaktdaten:

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von Cassini »

aliena hat geschrieben: 20. Jun 2018, 11:08 Ich möchte gerne ne Tür mit Glasfenster mit tafelfolie bekleben. Auf der einen Seite auch kein Problem, aber auf der anderen Seite ist das so hubbelig, dass das nicht hält. die Fläche muss also glatt werden. Ist Gießharz da mein Mittel der Wahl oder kippt mir da die Platte einfach vom Glas, sobald ich die Tür in die waagerechte bringe? Wenn ja, was würde denn halten?
Ich hätt jetzt ganz spontan eher gesagt, eine dünne (!) Sperrholztafel mit der Folie beziehen und die dann einspannen. Mit kleinen Möbelnägeln in der "Leiste" des Türfensters fixieren. Sollte halt wirklich recht passgenau sein, sodass das Holz schon drinnen klemmt und die Nägel nur als Sicherheit dienen.
To quote Hamlet Act III, Scene III Line 92 - "No"

"Even if you are not paranoid, it does not mean they are not out to get you!"

instagram and Pinterest
Benutzeravatar
Cassini
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4141
Registriert: 30. Jul 2006, 12:40
Webseite 1: http://www.instagram.com/kate.wreckinsane
Webseite 2: https://www.pinterest.at/kallistoglass/
Postleitzahl: 4020
Land: Oesterreich
Wohnort: Linz, AUT
Kontaktdaten:

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von Cassini »

Weiß zufällig jemand, ob die Fiebings Kantenversiegelung auch bei Kunstleder funktioniert?

Bzw. welche Kantenversiegelung gäbs sonst? Bei allen meinen gekauften Kunstlederartikeln sind die Kanten eben so schön versiegelt, also muss es da doch irgendwas geben :mrgreen:
Danke euch!
To quote Hamlet Act III, Scene III Line 92 - "No"

"Even if you are not paranoid, it does not mean they are not out to get you!"

instagram and Pinterest
Benutzeravatar
Tiallu-Illuwyd
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3132
Registriert: 18. Mär 2008, 22:07
Webseite 1: https://www.instagram.com/webdragontiamat/
Webseite 2: https://twitter.com/webdragontiamat
Postleitzahl: 64720
Land: Deutschland
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von Tiallu-Illuwyd »

Bei der Kantenversiegelung kann ich leider nicht weiter helfen. :(

Ich versuche mich gerade wieder an Aquarellmalerei und brauche dringend neue Pinsel. Welche Synthetikhaarpinsel könnt ihr empfehlen?
Ah und welches Rubbelkrepp / Maskierflüssigkeit nutzt ihr so?
"Drink Coffee! Do stupid things faster with more energy!"
Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4630
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.instagram.com/cora_caecilie/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von Constanze »

Tiallu, sorry, ich kann dir leider nicht helfen.

Hat jemand eine Idee, was ich mit zerschnittenen Stofftransfer-Blättern machen kann? Also das Zeug, das man mit dem Drucker bedruckt und dann auf Stoff bügelt? Ich habe ein sehr langes Motiv über zwei Blätter gedruckt, gleichzeitig ist es aber eher schmal und nimmt nur die Hälfte vom Blatt ein. Nun fällt mir konkret nichts ein, was ich auf die andere Seite drucken kann, aber wenn ich es zerschneide, passt es gar nicht mehr in den Drucker.

Kann ich da auch mit z.B. Edding drauf malen und dann aufbügeln? Der Drucker druckt ja auch auf die Seite, die hinterher auf dem Stoff liegt, also dürfte die Folie das doch schützen.
Ich hab geträumt, der Winter wär' vorbei
Du warst hier - und wir war'n frei
Und die Morgensonne schien
Es gab keine Angst und nichts zu verlieren
Es war Friede bei den Menschen und unter den Tieren
Das war das Paradies
Rio Reiser - Der Traum ist aus

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.
Benutzeravatar
Chrysa
****
****
Beiträge: 1556
Registriert: 14. Jul 2003, 17:47
Postleitzahl: 70190
Land: Deutschland
Wohnort: Stuttgart

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von Chrysa »

Ms.Commander hat geschrieben: 25. Jun 2018, 01:37 Weiß zufällig jemand, ob die Fiebings Kantenversiegelung auch bei Kunstleder funktioniert?

