DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Für Fragen und Tipps zu allgemeinen Bastelthemen, zB Schmuckbasteln, Fimo, Wohnungsdeko, Heimwerken, etc.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces

Benutzeravatar
Chrysa
****
****
Beiträge: 1663
Registriert: 14. Jul 2003, 17:47

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Chrysa » 8. Jan 2021, 16:07

Miss Porter hat geschrieben:
8. Jan 2021, 15:09
Das klingt prinzipiell gut, allerdings habe ich noch nie was mit Resin gemacht und bräuchte ja auch nur eine winzige Menge. Kriegt man so was irgendwo oder muss man da gleich größere Mengen einkaufen? Und ist das relativ idiotensicher oder sollte man das besser vorher ein paar mal üben?
Es gibt bei Resin große Qualitätsunterschiede, es ist ätzend, man muss bestimmte Handschuhe und Athemschutz tragen und wenn es nicht richtig aushärtet ist es umweltschädlich und somit Sondermüll. Meiner Ansicht nach ist es genau das Gegenteil von Idiotensicher. Man muss sich exakt an das Rezept halten, manche empfehlen auch eine Feinwage um das Resin und den Härter exakt abzuwiegen und es können Lebensgefährliche Unfälle passieren wenn die Dämpfe in die Lunge geraten.
Geprüfte Gothic Insomnia Eule 🦉

Zero Waste Tauschpaket Interessierte:
Bitte hier entlang :grapsch:

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/they
Beiträge: 8023
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Kontaktdaten:

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Zetesa » 8. Jan 2021, 16:34

Adala hat geschrieben:
8. Jan 2021, 10:27
Hat schonmal jemand mit Goldkleber für Reparturen (Kintsugi) gearbeitet? Wenn ja,
- geht das nur für Porzellan oder auch für andere Materialien?
- habt ihr konkrete Empfehlungen zum (online) Kauf eines solchen Klebers? (Preis egal)

Meine Mutter ist ein Schieferplatte mit einem eingebetteten Fossil beim Umzug zerbrochen und ich würde das gerne für sie als Geschenk auf die Art reparieren. Normales Kleben würde wahrscheinlich nicht so schön aussehen und ich stelle mir das Gold passend zu dem schwarzen Stein schön vor.
Ich meine, dass bei original kintsugi mit einem farblose Klebstoff gearbeitet wird, auf den anschließend blattgold aufgetragen wird. Das könnte für dich auch ne Möglichkeit sein.
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1885
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Miss Porter » 8. Jan 2021, 17:33

Chrysa hat geschrieben:
8. Jan 2021, 16:07
Miss Porter hat geschrieben:
8. Jan 2021, 15:09
Das klingt prinzipiell gut, allerdings habe ich noch nie was mit Resin gemacht und bräuchte ja auch nur eine winzige Menge. Kriegt man so was irgendwo oder muss man da gleich größere Mengen einkaufen? Und ist das relativ idiotensicher oder sollte man das besser vorher ein paar mal üben?
Es gibt bei Resin große Qualitätsunterschiede, es ist ätzend, man muss bestimmte Handschuhe und Athemschutz tragen und wenn es nicht richtig aushärtet ist es umweltschädlich und somit Sondermüll. Meiner Ansicht nach ist es genau das Gegenteil von Idiotensicher. Man muss sich exakt an das Rezept halten, manche empfehlen auch eine Feinwage um das Resin und den Härter exakt abzuwiegen und es können Lebensgefährliche Unfälle passieren wenn die Dämpfe in die Lunge geraten.
Das klingt, als ob ich damit lieber keine Experimente machen möchte.
Schade, die Idee gefiel mir so gut ^^
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
MissWunderlich
****
****
Beiträge: 1382
Registriert: 8. Jan 2015, 21:03

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon MissWunderlich » 8. Jan 2021, 17:42

