Seite 77 von 77

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Verfasst: 1. Jul 2020, 19:15
von Nephilia
Lenmera hat geschrieben:
1. Jul 2020, 18:39
Ich hab den hier:
https://www.naehpark.com/prym-rollschne ... lschneider

Und bin damit sehr zufrieden! Liegt gut in der Hand und kommt durch alles durch ohne Anstrengung.
Kleiner würde ich ihn nicht wollen. Und die automatische Klingenversenkung finde ich sehr praktisch. Mir fällt das Teil regelmäßig runter oder liegt irgendwo dazwischen, das war sonst nicht so lustig...
Danke, meine Liebe. :knuddel:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Verfasst: 1. Jul 2020, 21:16
von trulla_vom_berg
Ich hab die Rollschneider von Olfa in beiden Größen, nutze für Stoff aber fast nur den kleineren, weil ich ihn handlicher finde. Klingen gibt es hier auch im Baumarkt und in den Bastelläden.

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Verfasst: 1. Jul 2020, 22:10
von MissTungsten
Lenmera hat geschrieben:
1. Jul 2020, 18:39
Ich hab den hier:
https://www.naehpark.com/prym-rollschne ... lschneider

Und bin damit sehr zufrieden! Liegt gut in der Hand und kommt durch alles durch ohne Anstrengung.
Kleiner würde ich ihn nicht wollen. Und die automatische Klingenversenkung finde ich sehr praktisch. Mir fällt das Teil regelmäßig runter oder liegt irgendwo dazwischen, das war sonst nicht so lustig...
Die automatische Versenkung würde ich definitiv auch empfehlen!

Ich hab einen großen und einen kleinen, für kleinere Sachen ist es dann doch besser eine kleinere Klinge zu haben. Außerdem habe ich noch eine wellige Klinge zum wechseln für den großen.

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Verfasst: 4. Jul 2020, 08:53
von Nephilia
Vielen Dank euch! ich hab mir den verlinkten Rollscheider geholt und gestern gleich ausprobiert. Der ist 100% besser als mein Alter!!!

Auch zusammen mit KARL (der Abstandshilfe) funktioniert das Zuschneiden einwandfrei.
Vielen, vielen Dank! :knuddel:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Verfasst: 31. Jul 2020, 20:23
von ¡s¢htar
Hallo ihr lieben,

so ganz richtig ist eine Frage hier nicht aufgehoben, aber ich weiss gerade nicht, wo sonst.
Ich hab mir einen befuellbaren MMA Dummy geholt und weiss nicht, wie ich ihn am besten und kostenguenstigsten befuelle, Styrokuegelchen waeren vermutlich der normale Weg. Fuellwatte der beste, aber auch teuerste.Oekologisch waere auch toll. Vielleicht nehm ich auch Stoffreste...

Das ist der suesse uebrigens
https://favuke.com/products/canvas-grap ... 6055900230

Hat jemand von euch eine Idee?

Liebe Gruesse

Caro

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Verfasst: 31. Jul 2020, 21:09
von Ravna
¡s¢htar hat geschrieben:
31. Jul 2020, 20:23
Hallo ihr lieben,

so ganz richtig ist eine Frage hier nicht aufgehoben, aber ich weiss gerade nicht, wo sonst.
Ich hab mir einen befuellbaren MMA Dummy geholt und weiss nicht, wie ich ihn am besten und kostenguenstigsten befuelle, Styrokuegelchen waeren vermutlich der normale Weg. Fuellwatte der beste, aber auch teuerste.Oekologisch waere auch toll. Vielleicht nehm ich auch Stoffreste...

Das ist der suesse uebrigens
https://favuke.com/products/canvas-grap ... 6055900230

Hat jemand von euch eine Idee?