Bzw. welche Kantenversiegelung gäbs sonst? Bei allen meinen gekauften Kunstlederartikeln sind die Kanten eben so schön versiegelt, also muss es da doch irgendwas geben :mrgreen:
Danke euch!
Das würde mich auch interessieren. Ich hab ne Kunstledertasche die an einer Stelle aus dem Leim gegangen ist. Da sieht man jetzt den Unterstoff. Ich hatte überlegt, da mit Plusterfarbe rüber zu gehen, aber anscheinend bin ich der Zeit hinterher. Im Bastelladen gab es nur 3-D Farbe in schwarz und weiß :äh:

Außerdem hab ich Lederfarbe gesehen. Aber ist Lederfarbe und Kunstleder kompatibel?

Ich müsste es wohl ohnehin bestellen, weil es weder Lederfarbe noch 3-D Farbe in braun gab...
Die nachhaltige Tauschkiste sucht Teilnehmer und gerne auch Startwerkler: Bitte hier entlang :grapsch:
Benutzeravatar
Cassini
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4141
Registriert: 30. Jul 2006, 12:40
Webseite 1: http://www.instagram.com/kate.wreckinsane
Webseite 2: https://www.pinterest.at/kallistoglass/
Postleitzahl: 4020
Land: Oesterreich
Wohnort: Linz, AUT
Kontaktdaten:

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von Cassini »

Chrysa hat geschrieben: 15. Jul 2018, 22:04
Ms.Commander hat geschrieben: 25. Jun 2018, 01:37 Weiß zufällig jemand, ob die Fiebings Kantenversiegelung auch bei Kunstleder funktioniert?

Bzw. welche Kantenversiegelung gäbs sonst? Bei allen meinen gekauften Kunstlederartikeln sind die Kanten eben so schön versiegelt, also muss es da doch irgendwas geben :mrgreen:
Danke euch!
Das würde mich auch interessieren. Ich hab ne Kunstledertasche die an einer Stelle aus dem Leim gegangen ist. Da sieht man jetzt den Unterstoff. Ich hatte überlegt, da mit Plusterfarbe rüber zu gehen, aber anscheinend bin ich der Zeit hinterher. Im Bastelladen gab es nur 3-D Farbe in schwarz und weiß :äh:

Außerdem hab ich Lederfarbe gesehen. Aber ist Lederfarbe und Kunstleder kompatibel?

Ich müsste es wohl ohnehin bestellen, weil es weder Lederfarbe noch 3-D Farbe in braun gab...
Kantenversiegler funktioniert! Ich hab mir allerdings nicht den von Fiebing, sondern einen billigeren gekauft (müsst nachschauen).
Lederfarbe auf Kunstleder wird nicht funktionieren, da sich die Lederfarbe ja ins Material reinsaufen muss. Kunstleder ist ja komplett dicht.
Bei den Kantenversieglern steht auch, dass sie nicht zum Einfärben geeignet sind, sondern wirklich nur für die Schnittkanten.
To quote Hamlet Act III, Scene III Line 92 - "No"

"Even if you are not paranoid, it does not mean they are not out to get you!"

instagram and Pinterest
Benutzeravatar
Chrysa
****
****
Beiträge: 1556
Registriert: 14. Jul 2003, 17:47
Postleitzahl: 70190
Land: Deutschland
Wohnort: Stuttgart

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von Chrysa »

Ms.Commander, danke dir, das ist echt hilfreich! Mache schon ewig mit der Tasche rum und will sie dringend retten! Wäre toll wenn du nachschaust, wenn der gut für Kunstleder geht. :yes:

Hab da noch ein paar Fragen an dich:
Fiebing gibts ja wirklich in jeder erdenklichen Farbe, ist das bei deinem auch so? Und wo hast du den bestellt? Könntest du mal n Foto zeigen, wie deine Kante vorher und nachher aussieht?

