Möbel streichen - Fragen einer Ahnungslosen

Alles was das Umarbeiten und Umstylen fertiger Kleidungsstücke angeht, außerdem Dekotechniken mit/auf Stoff wie zB Schablonieren oder Färben

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Luthya
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3371
Registriert: 9. Feb 2006, 18:46
Postleitzahl: 22041
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Möbel streichen - Fragen einer Ahnungslosen

Beitrag von Luthya »

Schattenkatze hat geschrieben:
29. Feb 2020, 22:43
Fräulein Rapunzel hat geschrieben:
29. Feb 2020, 13:07
Der Mann (Tischler) sagt, man kann das ohne anschleifen machen, wird aber im Zweifelsfall nicht so lange halten und wahrscheinlich teilweise abblättern. An sich würde ich auch immer anschleifen, aber wenn das für dich ausgeschlossen ist, würde ich es auch auf einen Versuch ankommen lassen.
Kreidefarben in jeglicher Tönung findest du bei Miss Pompadour.
Ich wollte da eigentlich schon lange mal bestellen um unseren Fliesenboden im Bad zu streichen, aber andere Sachen hier im Haus haben Vorrang.
Oh kurz dazwischen hüpfen, man kann damit Fliesen streichen? Und es ist nicht so wiederlich stinking wie Fliesenlack?
Ich habe bei denne uach noch nicht bestellt, aber die haben wohl nen Beratungsservice (falls du konkrete fragen hast) und auf Facebook findet man jede Menge cooler Kundenprojekte (viele auch mit gestrichenen Fliesen, falls du Inspiration suchst).
Ich verlasse mich auf meine Sinne - Irrsinn, Wahnsinn, Blödsinn.

Cyra
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2297
Registriert: 18. Aug 2012, 23:45
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Möbel streichen - Fragen einer Ahnungslosen

Beitrag von Cyra »

Lenmera hat geschrieben:
29. Feb 2020, 14:29
Eure Tipps sind echt Gold wert!

Ich wollte eigentlich mit einem leicht strukturierten Schwamm arbeiten, ich mag so unruhige Oberflächen recht gern. Wäre das mit Acryllack möglich?
Soweit ich weiß kann man die Farben wirklich untereinander mischen und ich würde gerne nass in nass arbeiten.
Farbe mit Schwamm auftupfen sollten prinzipiell gehen. Da musst du einfach ein bischen rumtesten, was die passende Konsistenz und Farbmenge ist. Ob das mit nass in nass so funktioniert, hab ich aber ein bischen Zweifel, alle Acryllacke, die ich bisher verarbeitet hab, waren sehr schnell trocken.

Antworten