Liebe Gruesse

Caro
Füllwatte in größeren Mengen ist garnicht so teuer, wie man immer denkt. Ich hab ich letztens auch via Ebay bei einem Hersteller direkt gekauft udn war überrascht. Manche Läden, die Schaumstoffe verkaufen, haben sonst auch so Schaumstoffreste/Flocken. Ggf. mal nachfragen.

Für Ökologisch fällt mir noch Hanfdämmung ein, sowas in der Art, könnte evtl. auch gehen, wenn der Dummy dicht genug ist, dass nichts durchpiekst: https://www.ebay.de/itm/Stopfhanf-Therm ... SwPcVVjU1u

Ich habe übrigens auch schonmal Stoffreste (vorher zerschnitten) und Füllwatte gemischt genommen für ein etwas härteres Kissen. Alte kaputte Kleidung geht da sicher auch gut.

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Verfasst: 2. Aug 2020, 21:26
von Morag vom Rabenholz
Hat schon jemand Erfahrung Seamwork gemacht?
Lohnt sich das?

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Verfasst: 3. Aug 2020, 14:25
von fiona
Zu Seamwork weiß ich leider nichts.

Ich hab eine Frage an die Linkshänder*innen hier: Ich hab von einer Großtante zwei verschiedene Schneiderscheren geerbt, mit denen ich sehr zufrieden bin, aber jetzt hätte ich gerne zusätzlich eine kleine spitze Stickschere. Da finde ich irgendwie gar nichts für Linkshänder*innen. Wie macht ihr das? Habt ihr eine Quelle für, vielleicht sogar schöne, Stickscheren für Linkshäner*innen? Funktionieren die für Rechtshänder für euch? Oder habt ihr eine andere Lösung? Ich hab auch schon überlegt, eine Nagelschere zu kaufen, oder wäre das eine blöde Idee?

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Verfasst: 3. Aug 2020, 17:02
von Constanze
Ich benutze seit eh und je normale Stickscheren. Abgesehen von der Klingenseite haben die Stickscheren ja keine Ausrichtung der Griffe, wie es Zuschneidescheren haben. Aber auch bei letzterer hatte ich lange (bis letzte Woche :lol: ) eine vom Griff her symmetrische Standardschere, also für Rechtshänder ohne geformten Griff.

Allerdings muss ich dazu erwähnen, dass meine Mutter so doppelt teures Spezialzeug immer unnötig fand, so dass ich als Kind und seither immer mit normalen, symmetrischen Rechtshänderscheren geschnitten habe. Ich habe mir daher angewöhnt, die Kraft entsprechend etwas seitlich anzuwenden, so dass ich heute bei billigen Linkshänderscheren die Klingen auseinanderdrücke. Falls du nur Linkshänderscheren gewöhnt bist, kann dir das mit einer Rechtshänderschere vielleicht auch passieren.

Sonst würde ich dir zu einer normalen Stickschere raten. Im Gegensatz zu Schneiderscheren haben die ja auch kaum Gewicht und man schneidet nicht längere Strecken damit.

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Verfasst: 4. Aug 2020, 14:19
von deepdarksin
Ich nutze seit jeher eine sehr feine Nagelschere (so ähnlich), hab da keinen wirklichen Unterschied zu Stickscheren feststellen können bisher. (Ich bin Rechtshänder, falls das von Belang ist.)

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Verfasst: 5. Aug 2020, 11:41
von Zetesa
Ich benutze auch ne Stickschere für Rechtshänder, da ich meist nur einzelne Fäden damit schneide, finde ich sie gut nutzbar. Allerdings hab ich auch seit über 20 Jahren keine Linkshänderschere mehr, Stoff schneide ich zum Großteil mit dem Rollschneider, der ist schnell umgebaut.

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Verfasst: 5. Aug 2020, 14:23
von fiona
Okay danke. Dann versuche ich es mal mit einer Stickschere für Rechtshänder*innen. Ich komme sonst mit Rechtshänderscheren überhaupt nicht zurecht. Deshalb hab ich mich das irgendwie nicht getraut.