Ich meine, dass es auch UV-härtendes Gel gibt; das muss man dann einfach von der dunklen Flasche irgendwo drauf/reinträufeln und dann in der Sonne härten lassen. Das könnte dann wohl die einfachere Variante sein, aber bitte informier dich da nochmals, ich quassel auch nur anderen aus dem internet nach :D
Ich kann Morgens nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Mittags nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Abends nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Nachts nicht schlafen, weil ich hungrig bin

Benutzeravatar
Grünzeug
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2346
Registriert: 2. Nov 2006, 01:02
Kontaktdaten:

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Grünzeug » 8. Jan 2021, 22:55

@Miss Porter: Gibt auch einfacher handhabbare Gußmassen, allerdings sind die dann weniger stabil, weniger durchsichtig oder behalten einen Rest Klebrigkeit. Wenn es nur als Halter dienen soll und nicht glasklar sein muß geht auch diese Klebeknete die z.B. als Knetmetall verkauft wird oder sonstiger Zweikomponentenkleber.
Ganz andere Idee: Für Schmuckbasteleien gibts so kleine Edelsteinhalter, da könntest die Zähne auch einbauen.

Benutzeravatar
Eladora
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4779
Registriert: 28. Mai 2007, 18:48

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Eladora » 12. Jan 2021, 16:14

Kurze Minifrage: Welchen Kleber nutzt ihr schmuckbastelnden Nähkros, um Cabochons in Fassungen zu kleben? Möglichst durchsichtig wäre schön für klare Steinchen. :)
Do no harm, but take no shit.

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5296
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon aprilnärrin » 12. Jan 2021, 17:18

Eladora hat geschrieben:
12. Jan 2021, 16:14
Kurze Minifrage: Welchen Kleber nutzt ihr schmuckbastelnden Nähkros, um Cabochons in Fassungen zu kleben? Möglichst durchsichtig wäre schön für klare Steinchen. :)
Es gibt dafür extra Schmuckkleber, der hält auch sehr bombig und trocknet transparent. Ist auch einfach unter dem Stichwort Schmuckkleber zu finden.
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

#FrauenLesen! -- Ein Stick- und Lese-WIP

Benutzeravatar
Flocke
***
***
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 978
Registriert: 21. Jun 2007, 14:24

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Flocke » 12. Jan 2021, 18:25

Ich hab früher Uhu-Alleskleber verwendet, das hat auch gut funktioniert.
Vernünftig sein ist wie tot. Nur vorher.

It is good to have an end to journey toward, but it is the journey that matters in the end.

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Brücken-Offizier:in
Brücken-Offizier:in
Beiträge: 10104
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Kontaktdaten:

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Boobs&Braces » 12. Jan 2021, 19:18

Schiefer-Kintsugi klingt mega :shock: :shock: <3
Allerdings solltest du bedenken, dass Schiefer ein sehr poröses Schichtgestein ist. Wenn du also Ränder zusammenklebst kann es sein, dass sich der Kleber wieder löst und dabei einige Stücke der Platte mitnimmt. Ich würde auf jeden Fall von hinten etwas verstärkendes dagegen kleben.

An 2K Kleber kann ich dir diese kleinen Doppel-Spritzen aus dem Baumarkt empfehlen. Das sind nur kleinstmengen. Allerdings weiß ich nicht wie und ob der sich färben lässt.

Ich kann aber morgen mal einen Schieferdecker fragen, womit er kleben würde.
(90% der anderen Kollegen würden vermutlich sagen: Silikon, oder "Klebt&Dichtet" :lol: )
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5296
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon aprilnärrin » 12. Jan 2021, 21:08

Flocke hat geschrieben:
12. Jan 2021, 18:25
Ich hab früher Uhu-Alleskleber verwendet, das hat auch gut funktioniert.
Der einzige Nachteil _könnte_ sein, dass der Uhu-Alleskleber im Laufe der Zeit vergilbt, das dürfte dem Schmuckkleber nicht passieren. Habe aber auch keine empirische Verifikation dafür. Muss also nicht. Könnte aber eventuell.
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

#FrauenLesen! -- Ein Stick- und Lese-WIP

Benutzeravatar
Eladora
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4779
Registriert: 28. Mai 2007, 18:48

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Eladora » 14. Jan 2021, 10:49

Danke für eure Ideen und Einschätzungen! Ich werde mir beim nächsten Materialkauf was mitbestellen. :)
Do no harm, but take no shit.