Spielt es eigentlich ne Rolle, dass meine "Kante" zwischen zwei zwei Stücken Kunstleder ist und nicht am Rand? :gruebel:
Die nachhaltige Tauschkiste sucht Teilnehmer und gerne auch Startwerkler: Bitte hier entlang :grapsch:
Benutzeravatar
Cassini
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4141
Registriert: 30. Jul 2006, 12:40
Webseite 1: http://www.instagram.com/kate.wreckinsane
Webseite 2: https://www.pinterest.at/kallistoglass/
Postleitzahl: 4020
Land: Oesterreich
Wohnort: Linz, AUT
Kontaktdaten:

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von Cassini »

Chrysa hat geschrieben: 16. Jul 2018, 06:52 Ms.Commander, danke dir, das ist echt hilfreich! Mache schon ewig mit der Tasche rum und will sie dringend retten! Wäre toll wenn du nachschaust, wenn der gut für Kunstleder geht. :yes:

Hab da noch ein paar Fragen an dich:
Fiebing gibts ja wirklich in jeder erdenklichen Farbe, ist das bei deinem auch so? Und wo hast du den bestellt? Könntest du mal n Foto zeigen, wie deine Kante vorher und nachher aussieht?

Spielt es eigentlich ne Rolle, dass meine "Kante" zwischen zwei zwei Stücken Kunstleder ist und nicht am Rand? :gruebel:
Ich hab das hier gekauft. Und ja, Farben gibts quasi unendlich. auch glitter, fluoreszierend,... musst dich nur auf der seite etwas durchlesen.
Foto kann ich dir grade nicht reichen, weil ich bis donnerstag unterwegs bin, aber ich kann dir sagen, dass es zwei Lagen Kunstleder waren, also die Kantendicke war schon gut 2mm und mit 3 Schichten Kantenversiegler sahs aus wie professionell gemacht (wenn man denn ordentlich arbeitet und etwas Übung hat).
Wies in deinem speziellen Fall aussieht, kann ich dir nicht sagen, wüsst aber nix, was dagegen sprechen sollte :yes:
To quote Hamlet Act III, Scene III Line 92 - "No"

"Even if you are not paranoid, it does not mean they are not out to get you!"

instagram and Pinterest
Benutzeravatar
Chrysa
****
****
Beiträge: 1556
Registriert: 14. Jul 2003, 17:47
Postleitzahl: 70190
Land: Deutschland
Wohnort: Stuttgart

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von Chrysa »

Ms.Commander hat geschrieben: 16. Jul 2018, 10:58 Wies in deinem speziellen Fall aussieht, kann ich dir nicht sagen, wüsst aber nix, was dagegen sprechen sollte :yes:
Super, ich danke dir :knuddel:
Die nachhaltige Tauschkiste sucht Teilnehmer und gerne auch Startwerkler: Bitte hier entlang :grapsch:
Benutzeravatar
OmasNähmaschine
**
**
Beiträge: 296
Registriert: 9. Feb 2011, 12:09
Postleitzahl: 69124
Land: Deutschland

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitrag von OmasNähmaschine »

Hello again. Folgendes: ich fange ab Oktober (evtl auch früher) eine Stelle in der bezugsbetreuung an , bei der ich einen ordentlichen Terminkalender brauche. Da mir bucgkalender zu unflexibel sind , möchte ich schlicht einen a5 Ordner (in selbstgenähter hülle *chrr*) und simple kalendereinlagen. Nun hab ich das Problem, dass ich im laden kein kalendarium mehr von 2018 bekomm und generell ungern jetzt noch eins bestellen will oder eben Geld sparen möchte. Jetzt hab ich mir die Finger nach filofaxing wundgegoogelt und nix befriedigendes gefunden.
Hat jemand einen geheimtipp für eine kalendereinlage in a5, zwei Seiten =eine Woche und nix, wo man selbst das Datum und die Uhrzeit reinschreiben muss ?
Am besten eben kostenlos zum ausdrucken, da ich ja nur noch drei Monate benötige.
Liebe grüße und gute Nacht:)

Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk

Antworten