Benutzeravatar
KimKong
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2748
Registriert: 5. Jul 2006, 18:41

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon KimKong » 14. Jan 2021, 12:54

Auch von mir danke, ich habe durch den Austausch eine tolle Idee bekommen ( Holzscheibe mit natürlichen Löchern - statt Resine besorgen zum Löcher füllen das Nagellack Gel aufbrauchen und in der UV Lampe aushärten lassen, statt das das Zeug hier noch weiter herumsteht) :D

Gesendet von meinem CS40 mit Tapatalk

The Wheel of time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again. In one Age, called the Third Age by some, an Age yet to come, an Age long past, a wind rose in the Mountains of Mist... RIP Robert Jordan

Benutzeravatar
Levanna
***
***
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 840
Registriert: 14. Jun 2006, 20:27

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Levanna » 14. Jan 2021, 16:27

Hallo ihr Lieben,
ich würde gern ein Grablicht selber machen, also etwas, was bei Wind und Regen draußen stehen und sicher brennen kann.
Habe im Internet dazu leider überhaupt keine Anleitungen finden können - was mich irgendwie wundert, weil es doch sonst so viele Upcycling- und DIY-Projekte mit sowas gibt... Vielleicht habe ich irgendwie nach den falschen Begriffen gesucht? :gruebel:

Meine Idee wäre jetzt gewesen, ein großes Schraubglas zu nehmen (typische Gurkenglas-Größe) und da statt des Deckels eine (saubere) Thunfischdose falsch herum drauf zu setzen, in deren Seiten Löcher gebohrt sind... So dürfte von oben kein Wasser reinkommen und Sauerstoff kommt trotzdem dran.
Mein Gedanke war nur: übersehe ich dabei irgendeinen Denkfehler? Könnte sich das vielleicht irgendwie zu stark erhitzen oder so? :gruebel:

Habt ihr damit Erfahrungen oder vielleicht andere Ideen für ein selbstgemachtes Grablicht/Windlicht?

Liebe Grüße,
Levanna

Benutzeravatar
Lenmera
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5563
Registriert: 17. Feb 2011, 10:37

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Lenmera » 1. Feb 2021, 18:59

Levanna hat geschrieben:
14. Jan 2021, 16:27
Habt ihr damit Erfahrungen oder vielleicht andere Ideen für ein selbstgemachtes Grablicht/Windlicht?

Liebe Grüße,
Levanna
Grundsätzlich funktioniert das schon so. Aber ich würde es trotzdem nicht unbeaufsichtigt brennen lassen. Der Deckel wird verdammt heiß. Die Hitze reicht aus, um unseren Teich bei -10 °C ein Stück weit eisfrei zu halten.



Ich habe selbst eine Frage:
Unf zwar habe ich eine sehr tolle Stehlampe, die leider golden ist. Ins neue Schlafzimmer passt sie nur in Silber oder schwarz.

Spricht etwas dagegen das Metall einfach mit Sprühlack zu bearbeiten?
Ich würde gerne nutzen was ich hier habe, daher war meine erste Idee Sprühlack.
Für aufwändige Dinge in Richtung mehrere Lagen pinseln, habe ich momentan auch nicht die Ressourcen, muss ich gestehen. Aber wenn es eh zum scheitern verurteilt ist, lasse ich es lieber gleich.
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Ghastly Bespoke
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3091
Registriert: 27. Mär 2004, 17:52

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Ghastly Bespoke » 1. Feb 2021, 19:05

Also ich habe schon öfter Metalldosen schwarz angesprüht und das hat bis jetzt immer sehr gut gehalten und sieht schick aus, auch ohne anschleifen oder grundieren.
Der Mensch an sich ist ein einfacher Haufen Gefühl, der bedient werden will.


Zurück zu „Fragen und Antworten - DIY“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste